Start Landkreis Rhön-Grabfeld Oberthulba: A7 in Richtung Würzburg bis in den Nachmittag voll gesperrt

Oberthulba: A7 in Richtung Würzburg bis in den Nachmittag voll gesperrt

1608
Verkehrsunfall
Symbolfoto: (c) Christian Licha

Nach einem Unfall mit einem Betonmischer wird die A7 bei Oberthulba ab circa 8 Uhr wegen Aufräumarbeiten bis in den Nachmittag in Richtung Würzburg vollgesperrt. Ob auch die Gegenrichtung beeinträchtigt sein wird, das ist laut der Polizei noch nicht absehbar. Schon jetzt wird der Verkehr an den jeweiligen Anschlussstellen weiträumig umgeleitet. Der LKW war gegen 5 Uhr im Baustellenbereich gegen eine Betonleitwand gekracht und blieb anschließend quer auf der Seite liegen. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

 

Aktualisierung 08:10 Uhr: Der Kran für die Bergungsarbeiten wird erst in zwei Stunden am Unfallort sein. Deswegen ist bis dahin die Autobahn in Richtung Fulda voll gesperrt, in der Gegenrichtung ist eine Spur offen. Sobald die Bergungsarbeiten starten, ist die A7 in Richtung Würzburg voll gesperrt, in Richtung Fulda könnte dann eine Spur offen sein.

 

Aktualisierung 11 Uhr: Weiterhin ist die A7 in Richtung Fulda voll gesperrt. Die Gegenrichtung ist offen. Zurzeit werden rund 25 Tonnen Zement abgepumpt. Danach beginnen mit einem Kran die Bergungsarbeiten für den LKW. Ab diesem Zeitraum wird die Autobahn in Richtung Würzburg voll gesperrt.