Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

334
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion vom 08.09.2020

Verkehrsgeschehen
Am Montag wurde der Polizeiinspektion Kitzingen ein Verkehrsunfall gemeldet.
Unachtsam beim Einparken
Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Montagvormittag beschädigte eine 38-jährige Ver-kehrsteilnehmerin in der Nikolaus-Fey-Straße einen geparkten Pkw. Beim Einfahren in die Parkbucht stieß sie mit ihrem VW Passat gegen den Renault. Glücklicherweise entstand dabei nur geringer Schaden.
Sachbeschädigung
Eingangstür beschädigt
Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am zurückliegenden Wochenende wurde in der Fried-rich-Ebert-Straße die Eingangstür der Castell-Bank beschädigt. Der benutzte Stein wurde am Eingangsbereich aufgefunden und von der Polizei sichergestellt. Die Be-schädigung dürfte im Zeitfenster zwischen Freitagabend und Montagmorgen ausge-übt worden sein. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1500 Euro.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.
Täter verfolgt und geschnappt
Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Montagnacht, gegen 23.30 Uhr, hörte ein Anwoh-ner beim abendlichen Spaziergang mehrere Schläge gegen eine Glasscheibe. Kurz darauf sah er in der Siegfried-Wilke-Straße am Drogeriemarkt eine männliche Person vor den Schaufenster stehen. Als der Mann sich entdeckt fühlte, rannte er in Rich-tung Kaltensondheimer Straße davon. Der Spaziergänger nahm die Verfolgung auf, verlor den Mann allerdings im Stadtgebiet aus den Augen. Die alarmierte Polizei konnte anhand der Personenbeschreibung den Flüchtigen wenig später antreffen und festnehmen. Der 22jährige stand unter Alkoholeinfluss. Auf Vorhalt gab er zu, aus Langeweile mit einem Stein die Schaufenster beschädigt zu haben. Der entstan-dene Schaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 08.09.2020

Geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet

Laudenbach, Lkr. Main-Spessart. Im Zeitraum von Sonntag, 06.09.2020, 22:00 Uhr bis Montag, 07.09.2020, 11:30 Uhr wurde ein im Stationsweg 32 in Karlstadt am Fahrbahnrand geparkter Pkw BMW durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. An dem BMW wurde dabei der hintere Stoßfänger auf der linken Seite verkratzt und eingedellt. Durch den Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500.- Euro.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu der Unfallflucht unter Tel.: 09353/97410.

Zusammenstoß im Kreisverkehr

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Eine 67-jährige Autofahrerin übersah am Montag gegen 11:05 Uhr, beim Einfahren in den Kreisverkehr am Ortseingang Retzbach, den dort fahrenden Pkw eines 61-jährigen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2000.- Euro entstand

Pressebericht vom 08.09.2020

Traktor touchierte Wohnmobil

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Beim Rückwärtseinfahren mit dem Ackerschlepper in die Hofeinfahrt touchierte ein 66-Jähriger ein hinter ihm stehendes Wohnmobil. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro.

Zwei Wildunfälle

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: In den frühen Morgenstunden des Montags befuhr ein 48-Jähriger die Kreisstraße KG 44 in Richtung Fuchsstadt als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß in den angrenzenden Wald. Am Passat entstand lediglich ein Schaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag kurz nach Mitternacht war ein Dachs auf der Kreisstraße KG 37 unterwegs. Die 20-jährige VW-Fahrerin, die von Oberthulba kommend in Richtung Elfershausen unterwegs war, konnte die Kollision nicht mehr vermeiden, der Dachs entfernte sich von der Unfallstelle.

Am Fahrzeug entstand nur ein Schaden in Höhe von 50 Euro.

Unfallflucht

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich in der Zeit von Donnerstag auf Freitag wurde ein weißer Daimler Benz auf dem Weihertorplatz von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren.

Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den an der Heckklappe entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der
Telefon-Nr: 09732/9060.

