Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

314
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 30.03.2021

Verkehrsunfall – Flüchtiger gestellt
B 286, Schwebheim. Am Montag, gegen 16:00 Uhr, kam es auf der Schnellstraße zu einem Unfall. Ein Mercedes-Fahrer fuhr von Schweinfurt kommend in Richtung Gerolzhofen und überholte einen Lkw. Als er sich auf Höhe des Führerhauses befand, zog die Sattelzugmaschine nach links und streifte den rechten Außenspiegel des Pkw. Der Lkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Er konnte an der Autobahn-Anschlussstelle Wiesentheid angehalten werden. Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht wird erstattet.
Schadenshöhe am Pkw ca. 300 €.

Verkehrsunfall – Fahrradhelm verhindert Schlimmeres Herlheim. Am Montagnachmittag war ein 4jähriges Mädchen im Ortsbereich Herlheim mit ihrem Fahrrad unterwegs. Im Schulweg kam sie in einer Kurve zu Fall und zog sich Abschürfungen im Gesichtsbereich zu. Glücklicherweise trug sie einen Helm und verhinderte Schlimmeres. Sie wurde zur Abklärung der Verletzungen mit dem Rettungsdienst in die Kinderklinik nach Würzburg gebracht.

Jagdkanzel beschädigt
Gerolzhofen/Brünnstadt. Im Bereich des Waldgebietes Gerolzhofen/Brünnstadt beschädigten bislang unbekannte Täter in der Zeit vom 25. bis 29.03.2021 eine fahrbare Jagdkanzel. Der Schaden wird auf ca. 200 € geschätzt.
Zeugen, die Hinweise auf den/die Täter geben können, möchten sich mit der Polizei unter Tel. 09382/9400 in Verbindung setzen.

Ölspur – Feuerwehr im Einsatz
Traustadt. Die FFW Donnersdorf musste am Montagmittag nach Traustadt ausrücken. An einem Lkw platze ein Schlauch und es trat Öl aus und verunreinigte die Fahrbahn. Dieses wurde abgebunden und die Fahrbahn gereinigt. Die Feuerwehr war mit 7 Mann im Einsatz.

Schwerlastverkehr – mehrere Geschwindigkeitsverstöße Kolitzheim. Am späten Montagabend hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen eine Sattelzugmaschine an. Während der Verkehrskontrolle stellten die Beamten mehrere Geschwindigkeitsverstöße fest. Eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung wird erstattet.

Fahrräder entwendet
Kolitzheim. Aus der verschlossenen Garage eines Anwesens Am Felsenkeller wurden 2 schwarze Fahrräder, Pedelecs, im Gesamtwert von 6500 € entwendet. Wer hat in der Zeit von Sonntag, 28.03.21, 17:30 Uhr bis Montag, 29.03.21, 16:30 Uhr, Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Verbleib der Räder geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.

 

 

Pressebericht der PI Bad Kissingen vom 30.03.2021

Bad Kissingen

Sachbeschädigung an einem Verkehrsschild

Ein Heranwachsender hatte am Montagabend seinen Geburtstag mit reichlich Alkohol gefeiert. Weil er sein Temperament nicht zügelte, stieß er ein mobiles Verkehrsschild um. Das Schild konnte wieder an seinem Platz aufgestellt werden, jedoch entstand geringer Sachschaden.

Vorfahrt missachtet

Am Dienstagvormittag bog ein 29jähriger Fahrzeugführer von Wirmsthal kommend nach links auf die Bundesstraße 286 ab, um in Richtung Bad Kissingen weiterzufahren. Hierbei übersah er aber einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw, der von Oerlenbach fahrend, an der Kreuzung nach links abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß kam es zu Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 2000 Euro. Der Unfallverursacher muss jedoch mit einem Punkt in Flensburg und einer Geldbuße von 120 Euro rechnen.

Hund geschlagen

Am Montagabend, gegen 20:00 Uhr, wurde an einer Autowaschanlage in Bad Kissingen eine Frau von zwei Zeugen dabei beobachtet, wie sie ihren Hund mehrfach schlug. Da laut den Zeugen das Tier dabei litt, erstatteten die Zeugen Anzeige. Gegen die Hundehalterin wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Spitzwiese wurde am Montagnachmittag, in der Zeit von 12:30 – 13:00 Uhr, ein geparkter Seat Leon beschädigt. Der Verursacher gab sich nicht zu erkennen und entfernte sich von der Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise dazu machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971-7149-0 zu melden.

