Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

418
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

 

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Freitag insgesamt 5 Verkehrsunfälle. An zwei Unfällen war ein Wildtier beteiligt.

Bei zwei Unfällen wurden Verkehrsteilnehmer verletzt.

 

 

Fahrt mit dem Fahrrad endet abrupt

 

Volkach, OT Astheim,  Lkrs. Kitzingen – Am Freitagabend befuhr eine 16-jährige die Escherndorfer Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr sie dabei mit ihrem Fahrrad gegen einen geparkten Pkw und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert. An dem geparkten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2.000,- Euro.

 

 

Motorradfahrer missachtet „Rechts vor Links“

 

Marktsteft, Lkrs. Kitzingen – Am Freitagmittag missachtete ein Motorradfahrer die Vorfahrt. Es kam daher zum Zusammenstoß mit einem Fahrzeug, welches sich ihm von rechts näherte. Da der Motorradfahrer außer seinem Schutzhelm keine geeignete Motorradkleidung trug, wurde er leicht verletzt und musste zur Behandlung in das Krankenhaus nach Ochsenfurt eingeliefert werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 10.000,- Euro.

 

 

Pkw-Fahrerin übersieht Vorfahrtsberechtigten

 

Mainbernheim, Lkrs. Kitzingen – Am Freitagmorgen kam es in der Schützenstraße zu einem Verkehrsunfall. Hierbei übersah eine Verkehrsteilnehmerin einen vorfahrtsberechtigten Pkw, als sie von einem Parkplatz herunter fahren wollte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000,- Euro an den beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.

 

 

Betrunken mit dem Fahrzeug unterwegs

 

Stadt Kitzingen – Am Freitagabend war ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrrad in der Ernst-Reuter-Straße unterwegs. Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise wurde er einer Kontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Daher musste eine Blutentnahme angeordnet werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

 

Sonstiges:

 

Schmiererei an Mehrfamilienhaus

 

Iphofen, Lkrs. Kitzingen – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein Mehrfamilienhaus in Iphofen beschädigt. Der unbekannte Täter beschmierte die Fassade des Hauses in der Kirchgasse mit einer schwarzen Farbe. Ein Schriftzug oder eine Bedeutung konnte nicht erkannt werden.

 

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321-1410.

 

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 25.05.2019

 

Verkehrsgeschehen:

 

Vorfahrt missachtet

Königsberg – Am Freitag, den 24.05.19, gegen 18:15 Uhr, befuhr ein 35-jähriger mit seinem Pkw Audi in Königsberg die Haßfurter Straße, in Fahrtrichtung Haßfurt. An der Einmündung zur Alleestraße wollte er in diese nach links abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw Toyota der 40-jährigen Geschädigten, wobei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Hierbei wurde der 59-jährige Beifahrer des Pkw Toyota verletzt. Er klagte vor Ort über Nackenschmerzen und musste deshalb mit einem Rettungswagen zur Behandlung in das Krankenhaus nach Haßfurt transportiert werden. An beiden Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen ein Gesamtschaden von ca. 8500 Euro.

 

Zusammenstoß im Einmündungsbereich

Rügheim – Am Freitag, den 24.05.19, um 13:20 Uhr, befuhr ein 38-jähriger VW-Fahrer die Staatsstraße St 2275 aus Rügheim kommend, in Fahrtrichtung Römershofen. An der Einmündung zur Ortsverbindungsstraße nach Junkersdorf wollte er in diese nach links abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw VW eines 61-jährigen, wobei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen ist. Bei dem Zusammenstoß wurde der Unfallverursacher leicht verletzt. Er zog sich nach ersten Erkenntnissen eine Schnittwunde am rechten Schienbein und Prellungen am linken Arm zu. Er begab sich nach der Unfallaufnahme selbständig in ärztliche Behandlung. Die beiden Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 30 000 Euro.

 

Bei Auffahrunfall verletzt

Mariaburghausen – Am Freitag, den 24.05.19, um 13:20 Uhr, befuhr ein 18-jähriger mit seinem Pkw Opel die Staatsstraße St 2276 aus Haßfurt kommend, in Fahrtrichtung Knetzgau. An der Einmündung Mariaburghausen wollte er in diese nach links abbiegen. Aufgrund entgegenkommender Fahrzeuge musste der Opel-Fahrer seinen Pkw vor dem Abbiegevorgang kurz anhalten. Dies erkannte ein hinterherfahrender 56-jähriger VW-Fahrer zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw Opel auf. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Mitfahrer im Pkw des Unfallverursachers verletzt. Ein Mitfahrer wurde mit einer Toraxprellung in das Krankenhaus St. Josef nach Schweinfurt und der andere Mitfahrer mit Verdacht auf HWS und Schock in das Krankenhaus nach Haßfurt eingeliefert. Im Fahrzeug des Geschädigten wurde ein auf der Rücksitzbank sitzender 17-jähriger verletzt. Er wurde mit Verdacht auf HWS und Schock ebenfalls zur Behandlung in das Krankenhaus nach Haßfurt transportier. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle aus abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 11.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Staatsstraße für ca. 45 Minuten voll gesperrt. Für die Absicherung der Unfallstelle und für die Verkehrsregelung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Hainert und Knetzgau mit insgesamt 25 Mann eingesetzt.

