Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

281
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 15.08.2020

Verkehrsgeschehen:

Fahrt unter Drogeneinwirkung
Hofheim – Am Freitag, den 14.08.2020, gegen 11:30 Uhr, wurde in Rügheim eine 29-jährige auf ihrem Kleinkraftrad einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die kontrollierenden Beamten drogenbedingte Auffälligkeiten im Verhalten der Frau fest. Auf Nachfrage räumte die Dame den Konsum von Cannabis ein, was auch durch einen Urintest nachgewiesen werden konnte. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass die 29-jährige ohne die für das Kleinkraftrad erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Diese wurde ihr bereits im Mai dieses Jahres durch die Fahrerlaubnisbehörde wegen einer Drogenfahrt entzogen.

Fehler beim Abbiegen
Haßfurt – Am Freitag, den 14.08.2020, gegen 10:10 Uhr, befuhr ein 77-jähriger mit seinem Pkw Opel im Gewerbegebiet die Straße Godelstatt. Bei der Einfahrt eines dort ansässigen Elektromarktes beabsichtigte er, in diese nach links abzubiegen. Hierbei übersah der Mann den entgegenkommenden Pkw Ford einer 33-jährigen und streifte diesen an seiner hinteren linken Fahrzeugseite. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen war jedoch ein Gesamtschaden von ca. 3.500 Euro entstanden.

Spiegel im Begegnungsverkehr abgefahren
Knetzgau – Bereits am Sonntag den 09.08.2020, um 17:20 Uhr, befuhr eine 36-jährige mit ihrem VW die Staatsstraße 2277, von Knetzgau kommend, in Fahrtrichtung Westheim. In einer Kurve kam ihr dabei ein weißer Lieferwagen entgegen, wobei es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einer Spiegelberührung gekommen war. Der linke Außenspiegel des VW wurde dabei stark beschädigt. Der Fahrer, oder die Fahrerin, des weißen Lieferwagens setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 930 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Telefonnummer 09521/927-0 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion
Bad Neustadt a.d.Saale vom 15.08.2020

Wagenbox angefahren
Herschfeld – Lkrs. Rhön-Grabfeld: Am Freitagnachmittag wurde der Polizei eine Beschädigung am Unterstand für Einkaufswägen beim E-Center in Herschfeld mitgeteilt. Ein Zeuge konnte beobachten, wie eine Kundin beim Rangieren dagegen gefahren war und den Schaden verursacht hatte. Auf Grund des bekannten Kennzeichens konnte die 69-jährige Verantwortliche ermittelt und auch deren Beschädigungen am Fahrzeug dokumentiert werden.
Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 1.000,- EUR. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Motorrad im Grünstreifen
Bischofsheim B279/B278 – Lkrs. Rhön-Grabfeld: Eine 36-jährige Motorradfahrerin aus Baden-Württemberg verlor am Freitagnachmittag – trotz niedriger Geschwindigkeit bei schlechter Witterung – die Kontrolle über Kraftrad und fuhr im Kurvenbereich geradeaus in eine aufgeweichte Grünfläche. Das Motorrad blieb im Grünstreifen stecken und fiel auf die Fahrzeugführerin. Hierbei wurde die Frau nur leicht verletzt und zur weiteren Überprüfung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand nur geringer Eigenschaden.

Schutzscheibe zerstört
PI Bad Neustadt a.d.Saale – Lkrs. Rhön-Grabfeld: Am Freitagabend suchte ein 34-jähriger Mann aus dem Landkreis Hilfe bei der Polizei. Während der Sachverhaltsaufnahme rastete der alkoholisierte Mann aus und zerstörte gewaltsam, die in der Wache aufgestellte Schutzscheibe. Anschließend ließ er sich widerstandslos fesseln und festnehmen.
Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kitzingen vom 15.08.2020

Verkehrsgeschehen

Der Polizeiinspektion Kitzingen wurden am Freitag vier Verkehrsunfälle gemeldet. Bei zwei Verkehrsunfällen wurden insgesamt 5 Personen verletzt.

