Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

551
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Haßfurt

Kinderrad gestohlen

Sand – Ein an einem Baum in der Oberen Länge 24 abgestelltes Kinderlaufrad eignete sich ein bislang unbekannter Täter rechtswidrig zu. Eine Mutter hatte das Rad bereits am vergangenen Montag (26.08.) gegen 20.00 Uhr dort angelehnt. Als sie es gegen 21.30 Uhr wieder abholen wollte, stellte sie den Diebstahl fest. Das Rad der Marke „Fendt“ hat einen grünen Rahmen, einen schwarzen Sitz und rote Felgen. Der Wert beträgt 35,- Euro.

Beim Einbruch eingeschlafen

Haßfurt – Eine eingeworfene Fensterscheibe stellte ein Passant am Freitagmorgen am Vereinsheim des 1. FC Haßfurt an der Flutbrücke fest und alarmierte die Polizei. Bei der Absuche der Räumlichkeiten wurde in einem Aufenthaltsraum der schlafende Täter angetroffen. Dieser hatte bereits zahlreiche Gegenstände zum Abtransport bereitgestellt und sich eine größere Menge Münzgeld in die Hosentasche gesteckt. In den Händen hielt er ein Paar Plastikhandschuhe. Der offenbar drogenabhängige Einbrecher wurde festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt, der die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt anordnete.

Pkw erneut verkratzt

Zeil – Bereits zum zweiten Mal innerhalb der letzten Wochen fand ein Arbeiter seinen am Bachrahm abgestellten Pkw VW-Golf mit Lackbeschädigungen vor. Der Halter hatte das Fahrzeug am vergangenen Dienstag (27.08.) gegen 15.00 Uhr dort ab- und die Kratzer am nächsten Tag um die gleiche Zeit festgestellt. Der Sachschaden beträgt in diesem Fall 1000,- Euro.

Spiegel abgetreten

Aidhausen – Zwei Passanten waren am Freitagabend gegen 23.00 Uhr im Ortsteil Friesenhausen unterwegs, als sie aus dem Pfarrgarten einen lauten Schlag hörten. Deshalb begaben sie sich zu der Örtlichkeit und sahen eine Person mit einer blauen oder braunen Jacke weglaufen. Neben einem dort geparkten Pkw Skoda lag der rechte Außenspiegel auf dem Boden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro.

In Gartenkolonie eingedrungen

Zeil – Bereits am Donnerstag, den 29.08., hatte sich in den späten Nachmittagsstunden ein bislang unbekannter Täter in den Gärten am Stadtsee herumgetrieben. Dort hatte er an Hütten die Fenster aufgedrückt und zum Teil beschädigt. Über eine Tatbeute ist bislang nichts bekannt. Als ihn eine Zeugin dabei beobachtete, wie er durch ein Fenster in ihre Hütte sah, flüchtete der Täter. Gut möglich, dass es weitere Geschädigte gibt. Sollte dies der Fall sein, werden sie gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt zu melden. Bislang wurde ein Sachsachen in Höhe von 200,- Euro zur Anzeige gebracht.

Fahrzeuge mit Flüssigkeit übergossen

Kirchaich – Mit einer unbekannten klebrigen Flüssigkeit übergoss ein bislang unbekannter Täter die beiden geparkten Fahrzeuge eines Anwohnerehepaars in den Weinbergen. Die Tatzeit konnte von den Geschädigten auf Donnerstag (29.08.), 20.00 Uhr, bis 17.00 Uhr des Folgetages eingegrenzt werden. Ob dabei neben den Reinigungskosten weiterer Schaden entstanden ist, muss noch abgeklärt werden.

Zu den genannten Taten bittet die Polizeiinspektion Haßfurt um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09521/927-0.

Hammelburg

E-Bike -Fahrer kommt alleinbeteiligt von der Straße ab

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend konzentrierte sich ein 76-jähriger E-Bike-Fahrer beim Schalten offenbar so stark auf die Schaltvorrichtung am Lenker, dass er nach rechts von der Straße abkam und dort mit einem Stromkasten kollidierte. Hierbei erlitt er eine Kopfplatzwunde und mehrere Schürfwunden, so dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.

