Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

448
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Kitzingen
Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Mittwoch insgesamt sechs Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfall mit Fahrerflucht

Mainstockheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 21.05.19, 19.30 Uhr und 22.05.19, 07.30 Uhr, ereignete sich in der Hauptstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten BMW. An diesem wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 100 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321-1410.

Seitliche Berührung

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochmorgen befuhren zwei Fahrzeugführer jeweils mit ihren Pkws die Staatsstraße 2272 von Großlangheim aus in Richtung Kitzingen. Beim Überholvorgang kam dann der zu überholende Fahrzeugführer aus Unachtsamkeit nach links und es kam zur seitlichen Berührung der beiden Pkws. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Fehler beim Rangieren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend rangierte ein 68-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw in der Mühlbergstraße aus einer Parklücke. Aus Unachtsamkeit stieß der Mann gegen ein Verkehrszeichen. Dieses wurde leicht nach hinten verbogen. Es entstand ein Schaden von etwa 50 EUR.

Fehler beim Anfahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Repperndorfer Straße ein Verkehrsunfall. Ein 73-jähriger Fahrzeugführer stieß aus Unachtsamkeit beim Anfahren mit seinem Wohnmobil gegen einen rechts daneben stehenden Kleintransporter. An diesem wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 150 EUR.

Vorfahrtsverletzung

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochfrüh ereignete sich an der Kreuzung Weingartenstraße/Am Felsenkeller ein Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Pkw die Weingartenstraße und mißachtete die Vorfahrt eines von rechts kommenden Vorfahrtsberechtigten BMW. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Schaden von etwa 4500 EUR.

Wildunfall

Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochfrüh befuhr eine 18-jährige Fahrzeugführer mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2271 zwischen Schwarzach und Volkach. Ein Falke flog gegen die rechte Fahrzeugseite des Pkw und überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Diebstahl

Baucontainer aufgebrochen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 21.05.19, 17.00 Uhr und 22.05.19, 06.30 Uhr, ereignete sich im Richthofen Circle an der dortigen Baustelle ein Einbruchsdiebstahl. Bislang unbekannte Täter brachen vermutlich mit einem Brecheisen insgesamt zwei Baucontainer auf. Aus diesen wurde verschiedenes Werkzeug im Gesamtwert von etwa 14000 EUR entwendet. Außerdem entstand ein Sachschaden von etwa 100 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321-1410.

Sonstiges

Rauschgift aufgefunden

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag führten die Ordnungshüter in Geesdorf in der Eisenbergringstraße eine Personenkontrolle durch. Bei einem 16-jährigen Jugendlichen konnte eine geringe Menge an Betäubungsmittel aufgefunden werden. Dieses wurde sichergestellt und den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 23.05.2019

Verkehrsunfall

Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwoch, gegen 15.40 Uhr, befuhr ein Mercedes-Fahrer die Industriestraße in Richtung Besengaustraße. An der Einmündung zur Besengaustraße wollte er nach links in Richtung Stadtmitte einbiegen. Hierbei übersah er einen von links kommenden Pkw, der die Besengaustraße in Richtung Wollbach befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich, wodurch ein Schaden von insgesamt 7.000,00 Euro entstand.

Versuchter Einbruch

Oberelsbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Zeit von Samstag, 18.05.2019, 11.30 Uhr bis Mittwoch, 22.05.2019, 18.00 Uhr, versuchte ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in der Straße Herrengarten einzudringen. Hierbei wurde eine Hintereingangstüre angegangen und ein Schaden von ca. 100,00 Euro verursacht. Weiterhin wurde versucht das elektrisch gesteuerte Garagentor durch gewaltsames Ziehen zu öffnen. Das nicht umzäunte Grundstück ist von mehreren Seiten zugänglich.

Wer hat in dem oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht?
Hinweise bitte an die Polizei Bad Neustadt unter 09771/606-0.

