Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

619
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 25.06.2019
Videoanlage überführt Ladendieb
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Die Videoanlage eines Supermarktes aus Bad Brückenau überführte dieser Tage eine
66-jährige Frau als Ladendiebin. Auf den Aufnahmen ist eindeutig zu erkennen, wie
sie zwei Teile Textilien einsteckt und an der Kasse nicht bezahlt. Der Geschäftsführer
des Marktes brachte den Fall nun zur Anzeige und verhängte ein Hausverbot.
Unsachgemäßer Umgang mit Asbest
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Asbesthaltige Wandplatten montierte am Montag eine Eigenheimbesitzerin in Bad
Brückenau ab. Dabei wurden die für den Umgang mit diesem Krebs erregenden
Material geltenden Vorschriften grob missachtet. Unter anderem wurde mit
ungeeignetem Werkzeug gearbeitet, so dass die Platten zerbrachen. Außerdem waren
die Plastiksäcke für den Transport zur Sondermülldeponie nicht für Asbestmaterial
geeignet. Die Arbeiten wurden eingestellt. Es wird eine Strafanzeige erstellt.
Kuhmist verteilt – Ermittlungen wegen Sachbeschädigung
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Zwischen Mitternacht und 6 Uhr früh wurde in der Lindenstraße in Oberleichtersbach
an einem Haus Kuhmist abgeladen. Der Hausbesitzer stellte am Morgen fest, dass
mehrere Stellen seines Anwesens mit erheblichen Mengen der tierischen
Hinterlassenschaften verschmutzt worden waren. Unter anderem wurden auch
Autodächer mit Mistbatzen versehen. Nach ersten Recherchen dürfte nur ein
Ortsbewohner für die Aktion in Frage kommen. Hinweise auf den Übeltäter bitte an die
Polizei Bad Brückenau unter 09741 / 6060.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 25.06.2019

Mit Fahrrad gestürzt

Hausen/ Rhön, Lkr. Rhön- Grabfeld. Am Montagnachmittag war ein 64-Jähriger mit einem Fahrrad in Richtung Stetten unterwegs. Als er bemerkte, dass er seinen Rucksack vergessen hatte, wollte er kurz absteigen. Dabei kippte der Mann unglücklicherweise um und stürzte auf den Asphalt. Durch den Sturz zog es sich eine Verletzung am linken Oberschenkel zu, welche im Campus Rhön Klinikum weiter versorgt wurde. Die Ehefrau des Verunfallten kümmerte sich um den Abtransport des Rades.

Andreaskreuz beschädigt

Nordheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein polnischer Lkw Fahrer wollte am Montagnachmittag die Bahnstrecke in Nordheim v. d. Rhön, im Bereich der Stettener Straße, überqueren. Dabei blieb er allerdings an einem dort aufgestellten Andreaskreuz hängen und riss dieses aus seiner Verankerung. An seiner Sattelzugmaschine entstand kein nennenswerter Schaden. Eine Schadenmeldung an den Landkreis Rhön-Grabfeld erfolgt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 25.06.2019

Aus dem Stadtgebiet

Grillgut „geraubt“

Schweinfurt. Am zurückliegenden Freitag wurden Jugendliche am Grillplatz am Wehr von einem freilaufenden schwarzen Labrador beraubt. Der Hund kam aus dem Wald gelaufen und aß den verdutzten Jugendlichen ihr Grillgut weg. Satt und zufrieden machte er sich im Anschluss wieder von dannen. Von dem Herrchen war weit und breit keine Sicht.

Fahrraddiebstähle

Schweinfurt, Ignaz-Schön-Straße. Im Tatzeitraum von Donnerstag auf Freitag wurde ein mit Zahlenschloss gesichertes schwarz-blaues Fahrrad, der Marke Winora, Typ Cross Yacuma an besagter Stelle entwendet. Der Schaden beläuft sich auf zirka 400 Euro.

Schweinfurt, Franz-Schubert-Straße. Bereits am Mittwoch wurde ein unversperrtes schwarzes Herrenfahrrad, der Marke Winora, Typ Santiago aus einem Innenhof entwendet. Der Schaden beträgt zirka 250 Euro.

