Start Polizeiberichte Wochenende

Wochenende

334
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Samstag

Hammelburg

Unfall mit Transporter und Kleinkraftrad
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In den frühen Freitagmorgenstunden war ein Transporter-Fahrer auf der Kissinger Straße unterwegs und wollte in eine dortige Tankstelle einbiegen. Der Fahrer verpasste jedoch die Einfahrt und setzte daraufhin ein Stück zurück. Hierbei übersah er eine Kleinkraftrad-Fahrerin, welche unmittelbar hinter seinem Fahrzeug unterwegs war. Der Transporter kollidierte mit dem Roller. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand am Roller ein Sachschaden von ca. 500,- Euro. Am Transporter entstand kein Schaden.
Wildunfälle mit Wildschwein und Reh
Aura a. d. Saale, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Freitagmorgen befuhr ein Audi-Fahrer die Staatsstraße von Wittershausen kommend in Richtung Aura, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1500,- Euro. Das Tier wurde durch den Unfall getötet.
Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem weiteren Wildunfall kam es gegen 07:20 Uhr, als eine Skoda-Fahrerin die Staatsstraße von Greßthal in Richtung Fuchsstadt befuhr. Auch hier konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden, als ein Reh die Fahrbahn querte. Es entstand nur ein geringer Schaden von ca. 100,- Euro. Das Tier lief nach dem Unfall davon.
Bei beiden Unfällen wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Es wurde jeweils der zuständige Jagdpächter verständigt.
Verstöße bei Geschwindigkeitsmessung
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 287 bei Euerdorf wurde unter anderem ein Lkw mit Anhänger bei erlaubten 60 km/h mit 79 km/h (nach Toleranzabzug) gemessen. Bei der anschließenden Kontrolle konnten bei der Überprüfung des Fahrtenschreibers weitere Verstöße festgestellt werden. Da es sich bei dem Fahrzeugführer um einen ausländischen Staatsbürger ohne festen Wohnsitz in Deutschland handelte, wurde direkt eine Sicherheitsleistung erhoben.
Auffahrunfall
Frankenbrunn, Lkr. Hammelburg: Am Freitagabend befuhr ein Jeep-Fahrer die Linnenstraße in Frankenbrunn. Als dieser eine Seitenstraße verpasste, in welche er einfahren wollte, bremste der Fahrzeugführer ab und wollte zurücksetzen. Im gleichen Moment befuhr eine VW-Fahrerin die Straße in gleicher Richtung und fuhr auf den anderen Pkw auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1000,- Euro.

Bad Bocklet

Ohne Führerschein unterwegs

Am Freitag wurde gegen 13:20 Uhr ein Fahrzeug in Bad Bocklet zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Fahrerin keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt, das Fahrzeug vor Ort geparkt und verschlossen. Die Dame erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Maßbach

Reh erfasst

In der Nacht von Freitag auf Samstag befuhr eine 19-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Kreisstraße 47 von Althausen nach Poppenlauer. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Reh. Während am Fahrzeug nur leichter Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstand, überlebte das Reh den Zusammenstoß nicht.

Rannungen

Wildunfall

Am frühen Samstagmorgen war eine 27-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw auf der KG 10 von Rannungen nach Pfändhausen unterwegs. Dabei erfasste sie ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Reh überlebte den Zusammenstoß und entkam, am Pkw entstand nur leichter Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Bad Neustadt
Unfallflucht
Bad Neustadt/Saale, Lkrs Rhön-Grabfeld
Am Freitag zwischen 06.30 Uhr und 12.30 Uhr wurde in der Kolpingstraße 12 in Bad Neustadt ein abgestellter Pkw Mercedes von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Am Mercedes entstand an der vorderen Stoßstange links ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Der Unfallverursacher fuhr davon ohne sich um diesen Schaden zu kümmern.

Wer sachdienliche Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale unter der Rufnummer 09771/606-0 in Verbindung zu setzen.