Bad Bocklet

Wildunfall

Am Montagabend fuhr ein 43-jähriger mit seinem Pkw Mini auf der Kreisstraße KG 16 von Großenbrach nach Bad Bocklet. Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang querte ein Reh die Fahrbahn und wurde frontal erfasst. Das Reh blieb zunächst im Graben liegen, entfernte sich dann aber im weiteren Verlauf in unbekannte Richtung. Am Mini entstand ein Sachschaden i. H. v. mehreren Hundert Euro.

Nüdlingen

Am Spiegel hängen geblieben

Am Montagmorgen kam es in der in der Nüdlinger Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein LKW-Fahrer sah einen entgegenkommenden Bus zu spät und versuchte deshalb nach rechts auszuweichen. Dort blieb er an dem Außenspiegel eines geparkten PKW hängen. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 250 €.

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 30.03.2021

Rehbock verursacht Wildunfall

Heustreu – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Wildunfall mit einem Rehbock ereignete sich am Dienstagmorgen auf der Staatsstraße zwischen Bad Neustadt und Heustreu. Das Tier, welches die Fahrbahn querte, wurde von einem Pkw erfasst. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Deutliche Fahrzeugmängel

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein VW-Golf-Fahrer wurde am Montagabend in der Schweinfurter Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fiel den Beamten auf, dass das Fahrzeug erheblich getunt wurde. Beispielsweise überschritt das Fahrwerk der Hinterachse das Maß der Tieferlegung, so dass am Hinterreifen deutliche Schleifrillen vorhanden waren. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und den Fahrer erwartet eine Anzeige.

Lkw in Schieflage – Ladung nicht richtig gesichert

Wegfurt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Durch einen Verkehrsteilnehmer wurde der Polizei am Montag mitgeteilt, dass auf der B 279 ein Lkw unterwegs sei, der augenscheinlich falsch beladen war. Durch die Streifenbesatzung konnte der stark nach links geneigte Lkw angehalten und kontrolliert werden. Da die Ladung durch den Fahrer nicht ordnungsgemäß gesichert war, wurde die Weiterfahrt unterbunden. Auf den Fahrer kommt ein Bußgeld zu.

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

Burglauer – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Hyundai-Fahrer parkte in der Zeit von Sonntag auf Montag seinen Pkw in der Schillerstraße. Neben ihm stand ein blauer Ford. Offensichtlich beim Rangieren blieb der Ford-Fahrer an dem Hyundai hängen, verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 200 Euro und entfernte sich von der Unfallstelle. Durch Recherchen der Polizei konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Gegen ihn wurde Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet.

Bei Rot über die Ampel

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro ereignete sich am Montag, um 19.10 Uhr, in der Meininger Straße. Ein 52-Jähriger fuhr auf der Hauptstraße von Brendlorenzen kommend in Richtung Herschfeld und musste an der roten Ampel anhalten. Als diese auf Grünlicht umschaltete, fuhr er los. Zur gleichen Zeit war ein Mercedes-Fahrer auf der Meininger Straße unterwegs und wollte in Richtung Wollbach. Der 86-Jährige übersah die rote Ampel und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, welche nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Einbruch in einer Hütte

Hohenroth – Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Zeit von Sonntag, 11.30 Uhr bis Montag, 17.30 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in eine Gartenhütte ein, welche als Bienenhaus genutzt wird. Diese steht in Verlängerung des Hangweges. Nach ersten Einschätzungen wurden keine Gegenstände entwendet. Der verursachte Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Wer hat im oben genannten Tatzeitraum Beobachtungen gemacht?
Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 30.03.2021

Unfallbeteiligter bislang unbekannt

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Der Fahrer eines VW Touran meldete am Montag bei
einer Polizeidienststelle an seinem Wohnort einen durch ihn verursachten Unfall. Dieser soll sich bereits am Sonntagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, in Hammelburg in der Danziger Straße oder Kissinger Straße ereignet haben.
Der Mann stieß beim Einparken gegen einen dahinter parkenden schwarzen VW Golf. Angaben zum amtlichen Kennzeichen des betreffenden Pkw konnte er aber nicht machen. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden an der Stoßstange.