Mobiliar aus Musterwohnung entwendet

Schweinfurt, Oak Street. In den zurückliegenden zwei Wochen wurden aus einer Musterwohnung in der Oak Street mehrere Einrichtungsgegenstände entwendet. Die Täter warfen hierfür mit einem Gegenstand ein Fenster auf der Rückseite ein. Es wurden mehrere Einrichtungsgegenstände in einem Gesamtwert von zirka 5000 Euro entwendet.

Verkehrsgeschehen:

Vorfahrt missachtet

Schweinfurt, Bachstraße. Die Unfallverursacherin befuhr am Montag mit ihrem Pkw die Bachstraße und beabsichtigte in die Schützenstraße einzubiegen. Hierbei übersah sie den von links kommenden Pkw und fuhr frontal gegen den rechten Frontbereich.

Es entstand ein Sachschaden von 3000 Euro.

Unfallflucht auf Parkplatz

Schweinfurt, An der Turngemeinde. Auf einem Parkplatz eines Discounters parkte am zurückliegenden Freitag in der Zeit von 13.25 und 13.35 Uhr ein schwarzer Mercedes Benz. Als der Eigentümer von seinem Einkauf zurück kam war dessen Fahrzeug am linken hinteren Heck nicht unerheblich verkratzt.

Es entstand ein Schaden von zirka 2500 Euro.

Geparkten Pkw angefahren

Schweinfurt, Florian-Geyer-Straße. Am Sonntag in der Zeit zwischen 00.00 und 01.00 Uhr fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den geparkten Pkw, der Marke BMW, und entfernte sich anschließend vom Unfallort.

Verkehrsschild umgefahren

Schweinfurt, Obere Straße. Am Montag konnte ein Pkw-Fahrer beobachtet werden wie dieser beim Zurücksetzen an ein Verkehrszeichen gestoßen war. Der Fahrer stieg anschließend aus und begutachtete den Schaden und entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit.

Der Fahrer konnte kurze Zeit später angehalten und kontrolliert werden. Einen Schaden wollte er nicht gesehen haben, obwohl sein Auto verkratzt als auch das Verkehrsschild nicht unerheblich verbogen war.

Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Unfallflucht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 600 Euro.

Aus dem Landkreis

Verkehrsgeschehen:

Lkw übersieht Bus, mehrere Verletzte

Gochsheim, Lindestraße. Beim Einfahren aus der Lindestraße in die Kreuzung Atzmannstraße übersah am Montag ein Lkw-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten Busfahrer. Eine sofortige eingeleitete Notbremsung konnte einen Zusammenstoß verhindern, jedoch verletzten sich durch das abrupte Abbremsen mehrere Fahrgäste. Diese wurden im Anschluss daran ins örtliche Krankenhaus verbracht. Konnten dieses aber wenig später wieder verlassen.

Die Freiwillige Feuerwehr Gochsheim war vor Ort und unterstützte die Einsatzkräfte der Polizei beim Absichern der Unfallstelle.

Außenspiegel abgefahren

Gochsheim, Jakob-Panzer-Straße. Am Montag zwischen 05.30 und 15.00 Uhr wurde an einem ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten weißen Pkw, der Marke Seat, der linke Außenspiegel von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer abgefahren.

Der Schaden beläuft sich auf zirka 400 Euro.

In den Bachlauf gerutscht

Euerbach, Obere Mühle. Auf einem Flurbereinigungsweg wollte ein Landwirt am Montag entgegenkommende Fahrradfahrer die Durchfahrt erleichtern. Hierzu wich er diesen zur Seite aus und rutschte mit seinem Fahrzeug in den dortigen Bachlauf. Durch die Hilfe anderer Landwirte konnte das Fahrzeug wieder auf den Weg gezogen werden. Es entstand nur ein leichter Flurschaden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 25.06.2019

Sachbeschädigung

Heckscheibenwischer mutwillig beschädigt

Hofheim – In der Zeit von Sonntag, 09.06.19 bis Montag, 24.06.19, beschädigte ein bisher unbekannter Täter vier Pkws, die in der Lendershäuser Straße abgestellt waren. Bei einem Chevrolet, Alfa Romeo, VW Polo und einem Audi wurden die Heckscheibenwischerarme verbogen bzw. abgebrochen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

