Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

238
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Alkoholisiert am Steuer
Rentweinsdorf, Lkrs. Haßberge: Am frühen Dienstagmorgen, gegen 00:25 Uhr, wurde ein Pkw-Fahrer in Rentweinsdorf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss im öffentlichen Straßenverkehr bewegte. Auf Grund des festgestellten Alkoholwertes in seiner Atemluft erwartet den 58-jährigen Fahrer aus dem Landkreis eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 01.10.2019

Aus dem Stadtgebiet

Getränkeautomat aufgebrochen
Schweinfurt. Im Schulzentrum Alfons Goppel in der Geschwister-Scholl-Straße wurde im Zeitraum von Freitag bis Montag ein Getränkeautomat aufgebrochen. Aus dem Automaten wurde Bargeld in Höhe von etwa 30 Euro entwendet. Wie die Täter in das Gebäude gelangten ist bislang noch nicht geklärt.

Unfallflucht
Schweinfurt. Ein im Falkenring abgestellter Pkw wurde im Zeitraum von Donnerstag auf Montag beschädigt. Am Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Außenspiegel beschädigt
Schweinfurt. In der Jonas-Wehner-Straße wurde von Freitag auf Samstag ein Pkw beschädigt. Der linke Außenspiegel des Mercedes wurde vermutlich abgetreten. Am Fahrzeug entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 450 Euro.

Ein weiterer Pkw wurde in der Goethestraße von Sonntag auf Montag beschädigt. Am VW Lupo wurden beide Außenspiegel beschädigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Verkehrsunfallflucht
Schweinfurt. Am Montagabend wurde im Zeitraum von 18.00 – 18.15 Uhr ein in der Gretel-Baubach-Straße auf dem Tegut Parkplatz geparkte BMW beschädigt. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Aus dem Landkreis

Sachbeschädigung auf Forster Friedhof
Schonungen, LKR Schweinfurt. Von Sonntag auf Montag randalierten vermutlich mehrere Personen auf dem Friedhof in Forst. Es wurden hierbei mehrere Grablichter beschädigt. Weiterhin wurden in der Friedhofskapelle Kerzen umgeworfen.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Landkreis Haßberge, A 70, Wonfurt

Verkehrsunfall auf der A 70 – Zeugen gesucht
Am Montag, gegen 07:45 Uhr, kam ein 20-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Audi nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Außenschutzplanke. Der Fahrer aus dem Landkreis Haßberge wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Haßfurt gebracht. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden und wurde abgeschleppt. Um den genauen Unfallhergang ermitteln zu können, sucht die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck nach Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte unter Tel. 09722-9444-0.

Landkreis Haßberge, Ebelsbach- Steinbach

Geschwindigkeitskontrolle in Steinbach
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Freitagmittag durch die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck in Ebelsbach Ortsteil Steinbach wurden in zwei Stunden 611 Fahrzeuge gemessen. 99 davon waren zu schnell. Spitzenreiter war ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Haßberge, der bei erlaubten 50 km/h mit 105 km/h gemessen wurde. Er muss nun mit einem Monat Fahrverbot, 2 Punkten und 240,– Euro Bußgeld rechnen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 01.10.2019
Verdächtige Personen fotografieren Wohnhäuser
Wildflecken – Lkr. Bad Kissingen – Am Montagmorgen gegen 07:20 Uhr wurden in der Fleischhauerstraße in Wildflecken zwei Männer dabei beobachtet, wie sie durch die Straße liefen und gezielt Wohnhäuser fotografierten. In diesem Zusammenhang fiel ein grüner Citroen mit auswärtigem Kennzeichen auf. Sollte jemandem dieses Fahrzeug ebenfalls in verdächtiger Weise aufgefallen sein, so wird um Mitteilung gebeten. Tel. 09741-6060
Verkehrszeichen abrasiert
Bad Brückenau – Lkr. Bad Kissingen – In der Zeit von Montag, 23.09. bis Freitag, 27.09.2019 gegen 04:00 Uhr wurde das Verkehrszeichen „Radfahrer kreuzen“ an der B286 am ehemaligen Bahnübergang bei Römershag umgefahren. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich um einen blauen Toyota Yaris handeln. Dieser müsste im Frontbereich an der Stoßstange beschädigt sein. Um Hinweise wird gebeten. Tel. 09741-6060
Mit ausgespähten Kontodaten eingekauft
Bad Brückenau – Einer Bürgerin fiel bei der Durchsicht ihrer Kontobewegungen auf, dass sechs Überweisungen im Bereich bis 30 Euro auf ein ihr nicht bekanntes Fremdkonto durchgeführt wurden, die sie nicht veranlasst hatte. Sie verständigte ihre Bank, die diese Überweisungen stornieren konnte, so dass kein Schaden eintrat. Scheinbar handelt es sich hier um eine neue Masche, in der bewusst die Grenze von 30 Euro nicht überschritten wird, um die Bestätigung durch einen Sicherheits-TAN zu umgehen.
Angefahrenes Reh musste erlöst werden
Motten – Lkr. Bad Kissingen – Am Montagabend gegen 20:00 Uhr lief einem Pkw-Fahrer ein Reh seitlich ins Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Nach dem das Reh verletzt wurde, musste es vom verständigten Jagdpächter erlöst werden. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Zusammenstößen mit Wildtieren die Polizei bzw. der zuständige Revierinhaber zu verständigen ist, um das evtl. geflüchtete und verletzte Tier aufzuspüren und von seinen Leiden zu erlösen. Ein Unterlassen führt zu einer Anzeige nach dem Bayer. Jagdgesetz.

