Start Polizeiberichte Montag

Montag

376
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 01.09.2019

Keine Waffe aber dafür Betäubungsmittel

Karlstadt/Stetten, Lkw. Main-Spessart. In den Morgenstunden des Samstags 31.08.2019 wurde die Polizei über einen möglichen illegalen Waffenbesitz informiert. Zuvor hatte eine Zeugin mitgeteilt, dass ein 22-jähriger Mann ihr gegenüber damit prahlte, sich eine Schusswaffe „besorgt“ zu haben. Mit mehreren Einsatzkräften wurde daraufhin sein Wohnanwesen umstellte und anschließend durchsucht. Dabei konnten keinerlei Waffen, jedoch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Wie im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme bekannt wurde, hatte der junge Mann nie eine Waffe besessen. Mit seiner Aussage wollte er wohl lediglich Aufmerksamkeit bei der Zeugin erregen. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Geburtstagsfeier endet im Streit

Retzbach/Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Am Samstagabend den 31.08.2019 kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung in Retzbach. Im Rahmen einer Geburtstagsfeier kam es dort zum Streit, wobei ein 82-jähriger Mann schließlich handgreiflich wurde und mehrere Angehörige mit Schlägen und Tritten traktierte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 01.09.2019

Zeitschrift entwendet
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Samstagmittag entwendete ein 75jähriger Mann aus einem Verbrauchermarkt in Bad Brückenau eine Zeitschrift im Warenwert von 10,– Euro.
Der ältere Herr wurde vom Marktleiter der Filiale dabei beobachtet, wie er eine Zeitschrift aus dem Regal nahm und den Supermarkt ohne zu bezahlen verließ. Er wurde anschließend zur Rede gestellt und die Polizei zur Anzeigenaufnahme verständigt.

Unfallflucht in der Altstadt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Bei einer Verkehrsunfallflucht am Samstagnachmittag in der Fuldaer Straße, Ecke Kirchgasse von Bad Brückenau entstand ein Sachschaden von ca. 500,– Euro.
Ein 43jähriger Autofahrer musste verkehrsbedingt mit seinem Pkw, Opel, an einer Fußgängerampel bei Rot anhalten. Die nachfolgende unbekannte Fahrzeugführerin erkannte mit ihrem Pkw, Hyundai, die Situation zu spät und fuhr in das Heck des stehenden Pkws. Anschließend fuhr die Frau mit ihrem Pkw weiter ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der geschädigte Fahrer des Pkw, Opel, konnte sich jedoch das amtliche Kennzeichen merken und erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau. Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurden eingeleitet.
Die Polizeiinspektion Bad Brückenau bittet hier um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09741/6060.

Grünabfall verbrannt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Im Stadtgebiet von Bad Brückenau verbrannte ein 35jähriger Mann auf seinem Baugrundstück ohne Genehmigung der Stadt seinen Grünabfall.
Nachbarn des Anwesens meldeten am Samstagabend der Polizeiinspektion Bad Brückenau eine größere Feuerstelle auf einem unbebauten Grundstück in einem Wohngebiet von Bad Brückenau. Die eingetroffene Streifenbesatzung stellte anschließend fest, dass ein Grundstücksbesitzer auf seinem Bauplatz die Hecken gerodet hatte und diese ohne Genehmigung in einer mit Steinen gesicherten Feuerstelle verbrannte.
Die Beamten erhoben die Personalien des Mannes und leiteten eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit ein.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 01.09.19

Freitag, 30.08.19

Nachweis über Lenk-/Ruhezeiten mangelhaft geführt

Nordheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Um 07.40 Uhr wurde in Nordheim ein Kleintransporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der ukrainische Fahrer die Aufzeichnungen über seine Lenk- und Ruhezeiten nicht vorschriftsmäßig geführt hat, so dass eine Überprüfung fast nicht möglich war. Wegen des Verstoßes nach dem Fahrpersonalgesetz musste er noch vor Ort eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Verkehrsunfall mit einer leicht Verletzten

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmittag, gegen 12.30 Uhr, kam es im Lohweg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 19jährige Pkw-Fahrerin leicht verletzt wurde. Eine 37jährige fuhr mit ihrem VW vom Lidl kommend auf der Umleitungsstrecke in Richtung in Richtung Meininger Landstraße. Hierbei missachtete sie die von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte Seat-Fahrerin, welche durch den Unfall am Arm verletzt wurde. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf über 10.000,– € geschätzt.

