Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

323
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht vom 02.03.2021

Bad Kissingen

Flüchtiges Reh

Auf dem Weg zur Arbeit befuhr am Montagabend, gegen 21:15 Uhr, ein 29-jähriger Ford-Fahrer die Staatstraße 2291 von Bad Kissingen kommend in Richtung Albertshausen. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das jedoch weiterlief. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300,- Euro.

 

Jugendliche mit Joint erwischt

Am Montagnachmittag, gegen 17:30 Uhr, wurde am Liebfrauensee eine 17-jährige mit einem Joint erwischt. Sie erwartet jetzt eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ladendieb erwischt

Eine 49-jährige Frau wurde am Montagnachmittag, um 17:52 Uhr, in einem Supermarkt an der Spitzwiese vom Kaufhausdetektiv beim Diebstahl von mehreren Artikeln erwischt. Sie erwartet jetzt eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Bad Bocklet

Dreister Gerüstdiebstahl

Fünf Männer verübten am vergangenen Samstag, 27.02.2021, einen dreisten Diebstahl von einem Fassadengerüst.

Die fünf Männer hatten am Samstag, gegen 11.45 Uhr an der Baustelle des neuen REWE-Marktes am Kreisel von Bad Bocklet-Aschach ein Fassadengerüst mit einer Fläche von ungefähr 400 Quadratmetern abmontiert und gestohlen.
Das Gerüst wurde mit einem Lkw der Marke MAN mit Planenaufbau und Ladebordwand verladen und abtransportiert. Das bekannte Kennzeichen des Lkw mit SW-Zulassung war am Tag zuvor bei einem Autovermieter in Schweinfurt angemietet und noch am Samstag zurückgegeben worden.
Der Wert der gestohlenen Gerüstteile wird auf 16000 Euro geschätzt.

Es handelt sich um ein Stahlgerüst des Herstellers Altrad mit Metalldielen. Das Gerüst wurde von der Eigentümerfirma mit hellgelber Farbe individuell markiert.

Aufgrund der geringen Fahrleistung des angemieteten Tatfahrzeuges geht die Polizei davon aus, dass das Gerüst noch in der Region verblieben ist und mit hoher Wahrscheinlichkeit an einem Gebäude aufgestellt wurde.

Die Polizei Bad Kissingen bittet um Informationen zu einer Anlieferung oder einer Montage eines Metallgerüstes der Marke Altrad und möglicher gelber Farbmarkierung. Bei dem benutzten Transportfahrzeug handelt es sich um einen Lkw der Marke MAN, 7,49 t. geschlossener Kasten mit Ladeheckrampe und einer SW-Zulassung.

 

Burkardroth

Zusammenstoß mit einem Reh

Am Montagabend, gegen 21:30 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2290 zwischen Zahlbach und dem Kreisel zu einem Zusammenstoß von einem Reh mit Pkw Audi. Das rannte in unbekannte Richtung weiter. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro.

 

Maßbach

Baumsetzlinge mutwillig beschädigt – Zeugen gesucht

An einem Wiesengrund im Flurstück „Birkig“ wurde in der Zeit vom Mittwoch 06.01.2021 bis Donnerstag 25.02.2021 an ca. 150 Buchen- und Eichensetzlingen die Spitze durch einen unbekannten Täter abgeschnitten. Mögliche Zeugen, die Beobachtungen hierzu machen konnten, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 melden.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 02.03.2021

Aus dem Stadtgebiet

Fahrrad vor Norma Filiale entwendet

Schweinfurt, Heckenweg. Am Montag zwischen 16.55 und 17.10 Uhr stellte der Geschädigte sein rotes Herren-City-Rad der Marke Winora vor der Normafiliale ab und ging einkaufen. Als er wieder zurück kam war das Fahrrad entwendet. Der Schaden beläuft sich auf 250 Euro.

Verkehrsgeschehen:
– Fehlanzeige

Aus dem Landkreis

4000 Euro verloren, unbekannter Finder wird zum Dieb

Niederwerrn, Von-Münster-Straße. Am Donnerstag letzter Woche um 14.05 Uhr verließ die 33-Geschädigte die Flessabank an der sie zuvor 4000 Euro Bargeld abgehoben und in einen Umschlag verstaut hatte. Diesen Umschlag mit dem Geld verlor die Geschädigte nach Verlassen der Bank. Eine Videoaufzeichnung zeigt eine bisher unbekannte Person die den Umschlag an sich nimmt und unerkannt entkommt. Bisher hat der Finder das Geld jedoch nicht zurückgegeben, weswegen nun ein Strafverfahren eingeleitet wird um die Identität des Tatverdächtigen zu ermitteln.

