Start Polizeiberichte Mittwoch

Mittwoch

301
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Kitzingen vom 30.10.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Dienstag insgesamt drei Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall erlitt eine Person leichte Verletzungen. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfall mit Personenschaden

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2271 im Volkacher Kreisel ein Verkehrsunfall. Ein 63-jähriger Fahrzeugführer bog mit seinem Pkw nach rechts in den Kreisel ein. Hierbei missachtete der Mann die Vorfahrt eines von links kommenden Fahrradfahrers und stieß mit diesem zusammen. Hierbei fiel der Radfahrer auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu. Er kam mit dem BRK-Fahrzeug zur ärztlichen Behandlung in die Uni-Klinik-Würzburg. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Fehler beim Abbiegen

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend befuhr ein 47-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Lkw-Gespann die Wiesenbronner Straße. An der Einmündung zur Hauptstraße bog der Mann in diese nach rechts ein. Hierbei streifte der Mann aus Unachtsamkeit einen am Fahrbahnrand geparkten Nissan. Dieser wurde an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 800 EUR.

Wildunfall

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend befuhr ein 36-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Bundesstraße 286 zwischen Enzlar und Ziegenbach. Hier wechselte eine Horde Wildschweine über die Fahrbahn. Ein Tier davon wurde vom Pkw erfasst. Das Wildschwein sprang anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Sachbeschädigung

Geparkte Pkws zerkratzt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 28.10.19, 17.00 Uhr und 20.00 Uhr, ereignete sich in der Mainbernheimer Straße eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte vermutlich mit einem spitzen Gegenstand einen geparkten Audi. Dieser wurde an der kompletten rechten Fahrzeugseite beschädigt. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 27.10.19, 14.00 Uhr und 28.10.19, 13.00 Uhr, ereignete sich in der Scherenbergstraße eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte an einem geparkten Skoda die komplette rechte Fahrzeugseite. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.
Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 30.10.2019

Brandfall
Pusselsheim – Vermutlich wegen einer nicht richtig gelöschten Zigarette kam es Dienstagvormittag in einem Wohnraum zu einem Schwelbrand. Durch den Rauchmelder wurde der Mann schließlich aufmerksam und versuchte selbst mittels eines Pulverlöscher zu löschen.
Jedoch aufgrund der starken Rauchentwicklung gelang es ihm nicht und er alarmierte die Feuerwehr.
Es entstand nach erster Inaugenscheinnahme ein Schaden von schätzungsweise 10.000,– Euro.

Kleinunfall
Gerolzhofen – Montagfrüh befuhr eine PKW-Fahrerin die Bahnhofstraße in westliche Richtung. Hierbei touchierte sie den Seitenspiegel eines am rechten Fahrbahnrad ordnungsgemäß geparkten VW. Der Unfall wurde vorsorglich der Polizei gemeldet, da die Verursacherin selbst keinen Schaden vor Ort feststellen konnte.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 30.10.2019

Leergut aus Nebengebäude entwendet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Vermutlich in der Nacht vom 03. auf den 04.10. wurden aus einem Nebengebäude in der Großeibstädter Straße zwei leere Kulmbacher Bierkästen entwendet. Dem Eigentümer entstand dadurch ein Schaden von 6,60 €.

LKW war überladen

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Dienstagnachmittag wurde auf der B279 ein LKW einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung durch die Beamten wurde festgestellt, dass dieser um mehr als 50% überladen war. Außerdem wurde kein Kontrollbuch geführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Brennholz entwendet

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Von einem Holzlagerplatz an der Kreisstraße NES2 zwischen Großeibstadt und Aubstadt wurde zwischen dem 01.10. und dem 29.10. etwa 1,25 Ster Holz entwendet. Der Beuteschaden beträgt ca. 100,- €. Hinweise auf den Täter nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 30.10.2019

Aus dem Stadtgebiet

Fahrrad gestohlen
Niederwerrn, LKR Schweinfurt. Von Sonntag auf Montag wurde ein Haibike im Dittelbrunner Weg aus einer unversperrten Garage entwendet. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 1.500 Euro.

Zusammenstoß bei Einsatzfahrt
Schweinfurt. Im Rahmen einer polizeilichen Einsatzfahrt kam es am Dienstagabend an der Kreuzung der Luitpoldstraße zur Schrammstraße zu einem Verkehrsunfall.

Das Polizeifahrzeug war mit Sondersignal von der Luitpoldstraße kommend bei Rot in die Kreuzung eingefahren. Eine 24-Jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Landwehrstraße zum Unfallzeitpunkt in südliche Richtung. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Einsatzfahrzeug und dem Pkw der 24-Jährigen. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Beifahrerin des Einsatzfahrzeugs leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro. Der Verkehrsunfall wurde durch die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck aufgenommen.

