Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

376
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 29.10.2019

Unfallflucht
Gochsheim – Am Montag, gegen 15:10 Uhr, stellte eine Fahrerin ihren silbernen Opel-Meriva „Am Plan“ ab. Als die Dame nach ca. 30 Minuten wieder bei ihrem Fahrzeug ankam,
musste sie feststellen, dass der linke Außenspiegel eingeklappt, zerkratzt und dessen Scheibe zerbrochen war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 250,– Euro.
Nach Angaben eines vorbeikommenden Zeugen, könnte es sich bei dem Verursacher um einen Linienbus gehandelt haben.
Dieser Zeuge sowie auch weitere Personen, die zur oben genannten Zeit den Unfall beobachtet haben und weitere Hinweise auf den Verursacher geben können,
werden gebeten, sich mit der PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400 oder PI Schweinfurt, 09721-2020 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 29.10.2019

Leitplanke und Leitpfosten beschädigt – Unfallverursacher geflüchtet

Thüngen, Lkr. Main-Spessart. Im Laufe des letzten Wochenendes wurden auf der Staatsstraße 2437 zwischen Thüngen und Retzbach, im Kurvenbereich ca. einen Kilometer nach Thüngen, die Leitplanke und mehrere Leitpfosten beschädigt. Der Unfallverursacher, welcher in der Kurve von der Fahrbahn abgekommen war, entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um eine Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von ca. 2500.- Euro zu kümmern. An der Leitplanke wurden Fahrzeugteile des verursachenden Fahrzeuges gefunden, welche vermutlich von einem blauen Renault stammen.

Die Polizei Karlstadt bittet unter Tel.: 09353/97410 um Hinweise zu dem Unfallflüchtigen, dessen Pkw bei dem Unfallgeschehen mit großer Wahrscheinlichkeit erheblich beschädigt wurde.

Kleintransporter streift Garage – Fahrer flüchtet

Schwebenried, Lkr. Main-Spessart. Am Montag streifte gegen 11:30 der Fahrer eines weißen Kleintransporters in der Brückengasse in Schwebenried beim Wenden deine Garage, wobei die Dachrinne und Dachziegel des Gebäudes beschädigt wurden. An der Garage entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500.- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem Fahrzeug unter Tel.: 09353/97410.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 29.10.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag insgesamt sechs Verkehrsunfälle. Bei vier Unfällen flüchteten jeweils die Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfallfluchten

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 28.10.19 um 13.00 Uhr ereignete sich in der Marktbreiter Straße auf dem ALDI-Parkplatz ein Verkehrsunfall. Eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin stieß mit ihrem weißen VW-Bus, Typ T 5, beim Vorbeifahren gegen einen geparkten Peugeot. Dieser wurde an der hinteren rechten Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich die Verursacherin unerlaubt von der Unfallstelle. Das Kennzeichen des flüchtigen T 5 und eine Beschreibung der Frau sind leider nicht bekannt. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 28.10.19, 08.50 Uhr und 09.45 Uhr, ereignete sich in der Bismarckstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Ford. An diesem wurde der linke Außenspiegel beschädigt, wobei ein Schaden von etwa 80 EUR entstand. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Nordheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 28.10.19, 16.45 Uhr und 21.15 Uhr, ereignete sich in der Mainstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Toyota. An diesem wurde der linke Außenspiegel beschädigt, wobei ein Schaden von etwa 50 EUR entstand. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – Bereits am 27.10.19 um 17.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2421 zwischen Atzhausen und Feuerbach ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw im Begegnungsverkehr gegen einen entgegenkommenden Ford-Focus. Die beiden linken Außenspiegel berührten sich, wobei am Ford ein Schaden von etwa 400 EUR entstand. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.
Hinweise in allen vier Unfällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fehler beim Überholen

Willanzheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr ein 24-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Staatsstraße 2419 zwischen Mainbernheim und Willanzheim. Der Mann wollte einen vorausfahrenden Opel überholen, als dieser nach links in einen Flurbereinigungsweg abbog. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein Gesamtschaden von etwa 12000 EUR entstand.

