Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

349
Symbolfoto © PRIMATON

Beim Ausparken nicht aufgepasst
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Samstag stieß gegen 18.00 Uhr eine 55jährige Autofahrerin beim Ausparken mit ihrem Pkw, BMW, auf dem Kursaalparkplatz im Staatsbad von Bad Brückenau an einen ordnungsgemäß geparkten Kleinbus der Marke VW. Vor Ort wurden durch die verständigte Streife zur Schadensregulierung die Personalien erhoben und die Unfallverursacherin verwarnt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 2000,– Euro.
Bad Neustadt

Im Laufe des Samstag ereigneten sich im Bereich der PI Bad Neustadt insgesamt fünf Verkehrsunfälle mit einem Gesamtsachschaden von ca. 10.000 Euro. Personen wurden keine verletzt.
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ermershausen; Lkr. Haßberge: Zeugen sucht die Polizeiinspektion Ebern, nachdem ein Unbekannter in der Nacht vom Freitag auf Samstag einen, vor dem Anwesen in der Birkenfelder Straße in Ermershausen geparkten schwarzen VW-Golf angefahren hatte und ohne sich um den Schaden zu kümmern weiter fuhr. Der Besitzer des Golf musste am Samstagmittag feststellen, dass der linke hintere Radkasten mehrere Kratzer aufwies. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der 09531/924-0 entgegen.

Seine Fahne verriet ihn

Kirchlauter, Lkr. Haßberge: Zu viel getrunken hatte ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Haßberge. Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Samstagabend in Kirchlauter stellten die Beamten der Polizeiinspektion Ebern Alkoholgeruch bei dem 47-jährigen fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille. Auf den Mann kommen nun ein Bußgeld, ein Fahrverbot sowie Punkte in Flensburg zu.
Geld verschwunden:

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Erst nachträglich zeigte eine Geschädigte den Diebstahl von Bargeld an.
Die Frau hatte bereits am 04.12.19 am Automaten der Sparkasse in Hammelburg einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag abgehoben. Da ihrer Meinung nach der Vorgang zu lange dauerte, wandte sie sich an das Schalterpersonal. In der Zwischenzeit griff eine unbekannte Person zu und entwendete den doch freigegebenen Betrag.
Das Fehlen des Geldes wurde erst später festgestellt.
Von der Polizei werden weitere Ermittlungen geführt.

Geparkten Pkw angefahren und verschwunden:

Elfershausen, Lkr Bad Kissingen: Am Samstag, 18.01.20, zwischen 17.00 und 21.30 Uhr wurde ein Pkw, BMW, angefahren und beschädigt.
Das Fahrzeug war auf einem Feldweg, der von der Kreisstraße 42 abgeht und zu der neuen Windparkanlage hinführt, unbesetzt abgestellt.
An dem grauen BMW wurden sowohl die Fahrertüre, als auch der vordere Stoßfänger beschädigt. Dem Schadensbild nach dürfte dies vom Anstoß mit einer Anhängerkupplung herrühren.
Der Verursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten.
Der Schaden am BMW ist erheblich und dürfte sich auf eine Summe von ca. 7000,– Euro belaufen.
Die Polizei Hammelburg, Tel.: 09732/9060, bittet um Hinweise.

Pressebericht der PI Haßfurt vom 19.01.2020

Eltmann – In den frühen Morgenstunden vom Sonntag kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung in einer Kneipe in Eltmann. Hierbei gerieten ein 40 jähriger und eine 27 jährige aneinander. Da beide Beteiligte stark alkoholisiert waren, konnte der genaue Ablauf vor Ort nicht festgestellt werden. Diesbezüglich werden weitere Ermittlungen getätigt.

Knetzgau – Am Sonntagmorgen kam es in einer Diskothek in Knetzgau zu einer Körperverletzung zwischen einer 18 jährigen und einer 22 jährigen. Hierbei schlug die 18 jährige auf die ältere Geschädigte ein und verletzte diese leicht. Beide Beteiligten standen deutlich unter Alkoholeinfluss. Um den Grund der Auseinandersetzung zu erfahren, werden weitere Ermittlungen geführt.

