Start Polizeiberichte Montag

Montag

482
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 16.12.2019

Alkoholisiert gefahren

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein 32-Jähriger wurde am vergangenen Sonntag einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Mellrichstädter untersagt und sein Pkw verkehrssicher abgestellt. Der am gerichtsverwertbaren Alkomaten durchgeführte zweite Test ergab nur noch einen Wert von 0,28 Promille, so dass dem Fahrzeugführer eine Anzeige erspart blieb.

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Laufe der vergangenen Woche ereigneten sich wieder insgesamt 17 Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Die Zusammenstöße wurden hierbei wieder durch Rehe, aber auch Wildschweine und einen Hasen hervorgerufen. Alle Fahrzeugführer blieben bei den Kollisionen glücklicherweise unverletzt. Die entstandenen Sachschäden lassen sich auf ca. 23.900 Euro schätzen. Die zuständigen Jagdpächter wurden jeweils informiert.

Pressebericht vom 16.12.2019

Bad Kissingen

Ehrlicher Finder – glückliche „Verliererin“

Ein aufmerksamer Bürger fand am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, in der Innenstadt eine goldene Geldbörse samt Inhalt. Vorbildlich übergab der Finder die Geldbörse an eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Die Beamten konnten anhand der darin befindlichen persönlichen Dokumente die Besitzerin ausfindig machen und diese kann die Geldbörse auf der Dienststelle abholen.

Fahrzeugschlüssel lag im Taxi

Ein Bad Kissinger Taxifahrer fand am Sonntag, zwischen Mitternacht und 00.30 Uhr, einen schwarzen Pkw-Schlüssel der Marke VW in seinem Taxi. Diesen gab er bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab und er kann von seinem Besitzer beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abgeholt werden.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 16.12.2019.

Bei Regen im Straßengraben gelandet
Oberleichtersbach-Mitgenfeld, Lkr. Bad Kissingen
Eine 45Jährige war am Sonntagnachmittag nach Sonnenuntergang mit ihrem VW zwischen Mitgenfeld und der B 286 unterwegs. Kurz nach der Ortschaft kam sie von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Die Fahrbahn war durch Regen schlüpfrig. Die Fahrerin verletzte sich leicht und wurde in eine Bad Brückenauer Klinik eingeliefert. Am Polo der 45Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Wildunfall am Pfaffensteig
Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen
Am frühen Sonntagabend fuhr eine 20Jährige mit ihrem Audi von Altengronau nach Zeitlofs. Kurz vor Zeitlofs querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und wurde frontal vom Pkw erfasst. Das Reh wurde getötet. Am Auto entstand geringer Blechschaden. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Einbruch in BayWa
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
In der Zeit von Samstag, 12 Uhr, bis Montagmorgen, 07.30 Uhr, wurde in das BayWa-Warenhaus in der Römershager Straße 6 eingebrochen. Der oder die bislang unbekannten Täter drangen von der Gebäuderückseite durch ein Fenster in die Ladenräume ein und entwendeten Maschinen und Werkzeuge. Exakt vor drei Wochen, am Wochenende vom 23. bis 25. November, war ebenfalls auf die gleiche Art und Weise in das Gebäude eingebrochen worden und Werkzeuge und Maschinen von erheblichem Wert entwendet worden. Wer kann Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge oder Personen geben. Mitteilung erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 16.12.2019

Aus dem Stadtgebiet

Schloss verklebt
Schweinfurt. Im Zeitraum von Samstag auf Sonntag wurde in der Luitpoldstraße 10 das Schloss der Eingangstür verklebt. Das Schloss musste ausgetauscht werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs
Schweinfurt. Ein 31-Jähriger wurde am Sonntagabend in Schweinfurt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 31-Jährige stand aufgrund seiner Ausfallerscheinungen offensichtlich unter Drogeneinfluss. Aufgrund dessen wurde beim Fahrer eine Blutentnahme angeordnet.
Bereits gegen 14 Uhr wurde in der Rudolfstraße ein 26-Jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Auch beim 26-Jährigen konnten drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er am Vorabend einen Joint konsumiert hatte. Auch bei diesem Fahrer wurde eine Blutentnahme durch die Beamten angeordnet.