Diebstahl von Geldbörse

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In einem Geschäft am Marktplatz stellte eine 51-Jährige kurz vor Geschäftsschluss fest, dass ihre Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren von einem bislang Unbekannten entwendet wurde.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 08.09.2020

Vorfahrt missachtet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagmorgen befuhr ein 20-Jähriger mit seinem PKW die Wallstraße und wollte in die Sparkassenstraße nach links einbiegen. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah er einen vorfahrtsberechtigten PKW – es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von 2500,- €.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Marktplatz am Montagmorgen erhärtete sich der Verdacht auf eine Fahrt unter Drogeneinfluss. Ein durchgeführter Urintest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der 18-Jährige Fahrer musste mit zur Blutentnahme. Auf Ihn kommt nun eine Anzeige zu.

Fahrrad ist verschwunden

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 25-Jähriger stellte vor 2 Wochen sein schwarz-rotes Mercury-Fahrrad an der Tuchbleiche in Bad Königshofen ab und fuhr in den Urlaub. Als er jetzt wieder zurückkam, war das Rad verschwunden. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Torbogen beschädigt und weitergefahren

Trappstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag zwischen 6.00 Uhr und 9.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter die Höhenbegrenzung am Torbogen in Trappstadt und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Straßenmeisterei wurde verständigt – die Reparaturkosten belaufen sich auf etwa 250,- €. Hinweise auf den Verursacher nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Verkehrsschild beschädigt

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Die Verwaltungsgemeinschaft Saal teilte am Montag der Polizei mit, das am Marktplatz der Rahmen des Fußgängerzonenschildes beschädigt wurde. Aufgrund des Schadenbildes wird von einer Unfallflucht ausgegangen. Hinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 08.09.2020

Einbruch in Getränkemarkt – Polizei sucht Zeugen

WÜRZBURG/ZELLERAU. In der Nacht zu Dienstag drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Getränkemarktes ein und entwendete Zigaretten und Bargeld. Die Kripo übernahm die Ermittlungen und sucht nun Zeugen.

Gegen 02:00 Uhr stellten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt am Dienstagmorgen ein gewaltsam geöffnetes Rolltor des Lagers eines Getränkemarktes in der Mainaustraße fest. Ein bislang Unbekannter drang in den Stunden zuvor über das Rolltor in die Lagerräume des Marktes ein. Er brach weitere Türen auf, um Zugang zu den restlichen Verkaufs- und Büroräumen zu erlangen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entwendete der Einbrecher Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro und einige hundert Euro Bargeld. Dem Marktinhaber entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 08.09.2020

Teile einer Holzbrücke entwendet
Riedenberg-Neufriedrichsthal, Lkr. Bad Kissingen
Ein 55Jähriger erneuerte am Samstag, dem 29. August, bei Neufriedrichsthal eine morsche Holzbrücke, die über den Mühlbach, einem Seitenarm der Sinn, führt und seine beiden Wiesengrundstücke miteinander verbindet. Am Montag, dem 7. September musste er feststellen, dass Teile der aus Lärchenbalken und -Bohlen errichteten Brücke fehlten. Wem sind in der genannten Zeit in diesem Bereich verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Brandlegung an Pumpstation
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
In der Zeit von Freitag, dem 4. September, 15 Uhr, bis Montagmorgen wurde durch Unbekannte an der Pumpstation in der Altglashüttener Straße der Fassadenbereich und die Zugangstüre durch Entzünden eines Brandbeschleunigers beschädigt. Der Schaden ist beträchtlich. Die Station dient der Wasserversorgung Wildfleckens. Wem sind über das Wochenende an der Station verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Unter Drogeneinwirkung am Steuer?
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagmorgen wurde von einer Streife der Bad Brückenauer Polizeiinspektion auf der Staatsstraße 2289 ein BMW angehalten und kontrolliert. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Der 20jährige Fahrer verweigerte einen Schnelltest. So musste er sich auf der Polizeiinspektion einer Blutentnahme unterziehen. Senn sich der Verdacht der Polizisten bestätigt, kommt auf den Fahrer ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit zu.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 08.09.2020

Verkehrsunfallfluchten

Haßfurt – Am Montag, zwischen 8.00 Uhr und 13.00 Uhr, wurde ein ordnungsgemäß in der Goethestraße geparkter schwarzer VW Golf angefahren. Die beschädigte rechte Fahrzeugseite wies zum Gehweg hin, weshalb der Schaden nicht von einem Pkw verursacht worden sein dürfte.