Samstag, 31.08.19

Kleinunfälle
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 15.25 Uhr fuhr eine 78jährige Frau mit ihrem Fahrzeug in der Hauptstraße in Richtung Streuwiese. Hierbei touchierte sie mit ihrem Außenspiegel, den Außenspiegel eines geparkten Pkw. Obwohl sie zunächst keinen Schaden feststellen konnte, meldete sie den Unfall vorbildlich bei der Polizei, um nicht in den Verdacht einer Unfallflucht zu geraten.

Mellrichstadt. Gegen 15.00 Uhr streifte eine 19jährige Pkw-Fahrerin im Vorbeifahren auf dem Schwimmbadparkplatz den Pkw eines 33jährigen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von jeweils 1.000,– €.

Brand eines Abfallcontainers

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 16.20 Uhr geriet ein Abfallcontainer für Kunststoffverpackungen bei einem Baumarkt in der Friedenstraße in Brand. Die Brandursache ist noch ungeklärt, allerdings explodierten bei dem Brand im Container entsorgte Spraydosen. Die Feuerwehr Mellrichstadt war schnell vor Ort und konnte den Brand rasch löschen. Die Höhe des entstandenen Schadens kann noch nicht beziffert werden.

Hausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 21.00 Uhr fuhr ein Ehepaar mit ihren E-Bikes in Richtung Hausen. Die vorausfahrende Frau bemerkte dann, dass ihr Ehemann nicht mehr hinter ihr war und wartete zu Hause auf ihn. Als er nicht kam, machte sie sich mit ihrem Pkw auf die Suche und fand in der Nähe in einem Graben liegend vor. Er war nach eigenen Angaben einem Tier ausgewichen und vom Fahrrad gestürzt. Hierbei verletzte er sich schwer und wurde nach notärztlicher Versorgung vor Ort in den Campus nach Bad Neustadt eingeliefert. Bei der Unfallaufnahme wurde durch die eingesetzten Beamten allerdings bei beiden Alkoholgeruch festgestellt. Beim Ehemann war der Wert so hoch, dass bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde und wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt wird. Der Alkoholwert bei der Ehefrau lag ebenfalls über dem Grenzwert. Sie muss mit einem hohen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Der Schaden an dem Fahrrad wurde auf ca. 500,– € geschätzt.

Pressebericht der PI Haßfurt vom 01.09.2019

Schlägerei zwischen Heranwachsenden
Haßfurt – In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es in der Rückelstraße in Haßfurt zu einer Streitigkeit zwischen zwei Heranwachsenden, welche sich zu Schlägerei zwischen den Beiden weiterentwickelte. Hierbei war auch ein Hammer im Spiel, welcher durch einen Zeugen abgenommen werden konnte. Sie zogen sich leichte Verletzungen zu. Die beiden Tatverdächtigen konnten vor Ort vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Derzeit laufen die Ermittlungen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung.

Verkehrsgeschehen

Radfahrer übersieht Pkw
Theres – Am Samstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, wollte ein 79-jähriger Radfahrer die Hauptstr. in Obertheres überqueren. Hierbei übersah er einen heranfahrenden Pkw, welcher den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Der Radfahrer wurde von dem Pkw frontal erfasst und nach dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn geschleudert. Der Radfahrer hatte jedoch Glück im Unglück. In dem unfallbeteiligten Pkw war ein Arzt, welcher die Erstversorgung, der glücklicherweise, leichteren Verletzungen übernahm. Nachdem der Rettungsdienst an der Unfallstelle eintraf, wurde der Radfahrer zur weiteren Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht.

Alkoholisierten Motorradfahrer übersehen
Theres – Am Samstagabend, gegen 21:20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in Theres. Hier bog eine 52-jährige Dame, mit ihrem Pkw Daimler, von Greßhausen kommend, in Richtung Schweinfurt ab. Dabei übersah sie einen, auf der bevorrechtigten Straße fahrenden, 53jährigen Fahrer eines Suzuki Kraftrades. Dieser versuchte noch auszuweichen und einen Unfall zu verhindern, schaffte es jedoch nicht mit mehr stieß mit dem Pkw zusammen. Hierbei zog er sich leichtere Verletzungen zu. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem Motorradfahrer Atemalkoholgeruch festgestellt und es wurde ein Test durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,7 Promille, weshalb bei dem Motorradfahrer noch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Derzeit laufen die Ermittlungen zum einem wegen fahrlässiger Körperverletzung, zum anderen wegen Trunkenheit im Verkehr.