Diebstahl von mehreren Baseballkappen
Bad Neustadt/Saale, Lkrs. Rhön-Grabfeld
Am Freitag gegen 14.10 Uhr entwendete ein bislang unbekannter männlicher Täter in einem Sportgeschäft in der Siemensstraße mehrere Baseballkappen der Marke „NEW ERA“ im Wert von 320 Euro. Der ausgelöste Sicherungsalarm machte auf den Mann aufmerksam, der zu Fuß in Richtung Jugendzentrum davon rannte. Er hatte einen Rucksack bei sich.

Wer sachdienliche Hinweise auf den Täter oder dem Diebesgut geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale unter der Rufnummer 09771/606-0 in Verbindung zu setzen.

Ebern

Sitzbank von Anhänger gefallen

Ebern, Lkr. Haßberge: Am 13.09.2019 gegen 15:00 Uhr befuhr ein 37-jähriger Fahrer eines VW Passat die B 279 von Ebern kommend in Richtung Bamberg. Ihm kam ein Fahrzeug mit Anhänger entgegen. Als die Fahrzeuge fast auf gleicher Höhe waren, flog von der Ladefläche des Anhängers ein Teil auf die Gegenfahrbahn, welches vom VW überrollt und wieder aufgewirbelt wurde.
Hinter dem VW fuhr eine 25-jährige Fahrerin eines Audi A1, die ebenfalls über das Teil fuhr. Bei dem Teil handelte es sich um eine Motorradsitzbank der Marke Yamaha.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 200 €.
Bei dem Fahrzeug mit Anhänger handelte es sich vermutlich um einen dunklen Kombi.
Die Polizei Ebern bittet um Hinweise unter Tel.: 09531/9240.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Leuzendorf, Lkr. Haßberge: Am Dienstagmittag befuhr ein LKW-Fahrer die Ortsdurchfahrt in Leuzendorf Richtung B279. Am Ortsausgang blieb er mit seinem LKW an dem Dach eines Hauses hängen und fuhr anschließend weiter ohne um sich um den Schaden zu kümmern. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 500€. Mehrere Dachziegel gingen zu Bruch und die Regenrinne ist komplett eingedrückt. Die Polizei Ebern konnte in Eyrichshof den LKW und den dazugehörigen Fahrer ausfindig machen. Er muss sich nun wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten.

Haßfurt

Verkehrsgeschehen

Vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug übersehen

Haßfurt – Am Freitagmorgen, gegen 09:00 Uhr, fuhr der 55 Jahre alte Unfallverursacher mit seinem BMW von Königsberg kommend in Fahrtrichtung Haßfurt. Hierbei übersah er an der Einmündung in Oberhohenried die Vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Passat. Bei der deshalb erfolgten Kollision der Fahrzeuge kam es zu keinen Verletzungen der Unfallbeteiligten. Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

Unfallflüchtiger konnte ermittelt werden

Haßfurt – Am Freitag, gegen 15:45 Uhr, wollte der Unfallgeschädigte in der Industriestraße in Haßfurt mit seinem Lkw in ein dortiges Betriebsgelände einbiegen. Während des Abbiegevorgangs überholte ihn hierbei der Fahrer eines blauen Ford, so dass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Unmittelbar nach der Kollision beschleunigte der Fahrer des Ford, um seine Fahrt in unbekannte Richtung fortzusetzen. Aufgrund eines bekannten Teilkennzeichens führten umfangreiche Recherchen des polizeilichen Sachbearbeiters zu mehreren möglichen unfallflüchtigen Fahrzeugen. Bei einer Überprüfung eines der relevanten Fahrzeuge konnte der zunächst unfallflüchtige 23 Jahre Fahrer des blauen Ford durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Eben schließlich ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht mit möglicherweise auch führerscheinrechtlichen Konsequenzen.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Haßfurt – Am Freitag um 14:25 Uhr wurde der 20 Jahre alte Fahrer eines Mofas in Haßfurt einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem hier Anhaltspunkte für einen zeitnahen Drogenkonsum erlangt werden konnten, wurde dies durch weitere Tests bestätigt, weshalb eine Blutentnahme beim Mofafahrer durchgeführt wurde. Sollte diese ebenso den Konsum von Drogen bestätigen, erwartet den Mofafahrer eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige, welche ein Bußgeld von 500 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flensburg zu Folge hat.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Hofheim – Am frühen Samstagmorgen, um 03:45 Uhr, kam ein 20 Jahre alter Autofahrer auf der Strecke von Hofheim nach Ostheim alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Daraufhin drehte sich sein Fahrzeug, prallte gegen einen Baum und kam schließlich in einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Sowohl der Fahrzeugführer, als auch seine 21 Jahre alte Mitfahrerin blieben beim Unfall unverletzt. Nachdem ein Alkoholtest beim Unfallverursacher allerdings einen Wert von fast 0,5 Promille ergab, wurde bei diesem eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Eigentumsdelikt

