Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

386
Symbolfoto © PRIMATON

Am 21.05.2020 gingen gegen 18:57 Uhr mehrere Notrufe bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken ein. Konkret soll ein hellblauer/silberner Kleinwagen auf Höhe der Anschlussstelle Gochsheim entgegengesetzt der Richtungsfahrbahn Bamberg in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs gewesen sein. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfallgeschehen, allerdings wurden nach aktuellem Erkenntnisstand mehrere Fahrzeugteilnehmer konkret gefährdet und mussten ausweichen. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug blieben ohne Erfolg. Es ist davon auszugehen, dass das Fahrzeug an den Anschlussstellen Schweinfurt/Zentrum, Schweinfurt/Hafen oder Bergrheinfeld abgefahren, bzw. auf die A71 in Fahrtrichtung Erfurt aufgefahren ist. Eine nähere Beschreibung des Fahrzeuges, sowie des Kennzeichens ist nicht bekannt.

Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck bittet telefonisch unter der Rufnummer 09722-94440 um Mitteilungen sollten weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet oder gar geschädigt worden sein. Weiterhin wird um sachdienliche Hinweise, insbesondere zum oben beschriebenen Fahrzeug, der Fahrzeugfarbe, des Kennzeichens, des Fahrers/ der Fahrerin, sowie zur weiteren Fahrtrichtung gebeten.

Bad Kissingen

Baggerlader bei Arnshausen beschädigt

Am Mittwochnachmittag, im Zeitraum von 15:30 bis 19:30 Uhr, wurden sämtliche Scheiben an einem Baggerlader durch den oder die unbekannten Täter eingeschlagen, sowie Lichter und Fahrzeugteile herausgerissen. Der Bagger stand auf einem Kieslagerplatz, welcher parallel zur Hochbergstraße in Arnshausen liegt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Die Polizei Bad Kissingen ermittelt nun gegen Unbekannt. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der 0971 /71 49 0 entgegen.

Diebstahl einer Geldbörse aus Fahrzeug

Bereits am Samstag, 16.05.2020, gegen 10.30 Uhr, befand sich eine 59-jährige Frau mit ihrem Pkw Audi am Wertstoffhof Im Lindes. Beim Ausräumen ihres Fahrzeugs ließ sie ihre Geldbörse im geöffneten Kofferraum kurz unbeaufsichtigt liegen. Ein bislang unbekannter Täter muss dies wohl ausgenutzt und die Geldbörse entwendet haben. Die Polizei Bad Kissingen bittet um Hinweise unter Tel. 0971/7149-0.

Bad Bocklet

Pkw überschlagen – Fahrer leicht verletzt

Am Donnerstagmorgen, gegen 04.30 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Mercedesfahrer die ST 2292 von Bad Kissingen kommend in Richtung Großenbrach. Kurz vor dem dortigen Gewerbegebiet kam der Fahrer aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, wobei sich sein Fahrzeug überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der 25-jährige wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der im Fahrzeug befindliche Hund des Mannes wurde nicht verletzt und durch eine Polizeistreife nach Hause gebracht, wo er der Frau des Unfallfahrers übergeben wurde. Der Pkw erlitt Totalschaden und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Maßbach

Internetbetrug

Auf eine Fake-Seite fiel eine 23 Jährige herein, als sie dort einen Makita Akkubohrschrauber mit Zubehör kaufte – sie ließ sich von der guten Aufmachung der Internetseite täuschen.
Obwohl nur Vorkasse möglich war und das Geld auf ein spanisches Konto überwiesen werden sollte, wurde sie nicht stutzig.
Auch den großen Unterschied vom „normalen“ Internetpreis zum Angebotspreis, etwa 130 Euro, blendete die Frau aus und vermutete wahrscheinlich ein „Schnäppchen“.

Die junge Käuferin überwies den Kaufpreis von ca. 250 Euro nach Spanien und hatte ab diesem Zeitpunkt keinen Kontakt mehr zum angeblichen Verkäufer.