Betrunken in Geparkten gefahren und geflüchtet
Eltmann – In den frühen Morgenstunden des Sonntags, gegen 04:30 Uhr, kam es in der Landrichter-Kummer-Str. in Eltmann zu einem Verkehrsunfall. Der 35jährige Fahrer eines Mercedes touchierte hier einen geparkten Pkw Fiat. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Mercedesfahrer von der Unfallstelle, musste sein Fahrzeug aber schadensbedingt am Marktplatz in Eltmann stehen lassen. Dort konnte er durch die informierte Streife angetroffen werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt, weshalb ein Vortest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 2,3 Promille. Daraufhin wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der Fahrer wieder entlassen. Die durch den Unfall geschädigte Besitzerin des Fiats konnte durch eine Streife über den Unfall informiert werden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 10000,- Euro geschätzt. Zeugen oder Personen, die durch den Unfallfahrer evtl. gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der PI Haßfurt unter der 09521/927-0 zu melden.

P R E S S E B E R I C H T
der
Polizeiinspektion Hammelburg
vom
01.09.2019
Verkehrsunfallflucht
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagnachmittag zwischen 12:00 Uhr und 19:30 Uhr kam es in der Bahnhofstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde der geparkte silberfarbene Skoda einer Frankfurterin von einem unbekannten Fahrzeug angefahren, wodurch ein Sachschaden i.H.v. ca. 500 Euro an dem geparkten Pkw entstand. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg zu melden.
Aus Unachtsamkeit Leitplanke touchiert
Euerdorf, LKr. Bad Kissingen: Am Samstag, gegen 11:30 Uhr, kam eine 29jährige Würzburgerin mit ihrem Pkw, VW auf der Bundesstraße 287 aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte dabei eine Leitplanke. Dadurch wurde die komplette Beifahrerseite des Pkw verkratzt, was zu einer Schadenshöhe von ca. 4000 Euro führte. Verletzt wurde niemand und an der Leitplanke entstand kein Schaden.

Bad Kissingen Pressebericht vom 01.09.2019

Bad Kissingen

Verletzte Person und Beleidigung gegen Polizeibeamte

Über die Einsatzzentrale in Schweinfurt wurde eine verletzte Person nahe der Ludwigsbrücke gemeldet. Die in der Nähe befindliche Streife fand ihn an der angegebenen Örtlichkeit. Die männliche Person war stark alkoholisiert und äußerst aggressiv. Auf der Fahrt zum Krankenhaus und in der Notfallaufnahme beleidigte er die Einsatzkräfte mit allen bekannten Kraftausdrücken. Da er auch den Beamten schlug und spukte wurde er gefesselt. Auch während der Behandlung war er kaum zu beruhigen. Eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung folgt.

Graffiti um/im Waldfriedhof.

Erneut wurde im Friedhof mehrere Grabsteine und Grabtafeln von Unbekannt beschmiert. Ein Grablicht wurde erheblich beschädigt. Ermittlungen laufen an. Wer kann Hinweise zu den Tätern geben. Die Tat dürfte sich zwischen dem 30.08 und 31.08 ereignet haben.
Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971-71490 entgegen.

Ruhestörung/Streitigkeit

Aufgrund des schönen Wetters hielt sich eine größere Anzahl von Personen vor der Asylunterkunft auf. Durch den Lärm fühlten sich die Anwohner belästigt. Ein Wortgefecht war die Folge. Nach einem Gespräch mit beiden Parteien konnten die gereizt Stimmung beruhigt werden.

Personen benutzen widerrechtlich den Sportplatz des TV Jahn Winkels.

Mitteilung vom Vorstand des TV Winkels, dass eine Personengruppe von Asylbewerbern die Sportanlage unberechtigt benutzt. Um eine Lösung des Problems herbeizuführen wurde die Stadt verständigt.

Verkehrsunfall mit Radfahrer.