Kennzeichen entwendet

Königsberg – Bereits von Mittwoch, 20:15 Uhr, auf Donnerstag, 08:00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter an einem Opel Corsa sowohl das vordere als auch das hintere Kennzeichen. Das Fahrzeug stand zum Tatzeitpunkt vor einer Kfz-Werkstatt im Römershofer Weg 5 in Königsberg. Der Diebstahlswert beläuft sich auf rund 40 Euro.

Gewaltdelikt

Sachbeschädiger durch Zeugen gestellt

Haßfurt – Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte am Samstagmorgen, gegen 02:30 Uhr, der Täter einer Sachbeschädigung umgehend gestellt und anschließend durch Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt vorläufig festgenommen werden. Nachdem sich der Zeuge auf seinem Nachhauseweg befand, stellte er in der Brüder-Becker-Straße in Haßfurt eine männliche Person fest, wie diese mutwillig den rechten Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Audi abtrat. Daraufhin verständigte der Zeuge die Polizei und hielt zudem den Täter bis zum Eintreffen der Beamten fest. Nach Abschluss der Sachbearbeitung, welche beim 32 Jahre alten Täter auch einen Promillewert von 1,74 Promille ergab, konnte dieser wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden. Der am Audi verursachte Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet:

Diskobesuch endet in der Polizeizelle
Dass er eine Stunde nach Anbruch des Samstags nach seinem aggressiven Verhalten aus einer Diskothek in der Schweinfurter Innenstadt verwiesen wurde, konnte ein alkoholisierter 24-jähriger Somali nicht akzeptieren. Weil er weiterhin gegenüber dem dortigen Sicherheitsdienst angriffslustig blieb und auch einen Blumenstock umkickte, nahmen die hinzugerufenen Polizisten den Mann in Gewahrsam.

Aus dem Landkreis:

Unfall in der Von-Erthal-Straße in Theilheim
Waigolshausen OT Theilheim (Lkr. Schweinfurt) – Bei einem Verkehrsunfall in der Von-Erthal-Straße wurde der Außenspiegel eines geparkten schwarzen VW Polo abgefahren. Der Verursacher des Unfalls, der sich am Freitag, zwischen 13:00 Uhr und 16:30 Uhr ereignet haben muss, entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Euerbach (Lkr. Schweinfurt) – Beim Einfahren vom Seeweg in die Hauptstraße übersah am Freitagnachmittag eine 27-jährige Pkw-Fahrerin eine 57-jährige Mercedesfahrerin, die auf der Hauptstraße unterwegs war und damit Vorfahrt genoss. Bei dem Unfall wurde zwar niemand verletzt, es entstand jedoch ein Schaden von ungefähr 8.000,00 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.

Sonntag

Verkehrsdelikte

Fahrt unter Drogeneinfluss
Haßfurt – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 19 – Jähriger BMW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt, zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf THC.
Der junge Mann kam zur Blutentnahme zur PI Haßfurt und der BMW wurde vom Beifahrer weitergefahren.

2,5 Promille auf dem Fahrrad
Haßfurt – Ein 63-Jähriger Fahrradfahrer machte bei einer Verkehrskontrolle durch starken Alkoholgeruch auf sich aufmerksam.
Er erreichte beim Atemalkoholtest einen „stolzen“ Wert von 1,27 mg/l, was einem Wert von ca. 2,5 Promille entspricht. Bei seinem solchen Wert geht man grundsätzlich davon aus, dass man auch als Fahrradfahrer absolut fahruntüchtig ist, weshalb der betrunkene Radler nun eine Anzeige der Trunkenheit im Verkehr zu erwarten hat.