Vier Verletzte nach Missachtung der Vorfahrt

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Freitagvormittag gegen 11.00 Uhr war ein 61jähriger Autofahrer mit seinem Wohnmobil auf der Staatsstraße von Rödel-see nach Iphofen unterwegs und bog nach links auf die Bundesstraße 8 ab. Dabei übersah er einen von links kommenden Pkw VW Sharan, in dem eine vierköpfige Familie unterwegs war. Der 55jährige Pkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die linke Seite des einbiegenden Wohnmobils. Durch die Wucht des Aufpralls fiel das Wohnmobil um. Der Pkw-Fahrer sowie die 42jährige Beifahrerin und die beiden 9 und 4 Jahre alten Kinder wurden leicht verletzt und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Wohnmobils blieb unverletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Außerdem ist auch noch ein Schaden an der Leitplanke zu verzeichnen. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 50.000 Euro belaufen. Die Bundesstraße 8 war während der Unfallaufnahme und bis zur Bergung der Fahrzeuge in diesem Bereich komplett gesperrt. Die Feuerwehr Iphofen, die zur Bergung der Personen gerufen wurde, übernahm
die Verkehrsumleitung.

Vorfahrt missachtet

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Freitag, gegen 11.30 Uhr, bog ein 82jähriger Pkw-Fahrer vom Sandweg nach links auf die Staatstraße 2450 in Richtung Schwarzach ein. Der Rentner hatte dabei einen von links aus Schwarzach kommenden Pkw übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde der 82jährige leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5000 Euro.

Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Freitagmittag befuhr eine 59jährige Pkw-fahrerin die B 8 aus Würzburg kommend in stadteinwärtiger Richtung. In der Repperndorfer Straße hatte sie sich nach links zum Abbiegen in die Nordtangente eingeordnet. Die 59jährige wollte dann aber doch geradeaus weiterfahren und wechselte zurück auf die Geradeausspur. Dabei hat sie einen dort fahrenden Pkw übersehen und stieß mit diesem zusammen. Gesamtschaden 8000 Euro.

Betrunkener Radfahrer fährt Schlangenlinien

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Freitagnachmittag wurde eine Streifenbesatzung der Kitzinger Polizei auf einen Radfahrer aufmerksam, der in der Schlüsselfelder Straße in ausgeprägten Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle fiel sofort der deutliche Alkoholgeruch auf. Der Alkoholtest mit einem Wert von über zwei Promille bestätigte die Wahrnehmung. Der 50jährige Radfahrer durfte die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo von ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Diebstahl:

Pkw beschädigt und Kennzeichen entwendet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Ein Fahrzeughalter hatte seinen grünen Pkw der Marke Peugeot in der Zeit zwischen Freitag, 07.08.2020 und Freitag 14.08.2020 im hinteren Bleichwasen unterhalb der Nordbrücke zwischen Main und einem Firmenmitarbeiterparkplatz geparkt. Während dieser Zeit wurde von einem Unbekannten das vordere Kennzeichen entwendet und die Fahrzeugfront beschädigt.

Hinweise erbittet die Polizei in Kitzingen unter Tel.: 09321/1410.

Sonstiges:

Hausmüll im Main entsorgt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am späten Freitagabend gegen 23.30 Uhr wurde der Kitzinger Polizei von zwei Passanten mitgeteilt, dass soeben eine Frau aus der Ritterstraße kommend zum Main gelaufen ist und eine Plastiktüte mit Hausmüll ins Wasser warf. Die Tüte konnte von den Mitteilern aus dem Main gezogen werden. Bis zum Eintreffen der Polizeistreife war die bislang unbekannte Frau in der Dunkelheit verschwunden. Eine Fahndung nach ihr brachte keinen Erfolg. Die Frau wird folgendermaßen beschrieben: schlanke Gestalt, ca. 35 Jahre alt, trug schulterlange Haare, einen hellen langen Rock und eine helle Jacke.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0.

