Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

435
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 15.10.2019

Unfallverursacher geflüchtet
Unterpiesheim – Montagfrüh, gegen 05:20 Uhr, wurde ein geparktes Motorrad, welches in der Straße „Zum Weiherlein“ geparkt war, angefahren und auf einen PKW geschoben. Der Fahrer eines Gliederzuges stieg lt. Zeugenaussage sogar noch aus und schob das Motorrad zur Seite, um seine Fahrt fortsetzten zu können. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 750,– Euro. Am PKW entstand augenscheinlich kein Schaden.

Wildunfall
Lindach – Ein PKW-Fahrer befuhr Montag, in den frühen Morgenstunden, die Kreisstraße von Lindach in Fahrtrichtung Kolitzheim. Auf dieser Strecke lief ihm ein Reh in die Fahrzeugseite seines VW. Der Schaden wird mit ca. 500,– Euro beziffert. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Verkehrsunfall
Donnersdorf – Montagfrüh befuhr eine PKW-Fahrerin die Hauptstraße in Richtung Mönchstockheim. Hier wollte sie einen LKW überholen, der bereits seine Warnblickanlage eingeschaltet hatte und langsamer fuhr. Beim Passieren des LKW kam ihr jedoch ein PKW entgegen, woraufhin sie nach rechts zog. Hier stieß sie gegen den LKW. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,– Euro.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 15.10.2019

Email-Adresse gehackt
Kleineibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Unbekannte schlossen mit der nicht mehr genutzten Email-Adresse eines 36-Jährigen einen Vertrag auf einer Onlineplattform ab. Nun fordert ein Inkassounternehmen von dem Mann 106,03 € – er erstattete Anzeige.

Rückwärts gegen Verkehrszeichen gefahren
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntagnachmittag stieß ein Mann beim Rückwärtsrangieren mit seinem PKW gegen ein Verkehrszeichen in der Martin Reinhard-Straße. Es entstand ein Schaden von etwa 50,- €. Der Stadtbauhof wurde verständigt.

Bierkästen abgestellt
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Gastwirt am Marktplatz teilte der Polizei mit, das Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag vor seiner Gaststätte Leergut abgestellt hatten. Es handelte sich hierbei um 2 Kisten „Würzburger-Hofbräu“. Er wird die Kästen noch eine Zeit aufbewahren, falls sich der rechtmäßige Besitzer meldet.

Von der Straße abgekommen
Gabolshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 52-Jährige fuhr mit Ihrem Krad am Sonntagnachmittag von Gabolshausen in Richtung Aub. In einer Linkskurve kam Sie vermutlich durch Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab, und kam auf einem ca. 5m tiefer gelegenem Flurstück zum Stehen. Ein nachfolgender Bekannter kümmerte sich um die Frau bis die Rettungskräfte eintrafen. Vorsorglich wurde die Dame mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehren aus Gabolshausen und Aub waren mit insgesamt 12 Mann zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort.

