Start Corona Poppenhausen: 12-Jährige bekommt Impftermin angeboten

Poppenhausen: 12-Jährige bekommt Impftermin angeboten

3211
Symbolbild

Dass Elena Göbel aus Poppenhausen so schnell einen Corona-Impftermin bekommen würde, hätte sie niemals gedacht. Dass dieser aber nicht etwa für ihre Eltern oder sie selbst – sondern für ihre 12-jährige Tochter bestimmt ist, das hat sie gar sprachlos gemacht. Denn ihre Tochter sollte doch tatsächlich AstraZeneca injiziert bekommen. Dabei ist dieser Impfstoff für Kinder überhaupt nicht zugelassen!

Im Primaton-Interview erklärt sie, warum ihre Tochter überhaupt schon einen Impftermin bekommen konnte:

und als dann die Nachricht vom Impfzentrum kam, war sie natürlich sehr überrascht:

Elena hat dann direkt zum Hörer gegriffen und beim Impfzentrum angerufen…

Eine wirklich kuriose Sache, die da stattgefunden hat! Ihre Tochter ist jetzt natürlich noch nicht geimpft, dafür aber Elena selbst, denn Tage darauf hat sie selbst einen Impftermin bekommen:

Wie so etwas passieren kann, dass eine 12-jährige mit einem noch überhaupt nicht für Kinder zugelassenen Impfstoff geimpft werden soll, haben wir natürlich direkt beim Impfzentrum in Schweinfurt nachfragen wollen. Allerdings hat man uns auf unsere Anfrage keine Antwort gegeben und die Nachfrage abgelehnt.