Wildunfall

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend befuhr eine 37-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Bundesstraße 22 zwischen Breitbach und Neuses am Sand. Hier wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier sprang anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Einbruch/Diebstahl

Einbruch in Scheune

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 21.10.19, 12.00 Uhr und 26.10.19, 13.30 Uhr, ereignete sich in Haidt auf einem landwirtschaftlichen Grundstück ein Einbruchsdiebstahl. Bislang unbekannte Täter hebelten vermutlich mit einem Brecheisen die Türe einer dortigen Scheune auf. Aus dem Inneren des Lagerraumes entwendeten anschließend die Täter ein Fahrrad, E-Bike, Marke Bulls, Farbe schwarz, im Wert von etwa 2300 EUR. An der Türe entstand ein Schaden von etwa 50 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sachbeschädigung

Graffiti gesprüht

Großlangheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 26.10.19, 15.00 Uhr und 27.10.19, 12.00 Uhr, ereignete sich im Kranzerweg eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter sprühte an einem dortigen Trafohaus in blauer Farbe den Schriftzug „BAM“ und in schwarzer Farbe „COOLE 1312“ auf. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sonstiges

Kind auf Spielplatz geschlagen

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am 28.10.19 um 16.40 Uhr ereignete sich in Rehweiler auf dem dortigen Kinderspielplatz eine Körperverletzung. Zwei bislang unbekannte männliche Personen schlugen ohne ersichtlichen Grund auf ein Kind ein, wobei der Junge leichte Verletzungen erlitt. Als ein älterer Mann mit grauen Haaren auf den Vorfall aufmerksam wurde und den Spielplatz betrat, liefen die beiden Täter in unbekannte Richtung davon. Die Männer werden wie folgt beschrieben: 1. Person, etwa 16 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, Sprache deutsch mit ausländischen Akzent, bekleidet mit schwarzen Kapuzenpulli (Aufdruck auf linker Brustseite), schwarzer Jogginghose. 2. Person, etwa 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß, Sticker im rechten Ohr, bekleidet mit schwarzen Kapuzenpulli (weiße Nike-Aufschrift), weiße Nike-Schuhe, blaue Jogginghose.
Hinweise, vor allem nach dem männlichen Zeugen, erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 29.10.2019 – Bereich Mainfranken

Ex-Lebensgefährtin bedroht – Mann löst Polizeieinsatz aus – Festnahme im Rahmen der Fahndung

RÜDENHAUSEN, LKR. KITZINGEN. Am Montagnachmittag hat ein Rüdenhausener seine Ex-Lebensgefährtin mit dem Leben bedroht und dadurch einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Vor seiner Festnahme durch eine Zivilstreife war der Mann mit seinem Fahrrad in Richtung Großlangheim unterwegs. Er fuhr dabei mehrere Male in den Gegenverkehr, wodurch andere Fahrzeuge ausweichen mussten.

Kurz vor 13.30 Uhr wählte der Beschuldigte selbst den Polizeinotruf und sprach die Drohung aus, die gegen seine Ex-Partnerin gerichtet war. Auf einer Social Media-Plattform bedrohte er die Frau ebenfalls. Mehrere Streifenbesatzungen der Kitzinger Polizei machten sich daher sofort auf den Weg zur Wohnanschrift des Mannes, um Schlimmeres zu verhindern. Er war jedoch vor Eintreffen mit seinem Fahrrad in Richtung Kitzingen davongefahren.

Auf der Strecke von Rüdenhausen, über Kleinlangheim in Richtung Großlangheim fuhr der Beschuldigte offenbar beabsichtigt in den Gegenverkehr. Entgegenkommende Fahrzeuge mussten zum Teil ausweichen, um eine Kollision mit dem Fahrradfahrer zu verhindern. Die Festnahme erfolgte auf der Strecke zwischen Kleinlangheim und Großlangheim durch eine Zivilstreife der Operativen Ergänzungsdienste Würzburg.

