Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

397
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Ebern

Vorfahrt missachtet; junge Frau leicht verletzt

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am frühen Montagnachmittag kam es in Ebern zu einem Verkehrsunfall bei dem eine junge Frau leicht verletzt wurde. Ein 53-jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg fuhr von der Beethovenstraße in die Sudetenstraße ein ohne auf die von links kommende vorfahrtberechtige 41-jährige zu achten. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 41-jährige erlitt glücklicherweise nur eine leichte Brandwunde an der linken Hand. Grund hierfür war die Explosion des Airbags. Ihr 5-jähriger Sohn, sowie der 53-jährige hingegen blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf ca. 9000 Euro.

Altstadtfest Ebern

Auch mit dem dritten Tag des Eberner Altstadtfestes zeigte sich die Eberner Polizei äußerst zufrieden. Erneut waren schätzungsweise 4000 Besucher in die Eberner Innenstadt gekommen, um ruhig und friedlich zu feiern.

Lediglich zweimal wurde die Polizei zu Einsätzen gerufen.

21.30 Uhr: Angeblich werden Minderjährigen in der Innenstadt Drogen angeboten. Nach kurzer Fahndung konnte auch ein junger Mann angetroffen werden, auf dem die Beschreibung zutraf. Die von ihm mitgeführten Tabletten und ein Glasfläschchen mit roter Flüssigkeit müssen jedoch erst untersucht werden, bevor beurteilt werden kann, ob es sich wirklich um verbotene Substanzen nach dem Betäubungsmittelrecht handelt.

02.15 Uhr: Ein angetrunkener junger Mann gerät in der Rathausbar mit dem Sicherheitsdienst in Streit und wird aus der Bar verbracht. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine Rangelei, bei der mehrere Sicherheitsleute beleidigt und einer davon leicht verletzt wird. Auch hier müssen erst weitere Ermittlungen bezüglich der Hintergründe der Auseinandersetzung und dem genauen Ablauf der Rangelei angestellt werden.

Resümee der Polizei über das gesamte 40. Eberner Altstadtfest:

Aus polizeilicher Sicht das friedlichste Fest seit neun Jahren!

Haßfurt
Verkehrsunfall

Haßfurt – Am Montag, 22.07.2019, gegen 08.15 Uhr, befuhr ein Rettungssanitäter mit einem Fahrzeug, auf dessen Anhänger ein Schlauchboot geladen war, die Industriestraße. Als er in die Zeiler Straße nach rechts abbog, löste sich der Anhänger und rollte auf den Gehweg. Ein dort laufender Fußgänger wurde von hinten vom Anhänger touchiert und stürzte hierbei zu Boden. Er zog sich leichte Verletzungen an Armen und Beinen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Haßfurt gebracht.

Diebstahl

Haßfurt – Am Montag, 22.07.2019, in der Zeit zwischen 07.00 und 17.00 Uhr wurde aus dem Hinterhof eines Anwesens der Centstraße ein unverschlossenes Fahrrad der Marke Carver Evolution, Farbe schwarz-orange entwendet. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 900 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270

Bad Königshofen
Kontrollnachweise nicht geführt

Saal. a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagmorgen wurde an der Hauptstraße in Saal a. d. Saale ein Auslieferungsfahrzeug kontrolliert, welches entgegen der Fahrtrichtung auf dem Gehweg parkte. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass von dem 34-Jährigen Fahrer die erforderlichen Tageskontrollnachweise nicht geführt wurden. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

Unfälle am Montagnachmittag

Beim Ausparken Fahrzeug übersehen
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am frühen Montagnachmittag wollte ein 65-Jähriger mit seinem PKW auf dem Tegut-Parkplatz ausparken. Als der Warnton der hinteren Einparkhilfe an seinem Fahrzeug ertönte war er so darauf konzentriert, dass er ein zwischenzeitlich neben ihm geparktes Fahrzeug übersah und dieses mit dem Kotflügel streifte. An den beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von etwa 1500,- €.

Traktor streift PKW
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ebenfalls am Montagnachmittag streifte ein 46-Jähriger mit seinem Traktor und angehängtem Holzspalter beim Vorbeifahren einen parkenden PKW in der Festungsstraße. An dem PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000,- €.

