Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

457
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Kitzingen vom 21.06.19
Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Donnerstag insgesamt zwei Wildunfälle.

Wildunfälle

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2257 zwischen Geiselwind und Haag ein Wildunfall. Eine 41-jährige Fahrzeugführerin stieß mit ihrem Pkw gegen ein über die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier sprang anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagfrüh befuhr eine 26-jährige Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Pkw die Kreisstraße 29 zwischen Gerlachshausen und Sommerach. Hier flog ein Mäusebussard gegen die Fahrzeugfront. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 150 EUR.

Einbruch/Diebstahl

Einbruch in Gaststätte

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 19.06.19, 23.50 Uhr und 20.06.19, 09.30 Uhr, ereignete sich in der Ritterstraße in einer dortigen Gaststätte ein Einbruch. Bislang unbekannte Täter gelangten durch ein zuvor versperrtes Küchenfenster in das Innere der Gaststätte. Hieraus entwendeten sie Bargeld in Höhe von etwa 220 EUR. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 50 EUR.

Sonnenkollektoren entwendet

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 19.06.19, 23.00 Uhr und 20.06.19, 08.15 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in Stadelschwarzach in der Westendstraße insgesamt zwei Sonnenkollektoren. Diese waren in einem Gartengrundstück eines Einfamilienhauses an einem Schwimm-Pool angeschlossen. Der Schaden beträgt etwa 200 EUR.

Fahrräder entwendet

Volkach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 19.06.19, 22.00 Uhr und 20.06.19, 10.00 Uhr, ereignete sich an der weißen Marter ein Fahrraddiebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete insgesamt zwei Fahrräder, die versperrt vor einem Einfamilienhaus abgestellt waren. Es handelt sich hier zum einen um ein Herrenrad, Marke Cube, Farbe weiß und um ein Herrenrad, Marke Acera, Farbe schwarz, im Gesamtwert von etwa 1300 EUR.

Fahrrad entwendet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 19.06.19, 23.30 Uhr und 23.40 Uhr, ereignete sich in der Bismarckstraße ein Fahrraddiebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus dem Innenhof eines Mehrfamilienhauses ein grünes Herrenrad im Wert von etwa 400 EUR.
Hinweise in allen vier Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sachbeschädigung

Hauswand zerkratzt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 19.06.19, 19.00 Uhr und 20.06.19, 09.15 Uhr, ereignete sich in der Unteren Bachgasse eine Sachbeschädigung. An einem dortigen Einfamilienhaus wurde von bislang unbekannten Tätern vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die Hauswand zerkratzt. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Geparkten Pkw beschädigt

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 19.06.19, 20.00 Uhr und 20.06.19, 10.00 Uhr, traten bislang unbekannte Täter an einem Am Schleifweg geparkten Opel den rechten Außenspiegel ab. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.
Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel.Nr. 09321-1410.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 21.06.2019
In leerstehendes Haus eingebrochen – Zeugen gesucht
Frankenwinheim. Bislang unbekannte Täter drangen durch Einschlagen einer Fensterscheibe in ein leerstehendes Anwesen in der Lülsfelder Straße ein. Im Hof und auch im Haus wurde an verschiedenen Stellen gezündelt und Möbel beschädigt. Glücklicherweise kam es zu keinem größeren Schaden.
Die Polizei Gerolzhofen bittet um Hinweise unter Tel. 09382/9400. Wer hat in der Zeit von Montag, 15.00 Uhr bis Donnerstag, 16.00 Uhr, Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den/die Täter geben?
Unfallverursacher gesucht
Grettstadt. In der Zeit von Dienstag, 13.00 Uhr bis Donnerstag, 14.30 Uhr, wurde in der Nordstraße ein geparkter grauer BMW beschädigt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug blieb an dem Auto hängen und verursachte einen Schaden von ca. 300 €. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 21.06.2019 – Bereich Main-Rhön
Einbruch in Studentenwohnheim – Kriminalpolizei sucht Zeugen

SCHWEINFURT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendete ein Unbekannter aus der Wohnung eines Studentenwohnheims Bargeld und mehrere Elektronikartikel. Die Kripo Schweinfurt hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Dem Sachstand nach ist der Unbekannte am Freitag zwischen Mitternacht und 02:30 Uhr über ein Fenster in die Wohnung in dem Studentenwohnheim in der Florian-Geyer-Straße eingestiegen. Er entwendete Bargeld sowie mehrere Elektronikartikel und konnte unerkannt entkommen. Der genaue Beuteschaden ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Kripo Schweinfurt.

Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter Tel. 09721/2021731 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 21.06.2019

Aus dem Stadtgebiet

-Fehlanzeige-

Verkehrsgeschehen:

-Fehlanzeige-

Aus dem Landkreis

Pkw zerkratzt

In Poppenhausen, Kützberg, in der St.-Michael-Straße wurde ein grauer Pkw, der Marke Touran ordnungsgemäß geparkt. Im Verlauf der letzten zwei Wochen wurde dieser Pkw von einem unbekannten Täter auf der Beifahrerseite durch wellenförmige Kratzer an der Türe, sowie dem hinteren Kotflügel, beschädigt. Augenscheinlich wurde hierzu ein spitzes Tatwerkzeug verwendet.

Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.

Verkehrsgeschehen:

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Am Donnerstag um 18 Uhr wurde in Schwebheim ein Fahrradfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. In deren Verlauf konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Weiterfahrt unterbunden.

Der Mann hatte zusätzlich auch keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Deswegen wurde eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro fällig.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 21.06.2019:

Zu schnelles Motorrad
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Donnerstagnachmittag führte eine Streife der Polizeiinspektion Bad Brückenau
auf der Staatsstraße 2289 bei Wildflecken eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die
Beamten machten die erfreuliche Feststellung, dass sich die Verkehrsteilnehmer
weitgehend an die Verkehrsregeln hielten. Ein älterer Kradfahrer allerdings wurde mit
153 bei erlaubten 100 Stundenkilometer mit 153 km/h gemessen. Er muss nun mit
einem Monat Fahrverbot und einer Geldbuße von knapp 200 Euro rechnen.

Teilnehmer einer Wandergruppe durch herabstürzenden Ast verletzt
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am Donnerstagnachmittag war eine etwa zehnköpfige Wandergruppe in Wildflecken
zu einer Tour gestartet. Am Ende der Straße „Am Auersberg“ beriet sich die Gruppe.
Plötzlich löste sich in etwa 15 Metern Höhe ein fünf Meter langer und rund 15
Zentimeter starker Ast von einem Baum und stürzte auf die Wandergruppe herab.
Wie durch ein Wunder wurden lediglich drei Teilnehmer verletzt. Zwei Frauen und ein
Mann zwischen 71 und 82 Jahren erlitten Platzwunden und wurden vor Ort vom
herbeigerufenen Notarzt und zwei Krankenwagenbesatzungen versorgt.
Anschließend wurden sie zur weiteren Untersuchung in ein Bad Brückenauer
Krankenhaus eingeliefert. Zur Unfallzeit herrschte kein stürmisches Wetter. Inwieweit
der Ast allerdings durch den stürmischen Wind am Vorabend beschädigt wurde,
konnte vor Ort nicht festgestellt werden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 21.06.2019

Nach Ausweichmanöver von Fahrbahn abgekommen

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Eine 20-jährige Autofahrerin musste am Mittwoch gegen 06:20 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Karlstadt und Stetten, kurz dem Abzweig Schönarts, einem entgegenkommenden dunklen Pkw der im Kurvenbereich auf ihre Fahrspur kam nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In der Folge des Ausweichmanövers verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und rutschte nach links über die Fahrbahn in ein angrenzendes Feld. An ihrem Pkw entstand zum Glück nur ein geringer Sachschaden. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw fuhr weiter ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem flüchtigen dunklen Pkw unter Tel.: 09353/97410.

Lkw streift Pkw

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Beim Abbiegen streifte am Mittwoch gegen 11:30 Uhr im Oberbachring in Zellingen der 52-jährige Fahrer eines Lkw einen dort geparkten Pkw. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5000.- Euro.

