Start Franken Unterfranken: Landwirte protestieren gegen „Aktionsprogramm Insektenschutz“ – Polizei bereitet Verkehrseinsatz vor

Unterfranken: Landwirte protestieren gegen „Aktionsprogramm Insektenschutz“ – Polizei bereitet Verkehrseinsatz vor

489
Symbolfoto © Christian Licha

Im Laufe des Dienstags werden sich voraussichtlich zahlreiche Landwirte an einer Protestaktion anlässlich des von der Bundesregierung beschlossenen „Aktionsprogramms Insektenschutz“ beteiligen. Die unterfränkische Polizei rechnet mit einer Vielzahl von Traktoren auf den Straßen. Im Raum Kitzingen, Würzburg und Schweinfurt kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Laut den Versammlungsleitern ist derzeit mit einer niedrigen dreistelligen Zahl an teilnehmenden Traktoren zu rechnen. Angekündigter Treffpunkt ist um 08.30 Uhr auf der Staatsstraße 2271 bei Kitzingen (Höhe Klosterforst). Geplant ist anschließend die gemeinsame Anfahrt zu einer stationären Versammlung auf dem Gelände der Firma Südzucker in Ochsenfurt, die im Zeitraum von 10.00 Uhr und 11.00 Uhr stattfindet. Anschließend werden sich die Teilnehmer voraussichtlich aufteilen und mit ihren Traktoren unterschiedliche Partei-Geschäftsstellen in Würzburg, Volkach (Lkr. Kitzingen) und Schweinfurt anfahren.

Auf den folgenden Strecken kann es im Laufe des Tages zu Verkehrsbehinderungen kommen:

• 08.30 Uhr bis etwa 10.00 Uhr, Kitzingen Richtung Ochsenfurt, über Staatsstraße 2271 und Staatsstraße 2418

• Ab etwa 11.00 Uhr: Ochsenfurt Richtung Würzburg (Semmelstraße), über B13 und Stadtring Süd

• Ab etwa 11.00 Uhr: Ochsenfurt Richtung Volkach, über Staatsstraße 2418 und Staatsstraße 2271

• Anschließend weiter von Volkach Richtung Schweinfurt (Europa Allee), über Fahr, Stammheim, Hirschfeld, Heidenfeld, Grafenrheinfeld

• Anschließend von Europa Allee zur Karl-Götz-Straße in Schweinfurt und wieder zurück zur Europa Allee

Die unterfränkische Polizei wird die jeweiligen Konvois begleiten und bei Bedarf die notwendigen Verkehrsmaßnahmen treffen.

Quelle: Polizei Unterfranken