Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: IG Metall ruft Mitarbeiter erneut zum Warnstreik auf

Schweinfurt: IG Metall ruft Mitarbeiter erneut zum Warnstreik auf

2214
Foto © PRIMATON

Heute neuer Höhepunkt der Warnstreiks in Bayern

IG Metall ruft Beschäftigte in 94 Betrieben zu Warnstreiks auf – Schwerpunkte in Nürnberg, Unterfranken, Amberg und Niederbayern – Audi und BMW dabei – Horn: „Zehntausende Beschäftigte werden ein unmissverständliches Signal an die Arbeitgeber aussenden“

Heute erreichen in Bayern die Warnstreiks in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie einen neuen Höhepunkt. Die IG Metall ruft die Beschäftigten in 94 Betrieben zu Warnstreiks auf. Regionale Schwerpunkte liegen in Nürnberg, Unterfranken, Amberg und Niederbayern. Allein in Nürnberg und Umgebung werden die Metallerinnen und Metaller in 34 Betrieben früher die Arbeit beenden, im Raum Aschaffenburg in 20 Betrieben, im Raum Amberg in 15 Betrieben, im Raum Landshut und Dingolfing in zwölf Betrieben.

Nicht nur die Zahl der Warnstreiks steigt, sondern auch die Intensität. In Schweinfurt etwa beenden alle Schichten bei ZF, SKF, Schaeffler und Bosch Rexroth ihre Arbeit drei Stunden früher. In Nürnberg wird in vielen Betrieben die Spät- und Nachtschicht komplett ausfallen.

Johann Horn, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, sagt: „Am Freitag erleben wir einen neuen Höhepunkt der Warnstreiks in Bayern. Zehntausende Beschäftigte werden ein unmissverständliches Signal an die Arbeitgeber aussenden: Beteiligt uns an der wirtschaftlichen Erholung, honoriert unsere Leistung in der Corona-Krise und gebt uns Sicherheiten für unsere Arbeitsplätze!“

Hier wird heute in Unterfranken gestreikt:

  • ZF (Werk Nord + Süd, alle Schichten) – in Schweinfurt
  • SKF (alle Werke und Schichten) – in Schweinfurt
  • Schaeffler (alle Schichten) – in Schweinfurt
  • Bosch Rexroth (alle Schichten) – in Schweinfurt
  • Schaeffler (alle Schichten) – in Eltmann
  • Ewellix (alle Schichten) – in Schweinfurt
  • Bosch Rexroth (Werk 1, Werk 2, Gießerei, EDC, WVZ, Services) – in Lohr
  • Linde Material Handling, Linde Hydraulics, AB GUSStech, ZF Automotive Safety Systems, proplan, KIM-KION – Aschaffenburg
  • Linde Material Handling, Linde Hydraulics – in Kahl
  • WIKA – in Klingenberg
  • SAF-Holland – in Bessenbach-Keilberg
  • Bühler, Continental Safety Engineering, Linde Hydraulics (Lager) SensyMic – in Alzenau

 

Thomas Höhn von der IG Metall Schweinfurt, warum wird denn heute genau gestreikt?

und was ist für heute genau geplant?

 

Quelle: IG Metall Bayern