Jugendliche Radfahrer missachten Vorfahrt

Wiesenfeld, Lkr. Main-Spessart. Am Mittwoch kam es gegen 19:00 Uhr in der Erlenbacher Str. in Wiesenfeld zum Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern und einem Pkw. Die beiden Radfahrer, ein 14-jähriger Jugendlicher und seine ihm nachfolgende 17-jährige Schwester, missachteten aus der Büttnergasse kommend die Vorfahrt eines von einer 48-jährigen Frau gelenkten Pkw. Bei dem Unfall wurde die 17-jährige Radfahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2000.- Euro. Die Unfallaufnahme wurde durch die hinzugeilte Mutter der Radfahrer erschwert, welche über einen länger anhaltenden Zeitraum lautstark ihren Unmut äußerte und dabei auch einen anwesenden Zeugen beleidigte.

Polizeirelevante Vorfälle im Umfeld des Beachsoccer Turnier Retzstadt

Retzstadt, Lkr. Main-Spessart. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde gegen 02:15 in der Thüngersheimer Str. in Retzstadt durch Polizeibeamte die Fahrt eines 16-jährigen Fahrradfahrers beendet der erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,92 Promille. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Gegen 02:30 Uhr kam es am Sportplatz in Retzstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von Veranstaltungsbesuchern im Alter von 22 bis 24 Jahren. Da die vor Ort von den Beamten noch angetroffenen Geschädigten ausnahmslos Alkoholwerte jenseits der 2 Promille aufwiesen konnten die Hintergründe der Auseinandersetzung vor Ort zunächst nicht abschließend geklärt werden.

Radfahrer stürzt nach Ausweichmanöver

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am Donnerstag wich gegen 15:00 Uhr auf der Karolingerbrücke zwischen Karlburg und Karlstadt ein 85-jähriger Fahrradfahrer einer vor ihm querenden 13-jährigen Radlerin aus. Dabei stieß der Mann gegen das Brückengeländer und stürzte von seinem Fahrrad. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand kein Sachschaden.

Alkoholisierter Gast will nicht gehen

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am Donnerstag teilte der Wirt einer Karlstadter Gaststätte gegen 23:15 Uhr bei der Polizei mit, dass ein Gast in der Gaststätte herumschreien und andere Gäste anpöbeln würde. Der Gast würde sich weigern die Gaststätte zu verlassen. Die Beamten trafen an der Gaststätte bei einer Überprüfung einen 58-jährigen alkoholisierten Mann an, dem ein Platzverweis erteilt wurde, dem dieser auch nachkam.
Jugendliche versuchen abzutauchen

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Im Rahmen des Einsatzes an der Gaststätte in Karlstadt fielen den Beamten zwei 16 und 17 Jährige Jugendliche auf, welche beim Anblick der Beamten versuchten wegzulaufen. Auf Ansprache durch die Beamten konnte einer der Beiden angehalten werden, der zweite taucht kurz darauf aus einem Gebüsch auf. Es stellte sich heraus, dass die Beiden mit einer Angel ausgestattet wohl auf dem Weg zum Main waren um dort als „Schwarzangler“ ihr Glück zu versuchen. Nach eindringlicher Belehrung und dem Versprechen das mit dem Angeln zu unterlassen konnten die beiden Jugendlichen ihres Weges ziehen.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 21.06.2019
Reh und Wildschweine rannten weiter
NIEDERLAUER – LKR RHÖN-GRABFELD
Nach einem Zusammenprall mit einem Skoda am späten Mittwochabend rannte ein unbekanntes Reh auf der Staatsstraße 2292 zwischen Unterebersbach und Bad Neustadt einfach nach rechts weiter und verschwand im Straßengraben und anschließender Wiese. Der 49-jährige Fahrer des Skoda stellte einen Schaden an der Stoßstange und an den Sensoren fest, die Schadenshöhe beträgt mindestens 2.500,- Euro.