Der Verursacher hinterließ einen Schaden an der Türe vorne rechts sowie am vorderen Kotflügel in Höhe von ca. 2.000,00 Euro.

Haßfurt – Ebenfalls am Montag, zwischen 8.00 Uhr und 11.00 Uhr, parkte der Eigentümer seinen schwarzen Volvo in der Bahnhofstraße auf Höhe des dortigen Getränkemarktes in Fahrtrichtung Bahnhof. In dieser Zeit blieb ein bislang Unbekannter an der rechten Fahrzeugseite, welche zum Bürgersteig zeigte, hängen und entfernte sich vom Unfallort.

Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf rund 500,00 Euro.

Fabrikschleichach – In der Zeit zwischen Montag, 31.08.2020, 8.00 Uhr, und vergangenen Samstag, 1.00 Uhr, wurde ein in der Glashüttenstraße geparkter Kleintransporter, Fiat Ducato, angefahren. Es wurde ein Streifschaden hinten rechts hinterlassen.

Der Sachschaden beträgt ca. 1.500,00 Euro.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter Telefon 09521/927-0 bei der Polizeiinspektion Haßfurt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt

Verkehrsunfallflucht
Bergrheinfeld, LKR Schweinfurt. Am Montagnachmittag wurde ein im Kreuzungsbereich der Kreuzstraße zum Kiesweg geparkter Pkw beschädigt. Am weißen Mazda entstand ein Sachschaden an der hinteren Stoßstange. Der Schaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher verständige weder den Halter noch die Polizei.

Verkehrsunfallflucht
Sennfeld, LKR Schweinfurt. Im Zeitraum von Freitag bis Montag wurde ein in der Ahornstraße geparkter Pkw beschädigt. Der silberne Ford wurde an der Front beschädigt. Der Sachschaden wird hier auf 1.000 Euro geschätzt.

Drei Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet
Schweinfurt. Am Montagvormittag wurde ein in der Feldgasse geparkter schwarzer Touran angefahren und beschädigt. Am hinteren Kotflügel der linken Fahrzeugseite verursachte der Flüchtige einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Am Montagnachmittag kam es zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht im Parkahaus Marienbach. Dort wurde ein schwarzer Astra angefahren. An den Fahrzeugtüren entstand hierbei ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Eine weitere Unfallflucht wurde in der Bauerngasse 97 begangen. Der Fahrzeughalter hatte den Pkw am Montag gegen 00.00 Uhr dort geparkt und stellt bei seiner Rückkehr um 14 Uhr die Beschädigung an seiner Fahrertür und im Frontbereich fest. Am Hyundai entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Mountainbike aus Kellerraum entwendet
Schweinfurt. Aus einem Kellerabteil in der Geldersheimer Straße 86 wurde ein hochwertiges Mountainbike entwendet. Das silberne Mountainbike der Marke Ghost hat einen Wert von 2.450 Euro.

Anzeigenerstatter verliert die Contenance
Schweinfurt. Ein 23-Jähriger wollte am Montagmittag eine Anzeige bei der Polizeiinspektion Schweinfurt erstatten. Die Wartezeit führte beim 23-Jährigen zu Unmut, welchen er auch lautstark kundtat. Aufgrund seines Verhaltens wurde er zunächst der Dienststelle verwiesen um an der frischen Luft etwas zu entspannen. Vor der Dienststelle beleidigte er durch eine Geste eine Beamtin, weshalb die Sachbearbeitung nunmehr vorgezogen wurde. Gegen den 23-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Beleidigung aufgenommen.

Oberlichter des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums beschädigt
Schweinfurt. Über das Wochenende wurden zwei Oberlichter des Gymnasiums beschädigt. Die Täter warfen hierbei Steine auf die Oberlichter. Weiterhin wurden Sitzgelegenheiten im Pausenbereich beschädigt. Die Polizei wertet aktuell auch Videoaufzeichnungen aus. Die Schadenshöhe wird auf 10.000 Euro beziffert.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 08.09.2020

Verkehrsunfall

Gerolzhofen. Am Montag, gegen 11:00 Uhr, kam es in der Bgm-Weigand-Straße zu einem Unfall. Ein 37jähriger Opel-Fahrer bog von der Friedenstraße in die Bgm-Weigand-Straße, missachtete die Vorfahrt eines Autofahrers und stieß mit diesem zusammen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 €.