Die Polizei Bad Kissingen möchte die Vielzahl gleich gelagerter Anzeigen, die in den letzten Wochen erstattet worden sind, zum Anlass nehmen und auf Möglichkeiten hinweisen, solche Fake-Shops zu erkennen.
Diese sind z.B. fehlende Zahlungsalternativen, auffallend günstiger Preis, fehlendes Impressum u.a. Im Internet sind diese und andere Merkmale ausgiebig beschrieben.

Nüdlingen

Geparkten Roller übersehen

Am Mittwochabend, gegen 18.35 Uhr, kam es in der Neubaustr. zu einem Verkehrsunfall. Eine 63-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw Dacia rückwärts aus ihrer Hofeinfahrt aus und übersah dabei den auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Roller eines 40-Jährigen Mannes. Am Roller entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Pkw gegen Reh

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht auf Donnerstag kam es bei Oberleichtersbach zu einem Wild-VU mit einem Reh. Eine 46jährige VW-Fahrerin befuhr die Staatstraße in Richtung Bad Brückenau, als ihr kurz nach Oberleichtersbach ein Reh vor das Auto sprang. Das Reh flüchtete nach dem leichten Zusammenstoß in die angrenzende Wiese. Am Pkw entstand nur ein minimaler Schaden. Der zuständige Jagdpächter wurde darüber verständigt.

Blechschaden beim Abbiegen

Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwochabend kam es in Wildflecken in der Bischofsheimer Straße zu einem Zusammenstoß zweier Autos. Eine 72jährige Opel-Fahrerin wollte dabei an der Einmündung nach links in die Reußendorfer Straße einbiegen. Da sie beim Abbiegen den Einmündungsbereich schnitt, streifte sie den Pkw Ford einer 18jährigen die gerade nach rechts in Bischofsheimer Straße einfahren wollte. Beide Fahrzeuge wurden dabei stärker beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 7000,- Euro beziffert.

Angebranntes Essen

Eltmann – Einen Feuerwehreinsatz verursachte am Mittwochmittag eine Anwohnerin in der Steigerwaldstraße aus. Nachdem sie ihr Mittagessen zu stark gebraten hatte, löste ein Rauchmelder aus. Ein Nachbar hörte den Alarm in der Wohnung und verständigte die Feuerwehr. Nachdem insgesamt 31 Wehrleute aus Eltmann und Eschenbach, sowie drei Rettungsfahrzeuge vor Ort waren, wurde die Tür von außen geöffnet und die Wohnungsinhaberin angetroffen. Nach der Lüftung der Wohnung zogen die Hilfskräfte wieder ab, Schaden war nicht entstanden.

Pkw verkratzt

Haßfurt – Am Mittwochnachmittag stellte eine Kundin ihren grauen Audi Q2 auf dem Kundenparkplatz eines Baumarktes an der Godelstatt ab. Neben ihrem Fahrzeug stand ein dunkelblauer Pkw mit Kindern darin. Als sie nach ihrem Einkauf, eine halbe Stunde später, wieder zurückkam, war dieses Fahrzeug nicht mehr da. Allerdings war die rechte Fahrzeugseite ihres Audi von der hinteren Tür bis zum vorderen Kotflügel verkratzt. Die Spuren deuten nicht auf einen Unfall hin, möglicherweise waren die Kinder ausgestiegen und hatten sich an dem daneben geparkten Pkw zu schaffen gemacht. Der Schaden wird auf 1000,- Euro geschätzt.

Zeugen, sowie der Fahrer des blauen Pkws, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 zu melden.

Flurdenkmal beschädigt

Eltmann – An einer steinernen Kugel, die den Erdball symbolisiert, verging sich, vermutlich in dieser Woche, ein bislang unbekannter Täter. Das Kunstwerk ist an einer Wegegabelung hinter der Wallfahrtskirche Maria Limbach aufgestellt und wurde mit einem spitzen Werkzeug zerkratzt. Der Schaden wird auf 500,- Euro geschätzt.

Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

Vor Verkehrskontrolle geflüchtet

Haßfurt – Einer Kontrolle versuchte ein 22-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis am späten Mittwochvormittag zu entgehen. Der hochmotorisierte VW-Golf war den Beamten am Tränkberg aufgefallen. Sein Fahrer war bereits aus mehreren früheren Anhaltungen bekannt und hat keinen Führerschein. Als er die Absicht der Beamten erkannte, beschleunigte er das Fahrzeug und flüchtete in halsbrecherischer Weise und unter Gefährdung mehrerer anderer Fahrzeugführer quer durch die Stadt.

Gegen ihn wurde wegen einer Reihe von mit der Flucht einhergehenden Straftaten Anzeige erstattet.
Aus der Stadt Schweinfurt

Beifahrertüren an BMW beschädigt und geflüchtet
Durch einen unbekannten Fahrzeugführer wurden an einem am Waldspielplatz in der Albin-Kitzinger-Straße geparkten schwarzen BMW X1 die beiden Beifahrertüren beschädigt. Der Pkw war am Mittwoch in der Zeit von 11:30 bis 16:40 Uhr an der Örtlichkeit abgestellt. Als der Besitzer wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er mehrere große Dellen und Kratzer an den Türen fest. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro.
Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 21.05.2020

Unfall beim Ausparken
Gerolzhofen – Am Mittwochvormittag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall. Beim Versuch, aus einer Parklücke zu rangieren, kollidierte der Führer eines Mercedes mit einem vorbeifahrenden Lkw. Hierbei wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird von der Polizeiinspektion Gerolzhofen auf 1000 Euro geschätzt.
Hasen ausgewichen und Leitplanke touchiert
Gerolzhofen – Am Mittwochabend ereignete sich auf der B 286 ein Verkehrsunfall. Der Führer eines Ford befuhr die B 286 in Richtung Wiesentheid. Beim Versuch, einem querenden Hasen auszuweichen, touchierte das Fahrzeug die Außenschutzplanke. Sowohl an der Schutzplanke, als auch am Pkw entstand Sachschaden.

Nach Überholvorgang ausgebremst
Gerolzhofen – Zu einem riskanten Fahrmanöver kam es am Mittwochabend auf der Staatstraße 2272. Der Fahrer eines Ford fuhr zunächst einem BMW, der die Staatstraße von Wiebelsberg kommend in Richtung Gerolzhofen befuhr, extrem dich auf. Im weiteren Verlauf überholte der Ford den BMW und bremste diesen im Anschluss an der Überholvorgang aus. Der Fahrer des BMW konnte den Zusammenstoß nur durch die Einleitung einer Vollbremsung verhindern. Später verhinderte der Fahrer des Ford den Überholversuch des BMW, in dem er die Straße mittig befuhr. Die Polizeiinspektion Gerolzhofen ermittelt nun wegen mehrerer Verkehrsdelikte.

Ladung unzureichend gesichert
Gerolzhofen – Am frühen Mittwochmorgen fiel einer Streife der Polizeiinspektion Gerolzhofen eine Lkw mit Anhänger auf, der die B 286 in Richtung Schweinfurt befuhr und dessen Ladung nicht vorschriftsmäßig gesichert war. Die Weiterfahrt der Fahrzeugkombination musste unterbunden werden, da eine Nachsicherung der transportierten Güter nicht möglich war. Der Fahrer des Fahrzeugs muss nun mit einer Bußgeldanzeige rechnen.

Sachbeschädigung
Gerolzhofen – Am Mittwochnachmittag erhielt die Polizeiinspektion Gerolzhofen eine Mitteilung über eine Rauchentwicklung am Großparkplatz an der Berliner Straße. Durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Gerolzhofen konnten mehrere Glutnester im Bereich einer Grünfläche festgestellt werden. Ein Eingreifen der Feuerwehr war glücklicherweise nicht erforderlich. Die Brandursache ist möglicherweise auf das leichtsinnige Entsorgen von Zigarettenkippen oder gar auf vorsätzliches Zündeln zurückzuführen. Durch den Vorfall wurden mehrere Grünpflanzen beschädigt. Aufgrund des entstandenen Sachschadens ermittelt die Polizeiinspektion Gerolzhofen nun in diesem Fall.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Gerolzhofen unter Tel. 09382/940-0 entgegen.

