Start Landkreis Hassberge Zell: Freistaat ernennt Naturwald

Zell: Freistaat ernennt Naturwald

603
Bachbegleitender Erlen-Eschen-Wald (© Stephan Thierfelder)

Im Steigerwald kämpft man seit Jahren darum, dass zumindest Teile des Waldes in ein Großschutzgebiet oder sogar einen Nationalpark umgewandelt werden. Am Runden Tisch im Zusammenhang mit dem Volksbegehren “Rettet die Bienen” ist dann ein Schutzgebiet in der Größenordnung von 1.000 Hektar zugesagt worden. Dann passierte nichts mehr, doch jetzt gibt es Neuigkeiten. Agrarministerin Michaela Kaniber wandelt insgesamt 50 Quadratkilometer Staatsforst in vier Regionen Bayerns in Naturwälder um. Diese Waldgebiete werden ab sofort nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt, erklärte Kaniber. Dabei handelt es sich um Teile der Isarauen zwischen München und Landshut sowie drei Buchen-Mischwälder im Steigerwald, auf der Fränkischen Platte bei Würzburg und der Frankenalb bei Kelheim. Der neue Naturwald im Böhlgrund soll rund 850 Hektar groß sein. Abgeriegelt für die Bürger werde aber keines der Gebiete: Das Betreten bleibt erlaubt, dazu sind auch Informations- und Bildungsangebote geplant.