Verkehrsunfallflucht in Zeil am Main
Zeil a. Main – Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte beim Ausparken den schwarzen Audi A3 der Geschädigten. Diese hatte ihr Auto in der Jörg-Hofmann-Str. abgestellt, wo sich vermutlich auch der Unfall ereignet hat.
Am Fahrzeug ist ein Schaden von ca. 500€ entstanden.

Ladendiebstahl im Netto – Zwei Täter flüchten

Haßfurt – Eine filmreife Verfolgungsjagd leisteten sich zwei Ladendiebe am Samstagabend mit der Polizei, nachdem sie im Netto zwei Flaschen Hochprozentigen entwendet hatten.
Die Flucht verlief durch mehrere anliegende Vorgärten, bis einer der beiden Täter schließlich gestellt werden konnte. Dem zweiten Täter gelang es die Verfolger abzuschütteln.
Eine sofort eingeleitete Fahndung im Stadtbereich verlief trotz Unterstützungsstreifen aus umliegenden Dienstbereichen leider ergebnislos. Die Ermittlungen werden nun aufgenommen.

Sachbeschädigung an PKW

Haßfurt – Am Samstag zwischen 11 und 19 Uhr beschädigte ein oder mehrere Unbekannte das Auto des Geschädigten. Am Vormittag stellte dieser seinen grünen Audi A6 im Himmelreich unbeschadet ab, als er zurück kam hatte dieser einen langen Kratzer über beide Türen an der rechten Fahrzeugseite.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.
Bad Neustadt

Unfallflucht
Bad Neustadt/Saale, Lkrs Rhön-Grabfeld
In der Zeit von Dienstag bis Donnerstag wurde ein Pkw jeweils in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Von-Guttenberg-Straße abgestellt. An einem der Tage wurde der abgestellte Pkw von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer im Bereich der Fahrertür beschädigt. Der flüchtige Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden in einer Höhe von 1500 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt a. d. Saale unter der Rufnummer 09771/606-0 in Verbindung zu setzen.

Unfall aufgrund Alkoholeinfluss
Bad Neustadt/Saale, Lkrs. Rhön-Grabfeld
Am Samstag gegen 06.10 Uhr fuhr eine 61-jährige Frau von Unterelsbach in Richtung Bastheim. Auf Höhe Simonshof kam die Frau mit ihrem Pkw in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Ein Ersthelfer zog die Dame aus ihrem beschädigten Pkw. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der Fahrerin fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,8 Promille. Aus diesem Grund wurde im Krankenhaus noch eine Blutentnahme bei der Frau durchgeführt. Der Pkw total beschädigte Pkw wurde abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich auf 12000 Euro.

Aufmerksamer Bürger klärt Unfallflucht
Bad Neustadt/Saale, Lkrs. Rhön-Grabfeld
Am Samstag gegen 14.00 Uhr beobachtete ein Mann einen Lkw mit Anhänger, der in die Beethovenstraße einbog und anschließend dort abstellte. In den Abendstunden wurde mitgeteilt, dass in der Schweinfurter Straße ein Metallzaun eines Anwesens beschädigt wurde. Bei der Unfallaufnahme kam der aufmerksame Bürger hinzu und teilte seine Beobachtungen am Nachmittag mit. Eine Überprüfung des abgestellten Lkw ergab, dass der Metallzaun durch den Anhänger des Lkw gestreift wurde. Der Fahrer des Lkw ist bislang noch nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Betäubungsmittel aufgefunden
Bastheim, Lkrs. Rhön-Grabfeld
In einem Ortsteil von Bastheim wurde am Samstag gegen 21.55 Uhr eine Adresse überprüft. Hierbei flüchtete zunächst ein Mann, der nach kurzer Verfolgung festgenommen werden konnte. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden zwei Joints aufgefunden und sichergestellt. Eine daraufhin angeordnete Wohnungsdurchsuchung führte zur Auffindung von ca. 56 Gramm Marihuana und zwei LSD-Trips. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt.
Hammelburg

