Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

608
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 29.06.2019

Zusammenstoß mit einem Reh
Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend befuhr ein 78jähriger mit seinem Pkw Mazda die Kreisstraße von Langendorf in Richtung Greßthal als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,– Euro. Das Reh flüchtete. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt.
Verkehrsunfall beim Ausfahren aus Firmengelände
Hammelburg, OT Westheim, Lkr. Bad Kissingen: Als ein 23jähriger mit seinem Pkw Toyota aus einem Firmengrundstück ausfuhr, übersah er den bevorrechtigten 57jährigen Fahrer eines Leichtkraftrades, woraufhin es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Kradfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 2500,– Euro.
Vorfahrt missachtet
Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Auf einem Flurbereinigungsweg zwischen Ramsthal und Wirmsthal kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Skoda eines 69jährigen und dem Seat einer 38jährigen. Der Skodafahrer hatte die Vorfahrt des von rechts kommenden Fahrzeuges missachtet. Durch den Unfall wurden beide Fahrzeuge beschädigt, der Schaden beläuft sich auf ca. 13000,– Euro. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten.

Pressebericht der PI Haßfurt vom 29.06.2019

Pkw angefahren und geflüchtet
Zeil a.Main – Ein auf dem Marktplatz in Zeil a.Main abgestellter roter Pkw Renault wurde am Freitag zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken durch einen anderen Pkw an der Fahrerseite beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne sich um den entstanden Schaden gekümmert zu haben.
Fahrrad entwendet
Hofheim i.Ufr. – In der Nacht von Samstag, 22.06.19 auf Sonntag 23.06.19 wurde das weiß/blaue Mountainbike der Marke Hai Bike, welches am Fahrradabstellplatz der Mittelschule abgestellt und mit einem Schloss gesichert war, entwendet.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270.

Pressebericht vom 29.06.2019 der Polizeiinspektion Karlstadt

Joint bei Personenkontrolle aufgefunden
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Bei einem 16-jährigern wurde am Freitagmorgen am
Bahnhof Karlstadt eine Marihuana-Zigarette aufgefunden.
Der Schüler aus dem Landkreis Miltenberg war einer routinemäßigen
Personenkontrolle unterzogen worden. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks
wurde der „Joint“ entdeckt und sichergestellt. Dieser sollte ihm zum Eigenbedarf
dienen.
Den Jugendlichen erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.
Zudem wurden die Erziehungsberechtigen über den Vorfall unterrichtet.
Einbruch in Imbissbude und Tennisheim
Zellingen, OT Markt Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Zu gleich zwei Einbrüchen kam es
von der Donnerstag auf Freitag zwischen 23 Uhr und 09 Uhr.
Ein Unbekannter hebelte zunächst die Zugangstür eines Dönerimbisses im
Gewerbegebiet auf. Dieser gelangte anschließend in den Verkaufsstand. Da sich
jedoch kein Bargeld darin befand, wurde auch nichts entwendet. Der Warenbestand
blieb unbeachtet. Der Sachschaden beträgt geschätzte 500 Euro.
Anschließend brach der Täter in das nahegelegene Tennisheim des TSV Retzbach
ein. Dort wurde mit einem Betonbrocken eine Fensterscheibe eingeworfen und
anschließend in das Gebäude eingestiegen. Aus Diesem konnte ein Kasten
Apfelschorle im Wert von zirka 10 Euro erbeutet werden. Der Sachschaden war mit
600 Euro wesentlich höher.
Die Ermittlungen wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls, werden durch die
Polizeiinspektion Karlstadt geführt. Hinweise zu den Einbrüchen werden unter der
Tel.: 09353/97410 entgegen genommen.
P R E S S E B E R I C H T
der Polizeiinspektion
Karlstadt
Ohne Versicherung und Führerschein unterwegs
Arnstein, OT Gänheim, Lkr. Main-Spessart. Am Freitag gegen 19:45 Uhr wurde in
Gänheim ein Roller gestoppt.
Der 16-jährige Fahrer hatte auf dem Fahrzeug noch ein altes
Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2017 angebracht. Die Kontrolle ergab, dass
aktuell tatsächlich keine Haftpflichtversicherung für das Gefährt bestand. Zudem
besaß der junge Mann nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse AM, denn er besitzt
gar keinen Führerschein. Der Roller wurde vor Ort sichergestellt und bis auf weiteres
verwahrt. Den Schüler erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und
Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 29.06.2019