Aus dem Landkreis

Pkw verkratzt
Gochsheim, LKR Schweinfurt. Von Samstag auf Sonntag wurde ein in der Richard-Wagner-Straße geparkter KIA an dessen Fahrertür und Kotflügel verkratzt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 16.12.2019

Kleinunfall an Tankstelle

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Freitagabend hielt eine 58-Jährige mit Ihrem PKW an einer Zapfsäule und öffnete die Tür, ohne nach hinten zu schauen. In dem Moment kam ein LKW auf das Gelände gefahren und stieß gegen die offene Tür. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 1500,- €.

LKW Überladen

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Freitagabend stoppten die Beamten einen LKW auf der B279. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle und nach Durchsicht der Ladepapiere fiel auf, dass das Fahrzeug massiv überladen ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Auf den 21-Jährigen Fahrer sowie auf die Firma kommen nun Anzeigen zu.

Seitenscheibe eingeschlagen

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zwischen Freitagnachmittag um ca. 15.00 Uhr und Samstagmorgen um etwa 10.00 Uhr haben Unbekannte die Seitenscheibe eines PKW eingeschlagen. Das Fahrzeug war zu der Zeit in Großeibstadt auf einem Firmengelände abgestellt. Entwendet wurde aus dem PKW nichts. Der Sachschaden beträgt etwa 200,- €.

Ebay-Betrug

Sulzdorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 67-Jähriger kaufte bereits Mitte November auf Ebay einen Sky-Receiver im Wert von 80,- €. Das Geld wurde durch den Käufer umgehend überwiesen – der Receiver ist jedoch bis heute nicht geliefert worden. Der Mann erstattete Anzeige wegen Betrug.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 16.12.2019

Verkehrsunfälle
Gerolzhofen. Am vergangenen Sonntag kam es gegen 17.20 Uhr in der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall mit etwa 100 € Sachschaden. Ein VW Bus blieb beim Rangieren an einem geparkten Mercedes hängen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 16.12.2019

Zwei Fahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

Karlstadt/Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle eines 27-jährigen BMW-Fahrers am Sonntagabend um 18:45 Uhr in der Würzburger Straße wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Cannabiskonsum. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Bei einer weiteren Kontrolle gegen 23:00 Uhr in der Straße „Am Hirschfeld“ wurde bei einem 22-jährigen Seat-Fahrer deutlicher Marihuanageruch durch die Polizeibeamten bemerkt. Der junge Mann räumte den Konsum mehrerer Joints ein. Zudem händigte er einen Klemmbeutel mit einer geringen Menge Marihuana aus, welchen er im Fahrzeug versteckt hatte. Auch hier blieb das Auto stehen und eine Blutentnahme war fällig.

Auf beide Fahrer kommt ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot zu.

Auffahrunfall sorgt für Behinderungen

Zellingen-Retzbach/Lkr. Main-Spessart. Aus Unachtsamkeit fuhr ein 21-jähriger Volvo-Fahrer auf einen Alfa Romeo eines 42-jährigen Fahrzeugführers auf. Der Verkehrsunfall ereignete sich im morgendlichen Berufsverkehr gegen 07:00 Uhr auf der Bundesstraße 27, ca. 200 m vor der Penny-Markt-Kreuzung in Fahrtrichtung Würzburg. Der Fahrer des Alfa Romeos wurde durch den heftigen Aufprall leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße kurzzeitig komplett gesperrt werden, da keines der Fahrzeuge noch fahrbereit war. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 9000,- Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 16.12.2019