Hammelburg
Bei einem Arbeitsunfall leicht verletzt

Hammelburg, OT Untererthal, Lkr. Bad Kissingen: Ein 50-Jähriger ist am Mittwochnachmittag bei Arbeiten an einer Sägemaschine aus unbekannten Gründen an einem Holzbrett hängen geblieben und durch das Brett im Gesicht verletzt worden. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Mann in die Uni-Klinik nach Würzburg geflogen.

Ungenügender Sicherheitsabstand – dann krachte es

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Autobahnausfahrt bei Machtilshausen kam es am Mittwochmittag zu einem Auffahrunfall als ein Seat-Fahrer an der Einmündung zur B 287 verkehrsbedingt halten musste und der nachfolgende 39-jährige Fahrer eines VW-Golf aufgrund seines ungenügenden Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 4.000 Euro.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 23.05.2019

Reh gegen Pkw
Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwochmittag kam es bei Roßbach zu einem Wild-VU mit einem Reh. Ein 34jähriger befuhr mit seinem Pkw Skoda die Kreisstraße in Richtung Roßbach, als ihm ein Reh vor das Auto sprang. Bei dem Aufprall entstand am Fahrzeug ein Schaden von 1000,- Euro. Das Reh überlebte den Aufprall nicht.

Pkw aufgrund Mängel aus dem Verkehr gezogen
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwochnachmittag wurde ein 18jähriger Fahranfänger mit seinem BMW im Bereich der Autobahnabfahrt Wildflecken kontrolliert. Dabei wurden erhebliche Mängel an den Reifen und dem verbauten Fahrwerk festgestellt. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Autofahrer erst nach der Beseitigung der Mängel gestattet. Ihn erwartet nun ein Bußgeld und Punkte in Flensburg.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 23.05.2019

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Zeil – Am Montag, 20.05.19, in der Zeit von 06.00 bis 07.00 Uhr, stellte ein Straßenwärter der Straßenmeisterei Zeil einen Unfallschaden an einer Leitplanke am Zubringerkreisel fest. Der unbekannte Fahrzeugführer hatte den Kreisverkehr von Zeil kommend befahren und kam beim Abbiegen nach rechts in Fahrtrichtung Haßfurt in die Außenschutzplanke. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Prölsdorf – Am 18.05., gegen 23.15 Uhr, hörte eine Fahrzeughalterin einen lauten Knall im Bereich ihres geparkten Pkw. Am nächsten Morgen musste sie feststellen, dass ihr Fahrzeug vermutlich durch einen gegenüber parkenden Pkw angefahren wurde. Der unfallverursachende Fahrzeugführer entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern, von der Unfallstelle. Im Zuge der Ermittlungen meldete sich jedoch der Unfallverursacher selbständig bei der Polizei in Haßfurt. Es entstand ein Gesamtschaden von 3500 Euro.

Verkehrsunfall

Haßfurt – Am Mittwoch, 22.05.19, gegen 10.10 Uhr, befuhr ein 38jähriger Lkw-Fahrer den Kreisverkehr von Richtung Hofheim kommend. Dabei übersah er eine 39jährige BMW-Fahrerin, die sich bereits im Kreisel befand. Die Fahrerin des Pkw versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Der Lkw-Fahrer wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt ins Krankenhaus Haßfurt eingeliefert. Die BMW-Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10 500 Euro.

Auseinandersetzung in Supermarkt – Kripo bittet um Zeugenhinweise

SCHWEINFURT. Am Mittwochabend ist es in einem Supermarkt zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Die Kripo Schweinfurt hat inzwischen die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen. Da die Hintergründe derzeit noch unbekannt sind, bitten die Beamten nun auch um Hinweise von Zeugen, die eventuell sachdienliche Angaben machen können.

Gegen 17.45 Uhr war es zunächst an der Kasse des Supermarktes in der Niederwerrner Straße zu Handgreiflichkeiten eines 36-Jährigen gegenüber eines jungen Mannes im Alter von 22 Jahren gekommen. Die Auseinandersetzung verlagerte sich daraufhin ins Freie, wo der Ältere weiterhin versucht haben soll, auf seinen Kontrahenten einzuschlagen. Der Jüngere musste letztlich mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Kripobeamten wollen nun herausfinden, was der Auslöser für den Streit gewesen war. Es ist wahrscheinlich, dass sich die Kontrahenten bereits gekannt hatten, da sie beide aus dem Schweinfurter Ankerzentrum stammen.