Hinweise dazu bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 25.06.2019

Unfallflucht

Heustreu – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, um 14:50 Uhr, befuhr eine Citroen-Fahrerin die Staatsstraße von Heustreu kommend in Richtung Bad Neustadt. Als sie einen Traktor mit Anhänger überholte, überholte auf der Gegenfahrbahn ein bislang Unbekannter mit einem silbernen Fahrzeug einen Fendt-Traktor und geriet über den Mittelstreifen. Es kam zu einer Berührung der beiden linken Außenspiegel. Die Citroen-Fahrerin wollte noch nach rechts ausweichen und touchierte hierbei den Traktor mit Anhänger.

Wer hat den Unfallhergang beobachtet? Insbesondere wird der Fahrer des Fendt-Traktors gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Tel. 09771/606-0.

Krad übersehen

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 38-Jährige befuhr am Montag, gegen 6.45 Uhr, die Saalestraße in Richtung Firma Preh. Beim Linksabbiegen auf den Parkplatz der Firma Preh übersah sie einen geradeausfahrenden Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Kradfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4.000,00 Euro.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 25.06.2019

Gefälschter Bußgeldbescheid

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Der Inhaber eines Versicherungsbüros erhielt am vergangenen Mittwoch auf seine Firmen-Emailadresse einen Bußgeldbescheid der Polizei Brandenburg wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung. Er solle eine Geldbuße in Höhe von 100,- € plus Verfahrenskosten zahlen. Da er mit seinem Fahrzeug jedoch nicht in Brandenburg war, stellte er recht schnell fest, dass es sich bei der Mail um eine Fälschung handeln muss und leitete diese an die Polizei weiter. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass derartige Emails momentan im gesamten Bundesgebiet auftreten.

Warenbetrug über Ebay

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 45-Jähriger kaufte Mitte Mai über Ebay-Kleinanzeigen einen Holz-Rückewagen für 3.600,- € und überwies den Betrag auf ein österreichisches Konto. Der Anhänger sollte mit einem Transportunternehmen aus England geliefert werden. Da der Wagen bis heute nicht angekommen ist erstattete der Mann Anzeige wegen Betrug.

Kennzeichen entwendet

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Wochenende entwendeten Unbekannte das hintere Kennzeichen von einem Beton-Misch-LKW. Das Fahrzeug war auf einem frei zugänglichen Firmenparkplatz abgestellt. Ein Verlust des Kennzeichens scheidet aus da die Halterung noch völlig intakt war. Personen, die zwischen Samstagmittag und Montagmorgen etwas beobachtet haben möchten sich bitte mit der Polizeistation Bad Königshofen unter 09761-9060 in Verbindung setzen.

Kreditkartenbetrug

Alsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld
Der Inhaberin eines Kreditkartenkontos fiel auf, dass mit Ihrer Visa-Karte am Freitag und Samstag zwei Buchungen durch Facebook getätigt worden sind, welche sie nicht veranlasst hatte. Bei einem weiteren Versuch eine Lastschrift einzureichen war die Karte bereits gesperrt. Wo die Daten ihrer Karte abgegriffen wurden ist noch nicht geklärt. Der Ihr entstandene Schaden hält sich zum Glück mit etwa 40,-€ noch in Grenzen.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 25.06.19
Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag insgesamt neun Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Bei drei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Unfall mit Personenschaden

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Marktbreiter Straße/Mainbernheimer Straße ein Verkehrsunfall. Ein 41-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem Kleintransporter aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm haltenden Seat hinten auf. Der sich darin befindliche Fahrer wurde durch den Anstoß leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 EUR.

Geparkten Pkw gestreift

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag bog ein 33-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Lkw von der Fischergasse kommend nach links in den Oberen Mainkai ab. Hierbei streifte der Mann aus Unachtsamkeit einen am Fahrbahnrand parkenden VW. Dieser wurde an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 600 EUR.

