Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

544
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

P R E S S E B E R I C H T
der
Polizeiinspektion Hammelburg
vom
30.06.2019
Zahlreiche Wildunfälle mit Rehen
Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Samstagmorgen befuhr eine 29-jährige Citroen-Fahrerin die Staatsstraße 2302 von Waizenbach kommend in Richtung Wartmannsroth als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam schließlich zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete nach dem Unfall. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro.
Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem weiteren Wildunfall kam es kurz vor Mitternacht auf der Kreisstraße 7 als ein 59-jähriger Renault-Fahrer von Euerdorf Richtung Wirmsthal unterwegs war. Auch in diesem Fall rannte ein Reh über die Straße. Der Fahrzeugführer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sodass es zum Unfall kam. Das Reh rannte nach dem Zusammenstoß davon. Es entstand ein Schaden von ca. 1500,- Euro.
Trimberg, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag war ein VW-Fahrer auf der Bundesstraße 287 von Euerdorf in Richtung Trimberg unterwegs. Auch hier querte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Es entstand ein Schaden von ca. 250,- Euro. Das Tier wurde durch den Unfall getötet.
Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: In den frühen Sonntagmorgenstunden kam es schließlich zu einem weiteren Wildunfall. Diesmal befuhr ein Opel-Fahrer die Kreisstraße 37 von Elfershausen nach Oberthulba. Wieder querte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier wurde auch hier durch den Unfall getötet. Es entstand ein Schaden von ca. 1500,- Euro.
In allen Fällen wurden die zuständigen Jagdpächter verständigt bzw. waren vor Ort.
Mit zu lautem Motorrad unterwegs
Machtilshausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagnachmittag wurde eine 23-jährige Yamaha-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Den sachkundigen Beamten fiel direkt das erhöhte Geräuschverhalten durch die verbaute Sportauspuffanlage auf. Eine Überprüfung ergab, dass der dB-Killer aus dem Auspuff entfernt wurde. Dieser konnte schließlich unter der Sitzbank aufgefunden werden. Durch die technische Veränderung ist die Betriebserlaubnis erloschen. Die Weiterfahrt wurde bis zum Wiedereinbau unterbunden. Auf die Fahrzeugführerin und den Halter des Kraftrades kommen nun Bußgeldbescheide zu.
Auffahrunfall auf Supermarktparkplatz
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Unfall kam es am Samstag, gegen 15:00 Uhr, auf dem Parkplatzgelände eines Supermarktes in der Kissinger Straße. Ein Audi-Fahrer wollte den Parkplatz Richtung Kissinger Straße verlassen, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Ein Opel-Fahrer, welcher direkt hinter dem Audi war, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Bei dem Unfall wurde niemand der Beteiligten verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000,- Euro.
Diebstahl von Reifen
Westheim, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es bei einer Firma im Gewerbegebiet von Westheim zu einem Diebstahl von Lkw-Reifen. Nach den momentanen Erkenntnissen wurde eine größere Anzahl an Reifen entwendet. Der Schaden beläuft sich im fünfstelligen Bereich. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Hammelburg geführt. Sachdienliche Hinweise, Tel. 09732/9060.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 30.06.2019

Mehrere Unfälle im Laufe des Wochenendes

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Ein 76-Jähriger Motorradfahrer befuhr am Samstagmittag die Hauptstraße in Mellrichstadt und verlor in einer langgezogenen Kurve die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Der Gestürzte wurde zunächst vorbildlich durch zufällig vorbeikommende Ersthelfer bis zum Eintreffen des Rettungswagens erstversorgt. Ebenso wurde durch diese zunächst der Verkehr geregelt und die Unfallstelle abgesichert. Der Mann erlitt Platz- und Schürwunden im Gesicht und wurde zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht.

Stockheim, Lkr. Rhön- Grabfeld. Ebenfalls am Samstagmittag kam ein Radfahrer auf dem Radweg zwischen Ostheim und Stockheim zu Fall. Hierbei rutschte er in einer Kurve auf etwas Heu aus. Er erlitt durch den Sturz einen Bruch am Handgelenk sowie mehrere Schürfwunden. Auch er wurde zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus verbracht.

