Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

426
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Kitzingen vom 04.07.19
Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Mittwoch insgesamt elf Verkehrsunfälle. Bei drei Unfällen wurden jeweils Personen verletzt. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Unfälle mit Personenschaden

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 8 zwischen Kitzingen und Repperndorf ein Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem Lkw-Gespann aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm fahrenden BMW hinten auf. Hierbei erlitten in diesem Pkw insgesamt zwei Personen leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10000 EUR.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag befuhr eine 81-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Mainbernheimer Straße. An der Einmündung zur Bundesstraße 8 mißachtete die Frau das für sie geltende Rotlicht an der dortigen Lichtzeichenanlage. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Vorfahrtsberechtigten Toyota. Dieser wurde noch auf einen haltenden Kraftomnibus geschoben. Bei dem Unfall erlitten die Verursacherin und die Toyota-Fahrerin jeweils leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von etwa 15000 EUR.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der August-Gauer-Straße ein Verkehrsunfall. Eine 22-jährige Verkehrsteilnehmerin bog mit ihrem Pkw nach rechts in den Holländer Weg ein. Hierbei mißachtete die Frau die Vorfahrt eines Radfahrers, der den seitlichen Radweg befuhr. Der Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Ein Schaden entstand keiner.

Unfallflucht

Mainstockheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 29.06.19, 19.00 Uhr und 03.07.19, 13.45 Uhr, ereignete sich im Mühlweg ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten VW. Dieser wurde an der linken hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Regenfallrohr angefahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochmorgen befuhr eine 70-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Ritterstraße. Aus Unachtsamkeit stieß die Frau gegen ein Regenfallrohr eines dortigen Anwesens. Es entstand ein Schaden von etwa 1100 EUR.

Fehler beim Rückwärtsfahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Ernst-Reuter-Straße ein Verkehrsunfall. Zwei Verkehrsteilnehmer fuhren gleichzeitig mit ihren Fahrzeugen rückwärts und stießen mit dem Heck zusammen. Die Ordnungshüter konnten vor Ort die eindeutige Schuldfrage nicht klären. Es entstand ein Schaden von etwa 2500 EUR.

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag fuhr in der Tulpenstraße ein 80-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw rückwärts aus einem Grundstück. Hierbei übersah der Mann einen dahinter fahrenden Ford. Es kam zur leichten Berührung der beiden Fahrzeuge, wobei ein Schaden von etwa 200 EUR entstand.

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Industriestraße ein Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Wohnmobil-Fahrer parkte nach rückwärts aus und übersah hierbei einen auf der Fahrbahn haltenden Toyota. Es kam zur leichten Berührung der beiden Fahrzeuge. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.

Von Fahrbahn abgekommen

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 286 zwischen Wiesentheid und der BAB A 3 ein Verkehrsunfall. Eine 23-jährige Fahrzeugführerin bemerkte zu spät, dass ein vor ihr fahrender Lkw Verkehrsbedingt abbremsen mußte. Um ein Auffahren zu vermeiden, lenkte die Frau ihren Pkw nach rechts. Hierbei kam der VW-Golf von der Fahrbahn ab und kam im angrenzenden Straßengraben zum Liegen. Es entstand ein Schaden von etwa 10000 EUR.

Wildunfälle

Marktsteft, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend befuhr ein 45-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Staatsstraße 2271 zwischen Marktsteft und Kitzingen. Hier querte ein Reh über die Fahrbahn und der Mann wich mit seinem Pkw nach rechts aus. Hierbei stieß dieser gegen eine dortige Leitplanke. Das Reh sprang unbeschadet in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 4500 EUR.

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochfrüh ereignete sich auf der Kreisstraße 45 zwischen Wiesentheid und Laub ein Wildunfall. Ein 26-jähriger Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw gegen ein über die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Diebstahl

Kanu entwendet

Mainstockheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 20.06.19 und 27.06.19 ereignete sich in der Sandspitze in einem Gemeindegarten direkt am Main ein Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten aus einem Garten ein Kanu. Dieses war zuvor mit einem Stahlseil gesichert gewesen. Es entstand ein Schaden von etwa 200 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel.Nr. 09321-1410.