Unfall mit schwerverletzter Person

Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagmittag kam es an der Einmündung Wildflecken-Ost zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge bei der eine Person schwerverletzt wurde. Ein 29jähriger wollte an der Einmündung mit seinem Ford Fiesta nach links in die Staatsstraße nach Bischofsheim abbiegen. Dabei übersah er einen von links kommenden vorfahrtberechtigten Pkw Audi, der von einem 20jährigen auf der Staatstraße in Richtung Bad Brückenau gelenkt wurde. Bei dem Zusammenstoß wurde der Ford-Fahrer so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Fulda geflogen wurde. Der Audi-Fahrer wurde mittelschwer verletzt und mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Bad Brückenau gebracht. An beiden älteren Fahrzeugen entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 7000,- Euro.

mehrere Verletzte bei Unfall

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag kam es auf der Kreisstraße zwischen Oberleichtersbach und Modlos zu einem Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Personen. Ein 43jähriger VW Passat-Fahrer fuhr von Oberleichtersbach nach Modlos und kam kurz nach dem Ortsausgang nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Mini Cooper zusammen, der von einer 78jährigen Frau in Richtung Oberleichtersbach gelenkt wurde. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert und kamen dort zum Stehen. Bei dem Verkehrsunfall wurden die beiden Fahrzeugführer und die zwei Kleinkinder des 43jährigen im VW Passat jeweils leicht verletzt. Alle verletzten Personen wurden zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Bad Brückenau verbracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein hoher Sachschaden von insgesamt 25000,- Euro. Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Polizei Bad Brückenau geführt.

Auffahrunfall
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag kam es in der Bahnhofstraße zu einem Auffahrunfall von zwei Fahrzeugen. Eine 54jährige BMW-Fahrerin befuhr hierbei die Bahnhofstraße ortsauswärts und musste auf Höhe des Georgi-Kurparkes verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 43jährige Opel-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw BMW auf. Glücklicherweise kam es nur zu einem Blechschaden an den beiden Fahrzeugen. Die Höhe am BMW wird auf ca. 5000,- Euro und am Opel auf ca. 7000,- Euro beziffert.

Kennzeichen-Diebstahl
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag wurden von einem Pkw Renault die beiden Kennzeichen gestohlen. Das Fahrzeug stand hierbei auf dem Parkplatzt des E-Centers am Sinntor und während die 58jährige Halterin ihre Einkäufe tätigte, nutzte dies der Dieb aus und entwendete die Kennzeichen. Der Schaden beläuft sich hierbei auf ca. 100,- Euro.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Brückenau unter der Tel.-Nr. 09741/606-0 zu melden.

Streit mit Tätlichkeit unter Ehepartner
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagabend kam es bei einem Ehepaar in der Wohnung in der Reußendorfer Straße zu einem Streit in dessen Verlauf der 37jährige Ehemann seine 30jährige Frau mit der Faust gegen den Oberarm schlug. Der Ehemann musste anschließend seinen Wohnungsschlüssel abgeben und erhielt zudem ein Kontaktverbot zu seiner Ehefrau. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Alkoholisierter Fahranfänger gestoppt
Bad Brückenau, OT Staatsbad, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht auf Samstag wurde in der Wernazer Straße ein 20jähriger Fahranfänger mit seinem VW Polo kontrolliert. Dabei wurde bei dem jungen Mann Alkoholgeruch festgestellt. Da ein Alkotest ebenfalls possitiv verlief, musste der 20jährige sein Fahrzeug stehen lassen. Er muss nun mit einem Bußgeld rechnen, da für Fahranfänger „0,0-Promille“ gilt.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 29.06.2019 – Bereich Main-Rhön
24-Jährigen angegangen – Polizei sucht Zeugen

