Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 16.04.2021

Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck

Internationaler Haftbefehl
Ein mit Haftbefehl gesuchter Rumäne wurde in der Nacht auf Freitag bei einer Kontrolle auf der A 7 festgenommen. Der Gesuchte war mit einem BMW auf der A 7 Richtung Würzburg unterwegs, als er von Beamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck angehalten wurde. Nach dem 29-Jährigen wird in Frankreich wegen insgesamt 56 Eigentumsdelikten gefahndet. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt.

 

Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck

Gefälschter Führerschein
Eine Fahndungsstreife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck kontrollierte am Donnerstagvormittag auf der A 7 einen Kleintransporter mit Anhänger aus Hessen. Bei der Überprüfung der Fahrerlaubnis stellte sich heraus, dass der 35-Jährige einen total gefälschten lettischen Führerschein vorzeigte. Der falsche Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Fahrer muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Für die Weiterfahrt musste seine Firma einen Ersatzfahrer schicken.

 

Landkreis Schweinfurt, A 70, Schweinfurt

Drogenfahrt
Ein 35-jähriger Fahrer war mit seinem Pkw auf der A 70 Höhe Schweinfurt-Hafen Richtung Bamberg unterwegs, als er von einer Streife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck angehalten wurde. Bei der Kontrolle wurden Anzeichen auf Drogenkonsum festgestellt. Dies gab der Industriemechaniker aus dem Landkreis Bad Kissingen auch zu. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Pkw-Schlüssel sichergestellt. Auf der Dienstelle in Werneck folgten Blutentnahme und Anzeige.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 16.04.2021

Weiterfahrt wurde unterbunden

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizeiinspektion Hammelburg in der Nacht zum Freitag bei einem 40-jährigen Fahrzeugführer Auffälligkeiten fest, die auf einen zeitnahen Drogenkonsum hinwiesen.
Seine Weiterfahrt wurde unterbunden und der Pkw verkehrssicher abgestellt. Im Krankenhaus Hammelburg wurde eine Blutentnahme bei dem Mann durchgeführt. Ob eine Anzeige auf ihn zukommt, hängt vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab.

Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit, welche in der Regel mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld geahndet wird.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 16.04.21

Unfallflucht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Vermutlich beim Rückwärtsfahren ist Donnerstagnachmittag in der Zeit zwischen 13.00 und 15.00 Uhr in der Straße „Mittelberg“ ein unbekannter Fahrzeugführer in eine Steinrabatte nebst Thuja-Hecke gefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden von geschätzt 1.000 € zu melden. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060 erbeten.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 16.04.2021

Kleinkraftrad ohne gültiges Versicherungskennzeichen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Lohstraße in Mellrichstadt stoppte die Streife am Donnerstagabend ein 44-Jähriger mit seinem Kleinkraftkrad. Zum Kontrollzeitpunkt war am Krad ein Kennzeichen aus dem vergangenen Jahr angebracht. Somit bestand kein gültiger Versicherungsschutz. Die Weiterfahrt mit der Honda wurde dem 44-Jährigen untersagt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Mit Stuhl Tür beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine Meinungsverschiedenheit zwischen zwei Parteien führte am Donnerstagnachmittag zu einer Sachbeschädigung. In Folge des Streites schlug ein 20-Jähriger mit einem Stuhl gegen die geschlossene Bürotür eines 55-Jährigen. Es entstand ein Schaden im unteren dreistelligen Bereich. Der Geschädigte erstattete daraufhin Anzeige wegen Sachbeschädigung.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 16.04.2021

Aus dem Stadtgebiet

Tageseinnahmen aus unverschlossenem Pkw entwendet

Schweinfurt, Hauptbahnhofstraße. Am Donnerstag in der Zeit von 18.45 bis 18.55 Uhr räumte der Geschädigte, ein Betreiber eines Schnellimbisses, am Kaufland-Parkplatz Waren in sein in der Nähe befindlichen blauen Mercedes Vito Tourer. Kurz zuvor hatte er seine Tageseinnahmen in Höhe von 750 Euro in einer schwarzen Bauchtasche auf dem Beifahrersitz verstaut und vergessen den Fahrgastraum zu verschließen. Diesen Augenblick nutzte ein bisher unbekannter Dieb um die Bauchtasche mit dem Bargeld zu entwenden.