Fahrradfahrer übersehen
Schweinfurt. Am Dienstagabend übersah ein 25-Jähriger Pkw Fahrer beim Abbiegevorgang einen 44-Jährigen Fahrradfahrer. Beim Zusammenstoß kam der Fahrradfahrer mit leichten Verletzungen davon.

Der 25-Jährige Pkw Fahrer wollte von der Maxbrücke kommend nach rechts in den Paul-Rummert-Ring abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er einen Fahrradfahrer, welcher vom Marktplatz kommend mit seinem Fahrrad über die Fußgängerampel fuhr. Der Fahrradfahrer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Das Fahrrad wurde ebenfalls erheblich beschädigt.

Aus dem Landkreis

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 30.10.2019

Verkehr

Fahrzeuge berühren sich

Hofheim – Am Dienstag, 10.50 Uhr, fuhr eine 63-Jährige mit dem Pkw Ford aus der Kirchgasse kommend in die Ringstraße ein. Dabei übersah sie eine 68-Jährige mit ihrem Pkw Nissan und beide Fahrzeuge berührten sich. Die Ford-Fahrerin fuhr weiter und wurde an ihrer Wohnanschrift durch die eingesetzten Kräfte angetroffen. Am Ford wurde die Front beschädigt und am Nissan die Felge hinten rechts verkratzt. Der Sachschaden beträgt ca. 2500 Euro.

Sachbeschädigung

Geparkten Pkw verkratzt

Sand – Am Dienstag, von 01.00 bis 02.30 Uhr, parkte die Geschädigte ihren Pkw Audi in der Sandgasse. In diesem Zeitraum beschädigte ein bislang unbekannter Täter das Fahrzeug. Vermutlich mit einem Schlüssel oder ähnlichem Gegenstand verkratzte er die rechte Seite des Fahrzeuges von der hinteren Tür bis zur vorderen Tür. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Pressebericht PI Hammelburg vom 30.10.2019

Nach Rückkehr vom Einkauf war das Auto beschädigt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Dienstag, gegen 10:45 Uhr, stellte ein Mann seinen weißen Fiat auf dem Parkplatz vor einem Drogeriemarkt in der Friedhofstraße ab. Als er gegen 11:15 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er eine Beschädigung an der Fahrertür.

Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern.
Wer den Unfall gesehen hat oder Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Tel.-Nr. 09732/906-0
zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 30.10.2019

Zu schnell in Kurve

Mühlbach, Lkr. Main-Spessart. Ein 20-jähriger Autofahrer kam am Dienstag gegen 12:00 Uhr mit seinem Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der Staatsstraße zwischen Mühlbach und Stadelhofen in einer engen Linkskurve ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überfuhr dabei vier Leitpfosten und kam an der angrenzenden Böschung zum Stehen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1100.- Euro.

Zusammenstoß im Kreisverkehr

Karlburg, Lkr. Main-Spessart. Zum Zusammenstoß zweier Pkw kam es am Dienstag gegen 17:00 Uhr im Kreisverkehr an der Mainbrücke bei Karlburg. Eine 18-jährige Autofahrerin war dort aus Richtung Wiesenfeld kommend in den Kreisverkehr eingebogen und stieß in der Einmündung gegen den Pkw eines dort fahrenden 22-jährigen Mannes. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5500.- Euro.

Alkoholisierte Autofahrerin

Wiesenfeld, Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle einer 66-jährigen Autofahrerin am Dienstag gegen 22:50 in Wiesenfeld stellten die Beamten fest, dass diese unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 0,60 Promille. Auf die Dame kommt nun ein Bußgeldbescheid zu, der mit einem einmonatigen Fahrverbot verbunden sein wird.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 30.10.2019

Trickbetrug durch falschen Polizeibeamten abgewendet
Altlandkreis Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Als cleverer als der Betrüger erwies sich eine 75Jährige aus dem Altlandkreis Bad Brückenau. Die Rentnerin wurde am Montag angerufen, vermeintlich von einem Kripobeamten aus Nürnberg. Dieser, wie sich herausstellte, falsche Polizeibeamte gab vor, dass man einen Tatverdächtigen festgenommen habe, bei dem die Adresse der Rentnerin gefunden worden wäre. Zwei weitere Tatverdächtige seien noch auf der Flucht. Um sie zu schützen, benötigte die Polizei jetzt verschiedene Auskünfte. So wollte der Anrufer Informationen zum Onlinebanking haben. Die 75Jährige durchschaute aber die Masche und machte dem Anrufer klar, dass sie ihm nicht glaube. Der beendete daraufhin das Gespräch, ohne Kontodaten erfahren oder Geldforderungen gestellt zu haben. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Trickbetrugs.