Außenspiegel berühren sich

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagfrüh befuhr ein 30-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Repperndorfer Straße. Aus Unachtsamkeit blieb der Mann mit seinem rechten Außenspiegel am linken Außenspiegel eines haltenden KIA hängen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 700 EUR.

Fehler beim Rangieren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen ereignete sich in der Alten Burgstraße ein Verkehrsunfall. Ein 81-jähriger Fahrzeugführer stieß beim Rangieren mit seinem Pkw aus Unachtsamkeit gegen einen parkenden BMW. Dieser wurde an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1300 EUR.

Fehler beim Einparken

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag fuhr ein 66-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw in der Schreibersgasse in eine Parklücke ein. Hierbei stieß der Mann aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten Opel. Dieser wurde an der linken vorderen Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 EUR.

Auffahrunfall

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Repperndorfer Straße ein Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem Pkw aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm haltenden VW hinten auf. Es entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.

Wildunfälle

Willanzheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2419 zwischen Willanzheim und Mainbernheim ein Wildunfall. Ein 23-jähriger Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw gegen einen über die Fahrbahn querenden Hasen. Das Tier sprang anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr ein 30-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Verbindungsstraße zwischen Mainsondheim und Kitzingen. Hier querte ein Reh über die Fahrbahn Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Biebelried, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2272 zwischen Westheim und Eibelstadt ein Wildunfall. Ein 22-jähriger Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw gegen einen über die Fahrbahn querenden Hasen. Das Tier sprang anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 EUR.

Einbruch/Diebstahl

Kellertüre zum Bürogebäude aufgebrochen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 21.06.19, 20.00 Uhr und 24.06.19, 07.30 Uhr, ereignete sich in der Ritterstraße in einem Bürogebäude ein Einbruch. Bislang unbekannte Täter brachen die dortige Kellertüre auf und gelangten so in den Kellerbereich des Gebäudes. Hier wurde jedoch nichts entwendet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 EUR.

Fahrraddiebstahl

Mainstockheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 24.06.19, 16.00 Uhr und 16.10 Uhr, ereignete sich hinter der Hauptstraße an einem dortigen Gartengrundstück ein Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten ein an einen Gartenzaun angelehntes Herrenrad, Marke Hercules, Farbe rot, im Wert von etwa 50 EUR.
Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sachbeschädigung

Geparkte Fahrzeuge beschädigt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 21.06.19, 16.00 Uhr und 23.06.19, 15.00 Uhr, zerkratzten bislang unbekannte Täter vermutlich mit einem spitzen Gegenstand in der Schützenstraße einen dort geparkten Opel. Dieser wurde an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 19.06.19, 20.30 Uhr und 24.06.19, 08.00 Uhr, ereignete sich in der Bahnhofstraße eine Sachbeschädigung. Bislang Unbekannte Täter brachen an einem geparkten Toyota den rechten Außenspiegel ab. Es entstand ein Schaden von etwa 800 EUR.
Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321/1410.

Sonstiges

Hund sucht Besitzer

Marktsteft, Lkr. Kitzingen – Am späten Montagabend ist in der Hauptstraße einem dortigen Anwohner ein Hund, Mischlingsrüde, Farbe schwarz, trägt ein dunkelbraunes Halsband, leicht humpelnd, zugelaufen. Das Tier wurde anschließend von den Ordnungshütern ins Tierheim Kitzingen verbracht.
Hinweis auf den Hundebesitzer erbittet das Tierheim Kitzingen unter der Tel. 09321-5063.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 25.06.2019
Blau statt Grün

Zellingen/Lkr. Main-Spessart. Immer noch mit einem blauen Versicherungskennzeichen versehen war ein Motorroller Piaggio, der am Montagmittag gegen 14:15 Uhr in der Turmstraße unterwegs war. Der 29-jährige Fahrer hätte sich bereits zum Stichtag 1. März um ein grünes Taferl kümmern müssen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Führerscheinklasse B statt A 1

Karlstadt/Lkr. Main-Spessart. Ein Motorradfahrer wurde am Montagmittag gegen 14:50 Uhr in der Würzburger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er fiel der Streife wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass dem 65-Jährigen zum Führen der 125ccm Honda die vorhandene Fahrerlaubnisklasse „B“ nicht reicht. Es wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Pressebericht PI Hammelburg vom 25.06.2019
Kreditkartenbetrug

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein 59-Jähriger erstattete am Montag Anzeige bei der hiesigen Dienststelle, nachdem seine Kreditkartendaten widerrechtlich in der Zeit von 28.05. bis 18.06.2019 benutzt wurden. Das Girokonto wurde mit 787,29 Euro belastet.

