Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Polizei statt Paketbote

Schweinfurt: Polizei statt Paketbote

1687
Symbolfoto: © PRIMATON

Ein ganz spezielles Paket wollte sich ein Schweinfurter nach Hause liefern lassen, doch statt eines Paketboten stand die Polizei bei ihm vor der Haustür. Denn der 38-Jährige hat sich rund 1,25 Kilo Marihuana, 1.000 Ecstasy-Pillen, 50 Gramm Amphetamin und rund 190 Gramm Haschisch schicken lassen. Gegen den Mann wird jetzt wegen Drogenhandels ermitteln, er sitzt seit Sonntag im Gefängnis.