Fahrzeug rollt aus Parklücke
Großbardorf, Lkr. Rhön-Grabfeld
Kurze Zeit später stellte eine 38-Jährige ihren PKW in der Schulstraße in Großbardorf auf einem Parkplatz ab, legte zwar den Gang ein – sicherte das Fahrzeug aber nicht mit der Handbremse. Das Auto rollte rückwärts aus der Parklücke quer über die Fahrbahn und stieß mit der Anhängekupplung in die hintere Türe eines dort geparkten PKW’s und verursachte so einen Schaden in Höhe von 500,- €

Beim Rückwärtsfahren gegen PKW gestoßen
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim Ausparken aus einer Parklücke in der Burgstraße stieß ein 36-Jähriger rückwärts gegen ein geparktes Fahrzeug. An beiden PKW’s wurden die hinteren Stoßstangen beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2000,- €

Fahrzeug durch Unbekannten beschädigt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag zwischen 4.00 Uhr morgens und 14.00 Uhr nachmittags wurde auf einem Firmenparkplatz am Hohen Markstein ein silberner Opel eines 30-Jährigen durch Kratzer beschädigt. Aufgrund des Schadensbildes wird von einem Transporter bzw. PKW mit Anhänger als Verursacher ausgegangen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000,- €. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Hammelburg

Durch Hundebiss leicht verletzt

Hammelburg, OT Westheim, Lkr. Bad Kissingen: Bereits am Dienstag, 16.07.2019, gegen 19:00 Uhr, ging eine 45-jährige Frau mit ihrem Hund auf einem Feldweg in Richtung Saaleufer spazieren. Der Hund wurde von der Hundehalterin lediglich an einer kurzen Schlaufe geführt. Plötzlich riss er sich los und biss einen 41-jährigen Mann in den Rücken und in den Oberschenkel. Dieser musste anschließend ambulant behandelt werden. Auf die Frau kommt nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung zu.

Mähdrescher verursacht Ölspur

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Ein Fahrer eines Mähdrescher fuhr am Dienstag, gegen 00:45 Uhr, von Trimberg in Richtung der Bundesstraße 287 und anschließend über einen Feldweg nach Elfershausen. Aufgrund einer Beschädigung der Ölwanne an dem landwirtschaftlichen Fahrzeug hinterließ er in Trimberg eine Öllache bzw. eine Ölspur entlang der Strecke. Nachdem der Fahrer den Schaden feststellte, hat er die Ölspur selbstständig abgebunden.

Rückwärts gegeneinander gefahren

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Auf dem Parkplatz eines Supermarktes wollten am Montag, gegen 14:50 Uhr, zwei Verkehrsteilnehmer gleichzeitig rückwärts aus ihrer jeweiligen Parklücke fahren. Beide Fahrer bemerkten den jeweils anderen nicht und so stießen der Dacia und der BMW am hinteren Stoßfänger gegeneinander. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Außenspiegel eines geparkten Pkw beschädigt

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, gegen 11:15 Uhr, fuhr ein junger Mann im Rahmen des Feuerwehrdienstes mit dem Löschfahrzeug die Schweinfurter Straße aus Ramsthal kommend entlang und touchierte mit seinem Fahrzeug den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw. Der Gesamtschaden beträgt ca. 250 Euro.

Zusammenstoß mit Wildschwein

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, gegen 05:30 Uhr, fuhr eine VW-Fahrerin auf der Kreisstraße von Gauaschach nach Fuchsstadt, als ein Keiler die Fahrbahn kreuzte. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw im Frontbereich beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 1.200 Euro. Das Wildschwein überlebte die Kollision nicht. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Mellrichstadt

Erneut illegale Müllablagerung
Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Die Entsorgung von gebrauchten Möbelstücken ist im Landkreis eigentlich recht unkompliziert geregelt. Für mach einen scheint das immer noch zu kompliziert zu sein, beziehungsweise kümmert ihn diese Verfahrensweise nicht. So legte eine bisher unbekannte Person das Rückteil eines Sofas und eine Europalette in Mellrichstadt in der Lönsstraße auf dem Gehweg ab und entfernte sich. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, soll sich bitte mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. 09776/8060, in Verbindung setzen.
Alkohol am Steuer
Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntag war in einer Landkreisgemeinde bereits am späten Vormittag ein Pkw-Fahrer mit Alkoholfahne unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten bei dem über 80jährigen Pkw-Fahrer deutlichen Alkoholgeruch war. Die Kontrolle endete mit einer Blutentnahme bei dem älteren Mann. Das Ergebnis der Blutuntersuchung entscheidet dann, wie lange der Mann dann zu Fuß unterwegs sein darf.
Radfahrer schwer verletzt
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 18.30 Uhr fuhren am Sonntag zwei Radfahrer auf der Goethestraße bergab Richtung Schillerstraße. Von dort bog ein Pkw-Fahrer langsam in die Goethestraße ein und verengte somit die Fahrbahn für die beiden Radfahrer erheblich. Während der erste Radfahrer nur mit der Seite des Pkw touchierte, prallte der zweite Fahrer frontal auf den Pkw auf und verletzte sich schwer. Er wurde mit dem Rettungswagen in Klinikum Meiningen verbracht.
Fundsachen
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Montag wurde in der Sonnenlandstraße ein Mobiltelefon und in der Hainhöfer Straße ein Geldbeutel aufgefunden und jeweils bei der Polizei abgeliefert. Während der Geldbeutel dem Eigentümer zwischenzeitlich zurückgegeben werden konnte, konnte das Mobiltelefon noch nicht zugeordnet werden.