Ostheim v.d. Rhön, Lrk. Rhön- Grabfeld. Am Samstagmorgen befuhr ein Pkw-Fahrer den Senselsweg und wollte in die Wartbugstraße einfahren. Hierbei sah er den von rechts kommenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden beträgt hierbei ca. 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zwei Betrunkene gehen Baden

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde eine junge Dame sowie deren junger Begleiter schwimmend im Becken des Freibades angetroffen. Zutritt zu diesem verschafften sie sich, indem sie über den Zaun kletterten. Ein Alkoholtest ergab bei Beiden einen Wert jenseits der 1,5 Promille. Die Beiden erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Leistungserschleichung.

Süßigkeiten geklaut

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Am Freitagmittag wurde eine junge Dame von einer Verkäuferin dabei beobachte, wie sie mehrere Packungen Süßigkeiten in ihren Rucksack steckte. Nachdem sie an der Kasse lediglich einen Teil der Ware bezahlt hatte wurde sie nach dem Kassenbereich angesprochen und räumte den Diebstahl ein. Sie erwartet nun eine Strafanzeige aufgrund Ladendiebstahls.

Fahrzeug verkratzt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Am Dienstag, den 25.06.19, zwischen 16.00h und 19.00h parkte der Geschädigte seinen Pkw VW Passat auf dem Parkplatz direkt am Sportbad ab. Ein noch unbekannter Täter verkratzte in der vorgenannten Zeit vermutlich mit einem Schlüssel oder ähnliches das komplette Fahrzeug. Der Lack wurde hierbei erheblich beschädigt und der Schaden geht in die Tausende. Sollte jemand eine Beobachtung gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen vom 30.06.2019

Bad Kissingen

Unfall mit leichtverletzter Motorradfahrerin

Am Samstagabend war ein 38-jähriger Sprinter-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf der Kissinger Straße in Reiterswiesen Richtung Bad Kissingen unterwegs. Als er nach einem Veranstaltungsplakat schauen wollte, hielt er unvermittelt auf der Fahrbahn an und fuhr rückwärts. Hierbei übersah er die bereits hinter ihm fahrende 47-jährige Motorradfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Motorradfahrerin zu Fall kam. Diese wurde leichtverletzt in das umliegende Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von insgesamt 1700 Euro.

Unfall auf Parkplatz

Am Samstagmittag kam es auf einem Einkaufsmarkt Parkplatz in Bad Kissingen zu einem Unfall mit Sachschaden. Ein Opel Fahrer parkte aus einer Parklücke aus und übersah hierbei den bereits hinter ihm befindlichen Audi Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand.

Unfall an der Einmündung zum Terrassenbad

Am Samstagmittag ereignete sich an der Einmündung zum Terrassenbad ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 28-Jährige Smart-Fahrerin wollte vom Ostring kommend nach links in die Schwimmbadstraße einbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah sie eine entgegenkommende, vorfahrtsberechtigte 52-Jährige Ford-Fahrerin, wodurch es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Durch den Verkehrsunfall wurde die Ford-Fahrerin leicht verletzt. Sie wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Zur Absicherung der Unfallstelle und zur Regelung des Verkehrs wurde die Freiwillige Feuerwehr Reiterswiesen alarmiert. Insgesamt entstand ein Schaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 8000 Euro.

Hausfriedensbruch im Fürstenhof

Am Samstagabend teilte eine ansässige Sicherheitsfirma der Polizeiinspektion Bad Kissingen mit, dass sich in den Räumlichkeiten des zurzeit leerstehenden Fürstenhofs eine Person unberechtigt aufgehalten hat. Der junge Mann konnte dort durch Mitarbeiter der Sicherheitsfirma angetroffen werden. Ihm wurde ein Hausverbot auferlegt. Zudem wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.

Wildunfall mit Fuchs

OT Arnshausen In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein 51-Jähriger Seat-Fahrer die Bundesstraße 286 von Oerlenbach kommend in Richtung Arnshausen. Dabei erfasste er einen querenden Fuchs. Dieser wurde durch den Zusammenstoß getötet. Am Pkw Seat entstand ein geringer Sachschaden.

