Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

363
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Kitzingen vom 09.08.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Donnerstag insgesamt zwei Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfallflucht

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf dem Parkplatz am Alten Bahnhof ein Verkehrsunfall. Ein 67-jähriger Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw gegen einen geparkten VW-Golf. Dieser wurde dadurch an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Durch aufmerksame Zeugen wurde das Kennzeichen des flüchtigen Pkws abgelesen. Daher konnten auch die Ordnungshüter den Mann schnell ermitteln. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Es entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.

Wildunfall

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagabend befuhr eine 23-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2270 zwischen Dettelbach und Brück. Hier überquerte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier rannte anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Sachbeschädigung

Geparkten Pkw beschädigt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 08.08.19, 06.30 Uhr und 18.20 Uhr, ereignete sich in der Moltkestraße eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter zerkratzten vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die rechte Fahrzeugseite eines geparkten VW-Polo. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Diebstähle

Kennzeichendiebstähle

Obernbreit, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 07.08.19, 12.00 Uhr und 08.08.19, 17.30 Uhr, ereigneten sich in der Marktbreiter Straße bzw. dem Winterseitenweg insgesamt zwei Kennzeichendiebstähle. Bislang unbekannte Täter entwendeten von einem geparkten VW-Polo das hintere amtliche Kennzeichen KT-DQ93 und von einem geparkten VW-Golf das hintere amtliche Kennzeichen KT-RM301. Bei einem geparkten Smart blieb es lediglich bei einem Diebstahlsversuch. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 100 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 09.08.2019
Verkehrsunfall
Gerolzhofen. Am Donnerstagabend kam es in der Schuhstraße zu einem Unfall. Zwei Autofahrer streiften sich im Begegnungsverkehr an den Außenspiegeln. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf insgesamt 450 € geschätzt.
Unfallverursacher gesucht
Gerolzhofen. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Donnerstagnachmittag die Gartenmauer eines Anwesens Am Schießwasen und verursachte einen Schaden von ca. 600 €. Wer hat in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 09.08.2019
Gewalttätigen Mann hinter Gitter gebracht
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizei Bad Brückenau am
Donnerstagnachmittag fest, dass gegen den 26-jährigern Insassen eines Mercedes
ein Haftbefehl besteht. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren wegen Gewaltdelikten.
Der Mann wurde verhaftet und verbrachte die Nacht in der Arrestzelle, bevor am
Freitag ein Richter über den Fortgang der Angelegenheit entschied. Ungünstig könnte
sich auswirken, dass bei der Durchsuchung des Mannes ein als verbotener
Gegenstand zählender Schlagring aufgefunden wurde.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 09.08.2019

Diebstahl auf Campingplatz

Irmelshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Auf dem Dauer-Campingplatz am Badesee Irmelshausen entwendete ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen dem 25.06. – 25.07.19 aus einem Vorzelt eines Wohnwagens 2 graue Campingstühle mit hellblauen Auflagen. Die beiden Stühle mit Auflagen hatten einen Wert von ca. 160 EUR. Zeugenhinweise werden an die Polizei Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

Pressebericht PI Hammelburg vom 09.08.2019

Oberthulba, OT Wittershausen, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Staatsstraße 2290 ereignete sich am Donnerstagabend, zwischen Wittershausen und Oberthulba ein Wildunfall, als ein Reh und ein Rehkitz die Fahrbahn kreuzten. Eine Ford-Fahrerin konnte dem Reh noch ausweichen, das Kitz erfasste sie jedoch mit ihrem Pkw frontal. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das tote Tier. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 €.

Motorrad offensichtlich zu laut

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, gegen 18:00 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung ein Motorrad auf, welches die Straße „Am Sportzentrum“ befuhr. Bei der durchgeführten Kontrolle stellten die Beamten fest, dass bei der Suzuki die Auspuffanlage verändert wurde.
Der DB – Killer wurde entfernt und unter der Sitzbank mitgeführt. Durch die bauliche Veränderung war das Motorrad deutlich zu laut.
Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldbescheid mit Eintrag ins Punktekonto.

Unbekannter beschädigt Kennzeichen

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, zwischen 02:00 Uhr und 02:30 Uhr, hat ein bislang Unbekannter in der Friedrich-Müller-Straße an einem VW Polo das vordere Kennzeichen aus der Halterung gebrochen und geknickt.
Der entstandene Schaden beträgt ca. 30 Euro.
Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

Außenspiegel beschädigt

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang Unbekannter hat in der Zeit von Dienstag, 11:00 Uhr, bis Donnerstag, 07:30 Uhr, in der Kissinger Straße gegen den rechten Außenspiegel eines geparkten Seat getreten. Hierbei ist das Spiegelglas gebrochen. Der Schaden beträgt ca. 50 Euro.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel. 09732/9060.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 09.08.2019

Fahrrad geklaut

Theres-Obertheres – Am Freitag, 26.07.2019, in der Zeit zwischen 08.15 Uhr und 11.00 Uhr, wurde ein Fahrrad der Markes Hercules, Typ Jump, vom Gelände der Grund- und Mittelschule Theres in Obertheres, Alice-von-Swaine-Straße, entwendet. Das Fahrrad ist schwarz/orange und hat noch einen Wert von 150 Euro.