Werneck

Schweinfurt A70; Hausen bei Würzburg A7
Zweimal Fahrt unter Drogeneinfluss, sowie geringe Mengen Betäubungsmittel aufge-funden
Am Morgen des gestrigen Montags, kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck auf der A 70 an der Anschlussstelle Schweinfurt-Hafen einen Klein-transporter. Hierbei wurden bei dem 31-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest-gestellt. Außerdem wurde bei der Durchsuchung des Fahrzeugs noch eine geringe Menge Amfetamin aufgefunden. Nach Entnahme einer Blutprobe, sowie der Sicherstellung des Am-fetamins wurde der 31-jährige wieder aus der Obhut der Polizei entlassen. Die Fahrt musste allerdings sein Beifahrer fortsetzen.
In der Nacht vom gestrigen Montag auf heutigen Dienstag wurde durch eine Streife der Ver-kehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck ein britischer Kleintransporter auf der A7 bei Hausen b. Würzburg einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Da hier bei dem polnischen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt, und auch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden worden war, musste dieser die Kollegen zunächst zur Dienststelle begleiten. Nach Entnahme einer Blutprobe, sowie Sicherstellung des Betäu-bungsmittels musste er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch noch eine Sicherheits-leistung hinterlegen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlas-sen.

Bad Brückenau
Kamera für 900 € kam nie an
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein 44-Jähriger aus Sachsen erstattete am Montag Anzeige bei der Polizei Bad
Brückenau, weil er über eine Kleinanzeige im Internet von einem Privatanbieter aus
Bad Brückenau eine Spiegelreflexkamera gekauft und bezahlt, aber nicht geliefert
bekommen hatte.
Die Recherchen hier ergaben, dass der arglose Käufer von Unbekannten schlicht
geleimt worden ist. Der angebliche Verkäufer ist in Bad Brückenau nicht existent, die
Personalien sind frei erfunden.
Die Ermittlungen sind damit noch nicht zu Ende, werden sich jedoch wesentlich
schwieriger gestalten, als der Betrogene sich das vorgestellt hat.

Nächtlicher Einbruch in Holzbetrieb
Motten, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen gegen 02.30 Uhr zwei unbekannte,
männliche Täter im Gewerbegebiet „Fuldaer Kreuz“ in das Büro des dortigen
Holzhandelsbetriebs ein. Sie hebelten eine Türe auf und durchsuchten die Räume
nach leicht verwertbarer Beute. Fündig wurden sie schließlich in einer Geldkassette,
aus der sie 450 € entwendeten. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf ca. 550
€.
Hat jemand in oder um Motten zur Tatzeit Beobachtungen gemacht, die mit dem
Einbruch in Zusammenhang stehen könnten? Relevant wären neben zwei fremden
Personen vor allem auswärtige Fahrzeuge, die im Bereich Fuldaer Kreuz aufgefallen
sind. Hinweise bitte an die Polizei Bad Brückenau.

Versuchter Einbruch
Schondra, Lkr. Bad Kissingen
Ebenfalls am vergangenen Wochenende, genauer in der Nacht von Freitag auf
Samstag, muss ein Unbekannter versucht haben, die Nebeneingangstür der Garage
eines Anwesens in der Schulstraße in Schondra aufzubrechen. Dem Besitzer fielen
am Montag entsprechende Hebelspuren auf. Es liegt ein Sachschaden in Höhe von ca
250 € vor, entwendet wurde nichts. Gibt es Hinweise aus der Bevölkerung dazu?