Die Polizeiinspektion Hammelburg bittet den bislang nicht ermittelten Fahrzeughalter des
VW Golf, sich unter der Telefonnummer 09732 / 906-0 zu melden

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs?

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Bei einer Verkehrskontrolle im Hammelburger Stadtgebiet zeigten sich am Montagnachmittag bei einer 18-jährigen Autofahrerin im Rahmen durchgeführter Tests Auffälligkeiten, die einen zeitnahen Drogenkonsum vermuten ließen.
Sie musste daher eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ob eine Anzeige auf die Frau zukommt, hängt vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

Mit Sattelzugmaschine Pkw touchiert

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, gegen 15:30 Uhr, wollte der Fahrer einer Sattelzugmaschine von der Pfaffstraße kommend in die Vinzenz-Koch-Straße einbiegen. Dabei scherte das Heck des Sattelaufliegers linksseitig aus und touchierte die linke Seite eines BMW, welcher verkehrsbedingt in der Pfaffstraße halten musste. Während am Pkw ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstand, hielt sich der vom Auflieger mit ca. 200 Euro in Grenzen.

 

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 30.03.2021

Landkreis Haßberge, A 70, Theres

Unfallflucht auf der A 70
Am Montagnachmittag ereignete sich auf der A 70 an der Anschlussstelle Theres Richtung Schweinfurt ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Gegen 16:00 Uhr wurde ein schwarzer Audi von einem noch unbekannten Sprinter mit Anhänger überholt und geschnitten. Dadurch wurde der Audi-Fahrer aus dem Landkreis Würzburg nach rechts von der Fahrbahn gedrängt. Auf der Grünfläche zwischen Ab- und Auffahrt der Autobahn prallte der Audi gegen einen Anhänger einer Baufirma, die dort Bohrarbeiten durchführte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12000 Euro.
Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck sucht nun nach Zeugen des Unfalls. Hinweise bitte unter Tel. 09722/9444-0.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 30.03.2021

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich im Verlauf der vergangenen Woche insgesamt wieder fünf Wildunfälle mit einer Gesamtschadenshöhe von ca. 14.000 Euro. Die Zusammenstöße wurden hauptsächlich durch Rehe und Hasen hervorgerufen. Sämtliche Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Handgreifliche Auseinandersetzung

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Auf dem Parkplatz Streuwiese kam es am Montagabend zu einer Auseinandersetzung mit Handgreiflichkeiten. Gegen 20:45 Uhr waren zwei 14- und 15-jährige Mädchen mit ihrem 18-jährigen Kumpel auf dem Nachhauseweg als ihnen auf Höhe der Streubrücke zwei andere Männer entgegenkamen. Aus bislang nicht bekannten Gründen gerieten die beiden Gruppen zuerst in einen verbalen Streit, welcher allerdings in einer gegenseitigen Schubserei ausartete. Im Verlauf der Rangelei schlug einer der beiden Männer die jungen Frauen mit der flachen Hand ins Gesicht. Im Anschluss an die Auseinandersetzung entfernten sich die beiden Herren anschließend zu Fuß in Richtung Innenstadt. Dort wurde einer der beiden von einem Pkw abgeholt. Der Zweite konnte wenig später an seiner Wohnanschrift ausfindig gemacht werden. Er machte auf die Beamten einen alkoholisierten Eindruck. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Nennenswerte Angaben machte der 20-Jährige allerdings vor Ort nicht. Weitere Ermittlungen seitens des Sachbearbeiters folgen.

Sollte jemand zur fraglichen Zeit an der Tatörtlichkeit eine Beobachtung gemacht haben, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Ungewöhnlicher „Wildunfall“

Nordheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Zu einem etwas ungewöhnlicheren „Wildunfall“ kam es am Montag gegen 12 Uhr in Nordheim v. d. Rhön. Am Ortseingang aus Richtung Sondheim kommend, kollidierte eine 21-Jährige mit einer Flugente. Diese war vermutlich aus der naheliegenden Umzäunung „geflohen“. Allerdings war der Ausflug der Ente nur von kurzer Dauer, sie verlor bei dem Zusammenstoß ihr Leben. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Schaden an Fahrzeugtür

