Eine inklusive Gesellschaft, das ist ein Ziel, dass sich auch die Bayerische Staatsregierung auf die Fahnen geschrieben hat. Dabei geht es darum ganz selbstverständlich miteinander zu leben und zu arbeiten – egal ob mit oder ohne Behinderung. Einmal im Jahr vergibt das Sozialministerium dazu den Miteinander-Preis für engagierte Beteiligte. Nominiert ist auch das Projekt „KEK-Kids“ unter der Leitung der Lebenshilfe Schweinfurt. Bei dem Projekt geht es darum, „Behinderung“ schon von klein auf als „normal“ wahrzunehmen. Die Gewinner werden am Freitag bekannt gegeben.