Auffahrer auf Fahrschulauto

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmorgen fuhr ein Fahrschüler während einer Fahrstunde an der Anschlussstelle Hammelburg von der Autobahn A7 ab. Dort musste er verkehrsbedingt halten. Eine 27-jährige Seat-Fahrerin fuhr auf den haltenden Fahrschul-Pkw auf. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden von jeweils ca. 1.000.- Euro.

Wildunfälle

Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen: Ein 57-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr die Staatsstraße von Obbach in Richtung Sulzthal. Einen Zusammenstoß mit einem die Fahrbahn überquerenden Reh konnte dieser nicht mehr vermeiden. Das Reh wurde frontal erfasst und getötet. Am Pkw entstand ein Frontschaden in Höhe von etwa 1.000.- Euro.

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmorgen erfasste ein 34-jähriger Opelfahrer auf der Kreisstraße von Heiligkreuz nach Völkersleiher ein Wildschwein. Das vermutlich verletzte Tier lief weiter in ein angrenzendes Waldstück. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.500.- Euro

Bad Kissingen

Nach Angriff auf Passanten und Polizisten – Mann im Bezirksklinikum

LKR. BAD KISSINGEN. Nachdem ein Mann am Freitagnachmittag einem Passanten unvermittelt ins Gesicht gespuckt hatte und diesen tätlich angegangen war, soll der Angreifer noch das Handy des Geschädigten entwendet haben. Bei der Überprüfung des vermeintlichen Räubers, griff dieser die eingesetzten Polizeibeamten an. Der 35-Jährige konnte unter Kontrolle gebracht und in ein Bezirksklinikum eingewiesen werden.

Ein 75-Jähriger war gegen 15:30 Uhr zu Fuß in der Spargasse in Bad Kissingen unterwegs, als dieser plötzlich und ohne Vorwarnung von einem anderen Passanten ins Gesicht gespuckt wurde. Der überraschte Rentner nahm daraufhin die Verfolgung des Mannes auf, bekundete die Polizei rufen zu wollen und zückte sein Mobiltelefon, um ein Foto des Unbekannten zu fertigen. Daraufhin drehte sich der Aggressor um und schlug dem Senior mit der Faust ins Gesicht. Durch den Schlag ins Gesicht ließ der 75-Jährige sein Mobiltelefon fallen und erlitt eine Platzwunde, die später in einem Krankenhaus genäht werden musste. Bis zum Eintreffen der ersten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen hatte der Unbekannte, der im Anschluss an die Tat noch das Handy des Seniors mitgenommen haben sollte, bereits die Flucht angetreten.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen nahmen sofort die Ermittlungen auf und konnten aufgrund der guten Beschreibung des Angreifers schnell einen Tatverdächtigen identifizieren. Hierbei handelte es sich um einen 35-Jährigen aus dem Landkreis. Daraufhin fuhren zwei Streifenbesatzungen zur Wohnanschrift des Verdächtigen. Der 35-Jährige, der bereits wieder zu Hause war, griff einen der Beamten direkt unvermittelt an und versetzte diesem einen Faustschlag ins Gesicht. Der Polizist wurde dadurch leicht verletzt. Der Tatverdächtige musste zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Der 35-Jährige ließ sich von der Polizei in ein Bezirksklinikum einweisen. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Körperverletzung, Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Das Mobiltelefon des Rentners hatte der Angreifer im Übrigen nicht an sich genommen. Es wurde wenig später durch Polizisten am ersten Tatort aufgefunden und dem 75-Jährigen wieder übergeben.

Bad Kissingen

Bad Kissingen

Picknicktisch zerstört

In der Nacht vom 29.08.2019 auf den 30.08.2019 wurde auf der Staatsstraße 2291 von Bad Kissingen kommend in Richtung Oberthulba auf dem dortigen Pendlerparkplatz ein Steintisch mutwillig zerstört. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können werden gebeten, sich mit der PI Bad Kissingen in Verbindung zu setzen Tel. 0971/71490.