Auf der Schwimmbadstraße in Richtung Ostring, war Pkw-Fahrer auf der Suche nach einem Parkplatz. Als ein freier Parkplatz in Sichtweite war, bremste er leicht seinen Pkw ab. Ein hinter ihm fahrender Radfahrer bemerkte dies nicht und fuhr auf. Am Pkw und am Fahrrad entstand nur geringer Schaden. Der Radfahrer blieb unverletzt.

Unfallflucht am Schwimmbad.

Beim Ausparken am Schwimmbad kam es zu einer leichten Berührung eines Pkw. Der Fahrer bemerkt dies nicht und fuhr davon. Ein Zeuge der den Vorgang sah, merkte sich das Kennzeichen und teilte dies der Polizei mit. Der Verursacher wurde Zuhause aufgesucht und mit der Flucht konfrontiert. Der Fahrer räumte ein an der Unfallörtlichkeit gewesen zu sein. Er habe aber den Zusammenstoß nicht bemerkt. An beiden Fahrzeugen entstand nur geringen Schaden in Höhe von 400,-€

Bad Bocklet

Wildunfall mit Fuchs

In der Nacht wurde auf der Staatsstraße zwischen Aschach und Burkardroth ein Fuchs erfasst, welcher die Straße wechselte. Das Tier verendete am Unfallort. Am Pkw wurde die Front beschädigt Schaden 2000,-€

Burkardroth

Wildunfall mit Reh

Auf der Kreisstraße Frauenroth/Burkardroth kam es zu einem Zusammenstoß mit
Einem Reh. Am Pkw entstand ein Schaden von 1500,- €. Das Reh lief humpelnd in den Wald. Absuche wird durch den Jagdpächter durchgeführt.

Schweinfurt Pressebericht vom 01.09.19

Aus der Stadt Schweinfurt

Pkw angefahren und geflüchtet

Am Samstag, 31.08.19, wurde auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Hauptbahnhofstraße 4, ein blauer VW Passat angefahren. Der VW wurde hinten rechts angefahren. Tatzeit war zwischen 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe ca. 500 Euro zu kümmern

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Zigarettenautomat angegangen

In der Zeit vom 27.08.19, 12.00 Uhr bis 31.08.19, 01.30 Uhr, haben bisher unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in der Gulbranssonstraße in Schwebheim aufgebrochen und entwendete das in dem Automaten befindliche Bargeld. Der große Coup blieb leider fast erfolglos. In dem Automaten befanden sich lediglich 10 Euro Bargeld. Es entstand jedoch ein Sachschaden von 50 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 01.09.2019

Verkehrsunfälle

Michelau im Steigerwald: Am Freitag gegen ca. 11.00 h kam es auf der Kreisstraße SW 52 von Hundelshausen kommend in Richtung Bischwind während eines Überholvorgangs zu einer seitlichen Spiegelberührung. Ob der überholende Ford Mondeo zu weit nach rechts oder ob der auf der rechten Fahrbahn fahrende Mercedes Actros zu weit nach links kam, konnte nicht geklärt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,– Euro.
Gerolzhofen: Am Freitag, gegen ca. 17.00 h, fuhren auf den Edeka-Parkplatz in Gerolzhofen zwei Verkehrsteilnehmer rückwärts aus zwei gegenüberliegenden Parkplätzen heraus. Dabei stießen ein Ford Focus und ein VW Caddy leicht zusammen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500,– Euro.
Gerolzhofen: Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagmittag an der Anschlussstelle Gerolzhofen-Nord zur B 286. Ein 44jähriger Autofahrer wollte auf die Schnellstraße in Richtung Schweinfurt auffahren. Als eine vorausfahrende 26jährige BMW-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte dies der nachfolgende Seatfahrer zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 1100 € geschätzt.
Sulzheim: Am Samstagmittag befuhr ein 80jähriger mit seinem 6 km/h Traktor den Feldweg im rückwärtigen Bereich der Straße “Im Grund”. Dabei kam der Traktor nach links vom Feldweg ab und blieb in der dortigen Böschung stehen. Ursächlich für das Abkommen vom Feldweg war eine Unterzuckerung des Fahrers. Ob ein Schaden an der Böschung geltend gemacht wird, bedarf noch der Abklärung.