Landwirtschaftliche Maschine entwendet
Ipthausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 44-Jähriger Landwirt zeigte am Sonntag bei der Polizei den Diebstahl einer landwirtschaftlichen Maschine, einem sogenannten „Frontpacker“, von einer angrenzenden Freifläche neben seinen Hof an. Unbekannte müssen diesen zwischen Montag und Sonntag mit einem Traktor entwendet haben. Ihm entstand ein Schaden von 7000,- €. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Bad Neustadt Pressebericht vom 15.10.2019
Begrenzungs-Poller stand im Weg
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagfrüh, um 07.50 Uhr, rangierte ein 49-jähriger Mann mit seinem Ford Focus
am Marktplatz und touchierte dabei einen Begrenzungspfosten. Dem Poller machte
das nicht so viel aus, hier wird die Beseitigung der Kratzer auf 100,- Euro geschätzt,
am Ford jedoch blieb ein Schaden von mindestens 1.500,- Euro zurück.
Aufgefahren
Eine Mazdafahrerin bog am Montagvormittag, gegen 09.25 Uhr, von der Brender
Hauptstraße kommend in die Meininger Straße ein. Da sie nach rechts in die
Tankstelle einfahren wollte, musste sie abbremsen. Dies erkannte der nachfolgende
27-jährige Lenker eines Audi Avant zu spät und er prallte auf den Mazda. Die 33-
jährige Frau im Mazda klagte nach dem Anstoß über Rückenschmerzen und kam zur
Abklärung in den Campus. An den beiden Fahrzeugen wird der Blechschaden mit
knapp 5.000,- Euro beziffert.
Schaden erst daheim bemerkt
Am Montagfrüh, um 08.30 Uhr, stellte eine 73-jährige Mercedesfahrerin ihren Pkw auf
dem Parkplatz des Netto-Marktes „in den Hofwiesen“ ab. Um 10.45 Uhr fuhr sie nach
Hause und bemerkte dort einen frischen Lackschaden an der vorderen rechten
Stoßstange. Der Schaden wird auf etwa 1.000,- Euro geschätzt.
Wer hat in der genannten Zeit auf dem Netto-Parkplatz einen Anstoß an einen grauen
Mercedes beobachtet und kann Hinweise auf den Verursacher geben?
I-Phone gefunden
SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Sonntagvormittag wurde vor der Metzgerei „Eckert“ ein Smartphone der Marke
Apple gefunden und bei der Polizei abgegeben. Bis jetzt gibt es keine Hinweise auf
den Verlierer. Das Mobiltelefon wird an das Fundamt weitergegeben.
Umzugsmüll widerrechtlich entsorgt
OBERELSBACH – LKR RHÖN-GRABFELD
Hinter dem Glascontainer in der Oberwaldbehrunger Straße wurde im Laufe des
vergangenen Freitags, 11.10.2019, widerrechtlich Müll von einem unbekannten
Umweltsünder abgelagert. Es handelt sich hierbei um Kartonnagen und sonstigen
Umzugsabfall.
Wer kann hierzu Hinweise geben?

Pressebericht PI Hammelburg vom 15.10.2019

Radfahrer bei Unfall mittelschwer verletzt

Hammelburg, OT Gauaschach, Lkr. Bad Kissingen: Die Fahrerin eines Kleintransporters wollte am Montag, gegen 11:00 Uhr, von der Neumannstraße in die Ludwigsstraße einbiegen, und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten 37-jährigen Fahrer eines Rennrades und touchierte diesen. Dieser wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro und am Transporter von 500 Euro.

Gartenhaus aufgehebelt

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Sonntag, 12:30 Uhr, bis Montag, 18:30 Uhr, hat ein bislang Unbekannter „Am Wiesenbach“ eine Tür zu einem Gartenhaus aufgehebelt. Gestohlen wurde jedoch nichts, was darauf schließen lässt, dass der Täter offensichtlich auf Bargeld aus war. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.
Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732/9060 zu melden.

Einbruch vermutlich verhindert

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: In der vergangenen Nacht wurde der Polizeiinspektion Hammelburg durch einen aufmerksamen Zeugen mitgeteilt, dass zwei dunkel gekleidete Männer mit Taschenlampen um das Haus seines Nachbarn schlichen, diese jedoch die Flucht ergriffen, nachdem dieser die Personen ansprach.
Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung wurde durch eine Streifenbesatzung der Polizei nur kurze Zeit später ein auffallend blauer VW Touran mit schwedischem Kennzeichen angehalten und die Insassen kontrolliert. Es handelte sich um zwei ausländische Staatsbürger im Alter zwischen 21 und 26 Jahren. Reisegepäck führten die beiden Männer nicht mit sich.
Personen, die in diesem Zusammenhang oder bezüglich des benutzten Fahrzeuges, verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732/9060 zu melden.

Wildunfall mit Wildschwein

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Bundesstraße 27 zwischen Untereschenbach und Obereschenbach ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Wildunfall, als ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Ein 25-jähriger Ford-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindert und erfasste das Tier frontal, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro entstand.
Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Anhänger löste sich und landete im Graben

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Ein 50-Jähriger wollte am Montagmittag mit seinem Pkw und Anhänger von einem Feldweg auf die Bundesstraße 27 in Richtung Weyersfeld einbiegen. Hierbei löste sich der Anhänger vom Pkw und landete schließlich im Graben. Es wurde lediglich ein Leitpfosten beschädigt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 15.10.2019

Diebstahl und Sachbeschädigung

Hofheim – Am Sonntag wurde der Kaugummiautomat in der Hofheimer Straße aufgesprengt und das Münzgeld entwendet. Ein Anwohner vernahm gegen 04.30 Uhr einen Knall. Der Sach- und Beuteschaden beträgt ca. 50 Euro.