Verkehrsunfall auf der B 303

Hofheim – Auf der B 303 kam es am Donnerstagmorgen an der Abfahrt Goßmannsdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde, jedoch ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden ist.
Ein 18-Jähriger fuhr mit seinem Seat Leon auf der B 303 von Hofheim kommend in Fahrtrichtung Coburg. Bei der Abfahrt Goßmannsdorf ordnete er sich zum Linksabbiegen ein. Beim Abbiegen übersah er dann den Seat Ibiza einer 39-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß.

Wildunfälle

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der PI Haßfurt 16 Wildunfälle, durch die ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 bis 25.000 Euro entstand. Beteiligt waren 14 Rehe, ein Wildschwein und sogar ein Waschbär.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 09.08.2019

Meldepflicht zu spät nachgekommen

Unsleben, Lkr. Rhön- Grabfeld. Nach dem bayerischen Jagdgesetz ist die unverzügliche Anzeige eines Wildunfalles mit Schalenwild Pflicht. Dieser Pflicht kam ein 47-jähriger Fahrzeugführer am Donnerstag erst verspätet nach. Der Mann erschien bei hiesiger Dienststelle und gab an, am Vorabend einen Wildunfall gehabt zu haben. Seine Versicherung verlange nun zur Bestätigung eine Wildunfallbescheinigung. Der wachhabende Beamte konnte am Pkw des Unfallverursachers noch Haaranhaftungen und leichte Schäden in der Plastikverkleidung feststellen, sodass die gewünschte Bescheinigung ausgestellt werden konnte. Anschließend wurde der Mann über seine Anzeigepflicht belehrt. Er wird wegen eines Verstoßes nach dem Jagdrecht zur Anzeige gebracht.

Graffitischmierereien

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. An der rückwärtigen Hauswand eines Geschäftsgebäudes in der Mellrichstädter Straße in Stockheim, ließ sich ein Schmierfink aus. In großen lilafarbenen Lettern prangerte der Schriftzug „ACAB“ und die Zahl 6 an der Gebäudewand. Bei der Nachschau in der unmittelbaren Umgebung stellten die Beamten ein weiteres sogenanntes „Tag“ an den Holzplanken der, über die Streu führenden, Brücke fest. Der Sprayer war vermutlich in der Zeit zwischen dem 06.08.2019 und 08.08.2019 unterwegs. Täterhinweise liegen aktuell keine vor. Sachdienliche Hinweise, welche auf die Identität des Graffiti- Sprühers hinweisen, nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Beim Anfahren übersehen

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Donnerstagmorgen wollte eine 55-Jährige mit ihrem Volkswagen, im Bereich der Marktstraße in Ostheim, aus einer Parklücke in den fließenden Verkehr einfahren. Dies übersah ein 50-Jähriger Fahrer mit seinem Müllfahrzeug. Er hatte zur Entleerung der Mülltonnen am rechten Fahrbahnrand gehalten und wollte ebenfalls seine Fahrt fortsetzen. Aufgrund der Unachtsamkeit des Fahrers kam es zur Berührung der beiden Verkehrsteilnehmer. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen lässt sich auf ca. 3.500 Euro schätzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 09.08.2019

Sackkarre entwendet
Zellingen, Lkr. Main-Spessart
Am Donnerstagmittag wurde in der Zeit zwischen 12:00 und 14:00 Uhr bei einem Sonderpreismarkt in Zellingen eine Alu-farbene Sackkarre am Eingangsbereich entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 09.08.2019

Aus dem Stadtgebiet

Mit E-Scooter unterwegs – Anzeige

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, um 23.45 Uhr, wurde ein 30 Jahre alter Mann in der Roßbrunnstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann war auf seinem E-Scooter unterwegs, für welchen er kein Versicherungskennzeichen und keine allgemeine Betriebserlaubnis vorweisen konnte. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine Version, welche nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist und auch keine lichttechnischen Einrichtungen aufweist.
Die Weiterfahrt wurde dem Mann durch die Polizeibeamten untersagt.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, sowie eine Ordnungswidrigkeit wegen des Verstoßes gegen die Fahrzeugzulassungsverordnung.