STRAHLUNGEN – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein ähnlicher Sachverhalt wurde auf der Kreisstraße NES 18 zwischen Salz und Strahlungen aufgenommen. Hier raste eine Wildsau auf die Straße, kollidierte dort kurz mit der Stoßstange und dem Kotflügel eines weiteren Skodas und flüchtete danach in eine unbekannte Richtung. Die ebenfalls 49-jährige Lenkerin dieses Octavias verständigte die Polizei. Der Schaden wurde auf etwa 2.000,- Euro geschätzt.

Auf der NES 15, von Löhrieth kommend in Richtung Maria Bildhausen, erfasste eine 59-jährige VW-Fahrerin am Donnerstagfrüh, kurz nach 06 Uhr, ein von rechts kommendes Wildschwein. Dieses schüttelte sich kurz und rannte nach links durch den Straßengraben davon. Hier wird der Schaden mit etwa 300,- Euro beziffert.
Die zuständigen Jagdpächter forschen nun nach dem Verbleib der flüchtigen Wildtiere.

Wer hat den BMW Mini angefahren?
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Im Zeitraum vom 08.06.2019 bis 20.06.2019 stand ein blau/grauer BMW- Mini vor dem Anwesen Löhriether Straße 45 auf dem dortigen Parkplatz und wurde in der Zeit nicht gefahren. Als die Eigentümerin nun den Pkw am Donnerstag wusch, stellte sie am Frontstoßfänger eine Beschädigung in Höhe von mindestens 500,- Euro fest. Sie vermutet nun, dass ein unbekannter Fahrzeugführer diesen Schaden verursacht hat und hofft nun auf sachdienliche Hinweise.

Radmuttern an Schlepper gelockert?
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Am späten Mittwochnachmittag fuhr ein Landwirt mit seinem Schlepper von Weisbach nach Frankenheim. Unterwegs löste sich eine Radmutter vollständig vom linken Hinterreifen. Als der 54-Jährige die anderen Radmuttern an dem Reifen überprüfte, stellte er fest, dass diese allesamt locker waren. Der Schlepper steht sonst auf einem freizugänglichen Hof im Holnweg, in Frankenheim. Den Sachschaden an Bolzen, Muttern und Felge schätzt der Geschädigte auf ca. 1.000,- Euro.
Wer hat Beobachtungen gemacht?

Audi verkratzt
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Donnerstagabend kam ein Audifahrer zur Polizei und gab folgenden Sachverhalt bekannt. Er war um etwa 18.30 Uhr beim Abendessen in der Salzburg und hatte seinen Pkw auf dem Parkplatz dort neben einem BMW X 3 geparkt. Plötzlich wurde er vom Wirt ausgerufen und traf dann auf den Fahrer des BMW, der ihn unfreundlich aufforderte, seinen Audi ein Stück wegzufahren. Als der Angesprochene dem Mann zu verstehen gab, dass er erst zu Ende essen wollte, ging der etwa 55-Jährige wutschnaubend davon und sagte sinngemäß: „Du wirst schon sehen, was Du davon hast!“. Als die Familie nach dem Essen zu ihrem Audi kam, war dieser an mehreren Stellen verkratzt. Die Schadenshöhe wird auf ungefähr 1.500,- Euro geschätzt. Es werden nun weitere Ermittlungen geführt.

Fahrradfahrer hatte wohl ein bis zwei Bierchen zu viel
In Herschfeld wurde am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr, ein 29-jähriger Fahrradfahrer von der Polizei angehalten. Der Mann gab an, zuvor acht Bier konsumiert zu haben. Ein Alkoholtest ergab 1,8 Promille. Nach der Blutentnahme im Campus musste der Mann zu Fuß nach Hause gehen.

Mann lief in Unterhosen spazieren
In der Nacht zum Freitag wurde die PI Bad Neustadt darüber informiert, dass ein Mann in Unterhosen auf dem Gelände des Campus herumspazieren würde. Die Streifenbesatzung schaute nach dem Rechten und traf den 52-jährigen Spaziergänger tatsächlich nur mit Unterhose bekleidet dort an. Auf Nachfrage gab dieser an, dass er sich gerne in der Nacht neu gebaute große, beleuchtete, Gebäude anschaut und aufgrund der warmen Temperaturen eine Unterhose für ausreichend hält, damit er nicht so schwitzt. Da es sich bei dem Mann nicht um einen Patienten des Campus handelte, wurde dieser nach Hause gebracht und ihm für künftige Ausflüge eine Bekleidungsempfehlung mitgegeben.

