Wie ist es, in einem fremden Land komplett bei null anzufangen? Das können sich nur die wenigsten Menschen wirklich vorstellen. Und darum gibt es im Landkreis Bad Kissingen jetzt Navigator für Bildung, Beruf und Teilhabe. Elf Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund sind jetzt zu diesen Landkreisnavigator ausgebildet worden. Sie sollen ihr Wissen an gleichsprachige Geflüchtete weitergeben und ihnen helfen Fuß zu fassen. Denn das Leben in einem neuen, fremden Land bedeutet mehr als eine neue Sprache. Kultur, gesellschaftliches Miteinander, behördliche Abläufe – alles ist anders. Um Landkreisnavigator zu werden, haben die Frauen und Männer eine Schulung absolviert. Diese wurde in Kooperation vom Landkreis und der Caritas organisiert.

Werbung
Vorheriger ArtikelSonntag
Nächster ArtikelHaßberge: Neue Details über Tierquälerei-Razzia