Dreister Diebstahl im Kindergarten

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Mittwoch, 19.06.2019, 17:00 Uhr bis Montag, 24.06.2019, 10:00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter vier Stühle und einen Tisch aus dem Kinderspielhaus am Kindergarten gestohlen.
Der genaue Beuteschaden ist noch nicht bekannt.
Wer hat Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang machen können bzw. erinnert sich an Auffälligkeiten in diesem Zusammenhang?
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.: 09732/9060, entgegen.

Fahrraddiebstahl

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, zwischen 15:30 Uhr und 18:00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter ein Mountainbike der Marke Bulls Sharptail 2, 27,5 Zoll, in der Farbe schwarz mit grünen Streifen, welches mit einem Spiralschloss am Fahrradstellplatz vor dem Hammelburger Freibad abgestellt war. Der Beuteschaden beträgt ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Unbekannte Täter haben in der Zeit von Samstag, 01.06.2019, 12:00 Uhr, bis Freitag, 14.06.2019, 14:30 Uhr, ein Mountainbike der Marke Winora Freak Y in silber/orange gestohlen. Das Fahrrad stand während des Tatzeitraumes mit einem Fahrradschloss gesichert im Keller des Mehrfamilienhauses in der Breslauer Straße. Der Beuteschaden beträgt ca. 300 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

Steinsäule mit Pkw angefahren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Montagabend fuhr ein 18-jähriger mit seinem Ford von der Josef-Schultheis-Straße kommend in die Spitalgasse in Richtung Bahnhofstraße. Aufgrund der tief stehenden Sonne übersah er eine rechts befindliche Steinsäule und kollidierte mit dieser. Hierbei löste sich die Säule aus der Bodenverankerung. Am Fahrzeug wurden die Stoßstange und der Fahrzeuggrill beschädigt. Die Gesamtkosten werden auf ca. 900 Euro geschätzt.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 25.06.19
Unfallverursacher gesucht
Gerolzhofen. Am Anwesen Häfnergasse 1 beschädigte ein bislang unbekannter Pkw das Regenfallrohr und verursachte einen Schaden von ca. 300 €. Wer hat am Montag, gegen 15.15 Uhr, den Vorfall beobachtet und kann Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.
Verkehrskreisel überfahren
Kleinrheinfeld. Am Montagnachmittag ereignete sich am Verkehrskreisel Kleinrheinfeld/Traustadt ein Unfall. Ein 80jähriger Polo-Fahrer fuhr von Donnersdorf kommend in Richtung Mönchstockheim. Aus bisher unerklärlichen Gründen überfuhr er den dortigen Kreisel und kam auf der Straße zum Stehen. Der Mann wurde mit leichteren Verletzungen in die Geomed Klinik eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Pressebericht der PI Ebern vom 25.06.2019:

Stute im Pferdestall schwer verletzt

Ibind, Lkr. Haßberge: In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde im Zeitraum von 23:15 Uhr bis 06:20 Uhr eine Stute in einem Pferdestall in Ibend so schwer verletzt, dass diese durch den Tierarzt sofort notversorgt werden musste. Der 27-jährigen Stute wurde mittels eines spitzen Gegenstandes ein tiefe Schnittverletzung vom After bis zur Scheide zugeführt, woraufhin das Tier sehr viel Blut verlor. Der Täter hatte sich über die umliegenden Felder und Wiesen Zutritt zum Anwesen und Pferdestall verschafft, welcher an ein Privatgrundstück grenzt und stach dann vermutlich von außen in die Pferdebox, in der das Pferd stand. Aufgrund der schweren Schnittverletzung ist nicht auszuschließen, dass die Stute den Heilungsprozess nicht überlebt. Wem ist etwas Verdächtiges im Tatzeitraum aufgefallen? Die Polizei Ebern bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Tel. 09531/924-0. Wem ist etwas Verdächtiges im Tatzeitraum aufgefallen?