Pressebericht PI Hammelburg vom 21.06.2019

Vom Pedelec gestürzt

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, gegen 10:25 Uhr, befuhr eine 56-Jährige mit ihrem Pedelec einen Radweg bei Oberthulba in Richtung „Zum Weißen Kreuz“. Nachdem sie mit dem Rad durch eine Matschpfütze fuhr, kam sie alleinbeteiligt zu Fall. Bei dem Sturz zog sie sich leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Glücklicherweise trug sie einen Fahrradhelm, der schlimmeres verhinderte. Der entstandene Schaden am Rad wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

Wildunfall

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, gegen 02:50 Uhr, befuhr ein 52-Jähriger mit seinem VW Transporter die Staatsstraße 2293 von Diebach in Richtung Hammelburg, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Der Fahrzeugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, und erfasste das Tier mit seinem Pkw. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das tote Tier. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Autoantenne entwendet

Hammelburg, OT Diebach, Lkr. Bad Kissingen: Bereits am Dienstag, 04.06.2019, zwischen 00:00 Uhr und 05:40 Uhr, hat ein bislang Unbekannter eine Autoantenne von einem Opel Astra abgedreht und mitgenommen. Der Pkw stand zur Tatzeit auf einem Privatparkplatz in der Straße „Am Neuenstein“. Der Beuteschaden beträgt ca. 20 Euro.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hammelburg, Telefon (0 97 32) 90 60.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 21.06.2019

Tankfüllung nicht bezahlt

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön- Grabfeld. Am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr bezahlte ein dreister Autofahrer lediglich ein Erfrischungsgetränk im Shop der Avia Tankstelle in Ostheim v. d. Rhön. Dass er auch seinen Pkw betankt hatte, verschwieg er der Kassiererin. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen grauen BMW mit Würzburger Kennzeichen. Sollte jemand zur fraglichen Zeit das Fahrzeug beobachtet haben oder Hinweise auf den Fahrer geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Krad ohne Spiegel unterwegs

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Weil ein 16-Jähriger ohne die nötigen Rückspiegel mit seinem Leichtkraftrad unterwegs war, unterzog die Streife diesen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellte sich noch heraus, dass am Kennzeichenblech unerlaubterweise ein Aufkleber angebracht war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, da die Mängel wesentlich die Verkehrssicherheit des Krads beeinträchtigten. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Parkplatzrempler

Hausen/Rhön, Lkr. Rhön- Grabfeld. Auf dem Parkplatz des Rhön Park Hotels kam es mal wieder zu einer Verkehrsunfallflucht. Im Konkreten wurde am Donnerstag, in der Zeit zwischen 10.45 Uhr und 16.30 Uhr, der geparkte VW einer 42-Jährigen angefahren. An der Beifahrerseite konnte man deutliche Kratzer und Farbabrieb feststellen. Eine Nachfrage beim Hotelpersonal blieb erfolglos. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Vorsicht vor Gewinnversprechen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Ein 62-jähriger Nordheimer teilte den Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt mit, dass ihm telefonisch mitgeteilt wurde einen größeren 5-stelligen Betrag gewonnen zu haben. Der Anrufer habe ihm weiterhin mitgeteilt, dass man sich nochmals mit ihm in Verbindung setzen werde, um einen Termin für die Geldübergabe zu vereinbaren. Er müsse bei der Übergabe lediglich zwischen 500 Euro und 1.000 Euro als Aufwandsentschädigung bezahlen. Die Polizei warnt nochmals eindringlich vor solchen Anrufen und „Gewinnversprechungen“. Beenden Sie derartige Telefongespräche so schnell wie möglich und geben keinerlei persönliche Daten preis.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 21.06.2019

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Anlässlich einer Verkehrskontrolle am Mittwochvormittag in der Hindenburgstraße fiel den Beamten bei einer 60-jährigen PKW-Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch auf. Da das Ergebnis des durchgeführten Atemalkoholtests deutlich über 0,5 Promille lag, wurde die Weiterfahrt unterbunden. Die Frau muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz rechnen.