Es ergaben sich Hinweise, dass der Festgenommene unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Die Beamten brachten ihn zur Dienststelle, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Anschließend wurde der Mann, der auch immer wieder Suizidabsichten äußerte, in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Verdachts der Bedrohung und der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Ob er tatsächlich beabsichtigte, seine Drohungen in die Tat umzusetzen, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Verkehrsteilnehmer, die am Montagnachmittag auf der Strecke zwischen Kitzingen und Rüdenhausen unterwegs waren und möglicherweise von dem Fahrradfahrer gefährdet worden sind, werden gebeten, sich unter Tel. 09321/1410 mit der Polizeiinspektion Kitzingen in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 29.10.2019.

Alkohol im Spiel
Oberleichtersbach-Buchrasen, Lkr. Bad Kissingen
Bei der Kontrolle des Fahrers eines Lastkraftzuges stellte die Streife der Polizeiinspektion Bad Brückenau am Montagnachmittag fest, dass er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test mit dem Alkomaten ergab einen Wert von umgerechnet 1,28 Promille. Der 33Jährige musste zur Dienststelle mitkommen, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Der Führerschein wurde sichergestellt. Zur Abholung des Lkz schickte die Firma einen Ersatzfahrer.

Schlüsselmäppchen verloren
Oberleichtersbach-Modlos, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagmorgen fuhr eine Rentnerin mit ihrem Auto in Modlos los in Richtung Bad Brückenau. Dabei hatte sie ein auf dem Autodach abgelegtes türkisfarbenes Schlüsselmäppchen mit mehreren Schlüsseln vergessen. Der oder die Finder/in möge sich mit der Polizei Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060 in Verbindung setzen.

Altreifen abgelagert
Oberleichtersbach-Modlos, Lkr. Bad Kissingen
Eine böse Überraschung erlebte ein Landwirt am Samstag gegen 21 Uhr. Er entdeckte, dass ein Unbekannter einen Satz Altreifen auf seinem Grundstück, einer Wiese zwischen Sportheim und Lindenwiese, abgelagert hatte. Die Tatzeit muss am Samstag zwischen 18.30 Uhr und 21 Uhr gewesen sein. Hinweise auf den Umweltfrevler nimmt die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 29.10.19

Aus dem Stadtgebiet:

Verkehrsdelikt

Am Montag, gegen 21:15 Uhr, wurde in der Beethovenstraße ein 27jähriger Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Im Fahrzeug wurde im weiteren Verlauf der Kontrolle auch ein angerauchter Joint aufgefunden. Der junge Mann musste daraufhin mit zur Dienststelle kommen, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Sachbeschädigungen

In der Bauschstraße wurde in der Zeit von Sonntagabend bis Montagabend ein geparkter BMW an der linken Fahrzeugseite verkratzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro.

In der Sudetenstraße wurde von Sonntag auf Montag ein geparkter Pkw Ford am Kotflügel beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Sachbeschädigung an der Friedensschule

Am Montag, gegen 19:30 Uhr, beobachtete ein Zeuge in der Ludwigstraße, wie ein bislang unbekannter Täter mit einem Hammer mehrmals auf die Grundstücksmauer einschlug. Der Täter flüchtete im Anschluss in Richtung Theaterpark und kann wie folgt beschrieben werden: ca. 15-16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, bekleidet war er mit einer hellgrauen-weißen Camouflage Kapuzenjacke.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Einbruch in Berufsschule

Am Montag in der Zeit von 12:45 Uhr bis 16:30 Uhr haben sich zum wiederholten Male unbekannte Täter Zutritt zur Berufsschule in der Geschwister-Scholl-Straße verschafft und den Kaffeeautomaten sowie den Münzautomaten an einem Kopiergerät aufgebrochen. Der Beuteschaden beläuft sich auf knapp über 50 Euro und der Sachschaden auf 200 Euro.

Aus dem Landkreis:

Wohnungseinbruch
Poppenhausen, OT Hain

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montag hebelten bislang unbekannte Täter in der Straße Am Stück ein Fenster an einem Einfamilienhaus auf. Außer einem Schlüssel wurde augenscheinlich nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 29.10.2019 – Bereich Main-Rhön

Verkehrsunfall auf der B 19 – Vier Personen zum Teil schwer verletzt

WERNECK, LKR. SCHWEINFURT. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 19 sind am Dienstagmorgen vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Darüber hinaus entstand Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Schweinfurt.