Verletzter bei Betriebsunfall

Hammelburg, OT Untererthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Montagmorgen kam es in einer Firma in Untererthal zu einem Betriebsunfall, bei dem ein 19-Jähriger leicht verletzt wurde. Der Mitarbeiter einer Fremdfirma montierte an einer Förderanlage Bleche, während diese in Betrieb war. Sowohl eine Lichtschranke, als auch die Nothaltvorrichtung versagten, so dass der junge Mann eingeklemmt wurde. Der Verletzte wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

Wildunfall mit einem Reh

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montagabend befuhr ein Opel-Fahrer die Bundesstraße 27 von Hammelburg in Richtung Obereschenbach, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Der Fahrzeugführer konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier. Dieses lief anschließend verletzt weiter. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.
Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Kleintransporter hinterließ Dieselspur

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein Fahrer eines Kleintransporters fuhr am Montag, gegen 19.00 Uhr, bei der Anschlussstelle Bad Brückenau von der A 7 ab und anschließend über Römershag, Bad Brückenau auf die Bundesstraße 27 weiter über Untererthal und Lager Hammelburg in Richtung Arnstein. Auf diesem Weg platzte der Treibstoffschlauch des Fahrzeuges, so dass es auf der gesamten Strecke eine Dieselspur hinterließ. Kurz nach Büchold kam der Transporter schließlich zum Stehen.
Für die Beseitigung der Dieselspur und eine entsprechende Beschilderung waren die Straßenmeisterei und die Feuerwehren der betroffenen Ortschaften eingesetzt.

Pressebericht vom 01.10.2019

Bad Kissingen

Überholvorgang endet mit Sachschaden

Am Montagabend, kurz vor 19.00 Uhr, wollte in der Baptist-Hoffmann-Straße im Stadtteil Garitz eine Opel-Fahrerin nach links in ein Grundstück abbiegen, als der Fahrer eines Mofas gerade zum Überholen des Fahrzeugs ansetzte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem jedoch glücklicherweise niemand verletzt wurde. Es entstand ein Schaden von circa 2.600,- Euro.

Geldbörse aus Handtasche entwendet

Am Montag, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 10.15 Uhr, war eine Rentnerin im Lidl in der Hartmannstraße beim Einkaufen. Während des Einkaufs legte sie ihre Handtasche, in der sich u.a. die Geldbörse befand, verschlossen im Einkaufswagen ab. Als die Dame an Kasse ihre Waren bezahlen wollte, bemerkte sie, dass ihre Handtasche offen war und die Geldbörse fehlte. Zeugen, die im Tatzeitraum ebenfalls im Lidl zum Einkaufen waren und Hinweise zum Dieb der Geldbörse bzw. zum Verbleib der schwarzen Geldbörse machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall auf dem Westring

Am Montagmorgen, gegen 10.35 Uhr, kam es auf dem Westring zu einem Auffahrunfall. Eine Audi-Fahrerin war auf dem Westring unterwegs und musste stark abbremsen, um einem Rettungswagen mit Sondersignalen Durchfahrt zu ermöglichen. Ein hinter ihr fahrender Suzuki-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Pkw Audi auf. Es entstand insgesamt ein Schaden von circa 4.000,- Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Lkw touchiert Verkehrszeichen

Beim Rückwärtsfahren aus der Bachstraße in Richtung Weidgasse touchierte am Montagmorgen ein Lkw-Fahrer ein Verkehrszeichen. Das Schild „eingeschränktes Halteverbot“ wurde dabei leicht verbogen. Es entstand ein Schaden von circa 100,- Euro. Die Stadt Bad Kissingen wurde über den Schaden informiert.

