Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

260
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Hammelburg

Verkehrsunfälle
Elfershausen, OT Trimberg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmittag kam es auf der B287 auf Höhe der Trimburg zu einem Auffahrunfall. Ein 33-jährige BMW-Fahrerin erkannte zu spät dass die vor ihr fahrende 19-jährige BMW-Fahrerin verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr ihr hinten auf. Beide Frauen blieben unverletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.000 Euro.
Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissinen: Nur kurze Zeit zuvor kam eine 21-jährige Audifahrerin zwischen Lager Hammelburg und Fuchsstadt aus Unachtsamkeit in den Gegenverkehr. Sie touchierte mit ihrem Fahrzeug den entgegenkommenden Audi seitlich sodass das Glas der Seitenscheibe der entgegenkommenden 22-jährigen zerbrach. Durch das zerbrochene Glas erlitt die junge Frau Schnittwunden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.
Diebstahl
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagvormittag war ein junger Mann mit einem Kind in einem örtlichen Supermarkt einkaufen. Das Kind benutzte hierbei einen „Kindereinkaufswagen“. Da dem Kind dieser anscheinend sehr gefiel, packte der Mann diesen kurzerhand ein. Diese Handlung war jedoch auf der Überwachungskamera zu sehen und eine aufmerksame Kundin beobachtete den Vorfall zusätzlich. Der Filialleiter erstattet bei der Polizei Anzeige. Der Mann muss sich nun wegen des Diebstahls verantworten.

Bad Brückenau
Unfall mit Reh

Schildeck, Lkr. Bad Kissingen
Zu einem Wild-VU mit einem Reh kam es am Freitagnachmittag an der BAB-Anschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken. Ein 40jähriger Opel-Fahrer fuhr von der Autobahn ab und stieß kurz vor dem Pendlerparkplatz mit einem querenden Reh zusammen. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 500,- Euro. Das Reh verstarb bei dem Aufprall.

Auf nasser Fahrbahn in den Gegenverkehr geschleudert

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Freitagnachmittag auf regennasser Fahrbahn. Ein 29jähriger Renault-Fahrer befuhr dabei die B286 von der Autobahnanschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken in Richtung Bad Brückenau. Im Auslauf einer Linkskurve kam er mit seinem Pkw auf der regennassen Fahrbahn wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Zunächst prallte er in die rechte Leitplanke und wurde anschließend in den Gegenverkehr geschleudert. Dort stieß der Renault frontal mit einem Citroen zusammen, der von einem 29jährigen in Richtung Autobahn gelenkt wurde. Bei dem Zusammenstoß wurden der Citroen-Fahrer und seine Beifahrerin mittelschwer verletzt. Beide wurden mit dem Rettungswagen zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Die drei Insassen im Pkw Renault blieben glücklicherweise unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 13000,- Euro. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme und Abschleppung der Fahrzeuge für zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr umgeleitet. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Haßfurt
Pkw zerkratzt

Haßfurt – Auf einen VW-Touran hatte es ein bislang unbekannter Täter am Donnerstag (01.08.) abgesehen. Das Fahrzeug war von seiner Fahrerin gegen 16.45 Uhr auf einem Stellplatz am Tränkberg abgestellt worden. Als sie gegen 22.00 Uhr wieder zurückkam, stellte sie Kratzer an der linken Fahrzeugseite fest. Die Schadenshöhe wird auf 500,- Euro geschätzt.

Garagentor beschädigt

Haßfurt – Vermutlich mit einem Fußtritt hat ein bislang unbekannter Täter ein Garagentor in der Dr.-Ambundi-Straße eingedellt. Als Tatzeit kommt der späte Mittwochnachmittag (31.07.) bis Freitagvormittag in Frage. Der dabei angerichtete Schaden beläuft sich auf 300,- Euro.

Zu den Sachbeschädigungen bittet die Polizeiinspektion Haßfurt um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09521/927-0.

Auf Stehenden aufgefahren

Gädheim – Leicht verletzt wurde eine Autofahrerin auf ihrer Fahrt von Gädheim in Richtung Forst am Freitagnachmittag. Vor ihr hatte sich wegen eines in entgegengesetzter Richtung fahrenden und im Einsatz befindlichen Notarztfahrzeugs der Verkehr aufgestaut. Ein hinter ihr fahrender Fahrer eines Transporters erkannte die Situation zu spät und fuhr trotz eines Ausweichversuchs noch auf das rechte Fahrzeugheck der Frau auf. Sein Fahrzeug kam anschließend im Straßengraben zum Stehen und musste, wie auch der totalbeschädigte Pkw, abgeschleppt werden. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden in Höhe von 3000,- Euro.