Personensuche an den Nützelbachseen
Gerolzhofen – Am Mittwochnachmittag kam es im Bereich der Nützelbachseen zu einem größeren Polizeieinsatz. Im Uferbereich wurden verschiedene Kleidungsstücke aufgefunden, die hier feinsäuberlich abgelegt wurden. Die dazugehörige Person konnte vor Ort jedoch nicht festgestellt werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Person möglicherweise in einer hilflosen Lage befindet, wurde die Feuerwehr Gerolzhofen und auch zwei Polizeihundeführer mit ihren Diensthunden hinzugerufen. Durch die eingesetzten Beamten wurden der Uferbereich und die angrenzenden Grünflächen großräumig abgesucht. Die Absuche der Wasserflächen erfolgte durch die Feuerwehr Gerolzhofen. Hierbei kam auch ein Schlauchboot zum Einsatz. Die Suche musste nach knapp zwei Stunden erfolglos abgebrochen werden. Der Eigentümer der Kleidungsstücke konnte später ausfindig gemacht und wohlbehalten im Ortsbereich von Gerolzhofen angetroffen werden.
Vorsätzliche Brandstiftung – Polizei sucht Zeugen

WÜRZBURG/INNENSTADT. In den frühen Donnerstagmorgenstunden legte ein bislang Unbekannter ein Feuer auf der Terrasse einer Gaststätte. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich. Die Kripo sucht Zeugen.

Gegen 03:20 Uhr informierten Passanten die Einsatzzentrale der Polizei Unterfranken über Flammen, die auf der Terrasse einer Gaststätte am Kranenkai loderten. Die hinzugerufene Feuerwehr bekam den Brand schnell gelöscht und konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindern. Erste polizeiliche Erkenntnisse vom Brandort lassen auf eine vorsätzliche Brandlegung schließen. Auf der Holzterrasse wurden mehrere Brandherde sowie Brandbeschleuniger gefunden. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 21.05.2020

Schulbus streift Pkw

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Mittwochmorgen streifte ein Schulbus gegen 07.45 Uhr einen vor ihm haltenden VW beim Anfahren aus einer Bushaltestelle. Durch die Kollision, die sich in der Friedenstraße ereignet hatte, wurden die jeweiligen Heckbereiche der beteiligten Fahrzeuge beschädigt. Der Sachbearbeiter schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 1800.- Euro. Verletzt wurde niemand. Der Busfahrer wurde verwarnt.

Riskantes Überholmanöver – Zeugen gesucht

Wollbach, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwochnachmittag erstattete eine Skoda-Fahrerin Anzeige bei der PI Mellrichstadt, da sie gegen 15.45 Uhr auf der an Wollbach vorbeiführenden Staatsstraße durch ein höchst riskantes Überholmanöver eines Golf-Fahrers zu einer Vollbremsung gezwungen worden war. Laut Einlassung der Dame fuhr sie zur Tatzeit mit ihrem Fahrzeug zwischen den Ausfahrten Wollbach-Süd und Wollbach-Mitte in Richtung Bastheim, als ihr plötzlich ein blauer Golf mit KG-Kennzeichen auf ihrer Fahrspur entgegenkam. Der Golf war gerade im Begriff, einen größeren roten Traktor zu überholen. Nur durch eine abrupt eingeleitete Vollbremsung konnte die Dame eine Kollision gerade noch so vermeiden.

Im vorliegenden Fall werden Zeugen – insbesondere die Fahrer des o.g. roten Traktors und eines hinter dem Traktor fahrenden weißen Fahrzeugs – gebeten, sich umgehend mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776/8060 oder der PI Bad Neustadt/Saale unter Tel. 09771/6060 in Verbindung zu setzen.