Körperverletzung

Haßfurt – Ein Mann und eine Frau gerieten am Montag, 15.30 Uhr, an der Eisdiele am Marktplatz in Streit. Der 61-Jährige packte die 36-Jährige an der Tasche und zog sie mit sich. Dabei stürzte die Frau zu Boden und wurde von ihm noch ins Gesicht geschlagen. Anschließend hob er ihr das T-Shirt hoch, so dass ihre Brüste frei lagen und berührte diese. Dann fuhr mit seinem Fahrzeug alkoholisiert davon. Er konnte an seiner Wohnanschrift mit einem Atemalkoholwert von fast 3 Promille angetroffen werden und in Gewahrsam genommen werden.

Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Haßfurt unter der 09521/927-0 zu melden.

Unfallflucht

Theres – In Obertheres kam es im Armin-Knab-Weg, in der Zeit von Sonntag 18:30 Uhr – Montag 08:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter fuhr mit vermutlich mit einem Pkw den Gartenzaun des Geschädigten an. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 500,- Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Haßfurt, unter der Rufnummer 09521/927-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Bad Kissingen Pressebericht vom 15.10.2019

Bad Kissingen

Auffahrunfall

Am Montagmorgen, gegen 09.20 Uhr, ereignete sich in der Kapellenstraße ein Auffahrunfall. Eine Renault-Fahrerin und ein Mercedes-Fahrer befuhren hintereinander die Kapellenstraße in Richtung Theater. Die Renault-Fahrerin musste verkehrsbedingt anhalten und der Fahrer des Pkw Mercedes fuhr auf den Pkw Renault auf. Es entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Unschöne Fußmatten

Während der Aufnahme eines Verstoßes gegen das Bayerische Straßen- und Wegegesetz stellte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Montagmorgen in der Peter-Heil-Straße fest, dass sich auf den Fußmatten eines dort parkenden Pkws deutlich sichtbare Hakenkreuze befinden. Es wurden nun entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Sachschaden beim Rangieren

Ein Pkw-Fahrer befuhr am Montagmorgen im Stadtteil Garitz die Seestraße. Dabei kam ihm ein Linienbus entgegen, welchem er ausweichen wollte. Beim Rangieren stieß er mit seiner linken Fahrzeugfront gegen die linke Seite des Busses. Es entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro.

Vorfahrt missachtet – eine Person leicht verletzt

Am Montagabend, gegen 22.10 Uhr, kam es am Nordring zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 30-jährige VW-Fahrerin bog von der Straße Am Steingraben nach links in den Nordring ab. Dabei übersah sie eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte 22-jährige Opel-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Dabei erlitt die 22-Jährige Prellungen und musste zur weiteren Untersuchung in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000,- Euro. Da beide Pkws nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Gegen die 30-jährige wird nun wegen Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall ermittelt.

Verkehrsunfall beim Einparken

Am Montagmorgen, gegen 07.25 Uhr, parkte eine Pkw-Fahrerin in der Straße „Blankenäcker“ im Stadtteil Garitz ein. Dabei schätzte sie den Seitenabstand zu einem Pkw, der bereits am rechten Fahrbahnrand abgestellt war, falsch ein. Sie touchierte den Frontstoßfänger des geparkten Fahrzeuges. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 500,- Euro.

Geldbörse aus Handtasche geklaut

Eine Rentnerin war am Montag in der Zeit von 11.00 Uhr bis 11.50 Uhr im Kaufland in der Steubenstraße zum Einkaufen. In diesem Zeitraum trug sie ihre Handtasche am linken Unterarm. Aus der Handtasche wurde ihr die Geldbörse samt Inhalt, u.a. Bargeld in Höhe von 250,- Euro sowie andere persönliche Dokumente wie Bankkarten und Krankenversicherungskarte, entwendet. Der oder die Täter hoben dann von den Bankkonten der Rentnerin am Geldautomat im Kaufland insgesamt knapp 3.000,- Euro ab. Wer war am Montag im Tatzeitraum ebenfalls im Kaufland und kann Hinweise auf den oder die Diebe der Geldbörse geben bzw. wer konnte die Abhebungen am Geldautomaten beobachten und eine Täterbeschreibung abgeben? Möglicherweise wurde die geschädigte Rentnerin bereits beim Geldabheben an einem Geldautomaten am Massaplatz vom Täter beobachtet. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei mal wieder daraufhin EC-Karte und die dazugehörige PIN nicht an ein und demselben Ort aufzubewahren.