Kurz vor 08.00 Uhr hat sich der Verkehrsunfall ereignet. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war eine 21-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt mit ihrem Ford Fiesta auf der B 19 in Fahrtrichtung Werneck unterwegs. Offenbar hatte die Frau beim Linksabbiegen auf die A 70 in Richtung Bamberg einen entgegenkommenden Ford Focus übersehen und es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Die 21-Jährige war alleinige Fahrzeuginsassin. Sie wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus. Am Steuer des mit drei Personen besetzten Focus saß eine 50-Jährige aus dem Landkreis Würzburg. Sie und ihre 71 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer, eine 14-Jährige auf der Rücksitzbank leicht verletzt. Auch sie kamen nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle mit Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser. An beiden beteiligten Pkw entstand Totalschaden. Die Fahrzeuge wurden von Abschleppunternehmen geborgen.

Zur Landung des Rettungshubschraubers war die B 19 etwa eine halbe Stunde lang komplett gesperrt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten musste die Anschlussstelle Werneck in Richtung Bamberg gut eineinhalb Stunden gesperrt bleiben.

Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich auch die Freiwilligen Feuerwehren Werneck, Ettleben und Eßleben sowie die Straßenmeisterei im Einsatz.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 29.10.2019

Verkehr

Beim Abbiegen zusammengestoßen

Haßfurt – Am Montag, 06.38 Uhr, befuhr eine 20-Jährige mit ihrem BMW die Kreisstraße von Prappach kommend in Richtung Haßfurt. Vor dem Kreisverkehr wollte sie nach links in die Straße Godelstatt einbiegen. Sie ordnete sich ein, nahm aufgrund starken Nebels an, dass das entgegenkommende Fahrzeug nach rechts blinkte. Sie bog ab und es kam mit dem entgegenkommenden VW Golf zum Zusammenstoß. Durch den Anstoß wurden beide Fahrzeuge an der Front stark eingedrückt. Am Golf entstand Totalschaden, am verursachenden BMW wurde die Stoßstange, der Kühlergrill und beide Kotflügel beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 5500 Euro.

In der Nacht Pkw angefahren und abgehauen

Eltmann – Die Geschädigte parkte ihren Pkw Ford Fiesta in der Centgrafenstraße vor dem Wohnhaus. Am Montag, in der Nacht um 03.30 Uhr, konnte sie von ihrem Fenster aus beobachten, wie ihr Ford von einem anderen Fahrzeug angefahren wurde.
Der Verursacher hinterließ Lackschäden an der linken Fahrzeugseite und ein beschädigtes Spiegelgehäuse. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Beim Rückwärtsfahren Golf beschädigt

Hofheim – Auf dem Parkplatz eines Autohauses übersah am Montag, um 14.40 Uhr, beim Rückwärtsfahren aus einer Parklücke ein Audi-Fahrer einen Pkw VW Golf. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 510 Euro.

Sachbeschädigung

Haßfurt – Der Geschädigte stellte am Montagmorgen an seiner Dönerbude in der Hofheimer Straße einen Schaden an der Ladenfensterscheibe fest. Die Fensterscheibe hatte über die gesamt Länge einen Sprung. Der Schaden von ca. 500 Euro dürfte in der Zeit von Freitag, 21.00 Uhr bis zum Montag, 11.00 Uhr, verursacht worden sein.

Diebstahl

Aidhausen – Der Geschädigte bestellte zwei Pakete, die am Dienstag, 16.00 Uhr, in der Frankenstraße durch den Paketdienst bei einer Nachbarin zugestellt wurden. Diese legte die Pakete später vor die Haustüre des Geschädigten. Zur Tatzeit wurde ein weiteres Paket von einem anderen Paketdienst geliefert. Als der Geschädigte nach Hause kam, fand er nur noch ein Paket vor. Die Nachbarin hatte beobachtet, wie ein Unbekannter mit einem Paket das Grundstück betrat und mit einem anderen wieder verließ. Sie bot das Entgegennehmen an, was ihr aber verweigert wurde. Nach drei Tagen kam ein Paket mit beschädigtem Inhalt. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 100 Euro und der Sachschaden ca. 16 Euro.

