Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

520
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 14.04.2020

Nussbäume beschädigt
Stammheim – Bisher unbekannter Täter beschädigte im Zeitraum 01.04. bis 05.04.2020 mehrere junge Nussbäume. Die Bäumchen stehen auf der Flur nördlich der Kreisstraße Richtung Öttershausen. Der Gemeinde ist nach Angaben ein Schaden von ca. 250 Euro entstanden.

Traktorreifen auf Acker entsorgt
Kolitzheim – Im Tatzeitraum vom 13.03. bis 10.04.2020 wurden auf einem Acker, außerhalb der Ortschaft von bisher unbekanntem Täter zwei Traktorreifen abgelegt.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann Hinweise geben? PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 14.04.20

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der PI Kitzingen ereignete sich am Ostermontag insgesamt ein Verkehrsunfall.

Verkehrsgeschehen

Fehler beim Wenden

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend befuhr eine 27-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Kreisstraße 12 zwischen Großlangheim und Hörblach. Auf Grund der Sperrung der Bundesstraße 22 wollte die Frau ihr Fahrzeug in Hörblach an der dortigen Verkehrsinsel wenden. Aus Unachtsamkeit stieß die Frau hierbei gegen ein Verkehrszeichen wobei ein Schaden von etwa 400 EUR entstand.

Sachbeschädigungen

Abfalltonnen in Brand gesetzt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 14.04.20 um 00.47 Uhr ereignete sich im Frankenweg eine Sachbeschädigung durch Brandlegung. Bislang unbekannte Täter setzten hier zwei Abfalltonnen in Brand. Die beiden Tonnen standen zuvor in einem privaten Gartengrundstück welches von der Straße aus frei zugänglich ist. Der Eigentümer der beiden Tonnen entdeckte den Brand und konnte diesen selbst schnell ablöschen. Es entstand ein Schaden von etwa 200 EUR.

Kirche beschmiert

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 12.04.20, 18.00 Uhr und 13.04.20, 13.00 Uhr, ereignete sich in der Balthasar-Neumann-Straße an der dortigen Kirche eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter schrieb an die Eingangstüre zur Sakristei und der Seiteneingangstüre mit einem weißen Lackstift jeweils die Buchstaben „A C A B“. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 EUR.

Geparkten Pkw beschädigt

Volkach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 11.04.20, 20.30 Uhr und 12.04.20, 06.40 Uhr, ereignete sich in der Spitalstraße auf dem Parkplatz des Caritas-Bürgerspitals eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter warf eine Wodka-Flasche auf die Motorhaube bzw. die Frontscheibe eines geparkten BMW. Es entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.
Hinweise in allen drei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sonstiges

Kamin gerät in Brand

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend geriet im Schleifweg in einem freistehenden Einfamilienhaus ein Kamin aus bislang ungeklärter Ursache kurzzeitig in Brand. Die freiwillige Feuerwehr aus Kitzingen war mit insgesamt 20 Helfern vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Es entstand kein Schaden.

Fahrrad sucht Besitzer

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 12.04.20 um 21.00 Uhr war in der Nordtangente an einem dortigen Bushaltehäuschen ein Fahrrad, Marke Haibike, Farbe rot/blau, abgestellt. Dieses war zuvor mit einem Schloss gegen Diebstahl gesichert. Zwei namentlich bekannte Personen entwendeten das Fahrrad und wurden durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch in deren Dienstbereich kontrolliert. Hierbei kam das Fahrrad zum Vorschein und wartet nun auf seinen Rechtmäßigen Besitzer.
Dieser möge sich doch bitte bei der Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410 melden.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 14.04.2020.

Mit Joint erwischt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Zwei 24- und 18jährige Männer wurden am Ostermontagabend an der Hütte „Edelruh“ von einer Streife der Bad Brückenauer Polizei kontrolliert. Der 24Jährige war gerade dabei, sich einen Joint zu drehen. Als er die Polizei gewahrte, ließ er den unfertigen Joint zu fallen, so dass sich das Tabakgemisch auf dem Boden verteilte. Bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen fanden die Ermittler im Rucksack des 18Jährigen eine weitere Kleinmenge Marihuana. Neben den Ermittlungen wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz wurden auch Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz aufgenommen, weil sie gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen hatten.

Fahrradsturz mit schlimmen Folgen
Schondra-Schildeck, Lkr. Bad Kissingen
Am Ostermontag um die Mittagszeit fuhr eine 25Jährige mit dem Fahrrad vom „Berghaus Rhön“ in Richtung Schildeck. Im Bereich der „Schafweide“ stürzte sie und verletzte sich hierbei erheblich. Sie wurde vom Rettungshubschrauber mit Prellungen und Verdacht auf eine Fraktur in ein Fuldaer Krankenhaus geflogen.