BAD KISSINGEN. In der Nacht zum Samstag hat ein Unbekannter einem 24-Jährigen seine Zigaretten geraubt. Die Kripo Schweinfurt ermittelt wegen Raub und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 23.40 Uhr war der 24-Jährige zu Fuß in der Bräugasse unterwegs, als er von dem Unbekannten tätlich angegangen wurde. Unter Androhung von Gewalt forderte der Täter u.a. die Herausgabe von Geld und Zigaretten. Nachdem ihm der 24-Jährige eine Packung Zigaretten übergeben hatte, schlug das Opfer dem Täter ins Gesicht. Danach liefen beide davon. Eine polizeiliche Fahndung war nicht erfolgversprechend, da die Tat erst eine Stunde später gemeldet wurde. Die Kripo Schweinfurt übernahm in der Nacht die weiteren Ermittlungen. Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor:

– ca. 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, kräftige Figur, bekleidet mit weißem Hemd, das rechts verschmutzt war, und einer knielangen blauen Jeans. Insbesondere könnte der Tatverdächtige auch anhand von Spuren im Gesicht aufgrund des Schlages des Opfers erkennbar sein.

Wer die Auseinandersetzung beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Schweinfurt Pressebericht vom 29.06.19
Aus der Stadt Schweinfurt
Fahrräder entwendet
In der Zeit von 22.30 Uhr – 23.30 Uhr wurde auf dem Volksfestplatz, hinter der
Wasserachterbahn ein Fahrrad der Marke Winora, Farbe weiß, entwendet. Das Rad
war an einen dortigen Metallzaun gekettet. Das Schloss, mit dem das Rad an den
Zaun gekettet war, wurde durchtrennt. Das Fahrrad hat einen Wert von 100 Euro.
Gegen 16 Uhr stellte der Besitzer eines orangen Haibikes sein Fahrrad auf dem
Fahrradparkplatz vor dem Silvana Schwimmbad ab und sicherte es mit einem
Fahrradschloss. Anschließend ging er zum Schwimmen in das Silvana Bad. Als er
gegen 20.30 Uhr zu seinem Fahrrad zurückkehrte, stellte er fest, dass diese
entwendet wurde. Das Rad hat einen Wert von 500 Euro.
In der Zeit vom 27.06., 23.30 Uhr bis 28.06., 08.00 Uhr wurde ein Fahrrad der Marke
Bulls, Model Sharptail Street 3 Disc 29, Farbe blau, aus dem Hof in der Florian-
Geyer-Str. 9 entwendet. Das Rad war mit einem Schloss gesichert. Das Fahrrad hat
einen Wert von 600 Euro.
Handy entwendet
In der Zeit von 15.35 Uhr bis 17.00 Uhr hielt sich eine Schweinfurterin in der
Parkanlage „Im I. Wehr“ auf. Sie stellte ihr Fahrrad ab und legte sich daneben in das
Gras. Im weiteren Verlauf schlief die Schweinfurterin ein. In einem Fahrradkorb lag,
in einer Stofftasche, ein Samsung Handy. Als die Frau wieder wach wurde, stellte
sich fest, dass das Smartphone aus der Stofftasche entwendet wurde. Das Handy
hat einen Wert von ca. 140 Euro.
Leergut entwendet
In der Zeit vom 27.06, 20 Uhr bis 28.06., 10 Uhr, wurde aus dem Leergutlager eines
Lebensmittelmarktes in der Carl-Benz-Str. 7, ca. 70 Kisten mit Leergut entwendet.
Der oder die Täter nutzten wohl für den Abtransport einen Kastenwagen. Das
entwendete Leergut an einen Wert von 231 Euro.
Seite 2 von 2
Hochwertigen Rucksack entwendet
Zwischen 14.00 Uhr – 18.30 Uhr wurde aus einem Bekleidungsgeschäft in der Hohe
Brückengasse 1 ein hochwertiger Rucksack der Marke Blaumann entwendet. Der
Rucksack hat einen Wert von 550 Euro.
Kellerabteil aufgebrochen
Gewaltsam Zutritt zu einem Kellerabteil verschafften sich der oder die Täter in der
Straße Am Siechgrund 3. Anschließend wurde aus dem Kellerabteil 2
Bohrmaschinen und 3 Flaschen Captain Morgen entwendet. Die entwendeten
Gegenstände haben einen Wert von ca. 100 Euro. Es entstand ein Sachschaden von
10 Euro. Das ganze ereignete sich in der Zeit vom 25.06. – 27.06.
Aus dem Landkreis Schweinfurt
Pkw angefahren und geflüchtet
In der Zeit vom 25.06., 17.00 Uhr bis 28.06, 07.05 Uhr, wurde ein weißer Toyota in
der Feldhofstraße 26 in Röthlein angefahren. Der Pkw war ordnungsgemäß am
rechten Fahrbahnrand geparkt. Der Unfallverursacher fuhr den linken Außenspiegel
des Pkw ab. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallörtlichkeit,
ohne sich um den entstanden Sachschaden zu kümmern. An dem Toyota entstand
ein Sachschaden in Höhe 300 Euro.
Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der
Telefonnummer 09721/2020.