Münnerstadt

Auffahrunfall

Eine Fiat-Fahrerin befuhr am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr die Freiherr-von-Lutz-Straße in Fahrtrichtung Schindberg. Als sie verkehrsbedingt an der Haltelinie abbremsen musste, fuhr der nachfolgende Fahrer eines Pkw Ford auf den Pkw Fiat auf. Es entstand ein Schaden von circa 800,- Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Rannungen

Totes Reh nach Wildunfall

Auf der Ortsverbindungsstraße von Poppenlauer in Richtung Rannungen erfasste am Dienstagmorgen, kurz nach 05.00 Uhr, eine Renault-Fahrerin ein Reh. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Fahrzeug durch Gullydeckel beschädigt

Am Montagmorgen, gegen 05.20 Uhr, befuhr ein VW-Fahrer die Rainstraße in Rottershausen. Auf Höhe Haus-Nummer 13 war ein Gullydeckel teilweise aus der Verankerung herausgehoben und beim Überfahren wurden vom Fahrzeug beide Räder der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der VW-Fahrer meldete den Schaden von circa 400,- Euro bei der Polizei und bei der Gemeinde Oerlenbach.

Wer vermisst sein Kleinkraftrad?
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Der Polizeiinspektion wurde am Montag mitgeteilt, dass bereits seit 4 – 6 Wochen ein
Roller der Marke Scooter/Rex, Farbe silber/schwarz, in Mühlbach, in der
Zufahrtsstraße zu den Wohnmobilabstellplätzen an einem Baum lehnt. Das Gefährt
hat kein Kennzeichen mehr und wurde nun von Beschäftigten des Bauhofes Bad
Neustadt abtransportiert.
Der Eigentümer möchte sich bitte melden.
Gewalt in Schulen
In einer Schule beobachtete ein Lehrer am Montagvormittag, beim Stundenwechsel,
wie sich zwei 16-jährige Schüler angingen und schubsten. Als der 59-jährige Lehrer
dazwischen ging, um die Situation zu entschärfen, schlug einer der Jugendlichen zu
und traf den Mann an der Schläfe, worauf dieser eine Platzwunde davontrug. Ein
zweiter Schlag des jungen Mannes traf seinen Klassenkameraden, der auch verletzt
wurde. Wie es nun schulisch mit dem „Schläger“ weitergeht, wird noch entschieden.
Auf jeden Fall wird er wegen vorsätzlicher Körperverletzung angezeigt.
Unfallflucht
Am Montagvormittag meldete sich eine Autofahrerin bei der PI Bad Neustadt, weil ihr
in der Bauerngasse geparkter Opel Mokka einen frischen Schaden in Höhe von ca.
4.000,- Euro hatte. Zuvor hatten auch schon mehrere Verkehrsteilnehmer die Polizei
angerufen und den beschädigten Opel gemeldet. Aufgrund des Schadensbildes bei
der Unfallaufnahme wurde vermutet, dass offenbar ein Lkw, der in die Hohnstraße
links einbog, am Pkw hängengeblieben sei. Kurze Zeit später wurde ein Lkw mit
blauem Fremdlack in der Hohnstraße entdeckt. Dessen Fahrer räumte ein, zur
Unfallzeit von der Bauerngasse in die Hohnstraße abgebogen zu sein. Ansonsten
war an dem Daimler kein Schaden entstanden.
NIEDERLAUER – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 17-jähriges Mädchen kam am Montag zur Polizei und erstattete Anzeige gegen
einen unbekannten Paketfahrer, der am Vormittag, gegen 09.00 Uhr, rückwärts in
Unterebersbach aus einer Einfahrt auf die Straße gefahren sei, worauf sie eine
Vollbremsung mit ihrem Moped machen musste.
Beim Sturz von ihrem Gefährt zog sie sich Schürfwunden am Bein zu und am
Leichtkraftrad entstand ein Schaden von rund 500,- Euro.
Wer hat den Vorfall beobachtet?
Im Bereich Bastheim, Wollbach und Burgwallbach wurden am Montag vier
Wildunfälle mit vier Rehen und einer Wildsau aufgenommen. Die Schadenshöhe an
den beschädigten Fahrzeugen liegt bei knapp 6.000,- Euro. Die zuständigen
Jagdpächter wurden verständigt.
Absperrpfosten beschädigt
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Die Stadt Bischofsheim sucht Zeugen, die die Beschädigung an einem Poller vor
dem Anwesen Marktplatz 13 beobachtet haben. Am Freitag, den 27.09.2019, gegen
08.00 Uhr, wurde der Poller durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer
angefahren und verbogen. Die Schadenshöhe wird auf etwa 100,- Euro geschätzt.
VW übersehen
In Herschfeld krachte es am Montag, um 18.15 Uhr, in der Liebenthalerstraße. Ein
47-jähriger Mercedesfahrer war von der Josef-Zickler-Straße in die
Liebenthalerstraße abgebogen und hatte dabei eine von rechts kommende VWFahrerin
übersehen. Der Schaden an beiden Autos beläuft sich auf ungefähr 4.500,-
Euro. Verletzt wurde niemand.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 01.10.2019