Sonstiges

Fahrt unter Drogeneinfluß

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend führten die Ordnungshüter in Hörblach in der Hauptstraße eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei wurden bei einem 20-jährigen Fahrzeugführer Drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Die Weiterfahrt des Mannes mit seinem Pkw wurde unterbunden und es erfolgte eine Blutentnahme. Nach einer Erkennungsdienstlichen Behandlung bei der Polizeiinspektion Kitzingen wurde der Mann wieder entlassen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 04.07.2019

Aus dem Stadtgebiet

Verkehrsunfallflucht
Schweinfurt. Am Mittwoch wurde ein Pkw Skoda auf dem Mitarbeiterparkplatz des Leopoldina Krankenhauses angefahren. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Meldepflichten nachzukommen.

Diebstahl eines Außenspiegels
Schweinfurt. An einem in der Konrad-Zeitlos-Straße geparkten Pkw wurde Mittwochnacht er linke Außenspiegel entwendet. Der Außenspiegel des Opels Corsa hat einen Wert von etwa 50 Euro.

Aus dem Landkreis

Verkehrsunfallflucht
Eckartshausen, LKR Schweinfurt. Am Wochenende wurde ein Auf der Höhe 1 geparkter Roller Piaggio umgefahren. Am Roller Entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Fahrradfahrer vom Rad geholt und geflüchtet
Gochsheim, LKR Schweinfurt. Am Dienstagabend war ein 13-Jähriger Fahrradfahrer gegen 18 Uhr in der Schweinfurter Straße in Gochsheim unterwegs. Ein Pkw touchierte den Fahrradfahrer sodass dieser stürzte. Ohne sich um den Buben zu kümmern entferntes sich der Fahrer von der Unfallstelle. Der 13-Jährige erlitt durch den Sturz Prellungen am Knie. Am Fahrrad entstand ebenfalls ein Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen schwarzen BMW mit SW- Kennzeichen gehandelt haben. Der flüchtige Fahrer soll etwa 30 Jahre alt sein. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht PI Hammelburg vom 04.07.2019

Traktor mit Anhänger blieb an Telefon- und Digitalfunkkabel hängen

Hammelburg, OT Obereschenbach; Lkr. Bad Kissingen: Ein 29-Jähriger fuhr am Mittwochabend mit seinem Traktor samt Anhänger die Straße „Gut Sodenberg“ hinab. Am Anhänger befand sich ein Kranaufbau. Der Fahrer vergaß diesen hinunterzufahren und blieb damit an zwei quer über die Straße verlaufenden Kabeln hängen. Diese wurden beide durchtrennt. Zudem wurden dabei zwei Holzmasten umgerissen. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Jugendschutz

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwoch, gegen 10:20 Uhr, trafen eine Streifenbesatzung auf einen 18-Jährigen und seinen minderjährigen Bruder an einer Haltestelle, die Alkohol konsumierten. Dabei gab der Volljährige an, den Alkohol gekauft zu haben. Den jungen Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Jugendschutzgesetz. Der Minderjährige wurde seiner Mutter übergeben.

Pkw angefahren und geflüchtet

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Montag, 17:00 Uhr, bis Dienstag, 06:45 Uhr, wurde in der Tilsiter Straße ein Ford Kuga angefahren und am
linken vorderen Kotflügel beschädigt. Der Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg (09732/9060) zu melden.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 04.07.2019
Exhibitionist unterwegs
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein junger dunkelblonder Mann beschäftigte sich eifrig mit seinem „besten Stück“, als eine 27-jährige Frau am Mittwochnachmittag am Stadtmauer-Ausgang zum Zwinger-Parkplatz an ihm vorbeilief. Kurz darauf entfernte er sich eilig in unbekannte Richtung. Eine Fahndung nach dem zeigefreudigen ca. 20-Jährigen blieb zunächst ergebnislos. Weitere Ermittlungen werden angestellt.

Gestohlenes Fahrrad wieder gefunden
Ein vor dem Gymnasium am Wochenende entwendetes Damenrad der Marke Stevens wurde am Dienstagabend in der Riemenschneiderstraße aufgefunden. Die bestohlene Eigentümerin wurde verständigt und holte glücklich ihr Rad wieder ab.