Hinweise zu den einzelnen Fällen bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Bad Kissingen Pressebericht vom 29.10.2019

Bad Kissingen

Pkw wurde verkratzt

Auf dem Lidl Parkplatz in der Hartmannstraße wurde am Freitag, den 25.10.19 in der Zeit von 12:15 bis 12.30 Uhr ein ordnungsgemäß geparkter Pkw DB durch einen unbekannten Täter an der kompletten Fahrerseite verkratzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Die PI Bad Kissingen erbittet um sachdienliche Hinweise unter Tel: 0971/7149-0.

Betrunken zur Anzeigenaufnahme gefahren

Ein 38-jähriger Mann fuhr am Montagmittag gegen 13:20 Uhr mit seinem Fahrrad zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen, um eine Anzeige zu erstatten. Da von dem Polizeibeamten ein starker Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 1,6 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am vergangenen Samstag, um ca.14:00 Uhr, wurde ein Fahrradfahrer nahe des Götzenbergs durch einen Pkw angefahren und stürzte. Es wird nun nach dem Fahrer des Pkw ermittelt. Sollte jemand Hinweise zur Identität des Fahrers geben können, so wird dieser gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter 0971 – 7149 – 0 in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung auf dem Gelände der Bayernhalle

In den letzten vier Wochen kam es wiederholt zu Sachbeschädigungen auf dem angrenzenden Sportgelände der Bayernhalle. Am vergangen Freitag wurde ein Vorhängeschloss zerstört und ein Maschendrahtzaun wurde teilweise durchschnitten. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 230 Euro.
Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Bad Kissingen unter 0971 – 7149 – 0 entgegen.

Reh quert die Fahrbahn

Kurz vor dem Bismarckmuseum stieß eine 62-Jährige mit Ihrem Pkw mit einem Reh zusammen. Der zufällig vorbeikommende Jagdpächter kümmerte sich um das Reh, welches verletzt an der Unfallstelle lag. Am Pkw entstand ein Frontschaden in Höhe von 500,- Euro.

Dachrinne beim Abbiegen beschädigt

Am Montag gegen 15.00 Uhr befuhr ein 56-jähriger mit seiner Sattelzugmaschine die Kissinger Straße. Auf seinem Tieflader hatte er eine Garage geladen, die zur Baustelle in die Adelheidstraße musste. Beim Abbiegen von der Kissinger Straße in die Carl-Diem-Straße blieb er mit der Garage an einem Hauseck hängen und beschädigte die Dachrinne. Der Schaden beläuft sich auf circa 1500,- Euro.

Oerlenbach

Ehrlicher Finder

Am Montag gegen 17:00 Uhr fand eine 25-Jährige Frau ein herrenloses Smartphone in einem Einkaufswagen. Die Finderin reagiert vorbildlich, sie hinterließ im Familien-Chat eine Nachricht und gab anschließend das Handy bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab.