Erneut Spiegelklatscher

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Erneut kam es zu einem Spiegelklatscher im Begegnungsverkehr auf der Strecke zwischen Mellrichstadt und Frickenhausen. Am Montag gegen 10.30 Uhr kamen sich die beiden Verkehrsteilnehmer entgegen und es kam zur Berührung der jeweiligen linken Außenspiegel, welche durch die Kollision beschädigt wurden. Der Sachschaden lässt sich insgesamt auf knapp 1.000 Euro schätzen.

Auf Vordermann aufgefahren

Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf der B285 zwischen Ostheim v. d. Rhön und Stockheim kam es am Montag gegen 11.30 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall. Dabei musste eine 36-jährige Fahrzeugführerin verkehrsbedingt abbremsen. Der hinter ihr fahrende 59-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Ford der Dame auf. Bei dem Zusammenstoß wurden jeweils das Heck des Fords und die Front des Audis beschädigt. Der Sachschaden liegt bei ca. 9.000 Euro. Beide Fahrzeugführer blieben bei der Kollision unverletzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 01.10.2019

Sachbeschädigung

Werbeschild besprüht

Zeil a.Main – In der Zeit von Samstag, 22.00 Uhr bis zum Sonntag, 16.00 Uhr, wurde in der Oskar-Winkler-Straße ein kleines Werbeschild mit rotbrauner Farbe besprüht. Das Werbeschild war am Zaun eines Gartens in einer Kleingartenanlage, der sich in der Nähe des Fußweges zum Stadtsee befindet, angebracht. Es besteht evtl. ein Zusammenhang mit anderen vorangegangenen Farbschmierereien.

Wer dazu Beobachtungen gemacht hat, möchte sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 melden.

Verletzte Rentnerin am Schleusenufer aufgefunden – Eine Woche später im Krankenhaus verstorben

SCHWARZACH AM MAIN, LKR. KITZINGEN. Schiffsführer hatten am 22. September beim Vorbeifahren eine Person im Uferbereich der Schleuse Gerlachshausen entdeckt. Nach der Absuche war eine offensichtlich schwer verletzte Rentnerin aufgefunden und mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht worden. Trotz aller ärztlichen Bemühungen ist die Frau nun am Sonntag ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Sachbearbeitung übernommen.

Jetzigem Kenntnisstand zufolge war die Seniorin am 21. September von Volkach bis zur Schleuse in Gerlachshausen gelaufen und dort dann offenbar einen längeren Abhang hinuntergefallen. Selbst war die Frau nicht in der Lage, Hilfe zu rufen. Schiffsführer meldeten am Vormittag des 22. September daraufhin ihre Entdeckung beim Schleusenwärter, worauf sofort der Rettungsdienst alarmiert wurde. Am Schleusenufer konnte die Seniorin, die zwar noch bei Bewusstsein, aber sichtlich geschwächt war, aufgefunden und medizinisch versorgt werden.