Sachbeschädigung an Verteilerkästen

Herlheim: Am Mittwoch kam es im Ortsbereich von Herlheim zu Sachbeschädigungen an Verteilerkästen der UÜZ. Insgesamt wurden 5 Verteilerkästen von unbekannten „Künstlern“ beschmiert. Der Sachschaden beträgt ca. 1000,– Euro.
Hinweise zur Aufklärung der Straftaten erbittet die Polizeiinspektion in Gerolzhofen unter Tel. 09382-9400.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 01.09.19

Verkehrsgeschehen:

Der PI Kitzingen wurden im Berichtszeitraum Samstagfrüh, 31.08.19 bis Sonntagfrüh, 01.09.19, insgesamt 4 Verkehrsunfälle gemeldet.
Eine Person wurde hierbei schwer verletzt:

Schwarzach a. Main – Lkrs. Kitzingen

Am Samstag, 31.08.19, gg. 12.30 h, befuhr ein 65jähriger mit seinem Fahrrad die Neuseser Straße in Schwarzenau. Beim Abbremsen verlor er die Kontrolle über sein Rad und kam alleinbeteiligt zum Sturz.
Hierbei verlor der Mann das Bewusstsein und wurde von seiner nach ihm Ausschau haltenden Ehefrau aufgefunden. Der Verunfallte war im Verlauf wieder ansprechbar, konnte sich jedoch an das Unfallgeschehen nicht mehr erinnern.
Beim Sturz zog er sich u.a. eine stark blutende Wunde im Gesicht zu und wurde zur weiteren Versorgung in die UNI-Klinik nach Würzburg verbracht.

Sachbeschädigungen:

Rödelsee – Lkrs. Kitzingen

Am Sonntagfrüh, 01.09.19, gg. 03.30 h, wurde die PI Kitzingen von Zeugen darüber informiert, dass mehrere Personen in der Wiesenbronner Straße Straßenlampen beschädigen würden.
Anhand der Täterbeschreibungen und Beobachtungen der Zeugen, gelang es der ermittelnden Polizei in der Folge zunächst zwei und später noch weitere Beteiligte ausfindig zu machen.
Ein Strafverfahren wurde eröffnet. Der bisher bezifferbare Schaden bewegt sich in vierstelliger Höhe.

Sonstiges

Mainstockheim – Lkrs. Kitzingen

Am Samstag, 31.08.19, zwischen 04.00 h und 04.45 h, erlitt ein 31jähriger, der sich auf dem Nachhauseweg von einer Kirchweih-Veranstaltung befand, eine Platzwunde am Kinn, als er von einem Unbekannten körperlich angegangen wurde.
Der Vorfall dürfte sich in der Albertshöfer Straße ereignet haben. Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Kitzingen unter Tel.-Nr. 09321/141-0 in Verbindung zu setzen.

Unbekannter bringt Pferd Verletzungen bei:

Kitzingen-Hohenfeld, Lkrs. Kitzingen

Zwischen Freitag, 30.08.19, 20.30 h und Samstag, 31.08.19, 07.30 h, wurden einer Island-Stute auf einer Pferdekoppel am Michelfelder Weg vermutlich mittels eines messerähnlichen Gegenstandes 3 Schnittverletzungen an der rechten Hinterhand beigebracht.
Wer hat im Bereich der Tatörtlichkeit zum relevanten Zeitraum Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

Hinweise nimmt die PI Kitzingen unter Tel-Nr. 09321/141-0 entgegen.

Fahrübung misslingt – Fahrzeug stark beschädigt:

Am Sonntag, 01.09.19, gg. 00.36 h, versuchte sich ein 18jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw Ford Fiesta auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Bahnhofstraße im Kurvenfahren.

Hierbei stellte sich eine Diskrepanz zwischen bereits vorhandenem fahrerischem Können und gefahrener Geschwindigkeit in Verbindung mit angestrebtem Kurvenradius ein, so dass es zum Unfall kam:
Der junge Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches nach rechts ausbrach und mit einem Bordstein kollidierte. In der Folge wurde der Pkw über eine Böschung geschoben, wo es mit vorderem Achsschaden und zum Teil platten Reifen zum Stehen kam.

Ob ein Fremdschaden entstanden ist, bedarf noch der Abklärung. Der nicht mehr fahrbereite Ford musste in Eigenregie geborgen werden. Der junge Mann blieb glücklicher Weise unverletzt.