Bad Kissingen

Auffahrunfall wegen abgewürgtem Pkw

Am Freitagmorgen kam es in Kleinbrach zu einem Auffahrunfall. Eine 54-jährige Fahrerin eines Pkw Renault hielt an einer Kreuzung verkehrsbedingt an. Als sie losfahren wollte, würgte sie den Motor ihres Pkw ab. Dies bemerkte eine 58-jährige VW-Fahrerin, die hinter dem Pkw Renault fuhr, zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Friday-for-future – Schüler werfen Plastikflaschen von Fußgängerbrücke

Zwei 13-Jährige Schüler nutzten ihre Plastikflaschen am Freitagmorgen als Wurfgeschosse, um diese von der Fußgängerbrücke Richtung KissSalis zu werfen. Sie wurden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen gestellt, gaben den Verstoß zu und entsorgten anschließend den Müll. Sie hatten eingeräumt, dass Sie nicht auf die Straße gezielt hatten, sondern in das angrenzende Gebüsch. Beide erwartet nun eine Anzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Flucht nach Spiegelklatscher

Am Freitag, gegen 08:00 Uhr, kam es in der Würzburger Straße auf Höhe der Bahnunterführung zu einem Spiegelklatscher zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter. Der Fahrer des Kleintransporters entfernte sich danach in Richtung Arnshausen und konnte nicht mehr aufgefunden werden. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0971/71490.

Unfall beim Ausparken

Am frühen Freitagabend beschädigte eine 68-jährige Seat-Fahrerin beim Ausparken auf dem Parkplatz Tattersall einen in ihrer Parklücke abgestellten VW-Kleintransporter. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 1100 Euro.

„Hausparty“ endet für Jugendliche im Krankenhaus

Am Freitagabend meldete sich eine 48-jährige Frau über Notruf, dass sie nach der Arbeit nach Hause gekommen sei und eine 13-jährige volltrunken und bewusst im Bett ihres Sohnes aufgefunden habe. Ihr 15-jähriger Sohn habe anschließend mit seinen insgesamt drei jugendlichen Freunden die Wohnung verlassen. Die 13-jährige wurde mit einer Alkoholvergiftung ins Klinikum Fulda verbracht. Durch die Polizei konnte der Sohn sowie eine Freundin der Bewusstlosen ausfindig gemacht werden. Der Sohn hatte ebenfalls dem Alkohol erheblich zugesprochen. Er hatte einen Atemalkohol von 1,28 Promille. Die Eltern das Mädchen wurden über den Vorfall informiert. Es erfolgt eine Meldung an das Jugendamt Bad Kissingen.

Burkardroth

Ausgeliehene Jacke nicht zurückgegeben

Eine 14-jährige Schülerin lieh sich für Fasching eine Tarnjacke in Wert von 120 Euro von dem Großvater ihrer Freundin aus. Diese gab sie bis heute dem Eigentümer nicht zurück. Aus diesem Grund erwartet die Schülerin nun eine Anzeige wegen Unterschlagung.