Mit 1,3 Promille kontrolliert

Eine Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss erwartet einen 28-jährigen Fahrzeugführer, welcher am Donnerstagabend gegen 24.00 Uhr als Fahrer eines Kleintransporters aufgefallen war.
Die Polizeistreife stellte bei der Nachfahrt fest, dass das Fahrzeug grundlos extrem langsam fuhr.
Bei der anschließenden Verkehrskontrolle in der Niederwerrner Straße konnte bereits zu Kontrollbeginn starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille.
Der angetrunkene Fahrer wurde deshalb zur PI Schweinfurt verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Bei Fußballspiel beleidigt

Bei dem am Donnerstag stattgefundenen Fußballspiel im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion kam es zu einer Beleidigung zweier Polizeibeamter.
Gegen 20.10 Uhr, nach Ende des Spiels, befuhren die zwei Beamten in ihrem Dienstfahrzeug die Wilhelm-Bechert-Straße.
Ein 22-Jähriger sah die Streife und beleidigte die Polizisten grundlos durch das geöffnete Fahrerfenster. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab, dass der Mann deutlich unter Alkohol stand.

Den jungen Würzburger erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.

Aus dem Landkreis

– Negativ

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 09.08.2019
Gegen Automaten getreten.
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Mann gegen
den Fahrkartenautomaten der DB am Bahnhof tritt und sich zudem an einem
abgestellten Fahrrad zu schaffen gemacht habe. Bei Eintreffen der Beamten war der
Mann sichtlich alkoholisiert und teilte mit, dass er wütend auf den Automaten sei weil
dieser seinen 20,00 Euroschein nicht annahm. Ein Schaden entstand nicht.
Kradfahrer übersehen
Strahlungen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 80-jähriger Mann befuhr am Donnerstagabend die Fridritter Straße aus Richtung
Bad Neustadt kommend und wollte an der Einmündung nach links abbiegen. Hierbei
übersah er ein entgegenkommendes Leichtkraftrad. Durch den Zusammenstoß stürzte
der Kradfahrer und wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand
Sachschaden von insgesamt ca. 2.500,00 Euro.
Fundfahrrad
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Auf dem Pausenhof der Wirtschaftsschule in der Franz-Marschall-Straße wurde am
Donnerstag ein Fahrrad der Marke Bulls mit defektem Hinterrad aufgefunden. Der
Bauhof wurde zwecks Abtransport des Fahrrades verständigt.
Grölende Jugendliche
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstag, gegen 23.45 Uhr, wurde die Polizei zu einer Ruhestörung im Bereich
der Brendanlage gerufen. Die Gruppe wurde an der Brend, auf Höhe des Sportplatzes
der Schule, durch die Polizeistreife angetroffen. Die beteiligten Jugendlichen waren
deutlich alkoholisiert. Ihnen wurde ein Platzverweis erteilt. Gegen die Beteiligten wurde
Anzeige wegen Ruhestörung und wegen Verstoßes gegen die Satzung über die
Benutzung der öffentlichen Grünanlagen erstattet.

Bad Kissingen Pressebericht vom 09.08.2019

Bad Kissingen

Betrunkene Jugendliche randalieren

Der Polizeiinspektion Bad Kissingen wurde am Freitagmorgen, gegen 05.20 Uhr, eine Ruhestörung im Bereich Lindesmühlpromenade gemeldet. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung rannten mehrere Jugendliche davon. Zwei konnten bei ihrer Flucht bei den Tennisplätzen angetroffen werden. Die beiden Jugendlichen im Alter von 15 Jahren waren alkoholisiert, weshalb ihre Eltern verständigt und gebeten wurden, ihre Kinder auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen abzuholen. Einer der Jugendlichen beleidigte einen Beamten mehrfach verbal. Es wurden nun u.a. Ermittlungen wegen Ruhestörung und Beleidigung aufgenommen. Das Jugendamt wird aufgrund der Alkoholisierung von 0,26 und 1,38 Promille über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Auffahrunfall

Ein Mercedes-Fahrer befuhr am Donnerstag, gegen 17.40 Uhr, die Münnerstädter Straße. Auf Höhe der Rohdewaldstraße fuhr er aus Unachtsamkeit auf einen stehenden Pkw BMW auf. Dabei entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Verletzt wurde niemand. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Eis eingesteckt

Ein 45-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag von einem Ladendetektiv in einem Discounter in der Spitzwiese dabei beobachtet, wie er eine Packung Vanilleeis in seinem Rucksack steckte und das Geschäft verließ, ohne dieses zu bezahlen. Nach dem Verlassen der Kasse wurde er auf den Diebstahl angesprochen. Es werden nun Ermittlungen wegen Ladendiebstahls geführt zudem hat erhielt er ein Hausverbot.

