Start Landkreis Bad Kissingen Rupboden: Restaurierung einer Ikone

Rupboden: Restaurierung einer Ikone

214
Symbolbild

Es ist ein geschichtsträchtiger Schienenbus-Beiwagen, der nun in den Landkreis Bad Kissingen transportiert wurde – das geht aus Medienberichten hervor. Der Beiwagen ist nun per Schwertransport von Würzburg nach Rupboden gebracht worden. Hier soll das historische Stück restauriert werden und später als Museumswagen dienen. Ziel ist es, dass der Beiwagen an die sogenannte Sinntal-Bahnstrecke erinnert. 1981 wurde diese Bahnstrecke eröffnet und hat dann bis 1988 vom hessischen Jossa bis Wildflecken die Menschen transportiert.