Schusswaffe sichergestellt.

Schweinfurt, Obere Straße. Am Wochenende konnte eine aufmerksame Zeugin beobachten wie ein Mann augenscheinlich mit einer Langwaffe von seinem Balkon aus auf Tauben schoss. Kurz darauf fand die Zeugin eine verstorbene und eine verletzte Taube in unmittelbarer Nähe auf. Dem ersten Anschein nach wurden sie durch Projektile verletzt beziehungsweise getötet.
Eine verständigte Tierliebhaberin brachte die verletzte Taube sofort zum Tierarzt zur Erstversorgung, weiterhin verständigte sie die Polizei über das Geschehen. Ein 74-jähriger Tatverdächtiger konnte kurz darauf in seiner Wohnung angetroffen werden. Bei der Durchsuchung konnte ein Kleinkalibergewehr mit Schalldämpfer und Zielfernrohr aufgefunden und sichergestellt werden welches als Tatmittel in Frage kommen würde. Weiterhin konnten mehrere Verstöße über die Lagerung von Schusswaffen nach dem Waffengesetz festgestellt werden. Der Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz und dem Waffengesetz strafrechtlich verantworten. Eine Überprüfung der Zuverlässigkeit weiterhin Waffen besitzen zu dürfen wird ebenso in die Wege geleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Schweinfurt