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Montagvormittag hat ein 49-Jähriger eine Beschädigung an der linken hinteren Tür seines Pkw festgestellt. Wann und wo genau diese entstanden war, konnte der Mann nicht genau sagen. Er grenzte den Zeitraum zwischen Dienstag, den 23.03.2021 und Montag, den 29.03.2021 ein. Als Tatort könnte, laut den Angaben des Halters, eventuell der Parkplatz der Firma „Berry“ in Mellrichstadt in Frage kommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 30.03.2021

Kleinkraftradfahrer beim Abbiegen übersehen

Haßfurt – Am Dienstagmorgen um 05:30 Uhr wurde ein 56-jähriger Kleinkraftradfahrer leicht verletzt. Der Kradfahrer befuhr die vorfahrtsberechtigte Hauptstraße in Richtung Obere Vorstadt. Zeitgleich war ein 58-Jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Opel vom Tränkberg aus kommend unterwegs und übersah beim Abbiegevorgang nach links in die Obere Vorstadt den 56-Jährigen. Hierbei stürzte der Rollerfahrer zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 1.300 Euro.

Zeugen gesucht

Haßfurt – Am Montagmittag wurde von der Stadt Haßfurt mitgeteilt, dass der Innenbereich im oberen Stadttor beschädigt wurde und keinerlei Hinweise auf einen Verursacher vorliegen. Die Unfallzeit dürfte zwischen dem 22.03.2021 und 23.03.2021 liegen. Bilder vom Torbogen wurden seitens der Stadt gefertigt, der Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Eltmann – In der Fuchsengasse wurde am 23.03.2021 zwischen 09:00 und 14:00 Uhr ein Regenfallrohr beschädigt. Ein Nachbar teilte mit, dass er im besagten Zeitraum einen lauten Knall hörte. Außerdem gab er an, dass zu dieser Zeit auf Höhe des geschädigten Anwesens ein hellgrauer Transporter stand. Ob dieser mit der Unfallflucht in Verbindung steht, ist unklar. Die Schadenshöhe am Regenrohr beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Horhausen – Ein Mitteiler meldete, dass am Montag, 29.03.2021 am Baggersee in Horhausen eine Europalette sowie ein Couchtisch unerlaubt abgestellt wurden. Hinweise auf einen Verursacher gibt es bislang nicht.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 entgegen.

 

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 30.03.2021

 

Etwa 7000,– Euro Schaden nach Wildunfälle
Bad Brückenau, Schondra, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht zum Dienstag ereigneten sich im Dienstbereich der PI Bad Brückenau zwei Wildunfälle mit einem Sachschaden von insgesamt 7000,– Euro.
Eine 62jährige war mit ihrem Pkw, VW Golf, auf der Kreisstraße KG33 in Richtung Schönderling unterwegs. Kurz vor der Aspenmühle überquerte ein Reh die Fahrbahn. Das Reh wurde mit der Front des Pkws erfasst und in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Das Tier verendete an der Unfallstelle.
Ein weiterer Wildunfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2790 am Ortsausgang von Bad Brückenau. Hier wurde ebenfalls ein Reh von einem vorbeifahrenden Pkw, Opel, erfasst. Das Reh flüchtete über die nahe gelegenen Gärten in den angrenzenden Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche des Rehs verständigt.
Auch hier kam der 53jährige Autofahrer mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.
Die beiden Autos wurden jeweils an der Front beschädigt.

Einbruch in Fischerhütte
Bad Brückenau, Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Im Tatzeitraum Samstag 27.03.2021 bis Montag 29.03.2021 wurde aus einer Fischerhütte in Oberwildflecken Bargeld, eine Kettensäge und ein Fernseher entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 2000,– Euro.
Ein bislang unbekannter Täter schnitt zunächst ein Loch in den Maschendrahtzaun und gelangte so auf die Westseite des Grundstücks. Anschließend hebelte der Täter die verschlossene Eingangstüre einer Fischerhütte auf und gelangte in den Innenraum. Dort durchwühlte der Täter sämtliche Schränke und entwendete ca. 120,- Euro Bargeld, eine Kettensäge der Marke Husqvarna und einen Fernseher der Marke Samsung.
Die Ermittlungen führt in diesem Fall die Polizeiinspektion Bad Brückenau und bittet hier um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09741/6060.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 30.03.2021

 

