Start Landkreis Schweinfurt Donnersdorf: Banküberfall – Täter auf der Flucht

Donnersdorf: Banküberfall – Täter auf der Flucht

664
Symbolfoto: © PRIMATON

Am frühen Donnerstagabend forderte ein bislang Unbekannter unter Vorhalt eines Messers Bargeld von einem Bankangestellten. Im Anschluss floh der Mann zu Fuß in Richtung Kirche. Die Kripo sucht nun dringend Zeugen.

Gegen 17:15 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann ein Geldinstitut in der Hauptstraße. Unter Vorhalt eines Messers bedrohte er im Schalterbereich zwei Bankangestellte und forderte Geld. Die Filialmitarbeiter verhielten sich besonnen und übergaben dem Räuber einen kleineren Bargeldbetrag. Mit seiner Beute trat der Unbekannte im Anschluss seine Flucht zu Fuß in Richtung Kirche an. Hierbei muss er mehreren Personen begegnet sein.

Eine sofort eingeleitete Fahndung zahlreicher Streifen der Polizeiinspektion Schweinfurt, der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck, der Operativen Ergänzungsdienste Schweinfurt und eines Polizeihubschraubers blieb erfolglos.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm noch am Abend die weiteren Ermittlungen. Personen, die bereits im Vorfeld, während oder nach dem Überfall verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonst Hinweise, die zur Identifizierung des Täters führen können, geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Andy Laacke (Polizeioberkommissar) mit allen Infos dazu:

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Ca. 190cm groß und stämmig
  • Kurzes, schwarzes Haar
  • Mittleres Alter
  • Trug blaue Jeans und rotes T-Shirt mit weißem Aufdruck auf der Brust
  • Sprach gebrochen Deutsch

Quelle: Polizei Unterfranken