Am Freitagnachmittag ist eine Seniorin nach einem vermeintlichen Anstoß durch einen Fahrradfahrer zu Fall gekommen und verletzt worden. Die Polizei bittet sowohl den Fahrradfahrer, wie auch einen Zeugen, der der Rentnerin half, sich zu melden.

Kurz vor 15.30 Uhr war die Ortsansässige zu Fuß auf der Promenadenstraße zwischen Herschfeld und Neuhaus unterwegs, als sie im Bereich ihrer linken Schulter einen Anstoß verspürte und zu Boden stürzte. Dabei konnte sie noch einen Fahrradfahrer sehen, der in Richtung Neuhaus weiterfuhr und möglicherweise von dem Sturz nichts mitbekommen hatte. Kurz darauf näherte sich der Frau ein derzeit noch unbekannter Zeuge aus Richtung Neuhaus, half ihr aufzustehen und bot weitere Hilfe an. Nachdem die Rentnerin das Angebot ablehnte, lief der unbekannte Mann allerdings weiter.

Einige Zeit später begab sich die Seniorin in einer Klinik in Behandlung und die Ärzte diagnostizierten schwerere Verletzungen als zunächst gedacht.

Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck ermittelt und bittet jetzt dringend den Fahrradfahrer, der eine rote oder zumindest teilweise rote Jacke getragen haben soll, und den noch unbekannten Zeugen, sich unter Tel. 09722/9444-130 zu melden.

Quelle: Polizei Unterfranken