Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Glöckle als Attraktiver Arbeitgeber zertifiziert

Schweinfurt: Glöckle als Attraktiver Arbeitgeber zertifiziert

133
Ute Primke (Leiterin Personalabteilung) und Carolin Glöckle (geschäftsführende Gesellschafterin der Unternehmensgruppe Glöckle) (Foto: Lena Pfister/ Unternehmensgruppe Glöckle)

Unternehmensgruppe Glöckle als «Attraktiver Arbeitgeber» zertifiziert

Schweinfurt – Die Unternehmensgruppe Glöckle ist von Great Place to Work® als «Attraktiver Arbeitgeber» zertifiziert worden.  „Wir freuen uns sehr, dass unsere Mitarbeitenden uns in einer anonymen Befragung so gut bewertet haben“, so Carolin Glöckle, geschäftsführende Gesellschafterin der Unternehmensgruppe Glöckle. „Zudem liefert uns die Zertifizierung wertvolle Impulse, um uns als Arbeitgeber weiterzuentwickeln.“
Das Zertifizierungsprogramm «Great Place to Work® Certified» des internationalen Forschungs- und Beratungsinstituts steht für ein besonderes Engagement bei der Gestaltung der Arbeitsplatzkultur und wird nach einem gesicherten Verfahren vergeben. Bestandteile sind ein unabhängiges, anonymes Feedback der Mitarbeitenden und die Analyse von Maßnahmen und Programmen der Personalarbeit.
Gute Arbeitgeber haben eines gemeinsam“, sagt Sebastian Diefenbach, Leiter Kundenberatung bei Great Place to Work®, „sie engagieren sich für eine glaubwürdige, faire Führung und die aktive Förderung der Mitarbeitenden. Respekt, Vertrauen und Teamgeist sind in hohem Maße Teil der Unternehmenskultur.“ Die Auszeichnung wird für ein Jahr vergeben.

Die Unternehmensgruppe Glöckle führte die Mitarbeiterbefragung zum zweiten Mal durch. Besonders erfreulich: Im Vergleich zur letzten Befragung schnitt das Unternehmen nun noch besser ab – mit dem Ergebnis „sehr gut“. Damit hat die Unternehmensgruppe Glöckle die zweithöchste von sieben möglichen Bewertungsstufen erreicht und sich das offizielle Zertifikat gesichert.

Im Rahmen der Mitarbeiterbefragung wurden verschiedenste Aspekte rund um den Arbeitsplatz abgeklopft: Wie ist die Kommunikation zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften? Bekommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter faires Feedback, das sie weiterbringt? Wie wertschätzend und respektvoll ist der Umgang miteinander? Ist die Führungsebene an neuen Ideen interessiert? Wie ist die Stimmung im Team? Wie viel Wert legt der Arbeitgeber auf Gesundheit und Wohlbefinden?
„Wir hatten uns intensiv mit den Ergebnissen der letzten Befragung befasst. Indem wir seither ein noch größeres Augenmerk auf interne Kommunikation legen, Führungskräfte und Mitarbeitende zu verschiedenen Themen noch zielgerichteter schulen und weitere Mitarbeiter-Benefits eingeführt haben, konnten wir die Zufriedenheit steigern“, so Carolin Glöckle, „In gleicher Weise werden wir uns auch mit den neuesten Ergebnissen befassen.“

Das Zertifikat von „Great Place to Work“, so Carolin Glöckle, sei Motivation und Ansporn zugleich, den erfolgreich eingeschlagenen Weg beizubehalten und diesen gemeinsam weiterzugehen.

Quelle: Glöckle Holding GmbH