Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Themenwoche Alpha-Projekt

Schweinfurt: Themenwoche Alpha-Projekt

139
Symbolfoto: © PRIMATON

Offene Soziale Dienste Schweinfurt

Themenwoche Alpha-Projekt: Lesen, Schreiben, Rechnen.

Kennen Sie diese Sätze: „Können Sie mir das Formular eben ausfüllen? Die Schrift ist so klein.“ oder „Das Formular nehme ich mit, ich mache das zu Hause.”? Jeder siebte erwachsene Deutsche hat Probleme mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen.

„Nicht richtig Lesen und Schreiben zu können ist leider immer noch ein sehr heikles Thema und Menschen haben Ängste und Hemmungen, offen zuzugeben, dass sie Probleme haben und sich Hilfe zu suchen.“ Sabina Klüpfel, Sozialpädagogin bei den Offenen Sozialen Diensten der Diakonie Schweinfurt weiß, wovon sie redet. Sie und ihre Kollegin Monika Hofmann sind für das Alpha Projekt Lesen, Schreiben, Rechnen für Erwachsene in den Mehrgenerationenhäusern Schweinfurt und Schwebheim zuständig. Sie beraten und unterstützen Menschen, jetzt ihre Probleme anzugehen und mit der richtigen Begleitung besser Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.

6,2 Millionen Menschen oder 12,2 Prozent aller erwachsenen Deutschen haben Probleme mit dem Lesen, Schreiben oder Rechnen. Damit verbunden ist oft ein Verzicht, am öffentlichen Leben teilzunehmen. Menschen meiden alltägliche Situationen, in denen sie lesen müssen. Das kann schon beim Bahnfahren anfangen oder ein Restaurantbesuch sein, wenn das Bestellen mit der Speisekarte Probleme bereitet. Auch auf der Arbeit halten sie oft die Kollegen auf Abstand, um ihre Probleme nicht offen zugeben zu müssen. Dabei sind die Methoden, die eigenen Schwächen zu verbergen, durchaus sehr kreativ.

Oft haben Menschen mit Lese- oder Schreibschwäche einen oder mehrere Verbündete. Das kann der Ehepartner oder ein anderes Familienmitglied sein, die unterstützen, wenn Hilfe benötigt wird. Betroffene befürchten oft Ablehnung oder gar Stigmatisierung. Dabei ist es nie zu spät, Lesen und Schreiben richtig zu lernen.

Es ist jetzt der richtige Zeitpunkt, Probleme beim Lesen, Schreiben oder Rechnen anzugehen. „Wenn Sie jemanden kennen, der Unterstützung benötigt, geben Sie diese Infos doch einfach weiter. Ein erstes Gespräch kann selbstverständlich auch anonym am Telefon erfolgen.“ ermutigt Monika Hofmann.

Kontaktdaten:
Sabina Klüpfel (Schweinfurt) 09721/2087-401 oder 0151/65451501
Monika Hofmann (Schwebheim) 0151/27156196

Mehr Informationen über das Alpha-Projekt und alle weiteren Beratungsangebote der Offenen Sozialen Dienste der Diakonie Schweinfurt erhalten Sie unter www.soziale-dienste-schweinfurt.de

Quelle: Offene Soziale Dienste der Diakonie Schweinfurt