Fahranfänger kommt von der Fahrbahn ab

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen – Am Samstagmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Staatsstraße 2290 von Sulzthal kommend in Richtung Obbach. Ein 16-Jähriger kam mit seinem Leichtkraftrad in einer Linkskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und blieb anschließend in einem angrenzenden Feld liegen. Da der Fahranfänger entsprechende Schutzkleidung trug, erlitt dieser durch den Sturz nur leichte Verletzungen, wurde aber dennoch zur Beobachtung in ein angrenzendes Krankenhaus verbracht. Am Leichtkraftrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Auf dahinter wartendes Fahrzeug aufgefahren

Wartmannsroth, OT Schwärzelbach, Lkr. Bad Kissingen – Mit ihrem VW Polo musste eine 65-jährige Fahrzeugführerin am Samstagnachmittag in der Ortsdurchfahrt von Schwärzelbach im Bereich einer Engstelle verkehrsbedingt warten. Um dem entgegenkommenden Verkehr die Durchfahrt zu erleichtern, versuchte die Unfallverursacherin mit ihrem Pkw zurückzusetzen, wobei sie gegen den dahinter wartenden VW Golf eines 20-Jährigen stieß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.500,- €. Die Personalien beider Unfallbeteiligten wurden ausgetauscht und die 65-Jährige gebührenpflichtig verwarnt.

Alkoholisierter Fahrradfahrer im Innenhof der Dienststelle

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Auf einen grölenden Fahrradfahrer im Innenhof des Roten Schlosses wurde die Wachbesatzung der örtlichen Polizeiinspektion in der Nacht von Samstag auf Sonntag aufmerksam. Der 17-Jährige konnte beobachtet werden, wie er mit seinem Fahrrad schwankend Schlangenlinien fuhr und hierbei stürzte. Beim Ansprechen des Radfahrers konnte von den kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden, sodass ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt und anschließend eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Jugendliche wurde durch den Sturz von seinem Fahrrad nicht verletzt. Gegen den 17-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Die Erziehungsberechtigten wurden über den vorliegenden Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Wildunfall mit Reh

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen – In den frühen Morgenstunden befuhr ein 30-Jähriger mit seinem BMW die Staatsstraße 2290 von Obbach in Richtung Sulzthal, als ein Reh unvermittelt die Fahrbahn querte. Durch den Fahrzeugführer konnte ein Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindert werden. Nachdem sich das Reh im Straßengraben kurz gesammelt hatte, lief es anschließend über das angrenzende Feld davon. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- €. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Suche nach dem möglicherweise verletzten Tier verständigt.

Mellrichstadt

Mit fremdem Ausweis Busgefahren

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmorgen stieg ein 20-jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld in einen Linienbus eines örtlichen Unternehmens und zeigte dabei einen Schwerbehindertenausweis vor. Der aufmerksame Busfahrer bemerkte, dass der Ausweisinhaber nicht mit der Person, welche den Ausweis vorzeigte, übereinstimmte und rief die Polizei. Es stellte sich heraus, dass der 20-jährige den Ausweis von einem 22-jährigen, der ebenfalls im Landkreis Rhön-Grabfeld wohnt, abgekauft hatte, um mit diesem Vorteile, wie hier eine vergünstigte Busfahrt, zu ergattern. Sowohl den 20-jährigen als auch den 22-jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Betruges.

An Pkw gefahren und unerlaubt entfernt – Polizei sucht Zeugen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Am Freitagvormittag hatte ein Verkehrsteilnehmer seinen Pkw am Verbrauchermarkt „Kupsch“ in der Innenstadt von Mellrichstadt abgestellt. Ein bislang unbekannter Pkw Fahrer fuhr seinerseits mit seinem Fahrzeug gegen die Front des abgestellten Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 500 €. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Die Polizeiinspektion Mellrichstadt bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (09776) 8060 zu melden.

Stromkasten angefahren – Zeugen gesucht

Sondheim v.d. Rhön, Lkrs. Rhön-Grabfeld. In der Zeit von Samstag, 07.09.2019 bis Freitag, 13.09.2019 fuhr ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen Stromkasten in Sondheim v.d. Rhön. An der technischen Einrichtung entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €. Die Polizeiinspektion Mellrichstadt bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer (09776) 8060 zu melden.