Landkreis Bamberg

Verkehrsunfälle

Toter Dachs erschreckt Autofahrer
Strullendorf Um nicht einen auf der Fahrbahn liegenden toten Dachs zu überrollen, zog am Dienstag, kurz nach Mitternacht, der 29jährige Fahrer eines Opel auf der A 73, Richtung Süden, stark nach links um dem Tierkadaver auszuweichen. Er prallte in die Mittelschutzplanke und wurde durch den sich öffnenden Airbag leicht verletzt. Ein auf der Gegenfahrbahn in Richtung Norden fahrender Pkw wurde durch herumfliegende Trümmerteile beschädigt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 7000 Euro.

Stadt und Landkreis Forchheim

Unfallfluchten

Lkw macht sich aus dem Staub
Forchheim Durch einen plötzlich nach links ziehenden Lkw wurde am Montagvormittag der Toyota eines 18jährigen Fahrers auf der A 73, Richtung Norden, seitlich getroffen und beschädigt. Der Unfallverursacher, zu dem keine weiteren Erkenntnisse vorliegen, fuhr nach dem Anstoß einfach weiter. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu dieser Unfallflucht um Zeugenhinweise unter T. 0951/9129-510.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 30.03.2021

Geburtstagsfeier aufgelöst

Saal a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zu einer illegalen Geburtstagsfeier wurden die Beamten Montagabend nach Saal gerufen. Bei Eintreffen stellten die Beamten 11 Personen aus 6 verschiedenen Haushalten fest, die gesellig beisammen saßen und Alkohol konsumierten. Die Beamten lösten die Feier auf und sprachen einen Platzverweis aus. Alle anwesenden Personen müssen nun mit einer Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen.

Antenne beschädigt

Aub, Lkr. Rhön-Grabfeld
Unbekannte Täter haben zu einem nicht näher eingrenzbaren Zeitraum in Aub eine SIN-Antenne beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen konnten an der Antenne mehrere Einschusslöcher festgestellt werden. Zeugenhinweise oder verdächtige Wahrnehmungen werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

Beim Rangieren angeeckt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim Rangieren auf einem Parkplatz in der Sparkassenstraße touchierte Montagvormittag ein 79-jähriger Pkw-Fahrer einen dort parkenden Seat Ibiza. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 EUR geschätzt.

 

Pressebericht der PI Kitzingen vom 30.03.21

Verkehrsgeschehen

Am Montag ereigneten sich im Landkreis Kitzingen insgesamt drei Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Unfallflucht

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 29.03.21, 08.00 Uhr und 11.00 Uhr, ereignete sich in der August-Gauer-Straße eine Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen Stromverteilerkasten. Dieser befindet sich in der Nähe der Einfahrt zur Warenannahme der Fa. GLOBUS. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Am Stromkasten entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Wildunfälle

Kitzingen, Volkach, Lkr. Kitzingen – Im Laufe des Montages ereigneten sich im Landkreis Kitzingen insgesamt zwei Wildunfälle. Und zwar auf der Staatsstraße 2271 zwischen Kitzingen und der BAB A 3 und der Kreisstraße 10 zwischen Reupelsdorf und Dimbach. Hier sprang jeweils ein Reh über die einzelnen Fahrbahnen. Beide Tiere wurden von den herannahenden Fahrzeugen erfasst. Während ein Reh nach dem Anstoß in unbekannte Richtung davonrannte überlebte das andere Reh den Aufprall nicht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1800 EUR.

Diebstahl

Handy entwendet

Volkach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 27.03.21, 13.30 Uhr und 14.00 Uhr, ereigneten sich am alten Bahnhof auf dem NORMA-Parkplatz ein Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete ein Mobiltelefon, Marke Samsung, Typ Galaxy A 71, Farbe schwarz, im Wert von etwa 250 EUR. Das Handy wurde zuvor versehentlich von der Besitzerin auf dem Fahrzeugdach ihres geparkten Ford-Focus, Typ C-Max, Farbe grau, abgelegt.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.
Sachbeschädigungen

Scheibe an Turnhalle eingeworfen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 26.03.21, 20.00 Uhr und 29.03.21, 07.00 Uhr, ereignete sich in der Sickershäuser Straße eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter warf mit einem größeren Stein die Verbundglasscheibe an der Eingangstüre der Dreifachturnhalle im Sickergrund ein. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Schilder an Bushaltestelle beschädigt

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 26.03.21, 13.00 Uhr und 28.03.21, 09.00 Uhr, ereignete sich in der Eisenbergringstraße an der Bushaltestelle der dortigen Mittelschule mehrere Sachbeschädigungen. Bislang unbekannte Täter rissen insgesamt sieben Hinweisschilder aus ihrer Verankerung heraus bzw. verbogen diese. Es entstand ein Schaden von etwa 300 EUR.
Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321/141-0 entgegen.