Bad Neustadt Pressebericht vom 29.10.2019
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn…….
RÖDELMAIER – LKR RHÖN-GRABFELD
In einem mehrjährigen Nachbarschaftsstreit wurde erneut die Polizei bemüht. Ein 54-
jähriger Mann kommt mit seinem 37-jährigen Nachbarn nicht klar und es kommt
immer wieder zu Streitigkeiten. Obwohl es dem älteren Mann untersagt wurde,
kletterte er über den Zaun und betrat das Nachbargrundstück. Anzeige wegen
Hausfriedensbruch läuft.
Fahrrad vergessen?
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Bereits seit drei Wochen stand einsam und verlassen vor dem Triamare am dortigen
Fahrradständer ein Herrenrad der Marke Sports Life, Farbe schwarz, 21-Gang-
Schaltung. Das Rad war mit einem hellblauen Spiralschloss gesichert gewesen. Jetzt
wurde das Fahrrad vom Bauhof Bad Neustadt abgeholt und wird dort verwahrt.
Ein weiterer Drahtesel, ein Mixed-Rad (halbhohe Querstange), Marke Wheeler/Pro
Line, blau/metallic, blauer Sattel, 21-Gang-Schaltung, wurde vor ca. drei Wochen am
Marktplatz im Fahrradständer mit einem Spiralschloss abgeschlossen und nie mehr
abgeholt. Auch dieses Rad nahmen die Mitarbeiter des Bauhofes unter ihre „Fittiche“.
Vermeintlich Volltrunkene unterwegs
Am Montagnachmittag wurde der PI Bad Neustadt mitgeteilt, dass in der Hohnstraße
zwei „vollalkoholisierte“ Männer herumtorkeln würden. Vor Ort stellte sich heraus,
dass die beiden, ein 29- und ein 25-Jähriger, unter Einfluss von Betäubungsmitteln
standen. Auf Nachfrage rückte der 25-Jährige eine Ecstasy-Tablette heraus.
Nun wird Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.
Am späten Montagabend zeigte der betroffene 25-Jährige den Diebstahl seines
Rucksacks an. Er war im Laufe des Abends dann wirklich auf Alkohol umgestiegen
und hatte diesen kurz vor 20.00 Uhr noch bei Kaufland erworben. Danach setzte er
sich gegenüber vom Kaufland auf eine Bank und schlief betrunken ein. Als er wieder
erwachte, saß er zwar noch da auf der Bank, aber sein Rucksack inklusive Tablet
Samsung, schwarz-roter Jacke und brauner Geldbörse mit persönlichen Papieren
verschwunden.
Wer hat zwischen 21.00 und 22.00 Uhr zwischen Pecht und Kaufland etwas
beobachtet?
Gleich gemeldet
In der Von-Guttenberg-Straße war am Montagabend eine 18-jährige Toyotafahrerin
unterwegs und streifte dabei aus Unachtsamkeit den linken Außenspiegel eines dort
geparkten Opel. So wie sie es in der Fahrschule gelernt hatte, verständigte sie
augenblicklich die Polizei, die dann auch kam. Dem Geschädigten wurde ein Hinweis
auf seinem Fahrzeug hinterlassen. Die Schadenshöhe wird auf ca. 600,- Euro
geschätzt.
Verbotswidrig am Steuer telefoniert und Polizisten den „Stinkefinger“ gezeigt
HOHENROTH – LKR RHÖN-GRABFELD
„Frechheit siegt“ dachte offenbar ein 28-jähriger Audifahrer und telefonierte ungeniert
mit seinem Handy am Steuer. Dies bedeutet ein Bußgeld von 100,- Euro. Als eine
Polizeistreife, die das beobachtet hatte, den immer noch telefonierenden Autofahrer
überholte, zeigte dieser den Beamten den ausgestreckten Mittelfinger der linken
Hand. Kurz vor Windshausen wurde der Audi angehalten und der Beschuldigte zur
Person und Sache vernommen. Jetzt erhöht sich der Betrag von 100,- Euro um
einiges.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 29.10.2019

Weidezaunpfähle entwendet

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntagnachmittag wollte ein 31-Jähriger auf einer landwirtschaftlichen Weide in Saal a. d. Saale Arbeiten durchführen. Ihm fiel dabei ein PKW auf der dort geparkt war. Als er mit seinen Arbeiten begann, rannten 3 Männer in Richtung des Fahrzeuges und fuhren schnell davon. Der junge Mann stellte im Anschluss fest, dass etwa 25 Weidenzaunpfähle entwendet wurden. Auch der Draht des Zauns war teilweise transportfähig aufgerollt und bereitgelegt. Aufgrund der Schilderungen des Zeugen muss von 3-4 Tätern ausgegangen werden. Hinweise auf die Täter nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Spiegelklatscher

Waltershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagmorgen um etwa 07:40 Uhr fuhr eine 58-Jährige mit Ihrem Opel von Waltershausen in Richtung Wülfershausen. Etwa 400m nach der Ortsausfahrt kam Ihr ein weißer Transporter entgegen. Die beiden Fahrzeuge blieben mit den linken Außenspiegeln aneinander hängen. Der Transporter fuhr ohne anzuhalten weiter. Der Dame entstand ein Schaden in Höhe von etwa 200,- € an Ihrem PKW.