Fahrzeug rollte nach vorne

Eine Daihatsu-Fahrerin wollte am Donnerstagnachmittag, gegen 14.10 Uhr, vom Ostring kommend nach links Richtung Kapellenstraße abbiegen. Dabei rollte ihr Fahrzeug aus Unachtsamkeit leicht auf das vor einer roten Ampel stehende Fahrzeug Daimler Benz auf. Dabei entstand ein Schaden von circa 200,- Euro.

Fußgängerin wurde verletzt

Bereits am Dienstagnachmittag ereignete sich in der Hemmerichstraße, auf Höhe Erhardstraße, am dortigen Zebrastreifen ein Verkehrsunfall. Eine Mazda-Fahrerin übersah eine Rentnerin, welche die Straße überquerte und erfasste sie. Allerdings entfernte sich die Fußgängerin unmittelbar nach dem Zusammenstoß, so dass bei der Unfallaufnahme keine geschädigte Person erfasst werden konnte. Mittlerweile konnte ermittelt werden, dass die Fußgängerin seit Dienstagabend mit einem Oberarmbruch und diversen Prellungen in einem Bad Kissinger Krankenhaus zur Behandlung ist.

Morgens zu viel „getankt“

Eine Streifenbesatzung führte am Freitagmorgen, gegen 08.20 Uhr, in der Rudolf-Diesel-Straße bei einer 64-jährigen Daimler-Fahrerin eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,74 Promille. Dieser Wert liegt über der 0,5-Promille-Grenze, weshalb eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss der Dame zugehen wird.

Burkardroth

Stationshäuschen des Bayernwerks beschmiert

Im Ortsteil Steinach wurden in den vergangenen Wochen die Stationshäuschen des Bayernwerks im Eckartspfad und in der Mittelbachstraße durch einen oder mehrere unbekannte Täter mit Graffities beschmiert. Dadurch entstand ein Schaden von circa 6.500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf die Sprayer geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Beim Einparken krachte es

Eine Volvo-Fahrerin befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 11.00 Uhr, die Straße „Anger“ und beim Rangieren in eine Parklücke kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Opel. Dabei entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Nüdlingen

Tankstelle lahm gelegt

Am Donnerstagmittag hielt ein ukrainischer Lkw-Fahrer vor einer Tankstelle in Nüdlingen. Dabei touchierte er die Preistafel, auf der die aktuellen Spritpreise ausgezeichnet sind, welche zu Boden krachte. Dadurch wurde auch der komplette Tankstellenbetrieb lahmgelegt, da die Anzeige direkt mit den Zapfsäulen verbunden ist. Daher wird sich der entstandene Schaden auch mit Sicherheit auf mehrere Tausende Euro belaufen.

Einfahren in den fließenden Verkehr endet mit Sachschaden

Ein Renault-Fahrer wollte am Freitagmorgen, gegen 06.10 Uhr, mit seinem Fahrzeug aus einer Hofeinfahrt heraus in die Haarstraße einfahren. Hierfür fuhr er mit der Fahrzeugfront in die Haardstraße ein. Ein Dacia-Fahrer, der die Haardstraße in Richtung Kissinger Straße befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und schrammte im Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug die Fahrzeugfront des Renault. Dabei entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht. Der Renault-Fahrer erhielt eine Verwarnung.

Zu spät gebremst

In Kissinger Straße kam es am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, zu einem Auffahrunfall. Ein Ford-Fahrer musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt wegen vor ihm haltender Fahrzeuge abbremsen. Der nachfolgende Fahrer eines Pkw Audi erkannte dies zu spät und fuhr auf das Heck des Ford auf. Dabei entstand ein Schaden von circa 4.000,- Euro.

Oerlenbach

Auffahrunfall

Am Donnerstag kam es gegen 08:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Eltingshäuser Kreuzung. Eine Audi-Fahrerin fuhr einem vor ihr haltenden Pkw Honda auf, als dieser ordnungsgemäß am Stopp-Schild anhielt. Es entstand ein Gesamtschaden von 5.000,- Euro.

Zusammenstoß konnte nicht verhindert werden

Eine Seat-Fahrerin befuhr am Freitagmorgen, gegen 07.00 Uhr, von der Eberzstraße in die Bahnhofstraße ein. Zeitgleich befuhr ein BMW-Fahrer die Jahnstraße und fuhr ebenfalls in die Bahnhofstraße. Für beide Fahrzeugführer galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“. Obwohl beide bremsten, ließ sich ein Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 6.000,- Euro.