Die Frau ist nun allerdings am Sonntag aufgrund ihres kritischen Zustands in der Klinik verstorben. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Sachbearbeitung des Unglücksfalls übernommen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 01.10.2019

Delle in Autotür

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am Samstag, 28.09.2019 wurde zwischen 13:00 Uhr und 20:15 Uhr ein in Karlstadt auf dem Parkplatz der Einkaufsmärkte an der Gemündener Str. geparkter dunkelgrauer Pkw Peugeot beschädigt. An dem Auto entstand in der hinteren linken Tür eine Eindellung, welche vermutlich von einer Fahrzeugtür eines nebenstehenden Fahrzeuges verursacht wurde. Der Schadensverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um eine Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von ca. 200.- Euro zu kümmern.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu der Unfallflucht unter Tel.: 09353/97410.

Kleintransporter kommt von Fahrbahn ab und fällt um.

Arnstein, Lkr. Main-Spessart. Der 62-jährige Fahrer eines Kleintransporters kam am Montag gegen 07:00 Uhr mit seinem Fahrzeug zwischen Arnstein und Büchold, im Auslauf einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und rutschte in ein angrenzendes Feld. Bei dem Versuch wieder auf die Fahrbahn zu kommen übersah der Mann dann ca. 100 Meter weiter eine Wassergraben. Der Kleintransporter fuhr frontal in den Graben, woraufhin das Fahrzeug auf die rechte Fahrzeugseite kippte und umfiel. Bei dem Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10000. -Euro. An der Unfallstelle waren die alarmierten Helfer der Freiwilligen Feuerwehren aus Arnstein und Büchold zur Unterstützung eingesetzt.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 01.10.2019

Werkzeugkiste entwendet
Gerolzhofen – Sonntag, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr, war eine Betreuerin mit ihren Kindern im Wald unterwegs. Während dieser Zeit lies sie eine Kiste mit Werkzeug (Messer, Säge, Beil) und Materialien an einer Feuerstelle, in der Nähe des Waldkindergartens, zurück. Diese Kiste im Wert von ca. 150,– Euro wurde entwendet.

Verkehrsunfall
Mönchstockheim – Eine PKW-Fahrerin geriet Montagfrüh auf der Staatsstraße zwischen Gerolzhofen und Mönchstockheim nach links von der Fahrbahn ab und stoppte schließlich im Straßengraben. An ihrem Fahrzeug entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 150,– Euro.

Sachbeschädigung
Gerolzhofen – Am Montag wurde am Sportplatz in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße ein Schnitt in der dortigen Tartanbahn festgestellt. Wann die Beschädigung ausgeführt wurde, ist nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,– Euro.

Baucontainer aufgebrochen
Oberschwarzach/B22 – Bisher unbekannter Täter hebelte über das Wochenende einen Baucontainer auf, welcher im Baustellenbereich auf der B 22 an der Abzweigung Siegendorf steht. Es wurde Werkzeug entwendet. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 300,– Euro.

Dieseldiebstahl
Donnersdorf – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde aus einem LKW, welcher am Rödertor abgestellt war, ca. 50 Liter Diesel entwendet.

Die PI Gerolzhofen bittet in den ungeklärten Fälle um Hinweise, Tel. 09382-9400.

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag insgesamt drei Verkehrsunfälle. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt. Bei einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfälle mit Personenschaden

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich in Rehweiler in der Dürrnbucher Straße ein Verkehrsunfall. Eine 53-jährige Frau war hier mit ihren beiden Enkeln zu Fuß unterwegs. Das 3-jährige Mädchen davon lief plötzlich unvermittelt auf die Fahrbahn und wurde von einem langsam fahrenden Pkw erfasst. Das Kind stürzte zu Boden und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Es kam vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik-Würzburg zur ärztlichen Behandlung. Ein Schaden entstand keiner.

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich an der Einmündung zur Staatsstraße 2420/Mühlweg ein Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Pkw den Mühlweg und bog nach links in die Staatsstraße ein. Hierbei missachtete die Frau die Vorfahrt eines Renault, der in Richtung Rödelsee unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Außerdem entstand ein Gesamtschaden von etwa 24000 EUR.

Wildunfall

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend befuhr ein 37-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Staatsstraße 2420 zwischen Iphofen und Rödelsee. Hier wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 300 EUR.