Handy wieder beim Besitzer
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagnachmittag fand ein 15-Jähriger aus Bad Brückenau auf dem E-Center
Parkplatz ein schwarzes Samsung Handy und gab es umgehend bei der Polizei ab.
Der Besitzer konnte ausfindig gemacht werden und gab sich am Telefon sehr
erleichtert über den ehrlichen Finder.

Probefahrt ging schief
Motten, OT Kothen, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagnachmittag unternahm eine 34-jährige Frau eine Probefahrt mit einem
Elektrofahrrad. Beim Versuch, mit dem Gefährt auf der Straße zu wenden, stürzte sie
und brach sich dabei das Handgelenk. Sie wurde zur Behandlung ins Klinikum Fulda
eingeliefert.

Absperrpoller beschädigt – Verursacher unbekannt
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagvormittag muss der noch unbekannte Fahrer eines ebenfalls noch
unbekannten Wagens in einem Moment der Unaufmerksamkeit an der neuen
Grundschule in Wildflecken einen Schaden angerichtet haben. So jedenfalls das Bild,
das sich Streifenbeamten der Polizei Bad Brückenau bot, die am Nachmittag zur
Schule gerufen wurden. Einer der dort den Hof vom Verkehr freihaltenden Sperrpoller
ist derart beschädigt, dass als Verursacher nur ein Auto oder Lieferwagen in Betracht
kommt. Hat jemand am Montagvormittag etwas beobachtet?

Bad Kissingen

Kleinunfall

Am Montagabend, gegen 19:15 Uhr, ereignete sich auf dem Lidl-Parkplatz in der Hartmannstraße ein Kleinunfall. Dabei wollte ein Audi-Fahrer vorwärts aus einer Parklücke ausparken und übersah dabei einen von links kommenden Opel. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 1.800,- Euro.

Geparktes Fahrzeug beschädigt – Wer kann Hinweise auf den Verursacher geben?

In der Zeit von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr parkte am Montag ein 34-Jähriger seinen schwarzen Pkw Audi auf dem Lidl-Parkplatz in der Hartmannstraße. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen frischen Unfallschaden an der hinteren Stoßstange fest. Da zuvor das Fahrzeug jedoch zwischen 00.15 Uhr und 17.30 Uhr in der Schönbornstraße auf Höhe Haus-Nr. 24 geparkt war, kann die Unfallörtlichkeit nicht konkret eingegrenzt werden. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen, da der Unfallverursacher die Unfallstelle verließ, ohne sich um den Schaden von circa 2.000,- Euro zu kümmern. Wer im Bereich der Schönbornstraße bzw. auf dem Lidl-Parkplatz war und Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 71490 zu melden.

Sachbeschädigung am Tennisplatz

In der Zeit von Sonntagabend, 20.00 Uhr, bis Montagmorgen, 09.00 Uhr, wurden durch einen oder mehrere bisher unbekannte Täter eine Bank des Tennisplatzes beschädigt, so dass ein Schaden von circa 500,- Euro entstand. Wer Hinweise auf den oder die Verursacher geben kann, wird gebeten sich unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

Burkardroth

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Montagnachmittag fiel einer Streife ein Rollerfahrer auf, welcher die Rhönstraße ortseinfährts befuhr. Der Roller fuhr sichtlich schneller, als er hätte fahren dürfen und wurde daher gestoppt. Bei der Kontrolle verhielt sich der 18-jährige Fahrer zunächst unkooperativ und uneinsichtig. Nach einem belehrenden Gespräch räumte er jedoch die Veränderung am Kraftfahrzeug ein. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, da er nicht über die für diesen Roller benötigte Fahrerlaubnis verfügt.

Maßbach

Durch Sonne geblendet

Am Montagabend befuhr ein 18-jähriger Leichtkraftfahrer die Kreisstraße von Maßbach nach Weichtungen. Als der junge Mann mit seiner Kymco aus einer sich im Waldstück befindlichen Linkskurve fuhr, wurde er durch die tiefstehende Sonne geblendet. Trotz der Verringerung seiner Geschwindigkeit, geriet er aufs Bankett und stürzte daraufhin die Böschung hinunter. Durch einen aufmerksamen Fahrzeugführer, welcher kurz nach dem Unfall die Kreisstraße mit seinem Fahrzeug befuhr, wurde der verunfallte junge Mann auf der Fahrbahn bemerkt, erstversorgt und ein Krankenwagen geordert. Nach medizinischer Versorgung erfolgte der Transport in ein nahegelegenes Krankenhaus. Durch den Sturz wurde der Leichtkraftfahrer glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 1.000,- Euro.

