Start Franken Main-Rhön: Mehr Geld für Fast-Food-Ketten Mitarbeiter gefordert

Main-Rhön: Mehr Geld für Fast-Food-Ketten Mitarbeiter gefordert

193
Foto: NGG-Region Unterfranken

Egal ob bei McDonalds, Burger King oder KFC, in den Fast-Food–Lokalen der Region Main-Rhön gibt es meistens nur den Mindestlohn von 9,35 Euro pro Stunde. Das will die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten ändern und fordert „armutsfreie Löhne“, verrät Geschäftsführer Ibo Ocak.

Die Gewerkschaft fordert deswegen mehr Geld in den aktuellen Tarifverhandlungen. Die Arbeitgeber hätten ein deutlich Lohn-Plus bislang aber abgelehnt.