Start Main-Rhön Main-Rhön: Immer weniger Erdgräber

Main-Rhön: Immer weniger Erdgräber

175
Symbolfoto

Morgen begehen die Katholiken Allerheiligen. Dann versammeln sich viele Familien aus der Region Main-Rhön um die Gräber ihrer Angehörigen – allerdings immer seltener um traditionelle Erdgräber. Denn die Zahl der Urnenbestattungen steigt. Die seien pflegeleicht und dennoch ein fester Ort zum Trauern. Derzeit liegt der Anteil der Urnenbestattungen in bayerischen Städten bei 60 bis 70 Prozent. 1990 waren es noch weniger als die Hälfte.