Sonstiges

Fahrt unter Drogeneinfluss

Rüdenhausen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag führten die Ordnungshüter auf der Bundesstraße 286 eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei konnten bei einem 38-jährigen Fahrzeugführer Drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Der Mann verweigerte den ihm angebotenen freiwilligen Test. Daraufhin wurde die Weiterfahrt mit dem Pkw unterbunden und es erfolgte eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Kitzingen. Anschließend konnte der Mann wieder entlassen werden.

Unfall auf Baustelle

Willanzheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen ereignete sich in Hüttenheim in der Nähe des Sportheimes ein Arbeitsunfall. Ein 46-jähriger Bauarbeiter befand sich zum Unfallzeitpunkt in einem etwa 150 cm tiefen Graben. Diesen hatte zuvor ein weiterer Arbeiter mit einem Bagger ausgehoben. Es sollten hier Arbeiten an einer bestehenden Wasserleitung durchgeführt werden. Aus bislang ungeklärter Ursache brach das eine seitliche Erdreich (keine Spundwände vorhanden) im Graben ein und verschüttete das linke Bein des Mannes. Dieser konnte anschließend auch schnell wieder von den Arbeitern vor Ort aus dem Graben herausgezogen werden. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und kam mit dem BRK-Fahrzeug zur ärztlichen Behandlung in die Klinik Kitzinger-Land.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 30.03.2021

Aus dem Stadtgebiet

Geldbeutel beim Einkaufen gestohlen

Schweinfurt, Keßlergasse. Am Montag gegen 15.25 Uhr ging die 83-jährige Geschädigte zur Firma Kupsch einkaufen und hängte hierbei ihre Handtasche über ihren Rollator. In einem unbeobachteten Moment entwendete ein bisher unbekannter Täter die braune Ledergeldbörse aus der Handtasche und entkam. In dem Geldbeutel befanden sich ein dreistelliger Gelbbetrag und der Personalausweis.

Motorhaube beschädigt

Schweinfurt, Schützenstraße. In der Zeit von Samstagabend bis Sonntag um 16.00 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Täter den am Straßenrand geparkten grauen Renault Captur des Geschädigten an der Motorhaube. Diese wies eine Delle und frische Kratzspuren auf. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Aus dem Landkreis

Porsche verkratzt

Dittelbrunn, Am Süßberg. Am Montag in der Zeit von 11.30 bis 12.15 Uhr parkte der Geschädigte seinen schwarzen Porsche Boxter S ordnungsgemäß an der Tatörtlichkeit. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er einen frischen Kratzer am linken hinteren Kotflügel feststellen. Der unbekannte Täter hinterließ einen Sachschaden von 300 Euro.

Verkehrsgeschehen:

Stoßstange angefahren

Schwebheim, Obere Heide. Am Montag in der Zeit von 11.15 bis 18.15 Uhr parkte die Geschädigte ihren grauen Seat Ibiza am Straßenrand. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte war die Stoßstange vorne links durch einen frischen Unfallschaden beschädigt worden. Die Stoßstange war eingeknickt und der Lack abgesprungen. Der Verursacher hatte sich bereits entfernt und hinterließ einen Schaden von zirka 1500 Euro.

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 30.03.2021

Feuerwehreinsatz wegen Ölspur

Zellingen, Ldkr. Main-Spessart. Am Montag verlor gegen 09:25 Uhr ein Gabelstapler aufgrund eines technischen Defektes in der Thomas-Glock-Str. in Zellingen auf der Fahrbahn ölhaltige Hydraulikflüssigkeit. Die freiwillige Feuerwehr Zellingen war mit 10 Helfern vor Ort um die auf einer Fläche von ca. 15 x 5 Metern verölte Fahrbahn zu reinigen.