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 15.08.2020

Im Maisacker gewütet
Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Ein Landwirt meldete eine Sachbeschädigung an seinem Maisacker. Bereits vor gut vier Wochen hätten Jugendliche mit einer Metallstange mehrere Maisstauden umgeschlagen und Zwiebeln herausgerissen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 75€. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter 09732/9060 entgegen.
Schlüssel verloren
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine sportliche Seniorin meldete den Verlust ihres Schlüsselbundes. Diesen hatte sie am 13.08.2020 im Fitnesscenter am Bahnhof verloren. An dem Schlüsselbund befinden sich zwei Schlüssel, darunter ein Fahrzeugschlüssel. Weiterhin findet sich an dem verlorenen Objekt ein markantes grünes Band des o.g. Fitnessstudios. Da die Dame nach Verlust ihres Pkw-Schlüssels nicht mehr mobil war, wurde sie freundlicher Weise vom Betreiber des Fitnesscenters nach Hause gebracht. Falls ein anderer Sportler den Schlüsselbund versehentlich mitgenommen hat oder das Verlustobjekt anderweitig auffindet, wird um Mitteilung bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter 09732/9060 gebeten.
Geldbörse weg
Hammelburg, Stadtteil Westheim, Lkr. Bad Kissingen: Am 13.08.2020 stellte ein Westheimer das Fehlen seiner Geldbörse samt Inhalt fest. Bei Auffinden des braunen Geldbeutels melden Sie sich bitte unter 09732/9060 bei der Polizeiinspektion Hammelburg.
Unterhaltung unterbunden
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zur Schlafenszeit wurde eine Streife aufgrund Ruhestörung in ein Wohngebiet in Hammelburg gerufen. Vor Ort konnten mehrere Personen festgestellt werden, die sich nebst Musikgenuss lautstark unterhielten. Nach Ermahnung zur Ruhe konnte die Streifenbesatzung wieder abrücken. Da der Anrufer durch die Gespräche kein Auge mehr zubekam, erstattet er Anzeige wegen Ruhestörung.
Reh unfreiwillig erlegt
Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Samstagmorgen befuhr ein Verkehrsteilnehmer die Ortsverbindung von Wartmannsroth nach Dittlofsroda. Auf etwa Hälfte der Strecke querte ein Reh die Fahrbahn. Der VW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und erfasste da Tier. Das Reh überlebte den Unfall nicht. Der Schaden am Auto beträgt ca. 500€.
Nächtlicher Heißhunger wird zum Verhängnis
Oberthulba, Ortsteil Hassenbach, Lkr. Bad Kissingen: In der Früh, um ca. 05:00 Uhr, überkam es den Hobby-Gourmet. Nach einer fröhlichen Nacht verspürte er akute Fleischeslust. Er bereitete sich also eine anständige Schweinshaxe zu. Als er anfing das Objekt der Begierde zu zerlegen, setzte ein fataler Fehler dem Genuss ein schnelles Ende. Der Spitzenkoch rutschte mit dem Messer an der Haxn ab und schnitt sich ins eigene Fleisch. Das Tranchierwerkzeug verursachte einen tiefen Schnitt im Unterarm. Daraufhin musste er das Festmahl vorzeitig beenden und wurde hungrig ins Krankenhaus verbracht.

Pressebericht der PI Karlstadt vom 15.08.2020

Vom Unfallort entfernt
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Eine Verkehrsunfallflucht wurde am späten Freitagnachmittag bei der Karlstadter Polizei zur Anzeige gebracht. Diese soll sich im Zeitraum vom 12.08. bis 14.08.2020 in der Julius-Echter-Straße in Karlstadt ereignet haben.

Dort war ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen eine Gartenmauer bzw. einen Gartenzaun eines Wohnanwesens gestoßen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000,- Euro.

Die Polizeiinspektion Karlstadt hat die Ermittlungen nach dem flüchtigen Unfallverursacher aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Dieselspur auf Fahrbahn
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am 14.08.2020 wurde gegen 12:55 Uhr eine Dieselspur auf der Fahrbahn in Karlstadt mitgeteilt. Diese erstreckte sich von der Oberen Torstraße, über die Würzburger Straße, bis hin zur Arnsteiner Straße. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte kam es infolge dessen zu drei Verkehrsunfällen. Eine 53-Jährige verlor im Kurvenbereich die Kontrolle über ihren VW Golf und touchierte mit dem linken Vorderreifen den Bordstein einer Verkehrsinsel. Der Reifen wurde hierdurch beschädigt. Des Weiteren stürzten eine 57-Jährige sowie ein 24-Jähriger jeweils mit ihren Krafträdern auf die Fahrbahn. Die beiden Motorräder wurden hierdurch ebenfalls beschädigt. Alle Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.100,- Euro.