Münnerstadt

Zusammenstoß mit Reh

In der Samstagnacht befuhr eine 54- Jährige Opel-Fahrerin die Kreisstraße von Großwenkheim kommend Richtung Seubrigshausen. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Reh, das bei dem Unfall verletzt wurde und anschließend in den Wald flüchtete. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1200 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 30.06.2019
Fahrrad aus Garage gestohlen
Gerolzhofen:
In der Zeit vom 25.06.2019 bis 27.06.2019 wurde im Seeweg, Gerolzhofen, ein neuwertiges E-Bike der Marke Cube, Typ Access WLS Pro, schwarz/graue Farbe aus einer Garage entwendet.
Verkehrsunfall mit Eigenverletzung
Unterspiesheim:
Am Samstag in den späteren Nachmittagsstunden befuhr eine Fahrerin eines Ford Focus die Bundesstraße 286 in Fahrtrichtung Schweinfurt. Auf Höhe von Unterspiesheim geriet sie aus nicht geklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kam nach ca. 150 m in einem Getreidefeld zum Stehen. Die Verunfallte wurde durch die alarmierte Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und vom Rettungsdienst aufgrund einer Rückenverletzung in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht. Am Pkw und am Getreidefeld entstand nur geringer Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 1000 Euro.
Wäschetrockner löst Feuermelder aus
Gerolzhofen:
Am Samstag gegen 21:50 Uhr löste der Feuermelder im Keller eines Anwesens im Lülsfelder Weg „Alarm“ aus. Grund hierfür war ein schmorender Wäschetrockner. Die verständigte Feuerwehr Gerolzhofen verbrachte den „Übeltäter“ ins Freie; die bereits glimmenden Wäschestücke wurden abgelöscht. Es entstand zum Glück nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Wildunfall
Sulzheim:
Auf der Fahrt von Sulzheim in Richtung Grettstadt erfasste am Samstag gegen 22:50 Uhr ein Mercedesfahrer auf Höhe der Waldspitze einen Rehbock. Der Rehbock
wurde getötet, am Pkw konnte zunächst nur ein geringer Schaden am Kennzeichen festgestellt werden.