Pressebericht 08.09.2020
Diebstahl auf Spielplatz
Bad Neustadt
Am vergangenen Montag gegen 18 Uhr legte ein 11-jähringer seine Tasche, in der sich ein Samsung-Tablet befand, auf eine Bank hinter dem Spielplatz an der Kolpingstraße ab, um mit seinen Freunden zu spielen. Als er nach 20 Min. zurückkam war seine grau/orange Tasche mit der Aufschrift „GES“ und orangenem Streifen im unteren Bereich samt Inhalt verschwunden.
Wer hat etwas gesehen bzw. kann Hinweise geben?
Fahrradsturz ohne Fremdbeteiligung
Bad Neustadt
In den Abendstunden des Montags fuhr eine Radfahrerin auf der Rhönstraße. Als sie in die Kirchbergstraße abbiegen wollte musste sie verkehrsbedingt anhalten. Beim Absteigen fiel sie auf ihre linke Körperseite, was Schmerzen im Bereich Oberschenkel und Hüfte nach sich zog. Zur Abklärung der Verletzungen wurde sie mit dem Rettungswagen in den Campus gebracht.
Wildunfall
Hollstadt
Am Montagmorgen erfasste ein von Junkershausen Richtung Wülfershausen fahrender Daimlerfahrer einen Feldhasen, der gerade die Straße überquerte mit der linken Frontseite.
Hase ex, die Reparatur an der Frontschürze schlägt mit da 2.200 Euro zu Buche.
Schaden verursacht und dazu stehen
Bad Neustadt
Eine Verkehrsteilnehmerin blieb am Montagvormittag beim rückwärts Ausparken auf dem
Parkplatz Schillerhain mit ihrem linken Fahrzeugheck am gegenüber geparkten PKW vorne rechts hängen und beschädigte diesen. Nach angemessener Wartezeit handelte sie vorbildlich und verständigte die PI Bad Neustadt. Die Personalien konnten so zwecks Schadensabwicklung ausgetauscht werden. Der Schaden beträgt ca. 3.000 Euro.
Parkunfall
Oberelsbach
Auf dem Tegut-Parkplatz in Oberelsbach wurde am Montag, 07.09.20 zwischen 14:50 Uhr und 15:05 Uhr ein dort geparkter grauer Audi A3 auf einer Länge von 80cm auf Höhe des linken, hinteren Radkastens zerkratzt. Vermutlich blieb ein anderes Fahrzeug hängen und fühlte sich für die Regulierung des Schadens nicht verantwortlich.
Wer hat etwas beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 09771/606-0

Pressebericht der PI Ebern vom 08.09.2020:

Motorradkontrolle am „Hambach“

Ebern/Untermerzbach, Lkrs. Haßberge: Am Sonntag, den 06.09.20 führte die Polizeiinspektion Ebern, in dienststellenübergreifender Zusammenarbeit mit der unterfränkischen Motorrad-Kontrollgruppe, eine weitere Kontrolle von Motorradfahrern am „Hambach“ durch. Die Serpentinenstrecke der Staatsstraße 2278 war in der Vergangenheit häufig aufgefallen, da es dort Unfälle und massive Beschwerden aus der Bevölkerung gab. Zur Kontrollzeit am Sonntagnachmittag waren sehr viele Motorradfahrer unterwegs, da das Wetter zum Ferienende nahezu perfekte Bedingungen bot. Überwiegend waren Tourenfahrer auf der Strecke unterwegs. Diese fielen vom Fahrstil her nicht negativ auf, genauso wenig wie bei der Kontrolle nach Veränderungen an ihren Maschinen. Auch die erforderlichen Dokumente hatten die Fahrer zumeist dabei.