Die Straße wurde teilweise für mehrere Stunden gesperrt, da für die Reinigung der Fahrbahn ein Spezialfahrzeug angefordert werden musste.

Der Verursacher der Dieselspur ist bislang unbekannt. Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09353/9741-0.

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein
21-jähriger Mofa-Fahrer durch Beamte der Polizeiinspektion Karlstadt in Zellingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte bei dem jungen Mann Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und ergab einen Wert von 1,0 Promille. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Familienstreit eskaliert

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am Abend des 14.08.2020 kam es in Karlstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 39-jährigen Frau und ihrem 42-jährigen Lebensgefährten. Da die Frau deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand und sie sich auch durch die eingesetzten Polizeibeamten nicht beruhigen ließ, musste sie für die restliche Nacht in Gewahrsam genommen werden.

Pressebericht vom 15.08.2020

Bad Kissingen

Von der Fahrbahn abgekommen

Arnshausen – Am Freitagmorgen gegen 08:00 Uhr befuhr eine 53-jährige Pkw-Fahrerin die Schweinfurter Straße in Fahrtrichtung Oerlenbach. Am Ortsende wollte die Dame mit ihrem Fahrzeug zum Überholvorgang von zwei Lkws ansetzen. Aufgrund von Gegenverkehr musste die Fahrerin den Überholvorgang jedoch abbrechen. Hierbei verlor die Frau auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte in den rechten Graben. Hierbei wurde eine Korrosionsmessanlage einer Ferngasleitung beschädigt. Hierbei entstand ein geschätzter Schaden von 500 Euro. Der verunfallte Pkw selbst musste durch einen Abschleppdienst aus dem Acker geborgen werden. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt.

Burkardroth

Wildunfall mit Rehkitz

Am Freitagabend gegen 22:45 Uhr befuhr eine Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Bad Kissingen die B 286 von Poppenroth kommend in Fahrtrichtung Waldfenster. Kurz nach der Abzweigung nach Stralsbach querte ein Rehkitz die Fahrbahn, welches vom Pkw erfasst und getötet wurde. Am Pkw entstand Sachschaden.

Münnerstadt

Handbremse vergessen

Am Freitagnachmittag stellte eine 35-jährige ihren Pkw vor einer Bäckerei in Münnerstadt am Marktplatz ab. Beim Verlassen des Fahrzeuges vergaß sie einen Gang einzulegen und die Handbremse anzuziehen. Während die Fahrzeugführerin sich in der Bäckerei befand, machte sich ihr Fahrzeug selbstständig und rollte langsam zur gegenüberliegenden Straßenseite. Dort fuhr das Fahrzeug mit einem Reifen durch ein Blumenbeet und stieß anschließend gegen ein geparktes Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstanden nur leichte Kratzer. An dem Blumenbeet entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Die 35-jährige erwartet nun ein Verwarnungsgeld, da sie ihr Fahrzeug beim Verlassen nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesichert hat.

Maßbach

Von der Fahrbahn abgekommen

Am Freitagnachmittag verlor eine 46-Jährige Opel-Fahrerin auf der KG 2 zwischen Maßbach und Volkershausen bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Aufgrund von nicht an die Wetterverhältnisse angepasster Geschwindigkeit geriet ihr Fahrzeug in einer Rechtskurve ins Schlingern und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Straßenböschung stieß die Dame schließlich noch gegen zwei dort gepflanzte Apfelbäume. Hierbei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 3000,- Euro. Die Fahrerin kam anschließend leicht verletzt in ein Schweinfurter Krankenhaus. An ihrem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Thundorf in Unterfranken

Stromverteilerkasten beschädigt

Am Freitagabend um 21:45 Uhr ereignete sich in der Felix-Seufert-Straße ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer stieß beim Rangieren gegen einen Stromverteilerkasten, welcher hierdurch leicht beschädigt wurde. Den Unfall meldete der Verursacher umgehend der Polizei und den Bayernwerken. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf ca. 300 Euro.