Kriegsmunition aufgefunden

Fladungen, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstagmittag fand ein Anwohner in Fladungen bei Gartenarbeiten eine Gewehrpatrone. Nach dem Zustand der Munition zu urteilen, dürfte es sich um eine Patrone aus dem zweiten Weltkrieg handeln. Die hinzugerufenen Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt nahmen die Patrone an sich und werden sie der Vernichtung zuführen.

Wildunfälle im Bereich der PI Mellrichstadt

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Im Zeitraum von Freitagmittag bis Sonntagmorgen kam es im Dienstbereich der PI Mellrichstadt zu sieben Wildunfällen. Bei den Zusammenstößen wurden zwei Wildschweine, drei Rehe und ein Hase getötet. Menschen kamen bei den Kollisionen nicht zu Schaden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 9300 €.

Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet:

Drogenfahrt

Bei der Kontrolle eines 32-jährigen Pkw-Fahrers in den frühen Morgenstunden des Sonntag fielen Beamten der Schweinfurter Polizei in der Carl-Zeiß-Straße bei dem Mann Anzeichen für einen kürzlich zurückliegenden Drogenkonsum auf. Ein Test bestätigte den Verdacht: Der Fahrzeugführer war unter dem Einfluss von Amphetamin unterwegs. Seine Fahrt war damit beendet und ihn erwartet nun ein Fahrverbot.

Toilettentür beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Zeitraum zwischen Samstagmittag und Samstagabend eine Türe der öffentlichen Herrentoilette in der Metzgergasse. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Nach dem Tanken geflüchtet

Am Samstag um kurz nach 17 Uhr tankte ein bislang unbekannter Täter seinen Wagen an der Tankstelle in der Ignaz-Schön-Straße für 50 Euro und fuhr davon, ohne zu bezahlen.

Ladendiebstähle

Am Samstagnachmittag entnahm ein 27-jähriger im Baumarkt in der Rudolf-Diesel-Straße ein Cuttermesser aus der Verpackung und durchschnitt damit die Diebstahlssicherung eines in der Auslage befindlichen Linien-Laser. Beides steckte er schließlich ein und verließ den Laden, ohne den Kaufpreis in Höhe von knapp 130 Euro zu bezahlen. Der Ladendetektiv konnte den Mann bei seiner Tat beobachten und übergab ihn der Polizei. Den Dieb erwartet nun eine Anzeige.

Ein besonders dreistes Diebes-Duo entwendete am Samstag gegen 11:45 Uhr die komplette Auslage einer Herrenparfüm-Marke im Drogeriemarkt in der Spitalstraße. Die Diebe konnten aus noch nicht geklärten Gründen unbemerkt den Laden verlassen. Die fünfzehn geklauten Parfümflaschen haben einen Wert von insgesamt knapp 1.300 Euro.

Fahrzeuge beschädigt

In der Zeit von Freitag 16:00 Uhr bis Samstag 07:50 Uhr trat ein unbekannter Täter gegen den rechten Außenspiegel eines in der Galgenleite geparkten grünen Opel. Am Fahrzeug entstand hierdurch ein Schaden von geschätzten 300 Euro.

In der Nacht zum Samstag wurden die Scheibenwischer eines Liefer-Lkw des Möbelmarktes in der Heini-Dittmar-Straße durch einen unbekannten Täter verbogen und hierdurch zerstört. Es entstand ein Schaden in Höhe von knapp 300 Euro. Der Lkw parkte im rückwärtigen Teil des Parkplatzes.

Gartenwerkzeuge geklaut

Im Zeitraum zwischen dem 05.08.2019 und dem 24.08.2019 entwendete ein unbekannter Täter eine Ausziehleiter und eine Schubkarre im Wert von ca. 150 Euro aus einer Gartenlaube der Kleingartenanlage am Baggersee.

Aus dem Landkreis:

Unfall mit Motorradfahrer

Stadtlauringen, OT Ballingshausen – Am Samstag gegen 17 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße bei Ballingshausen ein Unfall, als der Fahrer eines in Richtung Ballingshausen fahrender Pkw zum Überholen ausscherte und dabei einen entgegenkommenden Motorradfahrer übersah.
Der Fahrer des Audi erkannte die Situation zum Glück noch rechtzeitig und brach seinen Überholvorgang ab, sodass es zu keinem Zusammenstoß mit dem Kraftrad kam. Der Fahrer der Harley-Davidson musste jedoch ausweichen und landete im Graben.
An seiner Harley entstand hierdurch ein Schaden von geschätzten 5.000 Euro, er selbst verletzte sich an der Schulter und musste in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht werden.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.