Beim Angeln in Streit geraten

Theres – Zu Handgreiflichkeiten nach einem Streit um eine Fischhälterung kam es am Freitagnachmittag am Horhäuser Baggersee zwischen zwei Anglern. Dabei wurde Angelausrüstung beschädigt, und die Petrijünger attackierten sich verbal und mit diversen Gegenständen. Gegen sie werden Anzeigen, u. a. wegen wechselseitiger gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Schweinfurt
Aus dem Stadtgebiet:
Scheibe eingeschlagen und Geldbeutel aus Pkw entwendet
SCHWEINFURT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in der
Friedhofstraße ein grauer Opel Meriva angegangen. Der Pkw stand auf Höhe der
Hausnummer 27 geparkt. Gegen 03:45 Uhr schlug der bislang unbekannte Täter die
Scheibe der Beifahrertüre ein und entwendete einen Geldbeutel, der sich im
Fahrzeug befand. Neben diversen Dokumenten befanden sich rund 60 Euro Bargeld
darin. Der entstandene Sachschaden wird mit 200 Euro beziffert.
Pkw Fahrerin mutmaßlich unter Betäubungsmitteleinfluss – Drogen im
Fahrzeug aufgefunden
SCHWEINFURT. Am Freitagabend, gegen 20:15 Uhr, führten Polizeibeamte in der
Breslaustraße eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einer 25-jährigen Pkw Fahrerin
durch. Hierbei äußerte die Dame, dass sie am gestrigen Abend Marihuana
konsumiert hätte.
Weiterhin wurden im Fahrzeug eine geringe Menge Marihuana und Haschisch
aufgefunden, die offenbar dem 26-jährigen Beifahrer gehören.
Die 25-jährige Verkehrsteilnehmerin musste ihren Pkw vor Ort stehen lassen und die
Beamten zur Dienststelle begleiten, wo durch einen hinzugezogenen Arzt eine
Blutentnahme durchgeführt wurde.
Weiterhin wurde die Wohnung des Beifahrers nach weiteren Betäubungsmitteln
durchsucht. Hier wurden erneut Marihuana und Haschisch aufgefunden.
Gegen die Fahrerin wird nun wegen eines Verstoßes nach dem
Straßenverkehrsgesetz ermittelt. Der 26-jährige Beifahrer muss sich wegen einem
Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.
Unfall zwischen Radfahrer und Omnibus – 19-Jähriger leicht verletzt
SCHWEINFURT. Am Freitagmorgen kam es in der Mainberger Straße zu einem
Verkehrsunfall, in dessen Verlauf ein 19-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 56-jährige Fahrer eines Stadtbusses,
gegen 07:00 Uhr, die Mainberger Straße in Fahrtrichtung Schonungen. An der
dortigen Ampel musste er zunächst anhalten. Als diese auf „Grün“ schaltete, wollte
der Bus die Kreuzung passieren. In diesem Moment fuhr auch der 19-jährige
Radfahrer, der aus der Hennebergstraße kam und in Richtung Alte Bahnhofstraße
weiterfahren wollte, über die Kreuzung, obwohl die Ampel für ihn „Rot“ zeigte. Der
Radfahrer fuhr frontal in die linke Fahrzeugseite des Busses. Der 19-Jährige stürzte
hierdurch zu Boden und wurde leicht verletzt. Vom Rettungsdienst wurde er in ein
Schweinfurter Klinikum verbracht. Am Omnibus entstanden Kratzer und ein Schaden
von rund 500 Euro.
Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet
Am Freitagnachmittag, zwischen 14:05 Uhr bis 14:15 Uhr, kam es in der Galgenleite
zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines grauen Opel Meriva hatte sein
Fahrzeug auf Höhe der Hausnummer 63 geparkt. Ein bislang unbekannter
Verkehrsteilnehmer blieb an dem Pkw hängen und fuhr hierbei den linken
Außenspiegel ab. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um
den entstandenen Schaden von rund 300 Euro zu kümmern.
Zu einem weiteren Unfall kam es in der Zeit von Donnerstagmittag, gegen 12:45 Uhr,
bis Freitagmittag, um 12:00 Uhr, in der Rudolf-Diesel-Straße 22. Hier wurde das
rechte Rücklicht eines geparkten Mercedes Citan durch einen bislang unbekannten
Fahrzeugführer beschädigt, der anschließend ebenfalls vom Unfallort flüchtete. Der
Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.
Aus dem Landkreis:
Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall
WERNECK, Lkr. SCHWEINFURT. Am Freitagmorgen ereignete sich auf der B19 bei
Werneck ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Die Fahrer beider Fahrzeuge
wurden hierbei leicht verletzt.
Gegen 10:00 Uhr fuhr der 85-jährige Fahrer eines Audi A1 von der Kreisstraße SW
15 auf die B19 in Richtung Schweinfurt auf. Hierbei übersah er die 22-jährige
Fahrerin eines Opel Astra, die gerade ebenfalls die B19 in Richtung Schweinfurt
befuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Pkw. Beide Fahrzeugführer
wurden vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Schweinfurter
Krankenhaus verbracht. Weiterhin entstanden erhebliche Sachschäden an den Pkw,
sodass diese abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird mit 30.000
Euro beziffert.
Grauer Ford Focus angefahren und geflüchtet
SCHWEBHEIM, Lkr. SCHWEINFURT. In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis
Freitagmorgen, kam es in der Röthleiner Straße zu einem Verkehrsunfall. Die
Fahrerin eines grauen Ford Focus hatte ihr Fahrzeug gegen 14:30 Uhr auf Höhe der
Hausnummer 2 abgestellt. Als sie am nächsten Tag gegen 09:30 zu ihrem Pkw
zurückkehrte, bemerkte sie Kratzer an der Heckstoßstange links. Der Schaden
beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Hinweise zu den ungeklärten Taten erbittet die Polizeiinspektion Schweinfurt
unter der Telefonnummer 09721/202-0.