Uchenhofen – In der Zeit von Freitag 15:00 Uhr – Samstag 08:30 Uhr versuchte ein Unbekannter in eine Gartenhütte am Ortseingang von Uchenhofen, aus Richtung Haßfurt kommend, einzubrechen. Hierbei beschädigte der Unbekannte anfangs ein Vorhängeschloss von einer Feldscheune und gelangte dadurch auf das Grundstück, wo sich die Gartenhütte befand. Der Versuch, die Gartenhütte aufzubrechen, scheiterte. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400,- Euro. Ob Entwendungsschaden entstand konnte der Geschädigte noch nicht sagen.
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Haßfurt, unter der Rufnummer 09521/927-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Unter Strom ohne Lappen unterwegs
Zellingen-Retzbach/Lkr. Main-Spessart. Aufgrund auffälliger Fahrweise wurde in den frühen Sonntagmorgenstunden (19.01.) bei Retzbach ein vollbesetzter BMW zur Verkehrskontrolle angehalten. Das Fahrzeug war gegen 01:30 Uhr in leichten Schlangenlinien mit unangepasster Geschwindigkeit auf der B27 in Richtung Würzburg unterwegs und konnte von Beamten der Karlstadter Polizei bei der zweiten Retzbacher Abfahrt aus dem Verkehr gezogen werden.
Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 18-jährige Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss stand und darüber hinaus nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Als Krönung kam zutage, dass der junge Mann den BMW von einer Bekannten ohne deren Wissen für seine Spritztour gemopst hatte. Der Fahrer wurde im Anschluss zur Dienststelle gebracht, wo er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Die Fahrzeugschlüssel wurden zur Unterbindung einer Weiterfahrt sichergestellt.
Der junge Mann aus dem Nahen Osten muss sich nun vor der Justiz wegen mehrerer Straftaten verantworten, unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugtem Gebrauch eines Kraftfahrzeuges.

Beim Überholen abgeflogen
Zellingen-Retzbach/Lkr. Main-Spessart. Zum Verhängnis wurden einem 18-jährigen Fahranfänger in den frühen Sonntagmorgenstunden (19.01.) die Witterungsverhältnisse, die dazu führten, dass er bei einem Überholmanöver einen Verkehrsunfall verursachte.
Der junge Mann aus dem Landkreis Main-Spessart fuhr gegen 03:15 Uhr mit seinem VW auf der B27 zwischen Retzbach und Himmelstadt und wollte auf gerader Strecke einen vorausfahrenden Chevrolet überholen. Dabei geriet der VW aufgrund von Straßenglätte ins Schleudern und kollidierte während des Überholvorgangs mit dem Chevrolet, der dadurch seinerseits ins Schleudern und erst 150 m weiter zum Stehen kam.
Der VW flog unterdessen nach links von der Fahrbahn ab, durchzackerte den angrenzenden Acker und endete schließlich im darauf folgenden Gebüsch. Bei seinem Abflug hatte der VW zudem noch einen Leitpfosten geplättet.
Glücklicherweise überstanden sämtliche Insassen der beiden Fahrzeuge den Unfall unverletzt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen und dem Leitposten wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt. Den Fahranfänger erwartet nun ein Bußgeldverfahren.
Einbruch in Elektronikmarkt – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

BAD KISSINGEN. Bei einem Einbruch in einen Elektronikmarkt am frühen Sonntagmorgen konnte ein Unbekannter mit seiner Beute unerkannt entkommen. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hofft bei ihren Ermittlungen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Kurz nach 05:00 Uhr am Sonntagmorgen ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über einen vermeintlichen Einbruch in einen Elektronikmarkt im Riedgraben ein. Nachdem die kurze Zeit später eintreffenden Streifen eine angegangene Fensterscheibe festgestellt hatten, umstellten Sie das Geschäft. Bei der anschließenden Absuche, an der auch ein Diensthundeführer beteiligt war, befand sich jedoch niemand mehr im Gebäude.