Bad Kissingen

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel einer Bad Kissinger Streife ein 19-jähriger Mann auf, der mit seinem Fahrrad die Würzburger Straße stadteinwärts befuhr. Da er ohne Licht unterwegs war und noch eine rote Ampel überfuhr, wurde er schließlich angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Da Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde schließlich ein Atemalkoholtest durchgeführt. Über das Ergebnis staunten nicht nur die Beamten, sondern auch der junge Mann. Da er fast 2 Promille gepustet hatte, musste er sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde zudem unterbunden und ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr

Betrunken mit dem Auto unterwegs

Am Sonntag, 15.09.2019, um 02.15 Uhr wurde in der Schützenstraße die Fahrerin eines Pkw von der Polizei angehalten und kontrolliert. Da bei der Kontrolle Alkoholgeruch auffiel, wurde ein Atemtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,36 Promille ergab. Daraufhin musste die Frau sich einer Blutentnahme unterziehen und der Führerschein wurde sichergestellt. Die 47-Jährige muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten

Unfallflucht

In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmittag wurde in der Dahlienstraße in Winkels ein BMW an der vorderen Stoßstange angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von 200 Euro zu kümmern. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht.

Bereich Bad Kissingen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es im Dienstbereich der Polizei Bad Kissingen zu 9 Wildunfällen. Es wurden neben mehreren Rehen auch ein Hirsch bei Waldfenster und ein Dachs bei Hausen erfasst, ferner wurde ein Wildschwein, ebenfalls bei Waldfenster, erfasst.
Bei allen Unfällen entstand Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Unfall auf dem Supermarktparkplatz

Am Samstagnachmittag kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hartmannstraße, Bad Kissingen, zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkws. Der 30-Jährige Fahrer eines Skoda stieß aus Unachtsamkeit beim Ausparken an den verkehrsbedingt haltenden Toyota eines 64-Jährigen Fahrers.

Burkardroth

Werbebanner gestohlen

In der Zeit von Mittwoch bis Samstag wurde ein an einem Pkw-Anhänger angebrachtes Werbebanner gestohlen. Der Anhänger stand auf dem Schotterparkplatz neben der Lauterer Kreuzung. Mit dem Werbebanner sollte auf die Veranstaltung „MDR Jump Dance Night“ aufmerksam gemacht werden, die am 21.09.2019 in Sandberg stattfindet.
Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet Zeugen, die im genannten Tatzeitraum, verdächtiges beobachtet haben sich bei der hiesigen Dienststelle zu melden.
Das Banner hat einen Wert von 150 €.