Fallrohre bei EDEKA-Markt entwendet

Schweinfurt, Oskar-von-Miller-Straße. In der Zeit von Mittwochmittag bis Donnerstagfrüh kam es zu einem Diebstahl von vier Metallfallrohren die an einer Dachrinne des EDEKA-Marktes in der Oskar-von-Miller-Straße angebracht waren. Der oder die Täter zogen die besagten Rohre aus deren Halterungen und entwendeten diese und verursachten so einen Schaden von 400 Euro.

Verkehrsgeschehen:

Stoßstange angefahren, Verursacher flüchtig

Schweinfurt, Cuspinianstraße. Von Mittwochmorgen bis Donnerstagfrüh parkte die Geschädigte ihren roten Opel Adam ordnungsgemäß in der Cuspinianstraße. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug kam musste sie einen frischen Unfallschaden an der linken Seite der vorderen Stoßstange feststellen. Der Verursacher hatte sich bereits entfernt und verursachte einen Schaden von 1.000 Euro.

Aus dem Landkreis

Straßenspiegel durch Unbekannten zerstört

Gochsheim, Schweinfurter Straße. Am Montag um 14.20 Uhr konnte ein Zeuge einen bisher unbekannten Täter dabei beobachten wie dieser einen Straßenspiegel, der zur besseren Sicht einer Ausfahrt diente, zerstörte und so einen Schaden von 500 Euro verursachte. Gleich nach der Tat konnte der Unbekannte flüchten.

Ladendiebstahl für fast 1.000 Euro

Sennfeld, August-Borsig-Straße. Am Donnerstag gegen 18.15 Uhr konnten zwei männliche Personen bei einem Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt beobachtet werden. Bevor sie von Mitarbeitern des Geschäftes angehalten werden konnten stiegen sie in einen blauen Opel und fuhren davon. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung der Polizei war erfolgreich. Das genannte Fahrzeug konnte kurz darauf angehalten und die beiden Insassen kontrolliert werden. Hier schlug den Polizisten auch noch eine deutliche Alkoholfahne des Fahrers entgegen. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte dieser aber, deswegen wurde eine Blutentnahme die Folge.

Bei der Durchsicht des Fahrzeugs konnte das besagte Diebesgut aus dem Drogeriemarkt aufgefunden und sichergestellt werden. Die Auffindesituation im Fahrzeug ließ auf eine Diebstour der beiden Tatverdächtigen schließen, da im Fahrzeug noch mehrere Gegenstände von diversen anderen Drogeriemarktketten und Einzelhändlern aufgefunden werden konnten. Das Gesamtvolumen der entwendeten Gegenstände lag bei knapp unter 1.000 Euro. Die Ermittlung der Geschädigten ist nun Aufgabe der Polizei.

Graffiti-Sachbeschädigungen an der Schwebheimer Grundschule

Schwebheim, Schulstraße. Im Verlauf des Mittwochs besprühte ein bisher unbekannter Täter am Sportplatz der Grundschule von Schwebheim eine Holzhütte, eine Parkbank und ein Schild mit schwarzer Farbe und verursachte so einen Schaden von 1.000 Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 16.04.2021