38-Jähriger redete wirres Zeug
Vor einem Einkaufsmarkt in der Gartenstraße hielt sich am Mittwochvormittag, gegen 11.25 Uhr, ein 38-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz auf und belästigte die Kunden mit wirrem Gerede. Als die Polizeistreife nach einem Anruf des Personals anrückte, stellte sich heraus, dass der Mann alkoholisiert war. Er wurde des Platzes verwiesen und kam dieser Aufforderung auch nach.

Anstoß beim Ausparken
Auf dem Parkplatz des Point-Centers fuhr am Mittwochmittag ein 20-jähriger BMW-Fahrer rückwärts aus einer Parkbucht und stieß dabei gegen die linke hintere Stoßstange eines geparkten VW-Multivan. Er verständigte ordnungsgemäß die Polizei. Die Beschädigungen an den beiden Fahrzeugen werden auf ca. 4.000,- Euro geschätzt.

Scheckkarte steckte noch im Zigarettenautomaten
In der Kurhausstraße fand ein Raucher in einem Zigarettenautomaten die EC-Karte eines 1989 geborenen Mannes. Er gab seinen Fund bei der Polizei Bad Neustadt ab. Nun wird bei der Kreissparkasse Kusel nach dem Verlierer geforscht.

Rettungseinsatz bei hilfloser Frau
Am Mittwochnachmittag teilte eine 89-jährige Rentnerin aus der Kettelerstraße mit, dass sie sich Sorgen um eine Nachbarin in der Martin-Luther-Straße machen würde. Sie habe seit Sonntag die 78-Jährige weder gesehen noch gehört. Zudem sei der Briefkasten der Frau überfüllt. Zwei Beamte der PI Bad Neustadt klopften an der Wohnungstüre der Geschädigten, worauf diese zwar antwortete, aber aufgrund eines Sturzes nicht in der Lage war, die Türe zu öffnen. Die Freiwillige Feuerwehr und der Rettungsdienst wurden von der Polizei geordert, worauf 15 Feuerwehrmänner anrückten und die Türe öffneten. Die leicht unterkühlte 78-Jährige, die hilflos auf dem Boden im Wohnzimmer lag, wurde zur Untersuchung mit dem Rettungswagen in den Campus gebracht. Eine Angehörige der Frau wurde durch die hilfreiche Nachbarin verständigt.

Nachbarschaftsstreit
SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD
So geht Nachbarschaft leider auch!
Zu einem heftigen Streit um ein paar Schuhe kam es in der Frankenstraße. Hier wurde ein Ehepaar von einem 39-jährigen Mann beleidigt, weil dieser meinte, in der Wohnung der beiden wären Schuhe von ihm. Bei der Auseinandersetzung wurde nun die Wohnungstüre des Ehepaares leicht beschädigt. Ob sich das nun mit den Schuhen geklärt hat, ist noch nicht bekannt.

Auch in Oberelsbach kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 19-jährigen Frau und ihrer Vermieterin. Dabei ging es um einen Grill, den sich die Vermieterin als Pfand genommen hätte. Nach einigem Hin und Her einigten sich die Parteien doch mit einer friedlichen Lösung.

Handbremse nicht angezogen
Am Mittwoch, gegen 21.00 Uhr, stellte ein 25-jähriger VW-Fahrer seinen VW Golf in der Roßmarktstraße ab und verließ das Fahrzeug, ohne die Handbremse anzuziehen. Plötzlich rollte der Pkw los und endete schließlich an einem Mitsubishi. Es entstanden Lackschäden in Höhe von rund 1.000,- Euro.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 04.07.2019

Beim Rangieren angeeckt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 53-jähriger Landwirt rangierte Mittwochabend auf einem Firmengelände in der Bahnhofstraße mit seinem Mähdrescher. Aus Unachtsamkeit stieß er dabei gegen ein Verkehrsschild und beschädigte dieses. An Mähdrescher und Schild entstand ein Schaden von ca. 700 EUR.