Der entstandene Sachschaden ist ebenso wie der genaue Beuteschaden nun Gegenstand der Ermittlungen. Ebenso wird nun ein möglicher Zusammenhang mit einem gleichgelagerten Einbruch Anfang Dezember in den gleichen Markt geprüft.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Schweinfurt unter 09721/202-1731 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 19.01.2020

Gefriertruhe illegal entsorgt

Fladungen, Lkrs. Rhön-Grabfeld. In der Zeit von Donnerstagmorgen bis Freitagmittag wurde auf dem Parkplatz des Schwarzen Moores in Fladungen eine Kühltruhe illegal abgeladen. Das elektrische Gerät war mit verdorbenen Lebensmitteln gefüllt. Die Kosten für die Entsorgung wird nun die Allgemeinheit tragen müssen. Die Polizeiinspektion sucht hier nach Zeugen des Vorfalls. Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer (09 776) 80 60 zu melden.

Beim Fußballspielen in Streit geraten

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmittag spielten ein 19-jähriger und ein 22-jähriger, die beide im Landkreis Rhön-Grabfeld wohnen, zusammen in Mellrichstadt Fußball. Im Laufe des sportlichen Wettkampfs gerieten die Beiden über eine Ballannahme derart in Streit, dass der 19-jährige seinen Kontrahenten zunächst mit der Faust ins Gesicht, dann noch mit einem Gegenstand schlug. Der Geschädigte erlitt dabei mehrere Platzwunden und Prellungen. Den jüngeren der Beiden erwartet nun eine Anzeige wegen eines Körperverletzungsdelikts.

Traktor beschädigt Straßenschild

Ostheim v.d. Rhön, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Freitagnachmittag bog ein Traktorfahrer mit seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine in Ostheim v.d. Rhön ab. Offenbar war dabei der Abstand zu einem dort aufgestellten Verkehrszeichen zu niedrig, denn das Fahrzeug touchierte das Verkehrszeichen und verursachte hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 150 €. Auch wurde der Traktor leicht beschädigt, hier dürfte die Schadenshöhe ca. 500 € betragen. Personen wurden bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nicht verletzt. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde durch die Beamten der PI Mellrichstadt verwarnt.

Holzstapel falsch angezündet und sich selbst schwer verletzt.

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend wollte ein 22-jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld in Mellrichstadt ein Lagerfeuer entzünden. Hierfür hatte er einen Stapel Holzstücke als Brennmaterial auserkoren. Allerdings verwendete er als Brandbeschleuniger einen Motorsägen Kraftstoff. Beim Anzünden kam es aufgrund der hochbrennbaren Flüssigkeit zu einer Verpuffung, bei welcher der Geschädigte schwere Verletzungen an der Hand und im Gesicht erlitt. Der Grad der Verbrennungen war so hoch, dass noch am Abend ein Rettungshubschrauber den Verletzten in eine Spezialklinik brachte. Andere Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Pkw gegen Hoftor gefahren.

Oberstreu, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend fuhr ein 42-jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld mit seinem Pkw in Oberstreu, als er aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abkam und mit seinem Fahrzeug gegen ein Hoftor prallte. Der Zusammenstoß war hierbei so heftig, dass am Pkw des Unfallverursachers Totalschaden in Höhe von ca. 5000 € entstand. Am Hoftor verursachte der Fahrzeugführer Schaden in ca. der gleichen Höhe. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt. Durch die hinzugerufenen Beamten der Polizei wurde der Unfallverursacher aufgrund seines Fehlverhaltens verwarnt.

Bad Kissingen

Notbremsassistent verhindert größeren Schaden

Am Samstagabend, gegen 21:00 Uhr, wollten zwei Fahrzeuge an der Schlachthofkreuzung in Bad Kissingen vorn Arnshausen kommend nach rechts auf den Ostring auffahren. Eine 20jährige musste an der Einmündung in den Ostring verkehrsbedingt abbremsen. Ein 22jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Ford auf den Seat der 20jährigen auf. Kurz vor dem Zusammenstoß reagierte noch der Notbremsassistent des Ford und bremste das Fahrzeug stark ab. Aber auch der Notbremsassistent konnte den Zusammenstoß nicht ganz vermeiden. Es kam zu einer leichten Berührung der beiden Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300,- €.

Bad Bocklet

Schlüsselbund am Auto-Waschplatz aufgefunden

Am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, wurde am Auto-Waschplatz in der Straße „Mangelsfeld“ in Großenbrach ein Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln aufgefunden. Der Finder gab den Schlüsselbund bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab. Der Schlüsselbund wird nun an das Fundbüro der Gemeinde Bad Bocklet weitergeleitet.