 

Geparkten Pkw angefahren

Hofheim – Am Freitag, den 24.05.19, im Zeitraum von 07:25 Uhr bis 12:35 Uhr, wurde der in der Johannes-Balbus-Straße, auf dem Parkplatz der Mittelschule, geparkte Pkw Daimler Benz einer 27-jährigen Geschädigten durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend unerkannt. Am Fahrzeug der Geschädigten wurde die hintere linke Türe zerkratz. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

 

Bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Sand am Main – Am Freitag, den 24.05.2019, um 08:55 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Opel-Fahrer die Staatsstraße St 2277 aus Limbach kommend, in Fahrtrichtung Sand am Main. Im Verlauf einer Rechtskurve geriet der 21-jährige mit seinem Fahrzeug aus Unachtsamkeit nach links auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Fahrzeug einer 19-jährigen VW-Fahrerin frontal zusammengestoßen ist. Aufgrund des Zusammenstoßes überschlug sich der VW und kam auf seinem Dach zum Liegen. Beide Unfallbeteiligte konnten sich zunächst selbständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Das Fahrzeug des Unfallverursachers brannte kurzzeitig. Es konnte jedoch schnell durch die alarmierte Feuerwehr aus Sand abgelöscht werden. Der Unfallverursacher wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in das Klinikum nach Bamberg transportiert. Die schwerer verletzte Opel-Fahrerin wurde mit einem herbeigerufenen Rettungshubschrauber zur Behandlung in die Uni-Klinik nach Würzburg geflogen. Nähere Angaben zu den jeweiligen Verletzungen sind derzeit noch nicht bekannt. Die beiden Fahrzeuge, bei denen ein Gesamtschaden von ca. 15 000 Euro entstanden war, mussten von der Unfallstelle aus abgeschleppt werden.

 

 

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/927-0 entgegen.

 

 

Pkw angefahren

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Am Freitagnachmittag stieß ein 61-jähriger Fahrzeugführer beim Rangieren gegen ein ordnungsgemäß geparkten Pkw. Dieser wurde dadurch leicht beschädigt. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Am Pkw des Verursachers entstand ebenfalls ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro.

 

 

Pressebericht vom 25.05.2019

 

 

Bad Kissingen

 

Gelber Kleinwagen zerkratzt

 

Zwischen Donnerstag, 17:00 Uhr, und Freitag, 09:00 Uhr, zerkratzte ein bislang unbekannter Täter den gelben Kleinwagen einer 56-Jährigen, der in der Hemmerichstraße 50 in Bad Kissingen geparkt war. An der Beifahrerseite befinden sich nun auf Hüfthöhe mehrere Kratzer. Der Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro. Bei sachdienlichen Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Bad Kissingen.

 

 

Beim Einparken zerkratzt

 

Am Freitagnachmittag scherte eine Mercedesfahrerin beim Einparken in der Schillerstraße zu früh ein und beschädigte hierbei ein parkendes Auto. Die Halterin des parkenden Autos konnte vor Ort auswendig gemacht werden und bedankte sich über die ehrliche Unfallverursacherin. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6500 Euro.

 

 

 

 

Junger Ladendieb

 

Am Freitagmorgen wurde von einem Supermarkt in der Steubenstraße ein Ladendiebstahl mitgeteilt. Ein 8-jähriger Junge hat eine Packung LEGO geöffnet, daraus kleine Tütchen mit LEGO-Steinen entnommen und diese in seine Jackentasche gesteckt. Er konnte durch eine Angestellte des Supermarktes angehalten werden, bevor er das Geschäft verließ. Bei den Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der Junge diese Woche bereits mehrere Male Diebstähle der gleichen Art begangen hatte. Diesbezüglich werden weitere Ermittlungen durchgeführt. Der 8-jährige wurde mit zur Polizeidienststelle genommen und dort in die Obhut seiner Eltern übergeben.

 

 

 

Kleinunfall beim Rangieren

 

Am Freitagmorgen touchierte eine 54-jährige Opel-Fahrerin beim Einparken auf dem Parkplatz eines Elektromarktes in Garitz einen dort geparkten Motorroller. Dieser fiel dadurch um. Es entstand ein geringer Sachschaden. Die Fahrerin des Rollers konnte ermittelt werden. Da die Verursacherin den Unfall sofort meldete, wurde sie mündlich verwarnt.

 

 

Mountainbike entwendet

 

Am Samstagfrüh, zwischen 01.00 und 03.00 Uhr, wurde ein Mountainbike am Sportheim in Hausen gestohlen. Das hellblaue Mountainbike, Marke „Giant“ war mit einem Fahrradschloss gesichert und stand am Sportplatz „In der Au“. Das Rad vom Typ: Reign 1.5 GE hat einen Wert von 3500,– Euro. Sachdienliche erbitten die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel.: 0971 7149-0

 

 

 

Burkardroth

 

Gefäll; Am Freitagabend ereignete sich ein Wildunfall auf der Straße von Langenleiten in Richtung Gefäll. Kurz vor Gefäll erfasste eine Ford Fahrerin ein Reh frontal. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

 

 

 

 

Oerlenbach

 

Betrunkener unterwegs

 

Am Freitagnachmittag wurde ein 64-jähriger Mercedesfahrer in der Eltingshäuser Straße in Oerlenbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei schlug den Beamten sofort starker Alkoholgeruch entgegen. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,18 Promille. Aus diesem Grund musste der Mann eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Dem Mann erwarten nun eine Anzeige sowie der Verlust des Führerscheins.