Verkäuferin angespuckt und geschlagen

Zeil am Main – Am Donnerstagnachmittag um 15:15 Uhr kam es in einem Einkaufsmarkt in der Sander Str. zu einer vorsätzlichen Körperverletzung. Ein Unbekannter tauschte in der Filiale eine zerschlissene Hose ein und wurde dabei gegenüber der Kassiererin verbal aggressiv. Nachdem er auch noch gegen die Plastikscheibe schlug, wurde er von einer Verkäuferin gebeten das Geschäft zu verlassen und sie begleitete ihn nach draußen. Auf dem Parkplatz spuckte der Unbekannte der 37-jährigen Verkäuferin ins Gesicht und schlug mit der Faust gegen die linke Schulter. Anschließend fuhr er mit dem Fahrrad in Richtung Sand davon.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Blaue Wollmütze, graue Jacke mit Kapuze, sehr altes Fahrrad mit braunem Karton auf dem Gepäckträger, Schnurrbart und Sonnenbrille.

Einbruch in Gartenhütte

Prappach – Am Donnerstagmittag um 11:30 Uhr meldete sich eine Grundstückseigentümerin, die angab, dass unbekannte Täter in ihre Gartenhütte am Wachthügel eingebrochen sind. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 21.01.2021 und 13.04.2021. Die Täter, vermutlich vier Jugendliche, traten das an der Tür angebrachte Holzbrett ein und verschafften sich somit Zutritt in die Hütte. Zurückgelassen wurden mehrere Bierflaschen, Zigarettenstümmel, eine ältere Wasserpfeife sowie Schafkopfkarten. Das Motiv dürfte die abgelegene Lage hinsichtlich der Kontaktbeschränkungen sein, so vermutet es die Polizei. Der Sachschaden an der Gartenhütte beträgt ca. 100 Euro.

Fischerhütte mit weißer Farbe beschmiert

Knetzgau – Im Kappelweg wurde im Tatzeitraum 10.04.2021 – 13.04.2021 eine Fischerhütte durch Graffiti beschmiert. Der unbekannte Täter verwendete hierbei weiße Farbe und besprühte das Tor und die Fassade der Hütte mit diversen Aufschriften. Der Schaden beträgt in etwa 200 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 entgegen.

Wildunfälle

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt elf Wildunfälle. Hierbei wurden zehn Rehe und eine Wildtaube getötet. Der außergewöhnlich hohe Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 35.000 – 40.000 Euro. Die Wildunfälle ereigneten sich nahezu alle auf besonders gekennzeichneten Strecken.

 

 

Pressebericht der PI Kitzingen vom 16.04.21

Verkehrsgeschehen

Am Donnerstag ereigneten sich im Landkreis Kitzingen insgesamt fünf Verkehrsunfälle. Bei zwei Unfällen flüchteten die Verursacher.

Unfallfluchten

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 15.04.2021 um 15:02 Uhr, ereignete sich in der Friedensstraße an der Bushaltestelle gegenüber des Bahnhofs eine Verkehrsunfallflucht. Ein Zeuge beobachtete, wie ein schwarzer Pkw, Mazda, aufgrund unzureichender Sicherung vom dortigen Parkplatz rückwärts rollte. Dort stieß der Pkw gegen einen dort parkenden, leeren Linienbus. Der Fahrzeugführer des Mazdas stieg aus und begutachtete den entstandenen Schaden. Im Anschluss entfernte sich der 75-jährige Mann mit seinem Pkw unerlaubt von der Unfallstelle. Die Ordnungshüter konnten aufgrund des mitgeteilten Kennzeichens und der Personenbeschreibung den Fahrzeuglenker ermitteln. Diesen erwartet nun eine Strafanzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 Euro.

Prichsenstadt, Lkr, Kitzingen – Am 15.04.2021 um 14:30 Uhr, ereignete sich in der Gerbergasse eine Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte mit seinem weißen Kleintransporter eine Natursteinmauer und brachte diese teilweise zum Einsturz. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge konnte den Vorfall beobachten und teilte den aufnehmenden Ordnungshütern den weißen Kleintransporter mit der Aufschrift AGIP und dem Teilkennzeichen WÜ-??? mit. An der Mauer entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.
Hinweise zum Verkehrsunfall erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Unfall beim Abbiegen

Großlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Nachmittag des Donnerstags ereignete sich an der Einmündung zur Hauptstraße/Schwarzacher Straße ein Verkehrsunfall. Der 49-jährige Fahrzeuglenker eines Sattelzuges bog nach links in die Schwarzacher Straße ab. Hierbei touchierte der Mann aus Unachtsamkeit mit seinem Auflieger eine dortige Grundstücksmauer. Außerdem wurde noch ein Verkehrszeichen verbogen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 Euro.