Münnerstadt

Unfall am „Schindberg“

Am Freitagnachmittag befuhr ein Dacia Fahrer die in diesem Bereich zweispurig ausgebaute B287 in Richtung Schweinfurt. Am „Schindberg“ wollte er auf den linken Fahrstreifen wechseln und übersah hierbei einen in gleicher Richtung fahrenden Seat.
Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4000 Euro.

Wildunfall mit Hase

Freitagnacht befuhr eine 51-jährige BMW-Fahrerin die Kreisstraße von Reichenbach kommend Richtung Münnerstadt. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Hasen, der bei dem Unfall getötet wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Maßbach

Unfall mit Verletztem

Am späten Freitagnachmittag befuhr ein 61-jähriger Peugeot-Fahrer die Volkershausener Straße in Maßbach in Richtung Volkershausen und wollte nach links in die Neue Straße einbiegen. Er musste aufgrund entgegenkommenden Verkehr abbremsen. Während des Abbiegevorganges wurde er von einem 37-jährigen Moped-Fahrer, welcher in gleicher Richtung unterwegs war, links überholt. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Moped-Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Bad Kissingen eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro. Dem Pkw-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.

Nüdlingen

Unfall auf Skateanlage

Am Freitagabend wollte ein 27-jähriger mit seinem Fahrrad über eine Rampe auf dem Skatepark in der Josef-Willmann-Straße fahren. Bei diesem Versuch stürzte er und schlug mit dem Kopf auf. Er wurde leicht verletzt in Krankenhaus nach Bad Kissingen eingeliefert.

Oerlenbach

Hecke in Brand geraten

Am Freitagnachmittag wollte ein Hauseigentümer aus Oerlenbach mit einem Bunsenbrenner Unkraut in seinem Vorgarten vernichten. Als er mit dem Bunsenbrenner an seiner Hecke entlanglief, fing diese schlagartig Feuer. Eigene Löschversuche mit dem Gartenschlauch scheiterten, weshalb die Feuerwehr Oerlenbach mit 14 Mann hinzukam. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderte ein Übergreifen der Flammen. An der Hecke entstand ein geringer Eigenschaden. Dem Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

 

Kitzingen
Verkehrsgeschehen
Der PI Kitzingen wurden im Berichtszeitraum Freitagfrüh, 28.06.19, bis Sams-tagfrüh, 29.06.19, insgesamt 8 Verkehrsunfälle gemeldet.
Verletzt wurde hierbei niemand, es entstanden lediglich Sachschäden. In zwei Fällen entfernten sich die Verursacher von den Unfallstellen:
Kitzingen
Zwischen Mittwoch, 26.06.19, gg. 06.00 h und Freitag, 28.06.19, fuhr ein Unbe-kannter im Bereich des Klettenberges, bei der Nr. 31, mit einem unbekannten Fahrzeug gegen einen Stromverteilerkasten.
Hierbei zerbrach dessen Kunststoffgehäuse. Die Schadenshöhe wird auf ca. 2500,- EUR beziffert.
Hinweise zur Klärung des Sachverhaltes nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.
Wiesentheid – Lkrs. Kitzingen
Am Freitag, 28.06.19, gg. 10.10. h, befuhr eine unbekannte Dame, in einem grauen Pkw die Balthasar-Neumann-Straße von Geesdorf kommend in Rich-tung Rathaus.
Hierbei streifte sie mit ihrem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten, grauen Pkw Audi A4. Dessen Spiegel wurde dabei beschädigt. Die Polizei geht von einer Schadenshöhe von ca. 250,- EUR aus.
Lt. Zeugenaussagen dürfte die Dame von ihrer Fahr- und Verhaltensweise her den Anstoß nicht bemerkt haben.
Die Verursacherin, sollte sie sich in dieser Berichterstattung erkennen, wird gebeten, sich bei der PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 zu melden.Gleiches gilt für etwaige weitere Zeugen, die ergänzende Hinweise zur Klärung des Vorfalles geben können.
Diebstahl
Kitzingen
Zwischen Donnerstag, 27.06.19, 19.15 h und Freitag, 28.06.19, 20.00 h, entwen-dete ein Unbekannter in der Marktbreiter Straße, Fahrradabstellplatz des Frei-bades, ein schwarz-blaues MTB der Marke „Bulls“. Das Rad war abgeschlos-sen und hatte einen Wert von ca. 400,- EUR.
Hinweise nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.
Sonstiges
Kitzingen
Am Samstag, 29.06.19, gg. 00.20 h, unterzog eine Polizeistreife eine 30jährige Opel-Fahrerin am Königsplatz einer Kontrolle. Hierbei wurde bei dieser deutli-cher Alkoholgeruch wahrgenommen, was ein Test bestätigte: 0,46 mg/l zeigte der Tester an, so dass die Frau zur Dienststelle verbracht wurde. Dort ergab ein Test am gerichtsverwertbaren Alkomaten einen Wert von 0,39 mg/l.
Es erfolgte die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt. Die Ertappte sieht nun einem Bußgeldverfahren entgegen, welches zur Ahndung einen üppigen dreistelligen Betrag vorsieht. Auf den Führer-schein wird die Frau, Erstverstoß vorausgesetzt, einen Monat verzichten müs-sen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 29.06.2019