Kreditkartendaten missbraucht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 35-Jähriger stellte bei der Überprüfung seiner Kontodaten eine nicht autorisierte Transaktion fest. Vermutlich wurden bei einem Geldwechsel im Ausland die Kreditkartendaten abgegriffen. Eine Abbuchung konnte noch gestoppt werden, so dass ein Vermögensschaden nicht eingetreten ist. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 04.07.2019

Parkplatzrempler

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am Mittwoch kam es gegen 10:55 Uhr auf dem Parkplatz der Geschäftszeile an der Gemündener Straße zu einer Fahrzeugberührung zweier Fahrzeuge. Der 35-jährige Fahrer eines Pkw übersah dort einen im Begegnungsverkehr schräg vor ihm haltenden Pkw und fuhr mit seiner Fahrzeugfront leicht gegen die Fahrzeugecke des stehenden Autos. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 200.- Euro.

Bad Kissingen
Pressebericht vom 04.07.2019

Bad Kissingen

Katze entlaufen

Am Donnerstagvormittag meldete eine 70-Jährige, dass ihre Katze entlaufen ist. Es handelt sich um eine Langhaarkatze, ein dunkelbraun/schwarzer Perser-Mix, mit einem 2 bis 3 cm langen schwarzen Streifen mitten im Gesicht. Die Katze ist sehr scheu und heißt Emily. Sie ist gechippt, geimpft und mit Nummer versehen. Möglicherweise hält sie sich im Bereich der Hartmannstraße auf. Bei Auffinden der Katze wird gebeten, das Tierheim oder die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu informieren.

Handy liegen lassen

Am Mittwochmittag vergaß ein 55-jähriger Kurgast auf einer Parkbank im Rosengarten sein schwarzes Samsung Smartphone mit schwarzem Metallcase. Als der Mann den Verlust bemerkte, kehrte er zu der Parkbank zurück. Das Smartphone war jedoch nicht mehr auffindbar. Wer das Handy gefunden hat oder Hinweise zum Verbleib geben kann, meldet sich bitte bei der örtlichen Polizeidienststelle unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490.

Blechschaden nach dem Einkauf

Gegen 12.00 Uhr wollten am Mittwochmittag zwei Fahrzeugführer auf dem Norma-Parkplatz in der Hartmannstraße zeitgleich ausparken. Beide Fahrzeugführer bremsten mit ihren Fahrzeugen, jedoch konnte eine Berührung nicht verhindert werden. Es entstand Sachschaden von circa 700,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht. Beide Fahrzeugführer erhielten eine Verwarnung.

Angeblich nur Radler getrunken

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde kurz vor 03.00 Uhr in der Bismarckstraße ein VW-Fahrer zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Während dieser gab der Mann an, dass er vor Fahrtantritt ein Radler getrunken habe. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,66 Promille. Bei diesem Wert ist die 0,5-Promille-Grenze überschritten.

Fahrzeug rollte zurück

Eine VW-Fahrerin musste am Mittwochnachmittag in der Raiffeisenstraße verkehrsbedingt warten, um auf die Bundesstraße B 286 einfahren zu können. Auf der abschüssigen Straße rollte ihr Fahrzeug zurück und stieß gegen einen dahinter befindlichen Pkw Renault. Dabei entstand ein Schaden von circa 4.000,- Euro. Die VW-Fahrerin erhielt eine Verwarnung.

Gleichzeitig ausgeparkt – dann krachte es

Auf dem Parkplatz der KissSalis-Therme wollten am Mittwochnachmittag zwei Fahrzeugführer mit ihren Fahrzeugen zeitgleich aus gegenüberliegenden Parkplätzen rückwärts ausparken. Dabei trafen sich die Fahrzeuge in der Mitte der Fahrbahn und es entstand ein Schaden von circa 500,- Euro.