Bad Neustadt
Winterreifen entwendet

Burglauer – Landkreis Rhön-Grabfeld: In der Nacht zum Freitag wurden aus einer Garage in der Bahnhofstraße in Burglauer vier Winterreifen samt zugehörigen Felgen im Gesamtwert von 2500 Euro entwendet. Bei den Felgen handelte es sich um Alufelgen des Automobilherstellers Seat. Die hiesige Polizeiinspektion hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise unter 09771/6060.

Trafohäuschen besprüht

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden die Außenwände des Trafohäuschens im Bad Neustädter Ortsteil Herrschfeld im Mönchsweg, Ecke Kirchstraße, durch bislang unbekannte Täter mit Farbe besprüht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Zeugenhinweise unter 09771/6060

Hausrat illegal entsorgt

Oberelsbach – Landkreis Rhön-Grabfeld: In der Nähe des Parkplatzes „Schmetterlingspfad“, der sich auf der Kreisstraße 23 zwischen Oberwaldbehrungen und Oberelsbach befindet, wurde diverser Hausrat, u.a. Teppiche, Töpfe etc. illegal entsorgt. Hinweise auf den bislang unbekannten Verursacher werden unter 09771/6060 entgegengenommen.

Drei Verletze nach Fehler beim Abbiegen

Schönau – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagmittag befuhr eine 46-jährige Pkw-Fahrerin die Kreisstraße Nr. 16 von Wegfurt in Richtung Sondernau. Bei der Abzweigung nach Weisbach wollte die Fahrerin nach links in die gesperrte Kreisstraße Nr. 13 abbiegen. Hierbei gewährte sie einer entgegenkommen 35-jährigen Pkw-Fahrerin keinen Vorrang, sodass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge im Einmündungsbereich kam. Ein 60-jähriger Fahrer eines Lieferwagens, der ebenfalls der Abbiegerin entgegenkam, musste nach rechts neben die Fahrbahn ausweichen, um einen weiteren Zusammenstoß zu verhindern. Durch den Unfall wurden ein Mitfahrer der Abbiegerin, sowie zwei Mitfahrer der entgegenkommenden Pkw-Fahrerin teilweise schwer verletzt. Die Verletzten wurde durch den Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 7000 Euro. Zwei Pkws mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die freiwilligen Feuerwehren aus Wegfurt, Sondernau und Unterweißenbrunn waren ebenfalls vor Ort. Eine großräumige Umleitung des Verkehrs wurde veranlasst, da die Fahrbahn für mehr als eine Stunden gesperrt war.