Keine Aufzeichnungen geführt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Dienstagabend kontrollierte die Streife der Bad Brückenauer Polizei einen Kleintransporter in der Kissinger Straße. Wie sich herausstellte, führte der 25jährige Fahrer keinerlei Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten, obwohl er gewerblich unterwegs war. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Fahrpersonalgesetz.

Reh bei Wildunfall getötet
Schondra, Lkr. Bad Kissingen
Ein 29Jähriger fuhr am Dienstagmorgen mit seinem VW-Golf von Schondra in Richtung Geroda. Unmittelbar vor der Autobahnunterführung sprang plötzlich ein Reh vor seinen Pkw. Er konnte die Kollision nicht vermeiden. Das Wild wurde durch den Aufprall getötet. Am Golf entstand Blechschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Bad Kissingen

Geldbörse aus der Handtasche gestohlen

Am Dienstagvormittag wurde einer 86-Jährigen Dame durch einen unbekannten Täter, beim Einkaufen im Netto-Markt in Bad Kissingen, die Geldbörse gestohlen. Die Frau bemerkte das Fehlen Ihrer schwarzen Geldbörse erst, als sie an der Kasse ihre Rechnung bezahlen wollte. Die Dame hatte diese mit der Handtasche in den Einkaufswagen gelegt. Das Diebesgut beläuft sich auf einen zweistelligen Bargeldbetrag. Sachdienliche Hinweise auf einen möglichen Täter nimmt die Polizei unter Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Unfallflucht in der Schönbornstraße

Ein 30-jähriger Mann parkte am Montagabend, gegen 19 Uhr seinen weißen Pkw Audi am rechten Fahrbahnrand in der Schönbornstraße. Am Dienstag bemerkte er wiederum gegen 19 Uhr einen Schaden an der vorderen linken Seite seines Fahrzeuges.
Ein bislang Unbekannter fuhr offenbar beim Rangieren gegen den Audi, beschädigte ihn dabei und entfernte sich anschließend vom Unfallort ohne die Polizei zu verständigen. Am Audi ist ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstanden.
Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Bad Kissingen unter 0971/7149-0 entgegen.

Zu nah aufgefahren

Am Dienstag, gegen 20:55 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der Würzburger Straße. Eine 36-Jährige BMW-Fahrerin bog von der Südbrücke in die Würzburger-Straße ab und touchierte dabei mit Ihrem Nummernschild die Anhängerkupplung, einer vorausfahrenden 40-Jährigen, Opel-Fahrerin. Glücklicherweise entstand an beiden Fahrzeugen kein Sachschaden.

Einkaufswagen hat freie Fahrt

Am Dienstagabend, gegen 17:00 Uhr meldet ein 48-Jähriger Mann, dass er beim Ausladen seines Einkaufswagens am Lidl-Parkplatz, einen Moment unachtsam war und sein leerer Einkaufswagen sich selbstständig machte. Er rollte auf einen dort stehenden schwarzen BMW. Der Mann konnte den BMW-Fahrer jedoch nicht mehr ansprechen, da er davon fuhr. Vorsorglich meldete er jedoch den Vorfall der Polizei. Ob ein Schaden entstanden ist, kann er nicht sagen.

Halber Einkauf nicht bezahlt

Am Dienstag, um 10:23 Uhr wurde ein Diebstahl im Kupsch, in der Von-Hessing-Straße, beobachtet. Eine 72-Jährige Frau wurde beim Einkaufen auf frischer Tat ertappt. Sie versuchte mit ihrem Rollator die Hälfte ihrer Einkäufe zu unterschlagen und legt nur aus der einen Tasche ihre Einkäufe aufs Band. Den anderen Einkaufskorb verschloss sie so, dass die sich darin befindlichen Lebensmittel nicht mehr sichtbar waren. Das Diebesgut belief sich auf einen Wert von 9,30 Euro.

Rückwärtsgang vergessen einzulegen

Beim Ausparken kam es am Dienstag, um 12:00 Uhr zu einem Zusammenstoß auf der Prinzregentenstraße. Eine Rentnerin vergaß den Rückwärtsgang Ihres Opels einzulegen und fuhr dabei vorwärts auf den BMW eines 60-Jährigen auf. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Frau nicht mehr verkehrstüchtig ist. Und stellten ihren Führerschein zur Gefahrenabwehr sicher.