Bad Bocklet

Fahrradfahrer stößt mit Hasen zusammen

Am Mittwochabend, gegen 20:10 Uhr, befuhr ein Fahrradfahrer die Verbindungsstraße zwischen Bad Bocklet und Haard. Als ein Hase die Fahrbahn überquerte, kam es zum Zusammenstoß und der Radfahrer stürzte zu Boden. Dabei zog er sich Hautabschürfungen und eine Kopfplatzwunde zu, da er keinen Helm getragen hatte. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Der verletzte Radfahrer kam in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Das verletzte Tier musste vor Ort von seinem Leid erlöst werden.

Kennzeichen aufgefunden

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer befuhr am Mittwochabend die Strecke zwischen Bad Kissingen und Oberthulba. Hier fand er ein Pkw-Kennzeichen und gab dies bei der Polizeiinspektion in Bad Kissingen ab. Diese setzt sich mit dem Eigentümer in Verbindung.

Münnerstadt

Motorradfahrer verletzt

Auf der Bundesstraße B 287 ereignete sich am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ein Unfall, bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde und ein Schaden von circa 2.000,- Euro entstand. Eine junge Ford-Fahrerin war von Bad Neustadt kommend in Richtung Münnerstadt unterwegs und hielt an einer Bushaltestelle an, um mit ihrem Fahrzeug zu wenden. Beim Wiederanfahren übersah sie zwei von hinten kommende Motorradfahrer. Der erste konnte noch problemlos ausweichen, der zweite geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Dabei wurde der Motorradfahrer verletzt und kam mit dem Krankenwagen in ein Bad Neustädter Krankenhaus.

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 04.07.2019
Stadt Schweinfurt

Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer
Am 02.07.2017, zw. 16:00 und 16:15 Uhr, ereignete sich Ecke Auenstraße und Niederwerrner Straße ein Verkehrsunfall mit einem Fahrradfahrer und einem Kind.
Als zwei Mädchen die Niederwerrner Straße überqueren wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer und eines der beiden Mädchen. Nachdem der unbekannte Radfahrer dem Mädchen aufgeholfen hatte, sind beide Mädchen davon gerannt. Bei dem Unfall wurde die 11-Jährige leicht verletzt. Zur Klärung des Sachverhalts sucht die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck nun nach dem Radfahrer und nach Zeugen des Unfalls. Hinweise bitte an die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck, Tel.: 09722/9444.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 04.07.2019
Unfall mit E-Bike geht glimpflich aus
Schondra, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwochmorgen war ein älterer Herr mit seinem E-Bike zwischen Schondra und
Singenrain unterwegs. Er wurde von einem Renault kurz vor der
Autobahnunterführung überholt. Dabei berührte der rechte Außenspiegel des
Fahrzeugs den Lenker des Elektrofahrrads, wodurch der Radler zu Sturz kam. Nach
den ersten Untersuchungen durch den Rettungsdienst vor Ort wurden außer
verschiedenen Prellungen keine schlimmeren Verletzungen festgestellt. Der Verletzte
kam aber zur Beobachtung ins Krankenhaus. Am Fahrrad und am Pkw der 43-jährigen
Fahrerin entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von etwa 250 €.
Lasermessung ergibt 5 Beanstandungen
Riedenberg, Lkr. Bad Kissingen
Etwa 90 Minuten lang überwachte die Polizei Bad Brückenau am Mittwochvormittag
die Geschwindigkeit zwischen Oberbach und Riedenberg mit Hilfe der Laserpistole.
Fünf Fahrzeugführer wurden im Verwarnungsbereich beanstandet, dazu kam ein Lkw-
Fahrer, der wegen 19 km/h Überschreitung eine Sicherheitsleistung von knapp 100 €
vor Ort bezahlen musste.
Resümierend bleibt ein Lob an die vielen Autofahrer, die sich an die erlaubten 100
hielten. Gerade auf diesem Teil der Staatsstraße wurden schon extreme Raser
erwischt, was diesmal nicht der Fall war.
Parkrempler nicht gemeldet
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
An seinem nagelneuen, schwarzen Skoda citigo musste ein 54-jähriger Mann am
Mittwochmittag nach dem Einkaufen einen Lackschaden feststellen. Das Fahrzeug
war auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in Bad Brückenau abgestellt gewesen.
Zwischen 12 und 13 Uhr muss ein Pkw beim Ausparken leicht am Kotflügel hinten
rechts hängengeblieben sein und etwa 250 € Sachschaden verursacht haben. Leider
unterblieb eine Meldung des Verursachers, etwa in Form eines Zettels an der
Windschutzscheibe oder eines Anrufs bei der Polizei. Es wurde daher ein Verfahren
wegen Unfallflucht eingeleitet. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Bad
Brückenau.
Junger Mann nach Rausch- und Drogenexzess eingewiesen
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Den ganzen Mittwoch über beschäftigte ein amtsbekannter Bad Brückenauer die
Streifen der Polizei. Bereits am Vormittag war er in einem Supermarkt unangenehm
aufgefallen und vom Geschäftsführer vor die Tür gesetzt worden. In der Folge liefen
Meldungen von Tankstellen und weiteren Geschäften auf, wonach eine volltrunkene
Person dort herumlungern würde. Schließlich schlug der Mann im Krankenhaus Bad
Brückenau auf, angeblich wäre er vom Fahrrad gestürzt. Er blutete an den Händen.
Seinen Aufenthalt dort beendete er selbst vorzeitig und ohne Absprache mit den
Ärzten, die sich wegen seines erheblichen Rauschzustands Sorgen machten.
Für einige Zeit blieb er verschwunden, konnte aber gegen Abend von einer Streife
dingfest gemacht werden und zum Ausnüchtern gebracht werden. Da er inzwischen
derart unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, dass ein Aufenthalt in der
Haftzelle nicht mehr zu verantworten war, wurde schließlich in eine Fachklinik
eingewiesen.
Als Krönung für die Streifenbeamten, die er über Stunden beschäftigt hatte,
bezeichnete der Mann sie schlussendlich noch als „Idioten“, was seine Tour durch Bad
Brückenau, die bis dahin für ihn ohne rechtliche Konsequenzen geblieben wäre, doch
noch mit einem Strafverfahren enden ließ.