Fundfahrrad
Motten, Lkr. Bad Kissingen
Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Brückenau fand am Ostersonntagmorgen ein rot/schwarzes Mountainbike im Gewerbegebiet. Der Besitzer wird gebeten, sich unter Tel. 09741/6060 bei der Polizei zu melden.

Wildunfall mit Rehbock
Riedenberg-Neufriedrichstal, Lkr. Bad Kissingen
Ein 78Jähriger fuhr am späten Montagabend auf der Staatsstraße 2289 in Richtung Bad Brückenau. Auf Höhe Neufriedrichstal sprang ein Rehbock vor seinen VW. Er konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erwischte den Bock frontal. Das Reh wurde durch den Aufprall getötet. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Am Auto entstand Frontschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 14.04.2020

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle eines 22-jährigen Autofahrers stellten die Beamten in der Brückenstraße in Karlstadt am Montag gegen 21:40 Uhr fest, dass dieser Verhaltensauffälligkeiten zeigte, welche auf Drogenkonsum hinwiesen. Die Weiterfahrt des Mannes, welcher dann auch den Konsum verschiedener Drogen einräumte, wurde unterbunden. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Eine 34-jährige Autofahrerin zeigte bei einer Verkehrskontrolle in der Würzburger Str. in Karlstadt am Montag gegen 21:05 ebenfalls deutliche Ausfallerscheinungen, welche auf einen Drogenkonsum hinwiesen. Die Frau räumte auf Vorhalt den Konsum verschiedener Drogen auch ein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 14.04.2020

Bedienteil von E-Bike entwendet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 58-Jährige meldete der Polizei, dass am 02.04.20 um ca. 15.30 Uhr auf dem Parkplatz beim Netto-Verbrauchermarkt ihr Bedienteil des E-Bikes entwendet wurde. Der Frau entstand dadurch ein Schaden in Höhe von etwa 100,- €. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Flüssigstickstoff läuft in Kanalisation

Sulzdorf a. d. L., Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstagmittag befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Traktorgespann die Sternberger Straße in Zimmerau. Der Anhänger war mit 1000l Tanks gefüllt mit Flüssigstickstoff beladen. Beim Abbiegen kippten die Container um und etwa 200l der Flüssigkeit liefen in die Kanalisation. Ein Klärwärter sowie ein Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes waren vor Ort und kümmerten sich um den Schaden.
Ausser das die Ladung nicht ordentlich gesichert war, waren an dem Anhänger weder Beleuchtung noch Kennzeichnung angebracht. Auf den Fahrer kommen nun diverse Anzeigen zu.

Brand am Grünabfallplatz

Aubstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstagabend wurde die Polizei über einen Brand am Grünabfallplatz in Aubstadt informiert. Vermutlich hatte sich der Grünabfall selbst entzündet – Hinweise auf eine Brandlegung gab es nicht. Die Feuerwehren von Aubstadt und Großeibstadt waren mit etwa 30 Mann vor Ort und löschten das Feuer.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Kleinbardorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines 31-Jährigen am Sonntagnachmittag ergab sich der Verdacht auf eine Fahrt unter Drogeneinfluss. Bei der Überprüfung wurde bei der 32-Jährigen Beifahrerin Marihuana gefunden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Mann musste mit zur Blutentnahme. Auf Ihn sowie seine Begleitung kommt nun eine Anzeige zu.

Widerstand gegen Polizeibeamte endet mit Gewahrsamnahme

Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntagnachmittag wurden die Beamten zu einer 64Jährigen gerufen – die Frau hatte wohl etwas über den Durst getrunken und warf nun in Ihrem Haus mit Sachen um sich. Nachdem Sie sich auch bei Eintreffen der Beamten uneinsichtig zeigte und die Polizisten anging, wurde sie vorläufig in Gewahrsam genommen.

Pressebericht der PI Hammelburg vom 14.04.2020

Zwei Drogendelikte im Bereich der Polizeiinspektion Hammelburg
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, gegen 17:25 Uhr, wurde eine Jugendliche im Stadtgebiet einer Personenkontrolle unterzogen.
In deren Verlauf händigte die junge Frau den Beamten eine geringe Menge Marihuana aus.
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Im Rahmen einer weiteren Personenkontrolle in Oberthulba konnte am Montagabend einem jungen Mann ein Joint zugeordnet und sichergestellt werden. Diesen hatte er zuvor weggeworfen, nachdem er die Streifenbesatzung erblickte.
Gegen beide Beschuldigte werden nun Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Kollision mit einem Hasen
Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am späten Montagabend, gegen 22:30 Uhr, fuhr der Fahrer eines BMW auf der Bundesstraße 287 in Fahrtrichtung Hammelburg, als Höhe Trimberg ein Hase die Fahrbahn kreuzte. Der Hase wurde durch den Zusammenstoß getötet.
Der Pkw wurde durch den Unfall nicht beschädigt.

Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der StA Würzburg vom 14.04.2020

Ermittlungen nach Sexualdelikt – Noch nicht identifizierte Geschädigte gesucht

WÜRZBURG / INNENSTADT. Mit einem ungewöhnlichen Zeugenaufruf wendet sich die unterfränkische Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Würzburg an die Öffentlichkeit. Durch Ermittlungen in anderer Sache besteht der begründete Verdacht, dass bereits im September 2016 ein damals 26-Jähriger offenbar eine junge Frau sexuell missbraucht hat. Mit der Veröffentlichung des Lichtbildes des Tatverdächtigen erhofft sich die Kripo nun Hinweise auf die noch unbekannte Geschädigte.

Im Rahmen von polizeilichen Ermittlungen in einer anderen Sache wurde der Kripo Würzburg bekannt, dass der zur Tatzeit 26-jährige Ilker A. in der Nacht vom Samstag, den 17.09.2016, auf Sonntag, den 18.09.2016, in einer Würzburger Wohnung sexuelle Handlungen an einer Frau vorgenommen hat. Die Frau weiß unter Umständen nicht, dass Sie Opfer einer Straftat geworden ist. Es scheint möglich, dass der Beschuldigte die Frau auf dem Würzburger Stadtfest kennengelernt hat, das am Freitag, den 16.09.2016, und Samstag, den 17.09.2016, stattfand.

Die Frau kann wie folgt beschrieben werden:
Ca. 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Figur, dunkle, schulterlange und wellige Haare, trägt einen Ohrstecker links sowie ein Piercing (Ring) im rechten Nasenflügel.

Alle intensiven Ermittlungen der Polizei, die Geschädigte zu identifizieren, blieben bislang ohne Ergebnis, weshalb als letzte Möglichkeit beim Ermittlungsrichter ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erwirkt wurde. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Würzburg erhoffen sich mit der Veröffentlichung eines Lichtbildes des Tatverdächtigen nun Hinweise auf das Opfer und richten folgende Fragen an die Bevölkerung:

· Wer kann sich erinnern, welche Frau während des Würzburger Stadtfestes 2016 in Begleitung dieses Mannes war?
· Wer kann sonst sachdienliche Hinweise auf eine mögliche weibliche Begleitung des Mannes in der Zeit vom 15. September bis 18. September 2016 geben?

Die gesuchte Frau wird dringend gebeten, sich bei der Würzburger Kriminalpolizei zu melden. Hinweise von Zeugen werden rund um die Uhr von der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 entgegen genommen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 14.04.2020

Bei Überprüfungen im Rahmen von Verkehrskontrollen und des Infektionsschutzgesetzes wurden Verstöße nach dem BtMG von der Polizei festgestellt.

Haßfurt – Am Montag, 12.30 Uhr, wurde ein 20-jähriger Fahrradfahrer in der Flugplatzstraße kontrolliert. Bei seiner Durchsuchung und der mitgeführten Gegenstände, konnte ein Joint aufgefunden werden. Auf ihn kommt eine Anzeige zu.

In der Godelstatt wurde um 16.45 Uhr ein Audi-Fahrer kontrolliert. Er gab bei der Kontrolle an, am Abend zuvor einen Joint geraucht zu haben. Da ein Urintest positiv verlief, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem 20-Jährigen unterbunden.

Zeil – In der Sander Straße wurden am Montag, um 18.10 Uhr , zwei junge Männer einer Kontrolle unterzogen. Der 19-Jährige wurde durchsucht, da er sich sehr zittrig verhielt und Marihuanageruch wahrgenommen wurde. Hierbei konnte Marihuana und ein Reaktionsgefäß mit Amfetamin aufgefunden und sichergestellt werden. Die Durchsuchung des 18-Jährigen verlief negativ.

Bad Kissingen
Nüdlingen

Wildunfall auf der B287

Am Ostermontag am späten Abend gegen 22 Uhr befuhr eine 38-Jährige Opel-Fahrerin von Nüdlingen kommend die B287 Richtung Bad Kissingen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Wild kollidierte mit dem Fahrzeug auf der Höhe der S-Kurven und lief danach zurück in den Wald. Am PKW der Frau entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500,- Euro.

Oerlenbach

Mit entstempelten Kennzeichen unterwegs

Ein 62-Jähriger Saab-Fahrer war am Montag um 19 Uhr auf der Kissinger Straße in Richtung Eltingshausen unterwegs. Das Fahrzeug fiel einer zivilen Streife auf, da das Kennzeichen entstempelt war. Nach der Belehrung durch die Beamten gab der Fahrer an, dass sein zugelassenes Fahrzeug aktuell nicht fahrtüchtig sei. Die Weiterfahrt wurde daraufhin sofort unterbunden. Außerdem wurde gegen den Fahrer ein Strafverfahren eingeleitet.