Fehler beim Ausfahren

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagnachmittag um 14:30 Uhr, ereignete sich in der Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall. Eine 23-jährige Fahrzeugführerin übersah beim Ausfahren mit ihrem Pkw aus dem REWE-Parkplatz einen von links kommen Vorfahrtsberechtigten Skoda. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtschaden von 8000 Euro.

Wildunfall

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am späten Abend des Donnerstages ereignete sich auf der Staatsstraße 2270 zwischen Kitzingen und Mainstockheim ein Wildunfall. Hier kreuzten mehrere Rehe die Fahrbahn. Hierbei wurde ein Reh vom heranfahrenden Pkw erfasst und überlebte den Aufprall nicht. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro.

Diebstahl

Diebstahl aus Handtasche

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Bereits am 14.04.2021 um 17:00 Uhr, kam es im Hans-Zander-Weg zu einem Diebstahl. Eine 18-jährige Frau stellte an der Bushaltestelle des Landschulheimes ihre Handtasche auf dem Boden ab. In einem unbeobachteten Moment entwendete ein bislang unbekannter Täter aus der Handtasche eine darin befindliche Geldbörse samt Inhalt. Der Beuteschaden beträgt etwa 60 Euro.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.-Nr. 09321/141-0.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 16.04.2021

Landkreis Bamberg

Verkehrsunfälle

Beim Überholen nicht aufgepasst
Stettfeld Beim Ausscheren nach links, zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw, übersah am Donnerstagabend der 59jährige Fahrer eines Mercedes auf der A 70, Richtung Schweinfurt, den dort schnell herannahenden BMW eines 28jährigen Fahrers, der nicht mehr Abbremsen oder Ausweichen konnte. Es kam zum massiven seitlichen Zusammenstoß bei dem Sachschaden von rund 25000 Euro entstand.

Sonstiges

Trotz Fahrverbot gefahren
Scheßlitz Obwohl für ihn ein aktuelles Fahrverbot in Deutschland besteht, war ein 37jähriger Pole am Steuer seines Kleintransporters auf der A 70, Richtung Bayreuth, unterwegs, als er Donnerstagvormittag am Parkplatz Giechburgblick-Süd von Schleierfahndern der Autobahnpolizei kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbot folgt.

 

Pressebericht vom 16.04.2021

Maßbach

Unerlaubte Müllentsorgung

Im Waldstück „Massberg“ wurden im Laufe des Monats April durch eine unbekannte Person mehrere Fahrzeugkarosserieteile illegal entsorgt. Die Fahrzeugteile wurden in unmittelbarer Nähe eines Waldweges abgelagert. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0.

 

Oerlenbach

Rangierfehler

Beim Rangieren im Bereich einer Tankstelle in der Straße An der Heide stieß am Donnerstag, gegen 17.40 Uhr, eine Seat-Fahrerin gegen den dahinter geparkten Pkw Audi. Dabei entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 16.04.2021

Fußgängerin übersehen

Karlstadt, Ldkr. Main-Spessart. Am Donnerstag übersah gegen 15:25 Uhr ein 49-jähriger Mann, der in Karlstadt mit einem Kleintransporter von der alten Bahnhofstraße nach links in die Ringstraße abbog, eine 79-jährige Frau, welche an der Einmündung die Ringstraße auf dem Fußgängerweg überquerte. Der Sprinter stieß gegen die Frau, welche durch den Anstoß zu Fall kam. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.