Münnerstadt

Wildunfall

Am Samstagnachmittag kam es auf der KG2 zwischen Weichtungen und Wermerichshausen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Audi und einem Reh. Der Audi-Fahrer befuhr die KG2 in Richtung Weichtungen, als das Reh die Fahrbahn überqueren wollte. Einen Zusammenstoß konnte der Fahrer nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand Sachschaden. Das Tier flüchtete nach dem Unfall wieder in den Wald. Der örtlich zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeidienststelle informiert.

Aus dem Stadtgebiet: Zwei Jugendliche beim Ladendiebstahl angetroffen Am Samstagabend, gegen 18:45 Uhr, kam es in der Hauptbahnhofstraße zu einem Ladendiebstahl. Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 14 Jahren betraten einen dortigen Supermarkt und versteckten alkoholische Getränke in einer mitgeführten Handtasche. Anschließend versuchten die Beiden das Geschäft zu verlassen. Hierbei wurden sie vom Ladendetektiv beobachtet und angesprochen. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten wurden der Junge und das Mädchen zunächst zur Polizeiinspektion verbracht und anschließend an die jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben. Der entwendete Alkohol hat einen Wert von knapp 40 Euro. Unfall zwischen Pkw und zwei Radfahrern – Eine Person leicht verletzt Am Samstagnachmittag ereignete sich in der Niederwerrner Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und zwei Fahrrädern. Hierbei wurde ein 21-jähriger Radfahrer leicht verletzt. Gegen 15:15 Uhr befuhr ein 18-jähriger Autofahrer mit seinem Seat den John-F.-Kennedy-Ring und wollte an der Einmündung Niederwerrner Straße nach links abbiegen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf den Bordstein und kollidierte mit zwei Fahrradfahrern, die in diesem Moment auf dem Radweg stadtauswärts unterwegs waren. Einer der Beiden wurde hierdurch leicht verletzt und vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand ein Schaden an der vorderen rechten Front. An beiden Rädern wurde jeweils das hintere Rad verbogen. Der entstandene Schaden wird insgesamt auf 550 Euro geschätzt. Graue Mercedes C-Klasse angefahren und geflüchtet Am Samstagabend, um 18:10 Uhr, kam es in der Schultestraße auf Höhe der Hausnummer 5 zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Pkw Fahrer blieb beim Ausparken an einem dort abgestellten grauen Mercedes (C-Klasse) hängen und zerkratzte diesen dabei am Heck linksseitig. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um den entstandenen Schaden von schätzungsweise 1.500 Euro zu kümmern. Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Telefonnummer 09721/202-0.

Autodrängler gesucht

Baunach, Lkr. Bamberg:
Am Samstag, kurz vor 13:00 Uhr, fuhr ein dunkelblauer BMW mit Kennzeichen des Coburger Zulassungsbereichs auf der B279, von Ebern Richtung Baunach. Der Fahrer hatte es anscheinend ziemlich eilig, da er dem Fahrzeug vor ihm sehr nah auffuhr und sogar Lichthupe gab. Kurz vor Baunach überholte dann der BMW-Fahrer gleich fünf Fahrzeuge auf einmal und musste jedoch zwischen dem ersten und zweiten Fahrzeug der Kolonne wieder einscheren, da Gegenverkehr kam. Das zweite Fahrzeug musste dadurch stark abbremsen, dass der BMW in der kleinen Lücke noch Platz fand. Kurz nach dem Ortseingangsschild Baunach überholte er schließlich auch noch das erste Fahrzeug mit höherer Geschwindigkeit als die zugelassenen 50 km/h innerorts. Dabei erwischte er beim Wiedereinscheren die Bordsteinkante des Fußgängerüberwegs. Der BMW-Fahrer fuhr anschließend auf die A73. In der Baustelle fuhr er zwar mit angepasster Geschwindigkeit, drängelte jedoch wieder ein Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen. Hinweise oder beteiligte Fahrzeuge werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebern, Tel.-Nr.: 09531/924-0 zu melden.