Wer die Auseinandersetzung in oder vor dem Supermarkt beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 23.05.2019

Aus dem Stadtgebiet

Sachbeschädigung an Blumeneimer
Schweinfurt. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde am Markt in Schweinfurt ein Blumentopf durch einen Unbekannten beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 25 Euro.

Ladediebstahl
Schweinfurt. Am Mittwoch entwendeten zwei Männer in einem Haushaltsartikelgeschäft in Teamarbeit zwei Kabel im Gesamtwert von 13 Euro. Die Männer im Alter von 20 bzw. 30 Jahren wurden vom dem Kaufhausdetektiven angesprochen und den hinzugezogenen Polizeibeamten übergeben. Gegen die Beiden wurde ein Hausverbot ausgesprochen.

Verkehrsunfallflucht
Schweinfurt. Am Mittwoch wurde im Hckenweg der linke Außenspiegel an einem geparkten Pkw abgefahren. An dem Pkw des Herstellers Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Schlagstock und Wurfmesser bei Kontrolle aufgefunden
Schweinfurt. Bei der Kontrolle eines 66-Jährigen konnten die Beamten einen Schlagstock und ein Wurfmesser auffinden. Der 66-Jährige gab gegenüber den Beamten an, dass er keine Kenntnis hatte, dass das Mitführen der Gegenstände verboten ist. Sowohl Schlagstock als auch Wurfmesser wurden sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen dem Verstoß nach dem Waffengesetz.

Ehepaar auf Diebestour im Baumarkt
Schweinfurt. In einem Schweinfurt Baumarkt konnte der Kaufhausdetektiv einen 68-Jährigen und eine 66-jährige Frau bei dem Diebstahl mehrerer Baumarktartikel beobachte. Die Beiden verließen den Einkaufsmarkt über die Kasse. Als im Kassenbereich der Alarm anschlug, beschleunigte das Ehepaar und versuchte den Parkplatz mit ihrem Pkw zu verlassen. Der Kaufhausdetektiv konnte die Beiden jedoch vorläufig festnehmen und der Polizei übergeben.

Aus dem Landkreis

Einbruch in Bürogebäude
Landkreis. Von Dienstag auf Mittwoch hebelte ein Unbekannter in Grafenrheinfeld die Zugangstür des örtlichen Baustoffwerkes auf. Im Objekt wurde eine Wechselgeldkasse entwendet. Weitere Gegenstände wurden nicht gestohlen. Das Objekt ist Videoüberwacht. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressebericht Ebern vom 23.05.19

Bewegungsfahrt führt zu Unfall

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Mittwochnachmittag stieß ein 42-Jähriger Feuerwehrfahrer mit seinem Löschfahrzeug gegen den geparkten Mazda einer 23-jährigen. Der Feuerwehrmann musste seiner dienstlichen Pflicht nachgehen und mit seinem Löschfahrzeug eine „Bewegungsfahrt“ machen. Jedoch war die Straße, die er sich hierbei aussuchte, etwas zu eng und er stieß gegen einen geparkten Pkw. Der Schaden wird auf ca. 3000,- EUR beziffert.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Pfaffendorf, Lkrs. Hassberge: Am Donnerstagmorgen bog ein 70-jähriger Heldburger mit einem Kleinbus des BRK Hassberge in der Ortsmitte aus einer Nebenstraße auf die Pfaffendorfer Hauptstraße (B279) ein. Dabei übersah er einen Lkw-Pritschenwagen einer Bamberger Dachdeckerfirma, mit dem ein 40-jähriger Arbeiter auf der B279 Richtung Norden unterwegs war. Der Kleinbus erwischte den Lkw noch leicht am Fahrzeugheck.
Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 4000 Euro beziffert.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 23.05.2019

Kleinunfall

Fladungen, Lkr. Rhön- Grabfeld: In Fladungen kam es am Mittwochnachmittag zu einem Kleinunfall in der Industriestraße. Dabei stieß ein 42-jähriger Fahrzeugführer beim Rangieren mit seinem Pkw an das Heck eines anderen Verkehrsteilnehmers. Vor Ort wurde ein Austausch der Personalien durchgeführt und der Unfallverursacher wurde mündlich verwarnt. Der Sachschaden an den Pkw war relativ gering und lässt sich auf ca. 800 Euro schätzen.