Unfallflucht

In der Zeit von Donnerstag, 29.08.2019, 17.30 Uhr, bis 30.08.2019,07.30 Uhr, touchierte ein bislang unbekanntes Fahrzeug eine Hausecke in der Bachstraße 11. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Aufgrund der Tatsache, dass der Schaden in einer Höhe von etwa 2,50 m liegt, geht die Polizei davon aus, dass es sich beim verursachenden Fahrzeug um einen Lkw oder ähnliches gehandelt hat.
Der Fahrer des Fahrzeugs hat die Örtlichkeit verlassen, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Einschränkend muss allerdings gesagt werden, dass die Möglichkeit besteht, dass der Fahrzeugführer die Berührung nicht bemerkt hat. Dennoch müssen Ermittlungen wegen Unfallflucht geführt werden.
Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei Bad Kissingen erbeten.

Personen grundlos attackiert

Zu gleich mehreren Körperverletzungen kam es am Freitagvormittag in der Münchner Straße vor einem dortigen Imbiss und kurz darauf im Bereich der Berliner Platzes. Ein amtsbekannter 43-jähriger attackierte nach eigenen Angaben grundlos zwei Männer einer Personengruppe, die dort einen Geburtstag feierten. Dabei schlug er einem Mann ins Gesicht, einen anderen stieß er zu Boden. Als sich die Personengruppe um die Geschädigten dann an der Bushaltestelle befand, ging der 43-jährige erneut auf einen der Geschädigten los und stieß ihn mit dem Hinterkopf gegen die Glasscheibe des Haltestellenhäuschens. Keiner der Beteiligten wurde ernsthaft verletzt. Während der Beschuldigte nüchtern war, standen die Geschädigten mit Werten über 2 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Eine nachvollziehbare Erklärung konnte der 43-jährige Tatverdächtige nicht abgeben. Er habe sich einfach provoziert gefühlt. Gegen den Mann wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Streit zwischen Pärchen endet in Ausnüchterungszelle

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Polizei eine Streitigkeit in der Peter-Heil-Straße mitgeteilt. Dort konnte ein 51-jähriger und seine 42-jährige Partnerin angetroffen werden. Da ein Zeuge beobachtet hatte, dass der Mann zuvor handgreiflich gegenüber der Dame geworden ist und zu befürchten war, dass es erneut zu Straftaten kommen könnte, wurde dieser in Gewahrsam genommen. Er wurde anschließend in einem Haftraum der PI Bad Kissingen ausgenüchtert. Ein zuvor bei ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 3,56 Promille. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Unfall im Kreuzungsbereich

Am 30.08.2019, kurz nach 10:00 Uhr ereignete sich auf dem Westring in Bad Kissingen ein Verkehrsunfall. Ein Skoda-Fahrer befuhr den Westring und wollte dann nach links in die Schörnbornstraße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW, der die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Für beide Verkehrsteilnehmer zeigte die Ampel grün. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 9000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Aufgefahren

Am 30.08.2019, gegen 10:50 Uhr ereignete sich in Arnshausen ein Verkehrsunfall. Ein Pkw Fahrer wollte nach links, in die Straße „Alter Dorfring“ abbiegen und musste aufgrund des Gegenverkehrs anhalten. Eine nachfolgende Pkw-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wildunfall

Am 31.08.2019, gegen 00:40 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße zwischen Oerlenbach und Arnshausen ein Wildunfall. Eine Toyota-Fahrerin kollidierte auf der Strecke mit einem Dachs, welcher nach dem Zusammenstoß weiter lief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Bad Bocklet

Wildunfall

Am 30.08.2019, gegen 23:00 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Schmalwasser und Steinach ein Wildunfall. Eine Ford-Fahrerin kollidierte auf der Strecke mit einer Wildsau, welche nach dem Zusammenstoß weiter lief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Kontakt mit dem Gegenverkehr

B303/Altenstein, Lkrs. Haßberge: Am Freitagnachmittag kam es auf der B303 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 68- Jähriger BMW Fahrer leicht verletzt wurde. Ein 49-jähriger Herr schätze beim Überholen mit seinem Hyundai die Verkehrssituation falsch ein, wodurch es zum Kontakt mit dem entgegenkommenden BMW des 68-jährigen Fahrers kam, obwohl dieser noch versuchte auszuweichen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der 68-jährige Verkehrsteilnehmer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Am Fahrzeug des Verursachers entstand ein Sachschaden von etwa 3000€. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10000€.
Bad Neustadt

Freilaufenden Hund aufgefunden
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 13.08.2019, 22:15 Uhr

In der Innenstadt von Bad Neustadt wurde in den Abendstunden von Passanten ein herrenloser Hund aufgenommen und zur Polizei gebracht. Bei der schon etwas älteren braunen Hündin dürfte es sich um einen Labrador/Labrador-Mix handeln. Nachdem sich bis Samstagmittag kein Hundehalter bei der Polizei gemeldet hatte, wurde die Hündin einem Tierheim zugeführt.