Ladendieb geht flüchtig

Schonungen, Sandäcker. Am Montag gegen 12.40 Uhr kam es in der LIDL Filiale zu einem Ladendiebstahl durch einen bisher unbekannten Mann. Dieser bezahlte zunächst einige Waren an der Kasse. Beim Verlassen des Geschäftes schlug jedoch die Diebstahlwarnanlage an. Bei der Nachsicht im mitgeführten Rucksack konnte diverses Diebesgut aufgefunden werden. Jedoch verließ der Tatverdächtige das Geschäft. Auf dem Parkplatz wurde ihm mitgeteilt, dass die Polizei verständigt wurde. Daraufhin flüchtete der Mann mit seinem weiß-roten Mountainbike. Der Tatverdächtige müsste um die 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er sprach gebrochen Deutsch und hatte eine gelbbräunliche Hautfarbe, kurze dunkle Haare und trug eine schwarz-graue Sporthose, sowie eine gleichfarbige Steppjacke und Turnschuhe. Als Entwendungsschaden konnten 50 Euro festgestellt werden.

Unbekannter wirft Fleischabfälle in den Wassergraben

Sennfeld, Konrad-Wagner-Straße. Von Sonntag auf Montag warf ein bisher unbekannter Täter Fleischreste in Form von Rippenbögen, Lendenstücken und Hackfleisch die teilweise in Plastiktüten verpackt waren in einen dortigen Wassergraben. Die Fundstelle liegt zwischen einem Verbindungsweg zwischen Sennfeld und Gochsheim.

Verkehrsgeschehen:

Vorfahrt missachtet, schwer verletzte Fahrradfahrerin nach Verkehrsunfall

Schwebheim, An der Hohen Straße. Am Montag gegen 14.30 Uhr fuhr eine 73-jährige Fahrradfahrerin auf einem Flurbereinigungsweg in Richtung Röthlein. An der Einmündung An der Hohen Straße missachtete die Fahrradfahrerin die Vorfahrt einer 66-jährigen Pkw-Fahrerin die gerade die Straße von Schwebheim kommend in Richtung Röthlein unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß bei dem die Fahrradfahrerin zu Fall kam und sich schwer am Kopf verletzte. Sie wurde im Anschluss ins Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt 200 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der

Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 02.03.2021

Verkehrsunfall Grettstadt.
Am Montagmorgen befuhr ein Traktorfahrer die Kreisstraße von Obereuerheim in Richtung Dürrfeld. Auf halber Strecke wollte er nach links in einen Feldweg einbiegen und musste verkehrsbedingt warten. Eine nachfolgende Golf-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Am Golf entstand ein Schaden von etwa 4500 €.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 02.03.2021

Account gehackt und Konto leer geräumt

Hendungen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein Unbekannter hatte Mitte Februar den Account einer Internet-Vertriebsplattform für Computerspiele und Software eines 36-Jährigen gehackt und das vorhandene Guthaben seines Accounts in Höhe von ca. 46 Euro leer geräumt. Aus einer Transaktionsübersicht ging hervor, dass der Täter mehrere „Geschenke“ in Form von Items und Skills an andere Nutzer der Plattformen gesendet hatte. Weiterhin veranlasste der Hacker eine Währungsumwandlung von Euro auf russische Rubel. Weitere Ermittlungen seitens des Sachbearbeiters folgen.

Fassade mit Eiern beworfen

Willmars, Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein Mitarbeiter des Bauhofs meldete am Montagmorgen, dass in der Ortschaft Willmars an drei Gebäuden die Außenfassade mit rohen Eiern verunreinigt worden war. Einer der Geschädigten aus der Alleestraße gab an, dass sein Hund am Sonntag zwischen 21 Uhr und 21:30 Uhr angeschlagen hatte. Möglicherweise handelte es sich dabei um die Tatzeit. Konkrete Angaben konnten die drei Hausbesitzer allerdings nicht machen.

Sollte jemand in der fraglichen Zeit eine Beobachtung gemacht haben oder Hinweise auf den oder die Eierwerfer geben können, wird er gebeten sich unter Tel. (09776) 806-0 in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 02.03.2021

Kollision mit Reh

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Ein 41-Jähriger befuhr am Montagmorgen, gegen 06:20 Uhr, mit seinem Pkw die Staatsstraße 2293 von Greßthal kommend in Fahrtrichtung Fuchsstadt, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte und vom Pkw erfasst wurde. Das Tier flüchtete nach dem Zusammenstoß.
An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.
Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 02.03.2021

Ohne Tätigkeitsnachweis unterwegs

Saal, a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Mit einer Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz muss ein 25-jähriger Lieferwagenfahrer aus dem Nachbarlandkreis Schweinfurt rechnen. Als ihn die Streife Montagvormittag in Saal kontrollierte, stellten sie fest, dass der junge Mann bereits seit mehreren Wochen ohne einen Tätigkeitsnachweis unterwegs war. Der Fahrer war einsichtig und räumte den Verstoß ein.

Ladendiebstahl

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Einen Ladendiebstahl zeigte Montagvormittag ein Drogeriemarkt im Kapelleinsweg an. Nach einer durchgeführten Inventur stellten die Mitarbeiter fest, dass im Laufe des vergangenen Jahres unbekannte Täter unzählige Instax Minifilme für Sofortbildkameras / Smartphone Printer entwendet haben. Der entstandene Schaden wird auf 380 € geschätzt.