Beim Abbiegen entgegenkommenden übersehen

Memmelsdorf i. Ufe., Lkr. Hassberge: Am Dienstag, gegen 06:40 Uhr, kam es zu einem Unfall zwischen einem 39-jährigen Kraftfahrer mit seinem Kleintransporter und einem 53-jährigen VW Fahrer. Der Berufsfahrer wollte in der Vorstadt nach links auf ein Firmengelände abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden Pkw-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro entstand. Da der Unfallverursacher keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde das entsprechende Bußgeld gleich vor Ort kassiert.

Bad Kissingen
Pressebericht vom 25.06.2019

Bad Kissingen

Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Bereits am vergangenen Samstag ereignete sich auf dem E-Center Parkplatz in der Spitzwiese ein Verkehrsunfall. Ein geparkter VW Tiguan wurde hierbei durch das Öffnen einer Türe des danebenstehenden BMW verkratzt. Die Unfallverursacherin entfernte sich allerdings – nachdem sie von der Geschädigten angesprochen wurde – ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Durch die Polizeiinspektion wird nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gefertigt.

Zeuge beobachtet Unfall

Ein aufmerksamer Zeuge konnte am Montagmorgen, gegen 11.20 Uhr, im Stadtteil Garitz in der Straße „Im Pförtlein“ einen Unfall beobachten. Eine Audi-Fahrerin stieß beim Ausparken rückwärts gegen ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug Toyota. Die Unfallverursacherin fuhr anschließend davon, ohne sich um den Schaden von circa 800,- Euro zu kümmern. Dank des Zeugens konnte die Fahrerin schnell ermittelt werden.

Feuer am Saaleufer in Hausen

Am Montagabend, gegen 22:00 Uhr, wurden Anwohner auf einen kleinen Brand auf einer gemähten Wiese in der Nähe des Klosterweges im Stadtteil Hausen aufmerksam. Sie wählten den Notruf und versuchten gleichzeitig mit Feuerlöschern den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Die Feuerwehren Hausen und Bad Kissingen kamen hinzu und löschten den kleinen Flächenbrand innerhalb weniger Minuten. Wie der Brand auf der trockenen Wiese entstand, ist unklar. Es kam niemand zu Schaden.

Nicht aufgepasst – dann aufgefahren

Eine BMW-Fahrerin und eine Skoda-Fahrerin befuhren am Montagmorgen, gegen 10.45 Uhr, die Kapellenstraße in Richtung Stadtmitte. An der Einmündung zur Hartmannstraße musste die BMW-Fahrerin verkehrsbedingt an der Ampel anhalten. Die hier ihr fahrende Skoda-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den BMW auf. Dabei entstand ein Schaden von circa 3.500,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Fahrräder entwendet – Wer kann Hinweise geben?

Zu einem Diebstahl von zwei Fahrrädern kam es in der Richard-Wagner-Straße. Ein grünes Herren-Mountain, welches mit einem Schloss gesichert vor dem Anwesen stand, wurde in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen entwendet. Ein zweites Herrn-Citybike in den Farben blau/lila/violett wurde am Montag in der Zeit zwischen 06.00 Uhr und 08.00 Uhr aus dem Keller des Mietshauses entwendet. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Dieb bzw. zum Verbleib der Fahrräder führen können.

Schnaps nicht bezahlt

Ein 29-Jähriger steckte am Montagnachmittag im Kaufland in der Steubenstraße eine kleine Flasche Schnaps in seine Hosentasche und verließ das Geschäft, ohne den Obstler im Wert von 6,99 Euro zu bezahlen. Er wurde von einer Mitarbeiterin auf den Diebstahl angesprochen und er gab den Diebstahl zu.