Verkehrsgeschehen
Der Polizeiinspektion Kitzingen wurden am Samstag insgesamt sechs Ver-kehrsunfälle gemeldet. In zwei Fällen wird wegen Unfallflucht ermittelt. Bei ei-nem Verkehrsunfall wurde eine Person leicht verletzt.
Volltrunken gegen Packstation gefahren und geflüchtet
Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Samstagmittag fuhr ein 36jähriger Autofahrer mit seinem Pkw in der Siegfried-Wilke-Straße rückwärts gegen eine Packstati-on der Deutschen Post. Der Fahrer hielt kurz an, setzte seine Fahrt dann aber fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Von einem Zeugen konnte das Kennzeichen abgelesen werden. Aufgrund dessen konnte der 36jährige zuhau-se angetroffen werden. Sofort fiel den Beamten auf, dass dieser offensichtlich stark dem Alkohol zugesprochen hatte. Bei einem Alkoholtest wurden umge-rechnet 1,7 Promille gemessen. Der 36jährige Kitzinger durfte die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wird wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt. Der Scha-den am Pkw beläuft sich auf ca. 2000 Euro. An der Packstation wurde Schaden in Höhe von 1000 Euro verursacht.
Geparkten Pkw angefahren und davon gefahren
Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Samstagabend gegen 22.00 Uhr ist der Fahrer eines grauen Rover Freelander beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Spielcenters gegen einen daneben stehenden Alfa Romeo gestoßen und gleich weggefahren. Die Fahrerin des Alfa Romeo konnte aber noch das Kennzeichen des flüchtigen Pkw ablesen. Der Fahrer, der außerhalb des Landkreises wohnt, muss noch ermittelt werden. Er muss sich wegen Unfallflucht verantworten. Der Schaden am Alfa Romeo beläuft sich auf 700 Euro.
Fahrer verliert die Kontrolle – Traktor stürzte im Straßengraben um
Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Samstagmittag war ein 54jähriger mit seinem Ackerschlepper auf der Kreisstraße von Schernau in Richtung Kitzingen un-terwegs. Nach dem Überfahren einer leichten Bodenwelle schaukelte sich der Traktor auf, sodass die Vorderräder den Bodenkontakt verloren. Der Traktor fuhr in den linken Straßengraben und stürzte dabei um. Der Fahrer wurde ver-letzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Ackerschlepper wurde von einem Abschleppdienst geborgen und abge-schleppt. Der Schaden an dem Traktor wird auf einige tausend Euro geschätzt.
Sachbeschädigungen
Jugendliche wollten Fahrradschloss mit dem Feuerzeug „knacken“
Albertshofen, Lkr. Kitzingen – Ein Zeuge beobachtete am frühen Sonntag, ge-gen 03.00 Uhr, zwei Jugendliche, die sich in der Kitzinger Straße offensichtlich an einem abgeschlossenen Fahrrad zu schaffen machten und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten wenig später zwei Schüler im Alter von 17 und 15 Jahren in der Nähe antreffen. Sie gestanden auch sofort ein, dass sie versucht haben, das Fahrradschloss mit dem Feuerzeug zu knacken. Das Schloss war am Zahlendreher tatsächlich verkohlt. Gegen beide wird wegen Sachbeschädi-gung ermittelt.
Sonstiges
Streit endete mit einem Faustschlag ins Gesicht
Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Ein 61jähriger Rentner war am Samstagnachmittag Gast in einem Cafe in der Marktstraße und störte sich an der Musik, die ein 74jähriger über seine Musikbox am Kiliansbrunnen abspielte. Kurzerhand lief der Kaffeetrinker zum Brunnen, nahm die Musikbox und warf sie in den Brun-nen. Das wiederum veranlasste den 74jährigen zu einem gezielten Faustschlag ins Gesicht seines Kontrahenten, der daraufhin die Polizei verständigte. Beide Beteiligte standen merkbar unter Alkoholeinfluss. Nun ermittelt die Polizei einmal wegen Sachbeschädigung und im Gegenzug wegen Körperverletzung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 30.06.2019

Verkehrsgeschehen

Zusammenstoß zwischen Auto und Fahrradfahrer

Haßfurt – Am Samstagmorgen kam es um 09:20 Uhr in der Hauptstraße in Haßfurt zu einem Zusammenstoß zwischen dem 57 Jahre alten Fahrer eines Nissans und dem 52 Jahre alten Fahrer eines Rennrades. Aufgrund der tief stehenden Sonne übersah hierbei der Autofahrer den grundsätzlich vorfahrtsberechtigten Rennradfahrer, welcher jedoch den vorhandenen Radweg entgegen der Fahrtrichtung befuhr. Durch die Kollision erlitt der Rennradfahrer leichte Verletzungen, welche im Krankenhaus in Haßfurt behandelt werden mussten. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 500 Euro.

Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr

Krum – Am Samstag um 17:10 Uhr kam es im Bereich des Ortseingangs von Krum zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 32 Jahre alten Fahrer eines VW Bus und der 21 Jahre alten Fahrerin eines Polo. Unfallursächlich handelte hierbei der Fahrer des VW Bus, welcher zum Unfallzeitpunkt in Fahrtrichtung Zeil fuhr und hierbei aufgrund einer Unachtsamkeit in den Gegenverkehr kam. Nachdem die entgegenkommende Polofahrerin nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte, kam es zum Zusammenstoß. Diese erlitt hierbei leichte Schnittwunden welche anschließend im Krankenhaus in Haßfurt erstversorgt wurden. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 6000 Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Eltmann – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnten am Samstag um 15:15 Uhr, bei einem 16 Jahre alten Zweiradfahrer in Eltmann, Anhaltspunkte für einen zeitnahen Drogenkonsum festgestellt werden. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt mit dem Zweirad unterbunden. Sollte sich der Verdacht des Drogenkonsums durch die Blutentnahme bestätigen, droht dem jungen Mann ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkt in Flensburg.

