Start Polizeiberichte Mittwoch

Mittwoch

282
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Hammelburg vom 06.05.2020

Wildunfall mit Reh

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, um 06:30 Uhr, war der Fahrer eines Renaults auf der Staatsstraße 2294 in Richtung Lager Hammelburg unterwegs, als plötzlich ein Reh die Straße kreuzte. Eine Kollision konnte nicht mehr vermieden werden. Das Tier verendete durch den Aufprall sofort an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 06.05.2020

Aus dem Stadtgebiet

Fahrzeug zerkratzt

Schweinfurt, Drosselstraße. Von Samstag auf Sonntag parkte die Geschädigte ihren Hyundai I20 am Straßenrand. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte war das Fahrzeug mittels eines unbekannten spitzen Gegenstandes verkratzt worden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 2000 Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Aus dem Landkreis

Roller entwendet

Gochsheim, Bahnhofstraße. Im Verlauf des Wochenendes wurde aus der Einfahrt eines Wohnhauses ein blauer Piaggio Roller, Typ ZIB50 entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf einige hundert Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht vom 06.05.2020

Handy wieder aufgetaucht
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein am Montagmittag auf dem Marktplatz verlorengegangenes Handy der Marke Samsung im Wert von 400,- Euro wurde am Dienstag auf einer Steinbank vor dem „Kaufland“ in der Meininger Straße wieder aufgefunden. Der ehrliche Finder brachte es umgehend zur Polizei.

Litauischer Sattelzug-Lenker flüchtet nach Sachbeschädigung
Am Dienstagnachmittag, um 14.45 Uhr, beobachtete ein Zeuge, wie der Fahrer eines litauischen Sattelzuges beim Wenden die Zufahrtsschranke zum Gelände der Fa. Günther in der Borsigstraße beschädigte und danach einfach weiterfuhr.
Die Schranke wurde hierdurch aus der Betonverankerung teilweise herausgerissen und ein Schaden von mindestens 500,- Euro verursacht. Der Sattelzug ist dunkelgrau und auf der rechten Seite des Sattelaufliegers befindet sich eine helle Aufschrift, vermutlich mit dem Namen „Herfelder“.
Eine Nachschau bei den umliegenden Speditionen und Großfirmen nach dem flüchtigen Lkw-Fahrer blieb ergebnislos.
Wer kann weitere Hinweise geben?

Verkehrsunfall
Eine 84-jährige Frau fuhr am Dienstagnachmittag auf der Kurhausstraße Richtung Bad Neustadt. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne geriet sie von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Schlossplatz ordnungsgemäß geparkten Daimler. Durch den Aufprall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.500,- Euro.

Hase überlebte, Reh ist tot
Am Dienstag, um 22.20 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Audifahrer die Staatsstraße von Bad Neustadt in Richtung Wollbach, als ein „unbekannter“ Hase gegen sein Auto prallte. Das Tier hoppelte weiter, am Kühlergrill entstand ein Kratzer, dessen Beseitigung auf rund 1.000,- Euro geschätzt wird.

Gegen 22.36 Uhr kollidierte ein Reh mit einem VW, dessen 26-jähriger Fahrer gerade auf dem Weg zwischen Windshausen und Leutershausen war. Das Tier wollte von links die Kreisstraße überqueren, als es gegen die Fahrzeugfront stieß. Der Jagdpächter wurde verständigt, um das tote Reh abzuholen. Am VW entstand ein Schaden von ca. 1.000,- Euro.

Kanister widerrechtlich entsorgt
Am Dienstag wurden im Laufe des Tages in der Liebenthaler Straße, etwa 150 m hinter dem Grünabfallplatz durch eine unbekannte Person zwei Kanister, vermutlich mit Altöl gefüllt, widerrechtlich abgestellt. Die Kanister wurden nun abgeholt und werden dem städtischen Bauhof übergeben.
Wer hat den Umweltsünder beim Abstellen der Kanister beobachtet?

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 06.05.2020

Mit dem Rad gestürzt

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Dienstagnachmittag befuhr eine 67- Jährige mit ihrem Rad den Radweg von Stockheim in Richtung Ostheim. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam die Dame im Bereich der Bahnschienen zu Fall und stürzte auf ihre rechte Körperseite. Da sie über Schmerzen im rechten Oberschenkel klagte, wurde sie mit einem Rettungswagen in das Campus Rhön Klinikum nach Bad Neustadt zur weiteren Abklärung ihrer Verletzungen gebracht.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 06.05.2020

Verkehr

Fahrzeug beschädigt und unerlaubt entfernt

Prappach – Auf dem Parkplatz einer Gärtnerei in der Prappacher Straße wurde am Dienstag in der Zeit von 13.00 bis 13.20 Uhr der geparkte Kleintransporter Peugeot Boxer von einem unbekannten Fahrzeug an der linken Seite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 1200 Euro zu kümmern.