Smartphone fehlt

Ein 38-Jähriger befuhr am Donnerstagabend, zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr, mit seinem Fahrrad die Bad Kissinger Innenstadt. Dabei fiel ihm sein Smartphone der Marke Samsung aus der Hosentasche und er konnte es nicht mehr auffinden. Der ehrliche Finder möchte das Smartphone bitte beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abgeben.

Nüdlingen

Unfall mit Reh

In der Nacht von Montag auf Dienstag fuhr eine 20-jährige Seat-Fahrerin auf der B287 von Bad Kissingen in Richtung Nüdlingen. Im Auslauf einer scharfen Rechtskurve tauchte stand auf einmal ein Reh auf der Fahrspur. Ein Zusammenstoß war nicht mehr zu vermeiden, das Reh wurde von der Fahrzeugfront erfasst und blieb zunächst im Straßenraben liegen. Dann lief es weiter in den Wald. Die Polizeistreife konnte das Reh nicht auffinden. Der zuständige Jagdpächter wurde daher zwecks Nachsuche informiert. Der Pkw Seat wurde nur leicht beschädigt.

Oerlenbach

Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

In der Zeit von Freitagabend, 20.00 Uhr, bis Samstagmorgen, 06.30 Uhr, wurde in der Straße „Hohe Tannen“ ein in einem Hof abgestellter schwarzer Pkw Opel von einem oder mehreren bisher unbekannten Tätern im Bereich der linken hinteren Türe zerkratzt. Dadurch entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Thundorf in Unterfranken

Reh verendet nach Kollision mit Pkw

Auf der Ortsverbindungsstraße Rothausen – Ballingshausen erfasste am Montagmorgen, gegen 08.40 Uhr, eine Fiat-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde nach links in den Graben geschleudert, wo es verendete. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 25.06.2019 – Bereich Mainfranken
Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft – 32-Jähriger mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos festgenommen.

KITZINGEN. Ein 32-jähriger Armenier widersetzte sich am Dienstagvormittag seiner geplanten Abschiebung und verschanzte sich in einem Zimmer der Asylbewerberunterkunft am Oberen Mainkai. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst befand sich unter der Einsatzleitung des Kitzinger Dienststellenleiters vor Ort.

Etwa gegen 07:00 Uhr begaben sich Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen und der Operativen Ergänzungsdienste Würzburg zur Asylbewerberunterkunft am Oberen Mainkai. Eine armenische Familie, deren Abschiebung in ihr Heimatland geplant war, sollte abgeholt und zum Frankfurter Flughafen gefahren werden. Die gesamte Familie ist seit dem 29. Mai 2018 vollziehbar ausreisepflichtig, nachdem ihre Asylanträge als offensichtlich unbegründet abgelehnt worden waren. Vorherige Angebote zur freiwilligen Ausreise wurden von der Familie abgelehnt.

Als die Beamten die Wohnung betreten hatten, zog der 32-jährige Familienvater ein Messer und bedrohte sich damit selbst. Die Polizisten forderten umgehend Unterstützung an und zogen sich aus der Wohnung zurück. Der Bereich um die Unterkunft wurde weiträumig abgesperrt. Versuche, auch mittels eines Dolmetschers, den Mann zum Aufgeben zu bewegen, schlugen anfänglich fehl.

Während ständig Kontakt zu dem 32-Jährigen gehalten wurde, wurde zur Sicherheit der eingesetzten Beamten und auch des 32-Jährigen, der weiterhin drohte, sich selbst etwas anzutun, ein Spezialeinsatzkommando und Beamte der Verhandlungsgruppe hinzugezogen.

Gegen 11:00 Uhr konnte der Mann schließlich zum Weglegen des Messers bewegt und unverletzt in Gewahrsam genommen werden. Im Anschluss kam er zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Über den weiteren Verbleib des 32-Jährigen wird Kontakt mit der zuständigen Regierung von Unterfranken aufgenommen.

Die Ehefrau sowie die drei Kinder des Mannes trugen keinerlei Verletzungen davon. Sie wurden auf Anordnung der Regierung von Unterfranken durch eine Streife zum Flughafen Frankfurt gebracht, um die geplante Abschiebung durchzuführen.