Pressebericht vom 15.08.2020

Aus dem Stadtgebiet:

Diebstahl eines Herren-Mountainbikes

Bereits in der Nacht vom 21.07.2020 auf den 22.07.2020 wurde in der Ignaz-Schön-Straße ein weiß-blaues Mountainbike der Marke „Lapierre“ an der dortigen Ludwig-Erhard-Berufsschule entwendet. Der Täter hat das verwendete Schloss aufgebrochen und anschließend Fahrrad und Schloss entwendet.

Diebstahl eines Damen-Mountainbikes

AM Freitag gegen 19:00 Uhr wurde am Schelmsrasen 66 ein blau-rosanes Mountainbike der Marke BTwin entwendet. Das Fahrrad war mit einem Zahlenschloss gesichert. In einem Zeitraum von ca. 5 Minuten wurde das Mountainbike samt Schloss entwendet.

Diebstahl von vier Rennrädern

Am Freitag wurde in der Gartenstraße in eine Garage eingebrochen. Nach dem Öffnen der Garage wurden insgesamt vier hochwertige Rennräder in einem Gesamtwert von ca. 15.000 Euro entwendet. Der Täter ist bislang unbekannt.

Aufzuchtanlage Aufgefunden

In der Fritz-Soldmann-Straße wurde die Polizei nach Hilferufen aus einer Wohnung um Überprüfung gebeten. Bereits vor der Wohnung konnten die Beamten deutlichen Marihuana Geruch feststellen. Beim Betreten bestätigte sich der Verdacht und es konnte eine Aufzuchtanlage für Marihuana und diverse andere Marihuanaprodukte sichergestellt werden. Die Hilferufe waren auf Sturzgeschehen zurückzuführen bei dem jedoch nur leichte Verletzungen entstanden.

Einbruchsversuch in Neubau

Am Fischersteig wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag versucht in einen noch unbewohnten Neubau einzubrechen. Es wurde versucht die Eingangstür mittels eines metalernen Werkzeuges aufzubrechen. Dieser Versuch scheiterte jedoch und der unbekannte Täter gelang nicht in das Objekt.

Dieselspur verursacht

Am Freitag zwischen 18 und 22 Uhr verursachte ein bislang Unbekannter eine größere Dieselspur von der Walther Tankstelle in der Ernst-Sachs-Straße beginnend über die Hahnenhügelbrücke in den Hafen und von dort wieder zurück. Die Dieselspur wurde durch eine Fachfirma beseitigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Schmiererei am Gebäude der Agentur für Arbeit

In der Zeit vom 13.08.2020 bis 14.08.2020 wurde das Schild der Agentur für Arbeit mit einem dicken schwarzen Filzstift durch einen Unbekannten mit den Worten „ACP is the Answer“ verunstaltet.

Aus dem Landkreis:

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Schonungen, (Lkr. Schweinfurt) – Ein 39-Jähriger aus dem Gemeindebereich geriet in der Nacht von Freitag auf Samstag in eine Vollsperrung nach einem Verkehrsunfall. Hier war der deutlich alkoholisierte offensichtlich nicht mehr in der Lage seine Notdurft noch länger aufzuschieben und er urinierte gegen das im Einsatz befindliche Rettungsfahrzeug des Notarztes. Bei der Identitäsfeststellung durch die Polizei leistete der Herr dann Widerstand und die Beiden Beamten wurden leicht verletzt.

Motorradunfall mit Verletzen

Schonungen, (Lkr. Schweinfurt) – Ein 16-Jähriger fuhr in der Nacht auf Samstag mit seinem Leichtkraftrad von Marktsteinach in Richtung Schonungen. In einer Rechtskurve verliert der Fahrer auf Grund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Leichtkraftrad und stürzt. Sowohl er als auch seine Sozia wurden bei dem Unfall verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Diebstahl von zwei E-Bikes

Gochsheim, (Lkr. Schweinfurt) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in der Schonunger Straße durch einen Unbekannten das Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen und aus diesem zwei E-Bikes entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 3500 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.