Zwei Diebstähle nachträglich geklärt

Sondheim v. d. Rhön / OT Stetten, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am gestrigen Mittwoch klärte sich zunächst der Diebstahl einer Solarplatte für ein Weidezaungerät, die bereits im Juni 2017 durch einen bis dato unbekannten Täter entwendet worden war. Aufgrund eines Hinweises konnte eine Streife der PI Mellrichstadt das Diebesgut nun bei einer 34-jährigen Dame aus dem Dienstbereich auffinden. In diesem Zusammenhang kam auch eine weitere Solarplatte, die wiederum erst vor einer Woche von einer Weidefläche bei Unterelsbach gestohlen worden war, zum Vorschein. Gegen die Dame wird nun wegen Diebstahl ermittelt.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr, eignete sich in der Jahnstraße ein Auffahrunfall bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.
Hierbei erkannte ein 29jähriger Pkw-Fahrer zu spät, dass das vorausfahrende Fahrzeug verkehrsbedingt halten musste. Er fuhr in
das Heck seines Vordermannes und verursachte hierbei leichte Verletzungen der beiden Insassen. Der Sachschaden an den
Fahrzeugen beträgt ca. 400 Euro.

Altreifen entsorgt

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Mittwochfrüh wurde bekannt, dass vier Altreifen neben den Müllcontainern in der Kurhausstraße abgelagert wurden.
Hinweise bezüglich des Verursachers erbittet die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Fahrrad entwendet

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Im Zeitraum vom 15.10.2019 – 25.02.2020, wurde aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in der St.-Bruno-Straße
ein blau-weißes Mountain-Bike entwendet. Dieses war mit einem Drahtschlingenschloss gesichert und hat einen
Wert von ca. 730 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Ladendiebstahl

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Mittwoch 13.05.2020, um 19.20 Uhr, wurde ein 53jähriger Mann dabei ertappt, wie er ein Paar Schuhe und weitere Gebrauchsartikel in
einem Verbrauchermarkt der Meininger Straße entwendete. Die Gegenstände hatten einen Wert von 41 Euro.

Diebstahl

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
In der Zeit vom 12.05.2020 – 20.05.2020, parkte der Pkw der Geschädigten auf dem Waldparkplatz in Dürrnhof, Neuhauser Straße. Am 20.05.2020
bemerkte sie, dass sie Plastikabdeckung des linken Außenspiegels entwendet worden ist. Die Abdeckung hat einen Wert von ca. 10 Euro.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Randalierende Jugendliche

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am 21.05.2020, gegen 01.40 Uhr, wurden der Polizei lärmende Jugendliche im Bereich der Brückenstraße / Meistereiweg mitgeteilt. Beim
Eintreffen der Streifen wurde festgestellt, dass insgesamt 12 Kanaldeckel herausgehoben wurden. Vier dieser Kanaldeckel wurden durch die Polizei
wieder eingesetzt. Zwei wurden in den angrenzenden Fluss Brend geworfen und sechs waren nicht mehr auffindbar.

Bei der Fahndung nach den Tätern konnten mehrere Personen festgestellt werden. Ein 16jähriger junger Mann aus Brendlorenzen
räumte die Tat ein. Ob er alleine dafür verantwortlich ist bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Ein weiterer Tatverdächtiger, ein 18jähriger Mann ebenfalls aus Brendlorenzen, versuchte sich der Personenkontrolle durch Flucht zu entziehen. Er konnte jedoch
kurze Zeit später durch die Einsatzkräfte gestellt werden. Der Mann, der auch anständig Alkohol konsumiert hatte, reagierte sofort aggressiv und beleidigte die
Polizeibeamten. Außerdem schlug er gegen den Unterarm eines Beamten, was zu seiner Fesselung und anschließender Gewahrsamnahme führte. Des Weiteren
wurde nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann durfte die restliche Nacht in einer Haftzelle der Polizeiinspektion
Bad Neustadt verbringen. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, Beleidigung und tätlichem Angriff gegen einen Vollstreckungsbeamten ermittelt.