Eine Packung Kaffee entwendet

Am Dienstag, gegen 13:25 Uhr kam es zu einem weiteren Ladendiebstahl im Kupsch Markt in der Von-Hessing-Straße. Eine Rentnerin wurde beobachtet wie sie eine Packung löslichen Kaffee im Wert von 5,59 Euro in ihre Handtasche steckte und den Rest ihrer Einkäufe ganz normal an der Kasse zahlte. Sie konnte direkt vor Ort gestellt werden.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 30.10.2019

Geparkten Pkw beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Zeit vom 22.10.2019, 22:00 Uhr, bis 23.10.2019, 08:00 Uhr, wurde von einem geparkten Pkw auf einem Parkplatz in der Schillerstraße ein Außenspiegel abgetreten und komplett demoliert. Es entstand ein Schaden von ca. 150.– Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. 09776-8060.

Schaden verursacht beim Rangieren

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei der Müllabholung am Martin-Pollich-Gymnasium wurden beim Rangieren durch das Müllfahrzeug zwei dortige Rabatten beschädigt. Es entstand hierbei ein Schaden von ca. 100.– Euro.

Pressebericht vom 30.10.2019
Auf Betrüger reingefallen
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 28-jähriger Mann bekam am Dienstagmittag ein Angebot von einer unbekannten
Person, dem er nicht widerstehen konnte. In einem Lokal am Marktplatz bot der
Unbekannte, ein angeblicher Italiener, dem jungen Syrier ein neuwertiges iPhone XS
Gold für 400,- Euro an. Als Grund für das günstige Angebot gab er an, sofort nach
Italien reisen zu müssen und dafür Geld zu brauchen. Laut einer (gefälschten)
Rechnung habe das Handy knapp 1.100,- Euro gekostet. Der 28-Jährige erkannte
seine „Chance“ und bot dem „Italiener“ 150,- Euro. Als er das Gerät dann aktivieren
wollte, funktionierte alles nicht. In einem Vodafone Laden wurde die Fälschung der
Rechnung bemerkt, worauf die Polizei eingeschaltet wurde. Die IMEI des Handys war
wegen Abhandenkommens im Polizeisystem ausgeschrieben. Nun konnte der
Geschädigte zwar eine Anzeige wegen Betruges gegen Unbekannt erstatten, aber
auch gegen ihn selbst wird wegen des Verdachts der Hehlerei ermittelt.
Unfall ohne Verletzte
BASTHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Am 29.10.2019 fuhren gegen 14.30 Uhr vier Fahrzeuge hinter einem Traktor auf der
Kreisstraße NES 27 von Simonshof in Richtungen Unterwaldbehrungen her. Als die
Strecke übersichtlich schien, überholte der letzte Pkw-Fahrer mit seinem Polo die vor
ihm befindlichen drei Autos. Als er sich dann auf Höhe des vordersten Fahrzeugs,
einem VW-Golf, befand, beschloss dessen Lenker ebenfalls zu überholte und scherte
aus. Die beiden VW trafen sich unsanft, wobei der Polo in den Graben geschoben
wurde. An diesem entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beim Golf wurde die
vordere linke Seite beschädigt, insgesamt beläuft sich die Schadenshöhe auf über
3.000,- Euro.
Einhandmesser sichergestellt
BASTHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem 20-jährigen VW-Fahrer in dessen
Fahrzeug ein Messerholster griffbereit in der Fahrertüre aufgefunden. Das darin
befindliche Einhandmesser bedeutet einen Verstoß gegen das Waffengesetz und
wurde sichergestellt.
Wildunfall
OBERELSBACH – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Dienstagabend, um 18.15 Uhr, fuhr ein 70-jähriger Hondafahrer auf der
Staatsstraße 2289 von Sondernau in Richtung Oberelsbach. Kurz nach der
Abzweigung nach Ginolfs preschte ein Reh vor dem Pkw über die Straße und wurde
von dem Pkw erfasst. Danach verendete das Tier am Straßenrand. Am Honda
entstand ein Schaden von mindestens 3.000,- Euro.
Alkohol und Drogen
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 24-jähriger Schüler wurde am Dienstagnachmittag in Haselbach mit seinem
Mercedes einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann roch nach Alkohol und
wirkte seltsam. Ein Alkotest ergab einen Wert von lediglich 0,36 Promille, aber ein
Drogentest zeigte sich positiv auf Betäubungsmittel. Nach einer Blutentnahme durfte
der Mann aus Hessen nicht weiterfahren, sondern muss jetzt 24 Stunden warten, bis
er wieder hinter das Steuer seines Fahrzeugs darf. Anzeige mit Bußgeld und
Fahrverbot erfolgt umgehend.