Pressebericht der PI Ebern
vom 04.07.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgend übersende ich Ihnen den Pressebericht der PI Ebern vom 04.07.2019:

Wasserfass gestohlen

Rentweinsdorf, Lkr. Hassberge: Im Zeitraum von Dienstag, 19:00 Uhr, bis- Mittwoch, 05:30 Uhr, wurde in der Hauptstraße von Rentweinsdorf ein blaues Wasserfass entwendet. Dieses Fass stand mit drei weiteren Fässern auf einer Wiese, direkt an der Straße. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 50,- EUR beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Ebern unter der Tel. Nr. 09531/924-0 entgegen.

Beim Ladendiebstahl erwischt

Ebern, Lkrs. Haßberge: Beim Diebstahl einer Schachtel Zigaretten wurde am frühen Mittwochabend ein 13-jähriger Junge in einem Eberner Supermarkt erwischt. Gemeinsam mit seinen drei allesamt im Kindesalter befindlichen Freunden hielt er es für eine gute Idee, den Supermarkt zu betreten und dort eine Schachtel Zigaretten zu entwenden. Die Rechnung machten sie jedoch ohne eine aufmerksame Mitarbeiterin, welche die Straftat aufklärte und die Polizei verständigte. Neben erzieherischer Maßnahmen der Eltern wird der Vorfall nun der zuständigen Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Auto am Freibad verkratzt

Ebern, Lkr. Haßberge: Ein Freibadbesucher stellte am Montag in der Zeit von 17:30 bis 19:00 Uhr seinen grauen Pkw, Audi A3, auf Höhe der Liegewiese vor dem Freibad in Ebern ab. Als er zurückkam musste er feststellen, dass das Dach auf Höhe der Beifahrertüre verkratzt war. Auch eine kleine Delle wurde festgestellt. Vermutlich hat eine unbekannte Person etwas auf dem Fahrzeugdach abgestellt und den Schaden beim Herunternehmen verursacht. Wer Hinweise auf den Verursacher machen kann, möchte sich mit der Polizeiinspektion Ebern in Verbindung setzen.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 04.07.19