E-Book-Reader und Geldbörse entwendet

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagnachmittag erstattete eine 56-jährige Geschädigte Anzeige bei der PI Bad Neustadt. Sie befand sich zwischen 13:45 Uhr und 14:15 Uhr auf einer Bank neben dem Fuß-/Radweg, der den Kurpark mit dem Parkplatz „Schillerhain“ in Bad Neustadt verbindet. Hierbei hatte sie ihren Rucksack für einen Zeitraum unbeaufsichtigt gelassen. Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus dem Rucksack einen E-Book-Reader und die Geldbörse der Geschädigten. Zeugenhinweise werden unter 09771/6060 erbeten.

Ladendiebin gestellt

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagvormittag hatte eine 31-jährige Frau Waren im Gesamtwert von 33,98 Euro in einem Verbrauchermarkt in der Meininger Straße in Bad Neustadt in eine mitgeführte Tasche gesteckt. Als sie den Kassenbereich passierte ohne diese Waren zu bezahlen, schlug die Alarmanlage an. Die Frau erwartet folglich eine Anzeige wegen des Verdachts des Ladendiebstahls und ein Hausverbot.

Fassade beschmiert

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagabend wurde der hiesigen Polizeiinspektion mitgeteilt, dass die Fassade der Norma-Filiale im alten Molkereiweg in Bad Neustadt mit Ketchup beschmiert worden war. Die Tatzeit wurde am 02.08.2019 von 08:00 Uhr bis 17:40 Uhr eingegrenzt. Zeugenhinweise werden unter 09771/6060 erbeten.

Handfester Streit

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagabend kam es in der Brendanlage zu einem Streit zwischen zwei Schwestern im jugendlichen Alter. Als eine Bekannte der Beiden den Streit schlichten wollte, wurde diese von einer der Schwestern mit Schlägen und Tritten attackiert. Hierdurch erlitt die Bekannte Schmerzen. Die Ermittlungen in diesem Fall wurden aufgenommen.

Bad Kissingen

Unfallflucht

Am Freitagmittag bog ein Audi Fahrer von der Winkelser Straße nach links in die Münnerstädter Straße ab. Da er dort aufgrund des Rückstaus die Fahrbahn blockierte, fuhr er wieder rückwärts zurück in die Winkelser Straße. Zwischenzeitlich wartete dort ein VW Fahrer in der Ausgangsposition des Audi. Der Audifahrer übersah den VW und es kam zum Unfall. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1500 €. Im Anschluss entfernte sich der Audi Fahrer von der Unfallstelle. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte das Kennzeichen des Audi abgelesen und das Unfallfahrzeug samt Fahrer ermittelt werden.
Weitere Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen zu melden.

Burkardroth

Zu einem Wildunfall kam es am Freitagabend auf der Straße zwischen Zahlbach und Lauterer Kreuzung. Dabei erfasste ein Mercedes-Fahrer ein querendes Wildschwein. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von ca. 2000,– Euro.

Münnerstadt

Historisches Mofa beschädigt

Seubrigshausen – Bereits am Mittwoch den 24.07.2019 kam es in der Siedlungsstraße zu einer Sachbeschädigung. Auf dem Gelände der Schreinerei wurde der Sitz eines geparkten historischen Mofas beschädigt. Der Schaden wird auf 200 Euro beziffert. Die Polizei Bad Kissingen nahm die Ermittlungen auf und erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel.: 0971/7149-0.

Wildunfall

Am Samstagfrüh kam es zu einem Wildunfall am Schindberg. Ein in Richtung Schweinfurt fahrender BMW erfasste dabei ein Wildschwein. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1000,– Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Abholung des verendeten Tieres verständigt.

Maßbach

Wildunfall

Zwischen Wermrichshausen und Poppenlauer auf einer Ortsverbindungsstr. kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reh. Dieses verendete auf der Fahrbahn. Am Pkw entstand nur geringer Schaden.

Rannungen

Wildunfall mit Reh

Am Samstagmorgen befuhr eine 42jährige mit ihrem Pkw die Straße von Rannungen kommend in Richtung Waldsiedlung Rotterhsausen. Kurz vor der Einmündung zum Bahnhof Rottershausen kreuzte ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn und es kam zum Zusammenprall. Das Reh wurde wieder nach links in den Straßengraben geschleudert. Aufgrund der Verletzungen des Tiers musste dieses durch die Beamten erlöst werden. Der Schaden am Fahrzeug hält sich mit ca. 200,- Euro im niedrigen Bereich.