Verletzte Person bei Zusammenstoß

Eltmann – Am Dienstag, 14.15 Uhr, fuhr eine 41-jährige Passat-Fahrerin von der Zinkenstraße in Fahrtrichtung Marktplatz. Auf Höhe Hausnummer 1 kam von links aus der Schottenstraße ein 42-Jähriger mit seinem Renault und wollte ebenfalls nach rechts in die Zinkenstraße abbiegen. Für diesen galt Vorfahrt gewähren. Beim Abbiegen touchierte er mit seiner linken vorderen Stoßstange die linke Fahrzeugseite des Passat. Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin des Passat leicht verletzt und begab sich in ein Krankenhaus. Am Renault wurde die Stoßstange vorne rechts beschädigt, am Passat die linke Fahrzeugseite zerkratzt und eingedellt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 5500 Euro.

Auf Baum geprallt – schwer verletzt

Aidhausen – Ein 82-Jähriger befuhr mit seinem Nissan am Dienstag, 15.35 Uhr, die Kreisstraße K HAS 5. Nach einer langgezogenen Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Mann war angeschnallt und erlitt bei dem Aufprall schwerste Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 4000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 06.05.2020

Schwelbrand in Feriensiedlung

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zu einem Boden-Schwelbrand wurden am Dienstagabend die Feuerwehren aus Sulzfeld und Großbardorf gerufen. Gegen 19.15 Uhr wurde der Einsatzzentrale eine starke Rauchentwicklung am Waldrand der Ferienanlage in Sulzfeld gemeldet. Aus bisher noch unbekannter Ursache entzündete sich unterhalb eines Ferienhauses auf einer Fläche von ca. 50 m² am Boden befindliches Gras und Laub. Insgesamt waren über 30 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Sachschaden entstand nicht.

Pressebericht vom 06.05.2020

Bad Kissingen

Fahrt unter Drogeneinfluss?

Am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, hielten zivile Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen einen jungen Audi-Fahrer an und führten eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Die Augen des Mannes wiesen bei der Kontrolle Auffälligkeiten eines vorangegangenen Drogenkonsums auf. Daher wurde dem Audi-Fahrer die Weiterfahrt untersagt, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Auswertung der Blutprobe wird ihm, dem Ergebnis entsprechend, eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zugehen.

Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

In der Zeit von Montagmorgen, 08.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 08.30 Uhr, wurde im Stadtgebiet ein weißer Pkw Ford KA im hinteren linken Bereich zerkratzt. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.000,- Euro. Im Tatzeitraum war das Fahrzeug in der Sieboldstraße bzw. in der Ahornstraße abgestellt. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Geldbeutel verloren

Eine 20-Jährige verlor in einem Drogeriemarkt in der Hartmannstraße am Montag ihre Geldbörse samt Inhalt. Am nächsten Tag erhielt sie auf Anfrage die Auskunft, dass die Geldbörse im Drogeriemarkt aufgefunden wurde. Allerdings fehlte der am Montag darin befindliche Bargeldbetrag von 310,- Euro. Zeugen, die am Montag ebenfalls im Drogeriemarkt waren und Hinweise auf den Dieb der Geldbörse bzw. des Bargeldes geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Auffahrunfall aus Unachtsamkeit

Eine VW-Fahrerin befuhr am Dienstagmittag, kurz vor 13.00 Uhr, die Schindbergstraße von der Bundesstraße B 287 kommend in Richtung Münnerstadt. An der Gabelung Burghausen/Münnerstadt stand ein Mercedes-Fahrer mit seinem Fahrzeug, der nach rechts in Richtung Münnerstadt abbiegen wollte. Die VW-Fahrerin fuhr aus Unachtsamkeit auf das stehende Fahrzeug Mercedes auf. Dabei entstand ein Schaden von circa 1.300,- Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Nüdlingen

Vorfahrtberechtigtes Fahrzeug übersehen

Ein Subaru-Fahrer wollte am Dienstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, aus seiner Hofeinfahrt heraus in die Münnerstädter Straße einfahren. Dabei übersah er das von links kommend, vorfahrtsberechtigte Fahrzeug Mercedes Vito und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand ein Schaden von circa 4.500,- Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.