Ohne Führerschein unterwegs
Frankenwinheim. Am Mittwochabend hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen einen Autofahrer an. Während der Verkehrskontrolle gab er an, keinen Führerschein zu besitzen. Da es auch deutliche Anzeichen von Drogenkonsum gab, musste er sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen.
Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahrt unter Drogeneinfluss wird nun erstattet.
Verkehrsunfall
Gerolzhofen. Zu einem Unfall mit etwa 1000 € Sachschaden kam es am Mittwochnachmittag im Lülsfelder Weg, als ein Autofahrer beim Ausparken einen anderen Pkw beschädigte. Verletzt wurde niemand.
Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 04.07.2019

Schläge bei Abschlussfeier

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Während einer Abschlussfeier der Realschule kam es am Mittwochnachmittag zu einer tätlichen Auseinandersetzung zweier Schülern. Dabei schlug ein 17-Jähriger seinen 16-jährigen Mitschüler auf das linke Ohr. Der 16-Jährige klagte anschließend über Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Er wurde zur weiteren Abklärung seiner Beschwerden in das Campus Rhön Klinikum nach Bad Neustadt gebracht.

Lkw Kontrollen

Saal/ Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt auf den Schwerlastverkehr überprüften die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt am Mittwoch mehrere Verkehrsteilnehmer. Dabei überschritt einer der kontrollierten Lkw Fahrer die ihm vorgeschriebene Geschwindigkeit um mehr als 25 km/h. Ihn erwartet nun einen Ordnungswidrigkeitenanzeige und ein Bußgeld.

Gebrauchtwagen angefahren

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Vermutlich in der Zeit vom 28.06.2019 bis 01.07.2019 beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen, auf einem Firmengelände abgestellten, Gebrauchtwagen. Das Fahrzeug wurde durch diverse Kratzer und Eindellungen im Bereich der Fahrerseite beschädigt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 04.07.2019

Diebstahl

Königsberg – Bereits im Tatzeitraum von Mittwoch, 29.05.19 bis Montag, 01.07.19, wurden aus dem Hof eines Wohn- und Geschäftsgebäudes im Steinweg eine Simson, ein Fahrrad und ein Rolleranhänger entwendet. Das erlangte Gut liegt bei ca. 1000 Euro.

Sachbeschädigung

Wohnungstüren beschädigt

Zeil a.Main – Von Dienstag, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 08.00 Uhr wurde in einem Mehrfamilienhauses in der Sander Straße die Türe einer Mietswohnung beschädigt. Der bisher unbekannte Täter war durch die offenstehende Haustüre in das Anwesen eingedrungen und hinterließ einen Schaden von ca. 50 Euro.

Haßfurt – Die Mieter eines Mehrfamilienhauses Am Langen Rain stellten am Mittwochabend fest, dass eine der Wohnungstüren eingetreten wurde. Da das Schließblech an der Türe beschädigt wurde, entstand ein Schaden von ca. 50 Euro.

Brand

Hecke abgebrannt

Augsfeld – Der Geschädigte stellte am Mittwoch, um 11.46 Uhr, fest, dass die Thuja Hecke an seinem Anwesen in der Kilianstraße brannte. Der Eigentümer versuchte den Brand selbständig zu löschen. Nachbarn verständigten die Feuerwehr Haßfurt, die den Brand ablöschte. Die Ursache blieb unbekannt, da der Geschädigte keine Arbeiten an der Hecke durchführte.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Fahrradfund

Bei Wohnung einer Wohnungsdurchsuchung in Zeil durch Polizeibeamte der PI Haßfurt und der Kriminalpolizei Schweinfurt wurden unter anderem 2 Fahrräder aufgefunden, die offensichtlich entwendet worden waren.
Dabei handelt es sich einmal um ein Kinder-Mountainbike Marke KTM, orange, mit Schloss und Tacho sowie um ein BMX-Rad Marke Felt, schwarz.
Die beiden Fahrräder, die allem Anschein nach aus Diebstählen stammen, konnten bisher nicht zugeordnet werden. Die Eigentümer oder Personen, die Hinweise zur Identifizierung oder zum Verlust der Räder geben können, werden gebeten, sich bei der PI Haßfurt unter Tel. 09521/9270, zu melden.