Bad Kissingen Pressebericht vom 21.06.2019

Bad Kissingen

Unfall mit Schwarzwild

Donnerstagnacht fuhr eine 77-Jährige Frau mit ihrem Pkw von Albertshausen kommend in Richtung Bad Kissingen. Hierbei kreuzte ein Wildschwein die Fahrbahn und rammte die vordere rechte Seite des Fahrzeugs. Die Frau blieb unverletzt und der Pkw wurde leicht beschädigt. Das Wildschwein rannte davon und wurde bislang nicht aufgefunden. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall zwecks Nachsuche verständigt.

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, gegen 01.20 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem VW-Fahrer im Stadtteil Arnshausen eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,74 Promille. Das Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt und die Fahrzeugschlüssel bis zur Ausnüchterung sichergestellt. Da es sich bei dem Fahrer um einen Franzosen handelt, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe des zu erwartenden Bußgeldes einbehalten.

Münnerstadt

Pkw geriet in Brand

Ein Mann stellte am Mittwochabend sein Fahrzeug im Hof seines Anwesens ab und schloss dieses an ein Batterie-Ladegerät an. Vermutlich durch eine Selbstentzündung im Motorraum kam es zum Fahrzeugbrand. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr konnten den Brand löschen. Am Fahrzeug entstand durch den Brand ein Totalschaden.

Vorfahrt missachtet – zwei verletzte Personen

Eine Seat-Fahrerin befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 13.00 Uhr, die Riemenschneider Straße vom Marktplatz kommend. Auf Höhe der Deutschherrnstraße übersah die Frau das von rechts kommende Fahrzeug VW einer 47-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Die Beifahrerin im Pkw VW sowie die Unfallverursacherin wurden dabei leicht verletzt und kamen zur Behandlung in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Das Fahrzeug Seat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 9.000,- Euro.

Maßbach

Parkendes Fahrzeug beschädigt

Am Donnerstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, befuhr ein 41-jähriger VW-Fahrer in Poppenlauer die Ludwigstraße in Richtung Ortsmitte. Dabei blieb er aus Unachtsamkeit an einem am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten Pkw Opel hängen, so dass ein Schaden von circa 8.000,- Euro entstand. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 21.06.2019

Sachbeschädigung

Wegweiser umgeknickt

Ebelsbach – Der Polizeiinspektion Haßfurt wurde am Donnerstagmorgen mitgeteilt, dass zwischen Schönbach und Ebelsbach am „Heiligländerblick“ von bisher Unbekannten ein Wegweiser-/Informationsschild umgeknickt und dort auch gezündelt wurde. Der Schaden am Schild beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Vandalen wüten in Kirche

Haßfurt – Am Mittwoch, in der Zeit von 08.30 Uhr bis 17.48 Uhr, wüteten in der Kirche in der Oberen Vorstadt Vandalen und vergriffen sich am Eigentum der Kirche. Sie zerbrachen die dort aufgestellten Kerzen, brannten sie an und stellten die brennenden Kerzen auf die Holzbänke. Das Fürbittenbuch wurde bemalt, der Blumenschmuck zerrupft und auf dem Boden verteilt. Die Altardecke wurde entwendet. Der Schadenshöhe ist ca. 80 Euro.

Verkehrsgeschehen

Mit Fahrrad VW Touran beschädigt

Haßfurt – Die Geschädigte parkte den VW Touran in der Zeit von Mittwoch, 17.00 Uhr bis Donnerstag, 10.00 Uhr, in der Brüder-Becker-Straße. Am Morgen bemerkte sie eine Beschädigung an der Windschutzscheibe sowie Kratzer entlang der linken Fahrzeugseite. Von einem Zeugen wurden in der Nacht 2 Knalle/Schläge gehört. Die Spurenlage am Fahrzeug lässt darauf schließen, dass ein Fahrrad die Beschädigungen verursacht hat. Die Sachschadenshöhe am VW Touran beträgt ca. 1200 Euro.

Wer Hinweise geben kann, möchte sich bitte bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 melden.