Diebstahl

Türe aufgehebelt und in Café eingedrungen

Eltmann – In der Zeit von Samstag, 20.00 Uhr bis zum Sonntag, 09.55 Uhr, brach ein bisher unbekannter Täter in ein Café in der Schottenstraße ein. Er hebelte vermutlich mit einem Zimmermannshammer die Außentüre des Geschäftes auf. Im Innern begab er sich hinter den Tresen und entnahm die Tageseinnahmen des Cafés aus der unverschlossenen Kasse. Ebenso nahm er die Tageseinnahme der Lottoannahme und nebenan befindliche Tabakwaren mit. Außerdem entwendete der Einbrecher ein Gebäckstück aus dem Regal. Am Türschloss konnten Hebelspuren mit Lackabrieb festgestellt werden. An der Eingangstüre entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Der Beuteschaden beträgt 6000 Euro.

Zeugen, die in der Tatzeit Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 melden.

Einbruch in Einfamilienhaus – Kripo bittet um Hinweise

GAUKÖNIGSHOFEN, LKR. WÜRZBURG. Am frühen Donnerstagabend drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein und entwendete Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Die Kripo sucht nach Zeugen der Tat.

Zwischen 17:30 Uhr und 18:20 Uhr öffnete ein bislang unbekannter Täter gewaltsam die Terrassentüre eines Einfamilienhauses Bei der Kapelle und gelangte so ins Innere des Wohnhauses. Der Einbrecher durchsuchte sämtliche Schränke und Schubladen im Erd- sowie Obergeschoss nach Beute. Letztlich wurde der Unbekannte fündig, entwendete Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro und trat im Anschluss die Flucht an. Er hinterließ neben dem Entwendungsschaden noch Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Einbruch in Wohnung – Polizei sucht Zeugen

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Im Laufe des Donnerstags drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein und entwendete Bargeld und Schmuck. Die Kripo sucht nun Zeugen der Tat.

Zwischen 07:00 Uhr und 14:30 Uhr drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam über die Wohnungstüre in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Matterstockstraße ein. Offenbar musste der Unbekannte mehrfach und mit unterschiedlichem Werkzeug ansetzen, bis die Türe den Aufbruchsversuchen nachgab. In der Wohnung durchwühlte der Einbrecher im Anschluss sämtliche Schränke und Schubladen auf der Suche nach Beute. Mit Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mehreren hundert Euro trat der Unbekannte letztlich wieder seine Flucht an. Er hinterließ neben dem Entwendungsschaden Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg
vom 16.12.2019

Landkreis Bamberg

Verkehrsunfälle
Drei Unfälle an Autobahnanschlussstellen
A 70 / A 73 Gundelsheim/Eltmann/Breitengüßbach Zu drei Verkehrsunfällen kam es im Verlauf des Samstag an Autobahnaus-/einfahrten im Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei Bamberg. Am Samstagvormittag wollte die 20-jährige Fahrerin eines VW-Transporters am AK Bamberg von der A73 auf die A 70 in Richtung Bayreuth wechseln. Weil sie zu schnell unterwegs war, rutschte sie im Kurvenbereich am Beginn des Ausfahrtsastes geradeaus, schrammte die Schutzplanke und blieb schließlich im Graben stecken. Ihr Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 2500 Euro. Am späten Samstagnachmittag nahm der 64-jährige Fahrer eines BMW beim Einfahren in den Auffahrtsast der AS Breitengüßbach-Nord einer 58-jährigen Fahrerin eines BMW die Vorfahrt, die durch den folgenden Anstoß noch in die Schutzplanke schleuderte. Hier entstand Sachschaden von geschätzten 6500 Euro. Am Abend kam schließlich die 29-jährige Fahrerin eines VW an der AS Eltmann beim Einfahren in Richtung Bamberg viel zu weit nach links, so dass sich die Außenspiegel ihres Pkw und eines auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Mercedes, der von einem 48-Jährigen gesteuert wurde, streiften und dabei beschädigt wurden. Der Sachschaden beträgt hier ungefähr 1000 Euro.