Nüdlingen

Vorfahrt nicht beachtet

Am Montagnachmittag, gegen 16.10 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von circa 3.500,- Euro entstand. Ein Seat-Fahrer fuhr von der Straße Am Pfaffenpfad auf den Mühlweg. Dabei übersah er das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug Mercedes eines 43-Jährigen. An der Kreuzung ist die Vorfahrt durch das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ geregelt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Luft aus Reifen gelassen

Eine aufmerksame Bürgerin konnte am Sonntag, gegen 03.30 Uhr, beobachten, wie ein junger Mann im Riedweg die Luft aus allen vier Reifen eines geparkten Opel Corsa ließ. Es wurden nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung an einem Fahrzeug aufgenommen.

Oerlenbach

Sachbeschädigung im Bereich Rathaus / Schule

In der Zeit von Sonntag, 00.00 Uhr, bis Montagmorgen, 09.00 Uhr, wurden durch einen oder mehrere bisher unbekannte Täter ein Baum vor dem Rathaus entrindet, im Bereich der benachbarten Schule Graffities an einem Schild sowie einem Mülleimer angebracht und auf dem Holzplateau der Rutsche ein Hakenkreuz mit einem Feuerzeug eingebrannt.. Es wurden nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 12.000,- Euro. Zeugen, die etwas gesehen haben und Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Bad Neustadt

Schaltsäule umgetreten
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Die Betreiberin des Secondhand-Ladens in der Mühlbacher Straße brachte zur
Anzeige, dass eine schwarz-gelbe Verteilersäule, die sich am Secondhand-Geschäft
befindet, von einem unbekannten Täter umgetreten und beschädigt wurde.
Als Tatzeit gibt sie Freitag, den 19.07.2019, 20.00 Uhr, bis Montag, 22.07.2019, 10.00
Uhr, an.

Toilettenanlage mutwillig beschädigt
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein Mitarbeiter der Stadt Bischofsheim erstattete bei der Polizei Bad Neustadt Anzeige,
weil am vergangenen Wochenende in der öffentlichen Toilette in der Herrngasse ein
unbekannter Randalierer zugange war. Vermutlich während des Stadtfestes hatte die
Person die an einer Fliese montierte Toilettenpapierhalterung mutwillig abgetreten.
Dadurch wurde auch die Fliese beschädigt. Die Schadenshöhe wird mit 100,- Euro
angegeben.
In den beiden vorliegenden Fällen wird um Hinweise gebeten.

30-Jährige fuhr unter Drogeneinfluss
SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagvormittag wurde der Polizei Bad Neustadt mitgeteilt, dass eine verwirrte
Autofahrerin in Salz unterwegs sei. Eine Streifenbesatzung konnte die junge Frau
fahrend in der Ludwig-Elsbett-Straße sichten und anhalten. Da die 30-Jährige sichtbar
unter Drogeneinfluss stand, wurde sie zur Blutentnahme in den Campus gebracht.
Danach durfte sie nicht mehr weiterfahren und wurde ihrem Vater übergeben.
Ca. drei Stunden später ging erneut eine Mitteilung über eine verwirrte Frau ein, die
angeblich in Salz einbrechen wolle. Als die Streifenbeamten vor Ort nach dem Rechten
schauten, trafen sie ihre zuvor angehaltene und ihrem Vater übergebene „Klientin“
erneut an. Die Betroffene musste schließlich wegen Selbst- und Fremdgefährdung in
ein Nervenkrankenhaus eingeliefert werden.

Unfallflucht
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 19-jähriger Fordlenker war am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, von
Herschfeld kommend in Richtung Meininger Straße unterwegs. Als er vom
Kreuzungsbereich, Höhe Aldi, nach links in die Meininger Straße einbog, berührte eine
neben ihm ebenfalls abbiegende Autofahrerin seinen Ford Fiesta und fuhr einfach
weiter. Bei dem Unfallverursacherfahrzeug handelte es sich nach Angaben des jungen
Mannes um einen großen grauen Pkw, der von einer ca. 45-jährigen kräftigen Frau mit
blond/grauen Haaren gesteuert wurde. Am Ford entstand ein Schaden von ca. 600,-
Euro.
Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise zur Unfallverursacherin geben?