Bad Bocklet

Unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht

Ein 54-Jähriger befuhr am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, mit seinem Fahrzeug die Strecke von Roth in Richtung Steinach. In einer scharfen Rechtskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Fahrer eines Traktors versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Es entstand jedoch ein Schaden von über 5.000,- Euro. Während der Unfallaufnahme nahmen die Beamten bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 1,20 Promille. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Maßbach

Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Am Montagabend, gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger die Kreisstraße KG 2 von Maßbach in Richtung Volkershausen, als er in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und eine Böschung hinunterfuhr. Das Fahrzeug des jungen Mannes kam im Gestrüpp zum Stehen. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf einen vorangegangenen Konsum von Cannabis. Deshalb wurde bei dem 20-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

Nüdlingen

Reh verschwindet nach Kollision

Auf der Bundesstraße B 287 von Münnerstadt in Richtung Nüdlingen erfasste in der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen Mitternacht, eine Toyota-Fahrerin ein Reh, das von rechts die Fahrbahn querte. Nach der Kollision verschwand das Tier in unbekannte Richtung. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Rannungen

Frischlinge bei Kollision getötet

Eine VW Golf-Fahrerin befuhr am Montagmorgen die Kreisstraße KG 8 in Richtung B19. Dabei liefen ihr vier junge Wildschweine, die beim Aufprall getötet wurden, vor den Wagen. Am Pkw entstand kein Schaden.

Wildunfall mit Wildschwein

Eine Seat-Fahrerin erfasste am Montagabend, gegen 22.35 Uhr, auf der Fahrt von Rottershausen in Richtung Rannungen ein Wildschwein, das ihr von rechts gegen die hintere Fahrzeugtüre lief. Es entstand ein Schaden von circa 400,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Verursacher konnte nicht ermittelt werden

Auf der Ortsverbindungsstraße Rannungen – Rottershausen kam es Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, zur Berührung der jeweiligen Außenspiegel eines Pkw BMW und eines Pkw VW. Dabei entstand ein Schaden von circa 400,- Euro. Aufgrund gegensätzlicher Aussagen der beiden Unfallbeteiligten konnte kein eindeutiger Verursacher ermittelt werden.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 15.10.2019
Rücksichtsloser Überholer – Zeugen gesucht
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagnachmittag kam es durch einen überholenden Pkw auf der B 286 zwischen
Römershag und der Anschlussstelle Wildflecken zu einer Gefährdung des
Gegenverkehrs durch ein Überholmanöver.
Gegen 16.28 Uhr befuhren drei Pkw die Steigungsstrecke zur Autobahn. Von hinten,
also von Bad Brückenau kommend, näherte sich ein schwarzer VW Golf, der in dem
unübersichtlichen Stück zuerst das hintere und dann das mittlere Fahrzeug überholte.
Bereits dabei fiel er durch schnelles Herannähern und extrem dichtes Auffahren auf.
Beim Überholen des vordersten Pkw musste ein entgegenkommender SUV kräftig
abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden.
Vom entgegenkommenden Wagen ist nur die Ortskennung „KG“ auf seinem
Kennzeichen bekannt. Es dürfte sich um einen älteren SUV handeln. Der Fahrer wäre
als Zeuge für das gefährliche Überholmanöver hilfreich und möchte sich bitte bei der
Polizei Bad Brückenau unter 09741 / 6060 melden. Gleiches gilt für die Fahrer der
überholten Fahrzeuge der erwähnten Dreiergruppe.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 15.10.2019

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bereits am 20.09.2019 ereignete sich auf dem ALDI Parkplatz in Mellrichstadt ein Parkrempler mit anschließender Unfallflucht. Gegen 09.30 Uhr hatte ein 50-Jähriger seinen Jeep ordnungsgemäß auf dem Gelände abgestellt. Als er anschließend zu seinem Pkw zurückkam, entdeckte er den Schaden. Ein Unbekannter hatte seinen Wagen im Frontbereich auf einer Höhe von 70 bis 80 cm touchiert. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 15.10.2019

Landkreis Haßberge, A 70, Sand a. Main

Motorradunfall auf der A 70
Am Montagnachmittag stürzte ein 25-jähriger Motorradfahrer auf der A 70 bei Sand a. Main.
Der Mann aus dem Landkreis Haßberge war mit seinem Motorrad Richtung Schweinfurt auf der linken Spur unterwegs. Kurz bevor er einen Lkw überholen wollte stürzte er aus noch nicht geklärter Ursache. Das Motorrad schlitterte auf der Überholspur am Lkw vorbei, berührte die Mittelschutzplanke und schleuderte auf die rechte Fahrspur vor den Lkw. Der Lkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über das Motorrad. Das Krad brannte an der Unfallstelle auf dem Seitenstreifen aus. Der Motorrad-Fahrer verletzte sich zum Glück nur leicht und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Haßfurt gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10000,– Euro.