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Sand a.Main – Am Sonntagmorgen um 00:40 Uhr erregte in der Zeller Straße in Sand ein motorisiertes Zweirad die Aufmerksamkeit einer uniformierten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Haßfurt. Im Verlauf der folgenden Verkehrskontrolle konnte schließlich festgestellt werden, dass der 15 Jahre alt Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für das Zweirad ist und zudem auch noch Cannabis konsumiert hatte. Auch hier wurde die Weiterfahrt unterbunden und hinsichtlich des beweiskräftigen Nachweises der Drogenbeeinflussung eine Blutentnahme durchgeführt. Zum drohenden Bußgeld kommt hier noch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu.

Brandgeschehen

Heckenbrand in Haßfurt

Haßfurt – Ein Heckenbrand ereignete sich am Samstag um 15:30 Uhr in der Kleingartenanlage, an der Nassach in Haßfurt. Zu diesem kam es aufgrund des unsachgemäßen Umgangs mit einem Bunsenbrenner. Nachdem der Eigentümer die weitere Ausbreitung des Heckenbrandes zunächst selbstständig verhinderte, unterstützte diesen im Rahmen der vollständigen Brandbekämpfung schließlich noch die verständigte Feuerwehr Haßfurt.

Eigentumsdelikte

Sachbeschädigungen und Diebstahl durch unbekannten Täter

Königsberg – Bereits am Samstag den 22.06 kam es im Zeitraum zwischen 01:00 und 09:00 Uhr auf einem Wiesengrundstück zwischen Königsberg und Unfinden zu Sachbeschädigungen und einem Diebstahl. Durch bislang noch unbekannte Täter wurden hierbei Pflanzen und Holzbänke beschädigt sowie ein Vogelhäuschen entwendet. Während des Tatzeitraums fand in der Nähe das örtliche Johannesfeuer statt, sodass entweder Besucher etwas bemerkt haben könnten oder möglicherweis auch als Täter in Frage kommen. Der Sach- und Beuteschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 30.06.2019

Volltrunkener musste in Gewahrsam genommen werden
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 29.06.2019, 06:00 Uhr

Ein alkoholisierter amtsbekannter 41-jähriger Mann wurde in der Nacht aufgrund eines Sturzes in ein Krankenhaus eingeliefert. In den frühen Morgenstunden wurde die Polizei darüber informiert, dass sich der nicht behandlungsbedürftige Patient ungebührlich verhält und das Krankenhaus verlassen muss. Durch eine Streifenbesatzung wurde der Mann in Gewahrsam genommen; er hatte 3,1 Promille.

Fußgängerin gefährdet
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 29.06.2019, 19:20 Uhr

In der Meininger Straße waren zwei Frauen gerade im Begriff die Straße an der Ampelanlage Höhe Kino bei „Grün“ zu überqueren, als ein PKW Hyundai die Fußgängerfurt ungebremst passierte. Zum Glück erkannte eine der beiden Frauen die herannahende Gefahr und zog ihre voran gehende Begleiterin geistesgegenwärtig zurück. Nach Aussage von Zeugen wäre die Frau sonst sicherlich vom PKW erfasst worden. Das Kennzeichen des Tatfahrzeuges ist bekannt; die Ermittlungen zum Fahrer laufen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 30.06.2019

Aus der Stadt Schweinfurt

Schlägerei am Baggersee
Samstagabend gegen 21:00 Uhr gerieten drei Freunde mit wiederum drei anderen jungen Männern in Streit, der in eine Schlägerei ausartete. Ein Beschuldigter konnte namentlich erfasst werden. Seine Freunde sind flüchtig. Der Beschuldigte war alkoholisiert und verhielt sich gegenüber den Polizeibeamten äußerst aggressiv und landete deshalb in einer Zelle in der Dienststelle. Laut Zeugen soll bei der Auseinandersetzung mit einem Gürtel geschlagen worden sein. Über den Grund der Eskalation hielten sich die Beteiligten allerdings allesamt bedeckt.