Verkehrsunfälle

Lkr. Rhön-Grabfeld:
Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Neustadt ereigneten sich im Berichtszeitraum fünf sogenannte Kleinunfälle mit einem Gesamtschaden von ca. 5000 Euro. Verletzt wurde hierbei niemand.

Betrunkener Jugendlicher

Rödelmaier, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Freitagfrüh, gegen 06.30 Uhr, wurde in Rödelmaier ein 15jähriger Jugendlicher aufgegriffen, der offensichtlich stark betrunken war. Er hatte in der vorangegangen Nacht wohl zu viel gefeiert und war aufgrund von Orientierungsschwierigkeiten nicht mehr in Lage alleine nach Hause zu finden. Der junge Mann wurde an seine Schwester übergeben. Es erfolgt eine entsprechende Information des zuständigen Jugendamtes.

Handtasche entwendet

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am 27.06.2019, gegen 18.00 Uhr, vergaß die 75jährige Geschädigte ihre Handtasche in einem Cafe am Rhön-Campus in Bad Neustadt. Ca. 2 Stunden später bemerkte sie dies und eilte zurück ins Cafe. Dort war die Handtasche durch einen unbekannten Täter entwendet worden. Später wurde sie, allerdings ohne Inhalt, im Vorgarten des Campus aufgefunden. Der Beuteschaden beträgt ca. 1000 Euro. Des Weiteren fehlen die Ausweise von ihr und ihrem Mann.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Elektroscooter ohne Haftpflichtversicherung

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Donnerstag, gegen 15.45 Uhr, wurde ein Elektoscooter, in der Meininger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass die erforderliche Haftpflichtversicherung und die Betriebserlaubnis fehlten. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und eine entsprechende Anzeige wird der Staatsanwaltschaft Schweinfurt erstattet.

Betrunkene Pkw Fahrerin

Bischofsheim, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Freitag, um 19.30 Uhr, wurde eine 46jährige Pkw-Lenkerin, auf der Bundesstraße 279 bei Bischofsheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alko-Test ergab einen Wert von 2,12 Promille. Von einem Arzt wurde ein Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Führerschein sichergestellt.

Sachbeschädigung

Niederlauer, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstagfrüh, gegen 04.45 Uhr, wurden zwei männliche Personen beobachtet, wie sie im Bereich der Veranstaltungshalle „Gleis 13“ zwei Verkehrszeichen umknickten. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Die Täter flüchteten dann in Richtung Schweinfurter Straße. Von einer Polizeistreife konnten zwei junge Männer, auf die die Beschreibung passte, festgestellt werden. Ob diese tatsächlich für die Tat verantwortlich sind, bedarf noch weiterer Ermittlungen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen. Diese mögen sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0 in Verbindung setzen.