Start Landkreis Bad Kissingen Bad Kissingen: Erster Preis für Kissinger Duo aus der städtischen Musikschule

Bad Kissingen: Erster Preis für Kissinger Duo aus der städtischen Musikschule

308
Jascha Bauer-Heilmann und Nina Schroll beim Proben am Schlagzeug; Foto: Thomas Friedrich

Wettbewerb „Jugend musiziert“

“Jugend musiziert” ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Knapp eine Million Kinder und Jugendliche haben in 58 Jahren seines Bestehens bei “Jugend musiziert” mitgemacht. Für viele von ihnen war dies der erste Schritt in eine erfolgreiche Musikkarriere. Dass der Wettbewerb „Jugend musiziert“ in 2021 auf andere Weise als üblich stattfinden würde, stand schon länger fest; dennoch hielt der Deutsche Musikrat nach einer Umfrage bei Schülerinnen, Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern daran fest. Die sehr hohen Anmeldezahlen aus ganz Deutschland gaben den beteiligten Ausschüssen und Mitgliedern schließlich recht. Der Hunger der Jugendlichen nach etwas Abwechslung im Lockdown ist gewaltig.

Musikprogramm mit Kreativität und Zoom ausgearbeitet

Für die älteren, bayerischen Jugendlichen startete der Wettbewerb in diesem Jahr in der ersten Märzhälfte gleich mit dem Landeswettbewerb Bayern mittels eines digitalen Videowettbewerbs . Da das Proben in größeren Gruppen nicht erlaubt war, fanden sich Nina Schroll und Jascha Bauer-Heilmann, beide Schülerin bzw. Schüler der Städtischen Musikschule Bad Kissingen, als Schlagzeug-Duo zusammen und erarbeiteten mit ihrem Lehrer Thomas Friedrich mittels vieler Zoom-Sitzungen ein extrem anspruchsvolles Programm. Die Mühe hat sich gelohnt, denn sie wurden dafür mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Um alle Pandemie-Regeln einzuhalten mussten die Proben teilweise sehr kreativ und innovativ umgesetzt werden. Per Livestream und Hin- und Her-Senden von Videos zwischen Schülern und Lehrer entstand so nach und nach ein ansehnliches, überzeugendes Programm. Die zwei jungen Künstler mussten dabei ihre Proben überwiegend alleine gestalten, da die ständige Anwesenheit eines Musiklehrers im Probenraum nicht erlaubt war,

So geht es weiter

Von den jugendlichen Teilnehmern des Landeswettbewerbes Bayern werden jährlich zwischen 200 und 300 zum Bundeswettbewerb weitergeleitet. Nina Schroll und Jascha Bauer-Heilmann können nach ihrem ersten Erfolg als Schlagzeug-Ensemble auf Landesebene nun auch am Bundeswettbewerb teilnehmen. Der Bundeswettbewerb soll als Präsenzveranstaltung im September in Bremen stattfinden. Für die jüngeren Teilnehmer von “Jugend musiziert” ist ein kleiner Wettbewerb im Mai in Schweinfurt geplant. Die Schlagzeugklasse der städtischen Musikschule wird auch dort mit zwei weiteren Ensembles vertreten sein.

 

Quelle: Stadt Bad Kissingen