Gerolzhofen

Verkehrsgeschehen
Gerolzhofen – Am Freitagmittag musste eine 32-Jährige mit ihrem VW-Bus in der Weißen-
Turm-Straße aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs zurücksetzen. Hierbei
übersah sie den hinter ihr wartenden Mercedes einer 68-Jährigen, so dass es zu einem
Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der entstandene Sachschaden wird auf 550,-
Euro geschätzt.
Gerolzhofen – Am Samstagnachmittag stellten Polizeibeamte bei der Verkehrskontrolle
eines 21-jährigen Golf-Fahrers in der Frankenwinheimer Straße drogentypische
Auffälligkeiten fest. Nach Konfrontation mit diesen Feststellungen verweigerte er jegliche
weitere Mitwirkung, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Sollten sich die
Feststellungen der Beamten durch die Blutuntersuchung bestätigen, erwarten den jungen
Mann ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße von 500,- Euro.
Gerolzhofen – Am Samstag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Gerolzhofen in der
Frankenwinheimer Straße einen 53-jährigen Mofafahrer. Hierbei wurde festgestellt, dass der
Herr nicht im Besitz der erforderlichen Mofa-Prüfbescheinigung war, weshalb sein
Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurde und er zu Fuß weitergehen durfte.
Kolitzheim – Am Samstag, gegen 12:25 Uhr, erfasst der Fahrer eines weißen BMW auf dem
Bartholomäusplatz in Oberspiesheim eine 64-jährige Fußgängerin. Durch den
Zusammenstoß stürzte die Dame und verletzte sich am Arm, so dass eine ambulante
Behandlung im Krankenhaus erforderlich war. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei
der Polizei in Gerolzhofen zu melden.
Eigentumsdelikte
Gerolzhofen – Am späten Freitagnachmittag betrat ein Unbekannter über einen
Nebeneingang die Gaststätte „Scharfes Eck“ in der Bahnhofstraße und entwendete einen
Bediengeldbeute sowie weiteres Wechselgeld. Die Wirtin konnte den Täter, welcher mit einer
hellgrünen Jacke oder Sweatshirt mit cremefarbigen Rautenmuster, beim Verlassen der
Gaststätte beobachten, aber nicht mehr aufhalten.
Im Rahmen der Anzeigenerstattung wurde bekannt, dass bereits am 03.09.2019, gegen
22:00 Uhr, aus derselben Gaststätte ebenfalls ein Bediengeldbeutel entwendet wurde. Ob es
sich hier um den gleichen Dieb wie am vergangenen Freitag handelte, ist nicht bekannt.
Insgesamt wurde Bargeld von mehreren hundert Euro entwendet.
Hinweise nimmt die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09832/940-0 entgegen.

Bad Brückenau

Beim Rangieren anderen PKW touchiert

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstagvormittag begab sich eine Autofahrerin vorbildlich in die hiesige Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Brückenau und meldete einen kleinen Anstoß auf einer Parkfläche in der Nähe des Siebener Parks in Bad Brückenau. Die Frau war dort versehentlich bei einem Rangiervorgang an einem anderen PKW hängen geblieben. Ergänzend zu einer Notiz vor Ort, begab sie sich dann folgerichtig zur nächsten Polizeidienststelle, um den Vorfall zu melden. Der durch Kratzer entstandene Sachschaden an dem fremden PKW dürfte sich auf wenige hundert Euro belaufen.

Wildunfall mit gleich zwei Rehen

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen

Eine doppelte Bekanntschaft mit gleich zwei Rehen musste eine Autofahrerin in den frühen Morgenstunden am Samstag im Gemeindebereich von Oberleichtersbach machen. Zwischen den Einfahrten zur sog. Mostalm liefen ihr zwei Rehe unmittelbar vor das Fahrzeug. Nach einem kleineren Anstoß entstand lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Die Fahrerin blieb hierbei unverletzt.

Ebern

Trunkenheit am Steuer

Kraisdorf, Lkr. Haßberge: Am 14.09.2019 gegen 23:00 Uhr wurde bei einem 43jährigen Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Burgpreppach eine routinemäßige Verkehrskontrolle durchgeführt. Der Fahrer räumte ein Alkohol getrunken zu haben. Der erfolgte Atemalkoholtest ergab 0,45 mg/l. Es folgt ein Bußgeld in Höhe von 500,-€ und ein einmonatiges Fahrverbot.

Leitplanke angefahren

Pfaffendorf, Lkr. Haßberge: Auf der B 279 kurz vor der südlichen Ortseinfahrt von Pfaffendorf drückte ein Lkw eines Paketzustellers beim Abbiegen die Leitplanke ein. Dabei wurde auch die Hebebühne des Lkw beschädigt. Der Fahrer meldete sich aber umgehend bei der Polizei. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.

Abbieger überholt

Breitbrunn, Lkr. Haßberge: Auf der Staatsstraße 2274 wollte am 14.09.2019 gegen 10:50 Uhr eine 36jährige Fahrerin aus der Gemeinde Kirchlauter mit ihrem Pkw Nissan einen anderen Pkw und ein Traktorgespann überholen. Als der Nissan bereits auf Höhe des anderen Pkw war, blinkte das Gespann eines 27jährigen aus der Gemeinde Breitbrunn und wollte nach links abbiegen. Die Nissanfahrerin wich nach links aus fuhr ca. 20 Meter in eine Wiese. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht. Am Nissan entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000,-€, er musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.