 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 02.03.2021

Stadt Bamberg

Kennzeichenwechsel „verpennt“

Bamberg Weil er den Wechsel des Versicherungskennzeichens ab März versäumt hatte und bei der Kontrolle kein gültiges Kennzeichen an seinem Roller führte, wurde einem 41jährigen die Weiterfahrt mit seinem Zweirad durch eine Streife der Verkehrspolizei untersagt. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz folgt.

Landkreis Bamberg

Splitt trifft Frontscheibe
Hallstadt Unmittelbar nachdem am Montagnachmittag die Fahrerin eines Citroen am Kreuz Bamberg auf die A 70, Richtung Schweinfurt, eingefahren war, trafen etliche scharfkantige Splitt- und Schottersteine, die von der ungesicherten Kipperfläche eines vor ihr fahrenden Lkw fielen, die Fahrzeugfront ihres Pkw und verursachten eine Vielzahl von Steinschlägen auf Motorhaube und Frontscheibe. Der Sachschaden wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 02.03.2021

Verkehrsunfall

Untersteinbach – Am Montag, um 10:30 Uhr, kam es in der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Personen leicht verletzten. Ein 73-Jähriger fuhr mit seinem Kleinkraftrad die Hauptstraße in Richtung Wustviel entlang. Vor ihm fuhr eine 63-Jährige Fahrradfahrerin am rechten Straßenrand und kündigte an, nach links abbiegen zu wollen. Dies erkannte der Mann zu spät, fuhr auf die Radfahrerin auf und beide stürzten zu Boden. Die 63-Jährige klagte über Schmerzen im rechten Ellenbogen und in der rechten Hüfte. Sie begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Gerolzhofen gebracht. Der Sachschaden am Fahrrad beträgt ca. 100 Euro.

Sachbeschädigung

Zeil am Main – Am Montagmittag, um ca. 12:30 Uhr, ging die Mitteilung ein, dass in der Friedhofstraße ein Lichtfenster einer Wohnungseingangstür, welche sich an der Gebäudeaußenseite befindet, eingeschlagen wurde. Ein Nachbar konnte die Tatzeit nur vage eingrenzen und gab an, dass ihm entweder am 24.02.2021 oder am 25.02.2021, um ca. 19:15 Uhr zwei unbekannte Männer aufgefallen seien, welche in Richtung Bamberger Straße flüchteten. Einer der beiden flüchtete zu Fuß und stürzte hierbei, der andere fuhr mit einem Fahrrad davon. Bei den unbekannten Tätern handelte es sich vermutlich um Jugendliche. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200 Euro.

Wer Hinweise geben kann wird gebeten sich bei der Polizei in Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 zu melden.

 

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 02.03.2021

Mehrere Personen in Restaurant bewirtet
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Zunächst dachte die Polizei, ein Restaurantbetreiber würde am Wochenende Kundschaft bewirten. Bei Kontaktaufnahme mit allen Personen vor Ort, stellte sich jedoch heraus, dass im Restaurant nur Familie und Freunde zusammen trafen. Gegen alle Anwesenden wird dennoch eine Anzeige gegen das Infektionsschutzgesetz vorgelegt, da es sich um mehrere Personen handelte, welche ohne ausreichend Abstand und ohne Mund-Nasen-Schutz zusammen saßen.

Auffahrunfall
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Zu spät hatte ein Pkw Fahrer den vor ihm wartenden Linksabbieger wahrgenommen. Trotz Ausweichmanöver konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Es entstand jeweils ein Sachschaden an den Pkws, verletzt wurde niemand.

Erste Fahrt endete im Krankenhaus
Schondra, Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Die Motorradsaison beginnt mit besten Wetter, für einen jedoch endete sie bereits mit einer Fahrt ins Krankenhaus. Vermutlich durch einen kurzen Gasstoß stürzte der Motorradfahrer mit seiner hochmotorisierten Maschine und schlitterte den Bordstein entlang. Das beschädigte Motorrad konnte der Verunfallte noch selber beiseite räumen, bevor er mit dem Rettungswagen zur Versorgung seiner Verletzungen ins Krankenhaus verbracht wurde.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 02.03.2021

Spiegelberührung

Zellingen, Ldkr. Main-Spessart. Zu einer Berührung der jeweils linken Außenspiegel kam es am Montag gegen 09:35 Uhr bei zwei sich auf der Staatsstraße zwischen Duttenbrunn und Zellingen entgegenkommenden Fahrzeugen. Bei beiden Fahrzeugen wurden die Spiegel beschädigt, es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 600.- Euro.

Baustellenunfall

Büchold, Ldkr. Main-Spessart. Ein 55-jähriger Bauarbeiter stürzte am Montag gegen 14:50 Uhr in Büchold von einem ca. 2 Meter hohen Baustellengerüst und erlitt dabei eine Kopfplatzwunde und Prellungen. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.