Start Landkreis Hassberge Lkr. Haßberge: Wettbewerb für die Vielfalt

Lkr. Haßberge: Wettbewerb für die Vielfalt

266
(c) Helmut Hey

Kreisverband für Gartenbau und Landespflege startet die Vielfaltsmeisterschaft 2021

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Haßberge startet die Vielfaltsmeisterschaft – einen Wettbewerb, der kreative Ideen für mehr biologische Vielfalt in Gärten, in der Stadt, im Dorf und in der Landschaft auszeichnet. Aufgerufen sind alle Garten- und Vielfaltsfreunde, sich gemeinsam mit den örtlichen Gartenbauvereinen und deren Kinder- und Jugendgruppen mit ihren Projekten zu beteiligen und dabei gerne auch Kooperationen mit Gemeinden und anderen Organisationen einzugehen. Der Wettbewerb ist Teil des bayernweiten Projekts „VIELFALTSMACHER – (G)ARTEN.REICH.NATUR“.

Landauf, landab betrachten Menschen ihre Gärten und ihr grünes Umfeld als Lebensräume, in denen sie die Artenvielfalt voller Ideenreichtum fördern. Diese Projekte und Aktionen möchten der Kreisverband zusammen mit dem Bezirks- und Landesverband prämieren. „Dabei geht es weniger darum, die meisten Blühflächen oder das größte Insektenhotel auszuzeichnen. Wir suchen Ideen und Beiträge, die neue Wege gehen, um andere für mehr Vielfalt zu begeistern“, so Kreisfachberater Johannes Bayer. „Wir fordern alle diejenigen auf, die kreuz und quer und vernetzt denken, die inspirierend und voller Erfindergeist sind, und die zeigen, dass die Förderung der biologischen Vielfalt ein Gewinn für alle ist.“
Als Beispiel nennt Kreisfachberater Guntram Ulsamer den Gartenbauverein Unfinden, der seit zwei Jahren die Vogelwelt im Dorf mit originellen Wasser- und Futterstellen unterstützt.

Auch alle Kinder- und Jugendgruppen fördern Vielfalt, insbesondere wird dies über die Zusammenarbeit mit dem örtlichen Gartenbauverein erreicht. Die jungen Gärtnerinnen und Gärtner starten in einer eigenen Kategorie unter dem Titel: „Jugend.Reich.Natur – wir machen Zukunft“. „Wir brauchen gerade den unverstellten Blick und den Einfallsreichtum der jungen Generation, der uns die Augen für unkonventionelle Wege öffnet, mehr für die Artenvielfalt zu tun. Deshalb freuen wir uns ganz besonders darauf, diese Projekte eigens auszuzeichnen“, so Wolfram Vaitl, Präsident des Bayer. Landesverbandes.

Und so nimmt man am Wettbewerb teil: Die Teilnehmer können ihre Projekte bis zum Herbst durchführen und eine Dokumentation ihrer Beiträge über den örtlichen Gartenbauverein einreichen. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2021. Einfach eine Beschreibung des Projektes oder der Aktion digital bei einreichen. Auf der Webseite www.vielfaltsmacher.de findet man das Zugangsformular. Über einen Kontakt freut sich auch die  Geschäftsstelle des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege unter der Telefonnummer 09521/ 942621.

Bei der dreistufigen Prämierung wählt zunächst der Kreisverband bis März 2022 ihren Sieger, der dann als Sieger im Bezirksverband bis auf die Ebene des Landesverbandes gelangen kann. Im Finale dürfen sich die Sieger über 5.000 Euro für den ersten, 2.000 Euro für den zweiten und 1.000 Euro für den dritten Platz freuen. In der Kategorie „Jugend.Reich.Natur – Wir machen Zukunft“ wird es 1.000 Euro Siegprämie geben. Auch gibt es einige Sonderpreise zu gewinnen. 

Quelle: Landratsamt Haßberge