Hochwertiges Iphone in der Stadtgalerie entwendet
Ein Handygeschäft der Stadtgalerie erstattete bei der Polizei Schweinfurt Anzeige wegen Diebstahls eines hochwertigen Iphones Xs Max Gold. Ein unbekannter Täter entwendete das Original im Wert von 1200,– Euro und ersetzte es durch einen Dummy. Die Tatzeit war am Samstag gegen 16:00 Uhr.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Sennfeld: Rauschgift bei Radler aufgefunden
Einem Radler wurde in Sennfeld in der Hauptstraße zum Verhängnis, dass er den Radweg in falscher Fahrtrichtung benutzte. Eine Polizeistreife hielt ihn an und führte eine Personenkontrolle durch. In einer mitgeführten Bauchtasche des 30-Jährigen fand sich ein Klumpen Haschisch. Der Staatsanwalt ordnete eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Beschuldigten an, die jedoch negativ verlief. Das gefundene Rauschgift wurde beschlagnahmt und der Mann wieder entlassen.

Bergrheinfeld: Spiegel an Mofa und Pkw beschädigt
In der Schillerstraße hat am Freitagabend jemand von einem rot/silbernen Mofa der Marke Piaggio den Spiegel abgebrochen. Der Schaden liegt bei ca. 120,– Euro.
In unmittelbarer Nähe trat wohl der gleiche Täter gegen den Spiegel eines roten Opel, der dadurch ebenfalls beschädigt wurde. Entstandener Schaden dabei ca. 150,– Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Pressebericht der PI Ebern vom 30.06.2019

Fahrzeug angefahren und abgehauen

Ebern, Lkrs. Haßberge: Zu einer Unfallflucht kam es am Vormittag des 28.06.2019 gegen 11:00 Uhr auf dem EDEKA-Parkplatz in Ebern. Als eine Kundin zu ihrem geparkten Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass während des Einkaufs ihr schwarzer Opel angefahren wurde. Laut einer weiteren Kundin soll es sich um einen silber-grauen Mercedes gehandelt haben der gegen den Opel gefahren ist. Weder das Kennzeichen noch eine Fahrerbeschreibung des Unfallflüchtigen sind vorhanden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der 09531/9240 jederzeit entgegen.

Fahrzeug beschädigt

Memmelsdorf, Lkr. Hassberge: In der Zeit von Freitag, 20:30 Uhr auf Samstag, 09:30 Uhr wurde im Truschenweg ein grauer BMW mutwillig beschädigt. Die Motorhaube sowie die Frontstoßstange wurden verkratzt. Außerdem hatte das Glas vom Frontscheinwerfer einen Sprung. Dem Schadensbild zufolge, wurden diese Beschädigungen am parkenden BMW mutwillig verursacht. Der Schaden wird auf ca. 2.000,- EUR beziffert. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Tel. Nr. 09531/924-0 entgegen.

Zu viel Alkohol endet auf Polizeiwache

Memmelsdorf i.U., Lkr. Hassberge: In der Nacht von Freitag auf Samstag endete der Besuch einer größeren Veranstaltung in Memmelsdorf auf der Polizeiwache. Eine männliche Person hatte einen hohen Alkoholpegel und kam den Anweisungen der dort eingesetzten Security nicht nach. Um eine Eigengefährdung, sowie die Begehung von Straftaten zu verhindern, musste die hinzugezogene Polizeistreife die Person vorübergehend in Polizeigewahrsam nehmen. Auch hierbei zeigte sich die Person äußerst renitent und leistete erheblichen Widerstand. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung und des tätlichen Angriffes gegen Polizeibeamte.

Krankenwagen angefahren

Ebern, Lkr. Haßberge: Auf dem Tankstellengelände in Klein-Nürnberg wollte ein 31jähriger VW-Fahrer am Sonntag gegen 17:15 Uhr am tankenden Krankenwagen des BRK vorbeifahren und streifte dabei dessen Stoßstange und Trittbrett hinten rechts. Am Krankenwagen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- €, am Passat wurde die rechte Fahrzeugseite leicht eingedrückt. Hier entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500,- €.