Beleidigung im Straßenverkehr
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 30.08.2019, 14:20 Uhr

Während der Fahrer eines blauen VW Passat auf der Strecke von Bad Neustadt nach Münnerstadt einen ebenfalls blauen VW Sharan überholte, zeigte der Überholer dem Sharanfahrer durch das Beifahrerfenster deutlich sichtbar den ausgestreckten Mittelfinger. Der Geschädigte notierte sich das Kennzeichen vom Fahrzeug des Täters und erstattete Anzeige.

Unfallflucht
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 30.08.2019, 12:32 Uhr

Der Fahrer eines Paketdienst-Transporters stieß beim Rangieren gegen die Dachrinne eines Firmengeländes und fuhr im Anschluss weg, ohne sich um den nicht unerheblichen Schaden am Fallrohr zu kümmern. Fahrzeug und Fahrer wurden bei der Tatausführung durch die vorhandene Überwachungskamera gefilmt.

Unfallflucht
Bischofsheim a. d. Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld
Tatzeit unbekannt

Am Mittwoch wurde festgestellt, dass ein Verkehrsschild „Vorfahrt achten“ in der Industriestraße, Zufahrt zur Rhönstraße, beschädigt wurde. Nach Spurenlage dürfte ein mit Strohballen beladenes landwirtschaftliches Gespann im Einmündungsbereich leicht zurückgesetzt und dabei das Schild in Schräglage gedrückt haben. Die genaue Tatzeit kann nicht bestimmt werden.
Schweinfurt

Aus der Stadt Schweinfurt

Tätliche Auseinandersetzung am Philosophengang
Warum ein Fremder zwei Männer nach ihrem Namen fragte, ist den beiden nicht bekannt. Sie waren im Philosophengang unterwegs und wurden von einem Passanten nach ihrem Namen gefragt. Als sie diesen verweigerten, reagierte ihr Gegenüber aggressiv, ging auf die beide los, trat nach ihnen und versetzte jedem einen Faustschlag ins Gesicht. Vor Eintreffen der Polizei ging der Täter, der eine Jeansjacke mit Fellkragen und weiße Sneakers trug, stiften. Ernsthaft verletzt wurden die Geschädigten nicht. Der Vorfall ereignete sich Freitagabend gegen 21:30 Uhr am Spielplatz am Philosophengang.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Werneck/Rundelshausen: Kinderfahrrad aus Nebenraum gestohlen
In einem Anwesen in der Dorfstraß 10 entwendete ein Unbekannter aus einem Nebenraum eines Hauses ein grau/grünes Kindermountainbike der Marke Tonga/Sevens im Wert von 680,– Euro. Da weder der Nebenraum, noch das Fahrrad verschlossen war, hatte der Dieb leichtes Spiel.

Niederwerrn: Pkw auf Privatparkplatz beschädigt
Am Freitag wurde der schwarze VW Tiguan eines Anwohners in der Ehrlichstraße auf seinem Privatparkplatz beschädigt. Die Tatzeit liegt zwischen 02:00 und 09:00 Uhr, der Schaden bei 300,– Euro.

Waigolshausen: Geldbeutel aus geparkten Pkw vermisst
Ein Angestellter der Schweinfurter Großindustrie hatte seinen Firmen-Pkw bereits vorletzte Woche von Montag bis Freitag in der Schulstraße geparkt. Als er wieder wegfahren wollte, bemerkte er das Fehlen seines Geldbeutels aus der Mittelkonsole. Ob der blaue Daimler verschlossen war, konnte der Geschädigte bei der Anzeigenerstattung nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.