Lediglich zwei „schwarze Schafe“ fielen bei der Kontrolle auf. An zwei Ducatis waren offene Kupplungsdeckel verbaut worden. Durch diese Veränderungen war die Betriebserlaubnis der Krafträder erloschen und beide Fahrer wurden zur Anzeige gebracht. Sie durften ihre Fahrt nicht fortsetzen und mussten die Maschinen an der Kontrollstelle abstellen.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 08.09.2020 – Bereich Mainfranken

Frontalzusammenstoß mit Lkw – Autofahrerin tödlich verletzt

SOMMERHAUSEN, LKR. WÜRZBURG. Am Dienstagvormittag ist es auf der Strecke zwischen Sommerhausen und Erlach zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen. Eine 55-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Polizeiinspektion Ochsenfurt führt die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war die 55-Jährige mit ihrem Opel auf der Kreisstraße in Fahrtrichtung Erlach unterwegs. Sie geriet offenbar gegen 9.40 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lastwagen. Die aus dem Landkreis Kitzingen stammende Pkw-Fahrerin wurde dabei so schwer verletzt, dass für sie jede Hilfe zu spät kam. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der 54-Jährige am Steuer des Lkw wurde leicht verletzt.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Ochsenfurt. Um den Unfallhergang so genau wie möglich rekonstruieren zu können, wurde auch ein Sachverständiger in die Ermittlungen mit eingebunden.

Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich auch die Freiwilligen Feuerwehren Sommerhausen, Eibelstadt, Winterhausen und Erlach sowie ein Notfallseelsorger im Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle gelandet. Die beiden stark beschädigten Fahrzeuge wurden von Abschleppunternehmen geborgen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten blieb die Kreisstraße komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet.

Pressebericht vom 08.09.2020

Bad Kissingen

Rauschgift bei Kontrolle aufgefunden

Am späten Montagabend ging den Zivilfahndern der Polizei Bad Kissingen ein 18-jähriger Mann ins Netz. Bei einer Personenkontrolle konnten die Beamten eine geringe Menge Marihuana bei ihm auffinden. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln.

Vor`s Auto getorkelt

Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Groppstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein angetrunkener Fußgänger kam vom Gehweg ab und streifte den heranrollenden Pkw. Durch sein „Abfangen“ auf der Motorhaube entstand ein leichter Sachschaden an dem Pkw Hyundai. Der junge Mann flüchtete in einer Gruppe drei weiterer Personen, bestehend aus zwei Mädels und einem weiteren Burschen. Der Pkw-Fahrerin wurde die Möglichkeit nicht gegeben, sich für die Regulierung der entstandenen Schäden die Personalien des Mannes zu notieren. Er kann wie folgt beschrieben werden:
Etwa 175cm groß, normale Figur, kurze, dunkle Haare. Er trug dunkle Jeans und einen blauen Pullover. Personen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden.

Bagger beschädigt – Zeugen gesucht

In der Zeit von Freitagnachmittag, 14.30 Uhr, bis Montagmorgen, 07.30 Uhr, verschafften sich ein oder mehrere bisher unbekannte Täter Zutritt zu einem Firmengelände in der Schurzstraße. Dort wurden an einem zwecks Bauarbeiten abgestellten Bagger die beiden Seitenspiegel abgeschlagen, ein Fenster zerschlagen und ein Metallgehäuse aufgebrochen. Es entstand ein Schaden von circa 600,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Beim Vorbeifahren krachte es

Eine 30-jährige befuhr am Montagmorgen, gegen 10.15 Uhr, mit ihrem Fahrzeug Mercedes die Theresienstraße und streifte dabei den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Pkw VW. Es entstand ein Schaden von circa 200,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

Bad Bocklet

Reh bei Wildunfall getötet

Am Montagabend, gegen 23.15 Uhr, kam es auf der Kreisstraße KG 20 zu einem Wildunfall. Der Fahrer eines Pkw Seat erfasste auf der Fahrt von Burghausen in Richtung Bad Bocklet ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 4.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Burkardroth

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Am Montag, gegen 18.10 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen im Ortsteil Stangenroth bei einem 43-jährigen Fahrer eines Kleintransporters eine Verkehrskontrolle durch. Ein durchgeführter Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf die Substanz Amphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und nach Auswertung dieser geht dem Mann eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz zu. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt.