Unfall ohne Verletzte
Am Montagnachmittag fuhr eine 45-jährige Frau mit ihrem Ford von einem Grundstück
in die Bündstraße ein. Hierbei übersah sie einen von links kommenden,
vorfahrtsberechtigen Alfa Romeo und kollidierte leicht mit diesem. Die Schadenshöhe
beträgt ca. 800,- Euro insgesamt.

16-Jährige führte sich auf wie „Axt im Wald“
Eine Ruhestörungs-Mitteilung führte eine Polizeistreife am Montag, um 23.30 Uhr, in
die Gartenstraße. Dort wurde eine 16-Jährige stark alkoholisiert auf dem Boden
liegend angetroffen. Die Jugendliche, die sich offenbar durch den Alkoholgenuss (über
2 Promille) übermächtig fühlte, beschimpfte die anwesenden Polizistinnen und
Polizisten mit einer sehr großen Auswahl an unflätigen Schimpfwörtern. Als ihr gesagt
wurde, dass sie sich beruhigen und auf ihre Eltern warten solle, ging es erst richtig los.
Sie fing an tätlich gegen die Polizeibeamten vorzugehen, was dann durch
Ingewahrsamnahme unterbunden wurde. Auf der Dienststellen wurden polizeiliche
Maßnahmen, sowie eine Blutentnahme durch einen herbeigerufenen Arzt
durchgeführt. Dann wurde das Mädchen ihrem Vater übergeben.

Unterfranken
Grauer SUV entwendet – Kripo bittet um Zeugenhinweise

WÜLFERSHAUSEN A. D. SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten Unbekannte einen vor einem Wohnanwesen abgestellten BMW X4 im Wert von mehreren zehntausend Euro. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die Ermittlungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen entwendeten Unbekannte zwischen Sonntag, 23:30 Uhr, und Montag, 05:40 Uhr, einen in der St.-Vitus-Straße abgestellten grauen BMW X4 mit dem Kennzeichen NES-DS161. Es ist davon auszugehen, dass der Diebstahl unter Ausnutzung des Keyless-Go-Systems erfolgt ist, mit dem der PKW ausgestattet ist. Hierbei verwenden die Täter entsprechende Technik, die es ihnen ermöglicht das Signal des Fahrzeugschlüssels abzufangen und an einen Komplizen, der am Fahrzeug wartet, weiterzuleiten. Eine Fahndung nach dem Pkw im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro verlief ergebnislos.

Wenn Sie ein Fahrzeug mit Keyless Komfortsystem besitzen, rät Ihnen das Polizeipräsidium Unterfranken:

• Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z.B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen.
• Achten Sie beim Aussteigen aus dem Wagen auf Personen mit Aktenkoffern in Ihrer unmittelbaren Nähe. Dabei könnte es sich um professionelle Autodiebe handeln.
• Fragen Sie beim Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Viele Hersteller bieten dies an.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Schweinfurt
Aus dem Stadtgebiet

Hausfassade beschmiert

Schweinfurt, Rückertstraße. In der Zeit von letzten Freitag, 17.00 Uhr, bis Samstag, 12.00 Uhr, wurde die Hausfassade eines Mehrfamilienhauses in der Rückertstraße von einem unbekannten Täter mit zwei Schriftzügen beschmiert. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro.

Joint weg geworfen

Schweinfurt, Degnerstraße. Am Montag, gegen 15.15 Uhr, wurde ein 17-jähriger Jugendlicher einer Kontrolle unterzogen da er beim Erblicken einer Polizeistreife eine Zigarette fallen ließ. Bei der anschließenden Kontrolle konnte deutlicher Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Bei der vermeintlichen Zigarette handelte es sich um einen Joint. Dieser wurde sichergestellt. Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Pflanze mit Blumentopf entwendet

Schweinfurt, Rückertstraße. In der Zeit von Sonntag, 21.15 Uhr, und Montag, 09.30 Uhr, wurde vor einem Blumenladen in der Rückertstraße ein großer grau-schwarzer Topf mit einer Bambuspflanze entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf zirka 150 Euro.

Verkehrsgeschehen:

Mit Drogen im Blut unterwegs

Schweinfurt, Dittelbrunner Straße. Am Montag, gegen 18.25 Uhr, wurde ein 25-jähriger Mann mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt werden die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein Drogenvortest verlief positiv. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt, weiter der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld und einen Fahrverbot von einem Monat.