Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Stadt wehrt sich gegen Video-Vorwürfe

Schweinfurt: Stadt wehrt sich gegen Video-Vorwürfe

408
Symbolbild

Ein Video aus der vermeintlich unverschlossenen und menschenleeren Coronavirus-Teststation in Schweinfurt sorgt weiter für Diskussionen. Die Stadt wehrt sich gegen die Vorwürfe und hat Anzeige wegen Hausfriedensbruch gestellt. Einen möglichen Fehler gibt die Stadt zu, dennoch ist sie skeptisch. Es gebe Hinweise, dass das Gebäude vom Personal der Teststation verschlossen hinterlassen wurde und dass sich der Mann aus dem Video selbst Zutritt zum Gebäude verschafft haben könnte. Zuvor hatte die Bild Zeitung berichtet, dass ein Mann einfach so in die Räumlichkeiten gekommen ist und auch Patientendaten auf einem Laptop sehen konnte.