Rannungen

Wildunfall mit Reh

Am Montag, gegen 03.30 Uhr, kam es auf der Kreisstraße KG 10 zu einem Wildunfall zwischen einem Pkw und einem Reh. Ein BMW-Fahrer erfasste ein Reh, das die Fahrbahn kreuzte. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 08.09.2020

Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck

Drängler auf der A 7 – Zeugen gesucht
Am Montagabend fiel ein Mercedes AMG durch schnelles und rücksichtsloses Fahren auf der A 7 Höhe Werneck auf. Ein Verkehrsteilnehmer meldete den Drängler aus Bielefeld, da er ihn durch dichtes Auffahren und Lichthupe zum Fahrstreifenwechsel nötigte. Um schneller vorwärts zu kommen, überholte er auch etliche Fahrzeuge rechts über den Standstreifen. Als das Fahrzeug nach einer eingeleiteten Fahndung von der Polizei gestoppt werden konnte, zeigte sich der 18-jährige Fahranfänger, der mit dem Pkw seiner Eltern unterwegs war, bei der Kontrolle uneinsichtig. Er wird nun wegen Gefährdung und Nötigung im Straßenverkehr angezeigt. Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck bittet Verkehrsteilnehmer, die am Montagabend durch den Mercedes-Fahrer gefährdet wurden oder den weißen Mercedes AMG GT S gesehen haben, sich bei der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck zu melden. Tel. 09722/9444-0.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 08.09.2020

Ware bezahlt, aber nicht geliefert

Nordheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Erneut ist ein Nutzer eines Kleinanzeigenportals auf eine falsche Verkäuferin reingefallen. Der 34-Jährige war auf eine Anzeige über den Verkauf einer Spielekonsole aufmerksam geworden. Nach erfolgreicher Einigung über den Kaufpreis hatte er anschließend den Betrag auf das Konto der angeblichen Verkäuferin überwiesen. Seit der Bezahlung der Ware sind mittlerweile einige Tage vergangen. Jedoch hat der Nordheimer die Konsole immer noch nicht erhalten, auch reagiert die Anbieterin nicht mehr auf die Nachrichten des Interessenten. Der Mann erstattete Anzeige wegen Betruges.

Beim Rangieren übersehen

Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld. Beim Rangieren mit seinem Kleintransporter hatte am Montagvormittag ein 41-Jähriger die hinter ihm fahrende 80-jährige Verkehrsteilnehmerin übersehen und es kam zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Bei der Kollision blieb der Mann mit der Ecke der Ladefläche seines Transporters an der hinteren Beifahrertür der Dame hängen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Beide Verkehrsteilnehmer blieben unverletzt. Der Unfallverursacher wurde vor Ort verwarnt.

Im Schrebergarten randaliert

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In einem Schrebergarten im Kleingartenweg hat, vermutlich in der Zeit zwischen Donnerstag, 03.09.2020 und Montag, 07.09.2020, ein Unbekannter randaliert und dabei u.a. zwei Gewächshäuser beschädigt. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass das Gartentor gewaltsam geöffnet worden war. Als der Täter sich Zugang zum Garten verschafft hatte, ließ er seiner Wut freien Lauf: er beschädigte mehrere Kunststoffscheiben der besagten Gewächshäuser, zerbrach einen Tonblumentopf und beschädigte eine alte Alu Gartenhütte eines angrenzenden Gartens. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Kleingarten nichts entwendet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 08.09.2020

Stadtgebiet Bamberg

Sonstiges

Führerschein war nicht gültig
Bamberg Bei eine Kontrolle durch die Verkehrspolizei legte der 28jährige Fahrer eines Lkw am Montagvormittag im Hafengebiet einen ausländischen Führerschein vor. Dieser hatte jedoch im Inland keine Gültigkeit, weswegen die Weiterfahrt untersagt wurde. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ist die Folge.

Stadt und Landkreis Forchheim

Verkehrsunfälle

Unaufmerksamkeit wird teuer
Forchheim Weil er abgelenkt war, kam am Montagabend der 28jährige Fahrer eines Mercedes in Richtung Norden zu weit nach rechts und streifte die Außenschutzplanke. Der Schaden an Pkw und Schutzplanke summiert sich auf rund 6000 Euro.