Landkreis Main-Spessart, A 7, Arnstein

Auffahrunfall – A 7 für eine Stunde gesperrt
Nach einem Auffahrunfall am Montagnachmittag war die A 7 nach der Rastanlage Riedener Wald für ca. eine Stunde gesperrt. Im Baustellenbereich der Werntalbrücke kam der Verkehr Richtung Kassel ins Stocken. Dies erkannte ein 29-jähriger Lkw-Fahrer zu spät und fuhr mit seinem Sattelzug auf den vorausfahrenden Sattelzug auf. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Beinverletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus in Schweinfurt gebracht. An seinem mit fast 24 Tonnen Methanol beladene Sattelzug entstand an der Zugmaschine ein Schaden von ca. 20000 Euro. Zur Unterstützung der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck waren die Feuerwehren aus Hausen und Erbshausen an der Unfallstelle. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 30000 Euro.

Pressebericht der PI Ebern vom 15.10.2019:

Unfall mit Sachschaden
Ebern, Lkr. Haßberge: Am späten Dienstagvormittag kam es an der Kreuzung Beethovenstraße / Sudetenstraße zu einem Verkehrsunfall mit Vorfahrtsmissachtung. Hierbei übersah eine 31-Jährige Pkw-Fahrerin, die aus der Beethovenstraße in die Sudetenstraße einfahren wollte, bei Verkehrszeichen 205 (Vorfahrt gewähren) einen von rechts kommenden, 71 Jahre alten Pkw-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 5000.- Euro. Die Beteiligten blieben dabei unverletzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 15.10.2019

Aus dem Stadtgebiet

Mountainbike gestohlen
Schweinfurt. Ein am Berliner Platz abgestelltes Mountainbike des Herstellers Haibike wurde von Donnerstag auf Freitag gestohlen. Das blau/schwarze Fahrrad war mit einem Kettenschloss gesichert.

Einbruch in Küchenstudio
Schweinfurt. Von Sonntag auf Montag wurde in ein in der Friedrich-Rätzer-Straße befindliches Küchenstudio eingebrochen. Der Täter beschädigte einen Möbeltresor und entwendete Bargeld in eine Höhe von etwa 60 Euro. Im Studio entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

In Wohnung eingebrochen
Schweinfurt. Am Montag wurde im Zeitraum von 14 bis 17 Uhr in eine Wohnung in der Wohlfahrtstraße eingebrochen. Der Täter gelangte über das Badezimmerfenster in die Wohnung. Aus der Wohnung wurde Bargeld entwendet.

Fahrradfahrer im „Radar“ der Polizei
Schweinfurt. Bei Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Radfahrern stellten die Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt in letzter Zeit fest, dass eine der Mitunfallursache häufig die Fehlerhafte Benutzung der Radwege entgegen der Fahrtrichtung sowie die verbortswidrige Benutzung der Gehwege darstellt.
Aufgrund dessen wurde mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Freitag eine Schwerpunktkontrolle durchgeführt. Die Polizeibeamten überwachten an verschiedenen Örtlichkeiten insbesondere die richtige Fahrbahnnutzung durch die Fahrradfahrer. Die Kontrollen wurden hierbei überwiegend als positiv aufgenommen. Letztendlich mussten jedoch auch mehrere Verwarnungen ausgesprochen werden. Einige Fahrradfahrer, welche das Rotlicht missachteten erwartet nun eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung.

Aus dem Landkreis

Parfüm im Wert von 140 Euro gestohlen
Sennfeld, LKR Schweinfurt. Ein 31-Jähriger Ladendieb entwendete aus einem Drogeriemarkt in der Schweinfurter Straße mehrere Parfüms im Gesamtwert von 140 Euro. Der Ladendieb wurde von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.