Schwerlastkontrollen

Saal/Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld. In Zusammenarbeit mit den Kollegen benachbarter Dienststellen wurden am Mittwochvormittag verstärkt Schwerlastkontrollen durchgeführt. Die Auslese der digitalen Kontrollgeräte ergab mehrere Geschwindigkeitsverstöße. Der Spitzenwert, den die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt ahndeten, lag bei einer Überschreitung von mehr als 25 km/h. Die Fahrer der Sattelzugmaschinen erwartet nun jeweils eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Parkbank beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Zeit vom Dienstag, 21.05.2019, 12.00 Uhr, und Mittwoch, 22.05.2019, 12.00 Uhr, beschädigten Unbekannte eine Parkbank an der Stadtmauer in Mellrichstadt. Die Täter rissen die Rücklehne der Bank ab und warfen sie in den dortigen Turm. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Bad Kissingen
Pressebericht vom 23.05.2019

Bad Kissingen

Unfallflucht auf dem Tattersall Parkplatz

Am Mittwochmittag parkte ein älterer Mann mit seinem Pkw auf dem Tattersall Parkplatz rückwärts aus und kollidiert hierbei mit einem dort abgestellten Pkw Volvo. Danach entfernte sich der Unfallverursacher mit seinem Pkw. Eine aufmerksame Zeugin beobachtet diesen Verkehrsunfall und teilte das Teilkennzeichen von dem Pkw des älteren Mannes der Polizei mit. Dadurch konnte der Unfallverursacher, hier der ältere Mann, ermittelt werden. Es werden Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort geführt. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt circa 2.000,- Euro.

Fußgängerin verletzt

Am Mittwoch ereignete sich auf dem Ostring ein Unfall, bei dem eine 74-jährige Fußgängerin schwer verletzt wurde. Die Frau lief plötzlich und unmittelbar auf die Straße. Dabei wurde sie frontal von einem Pkw Skoda einer jungen Frau erfasst. Die Windschutzscheibe des Autos ist dabei gesprungen. Die 74-jährige wurde zur Untersuchung in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 5.000,- Euro.

Einparken endet mit Schaden

Eine VW-Fahrerin wollte am Donnerstagmorgen, gegen 08.30 Uhr, in der Veit-Stoß-Straße rückwärts vor einen dort ordnungsgemäß geparkten Pkw Fiat einparken. Dabei touchierte sie das parkende Fahrzeug und es entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

Bad Bocklet

Fuchs flüchtet nach Kollision

Auf der Staatsstraße St 2292 von Aschach in Richtung Hohn stieß am Mittwochabend, gegen 23.20 Uhr, eine VW-Fahrerin einen Fuchs zusammen. Dieser flüchtete danach in unbekannte Richtung. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 500,- Euro.

Münnerstadt

Unfallflucht auf dem Parkplatz in der Nähe des Bahnhofes

In der Zeit vom Sonntag bis Mittwoch wurde auf dem Parkplatz Dr. Engelhardt-Weg ein dort abgestellter weißer Pkw VW Golf, offensichtlich von einem bislang unbekannten Fahrzeug, angefahren. Hierdurch wurde der weiße VW Golf hinten an der Stoßstange links durch Kratzer beschädigt. An den Kratzern ist gelber Farbabrieb sichtbar. Sachdienliche Angaben zur dieser Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 entgegen.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Am Mittwochmorgen, gegen 09.15 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Meininger Straße / Coburger Straße ein Unfall mit einem Sachschaden von circa 2.400,- Euro. Ein VW-Fahrer musste an der Kreuzung verkehrsbedingt warten. Die nachfolgende Fahrerin eines Pkw Fiat erkannte dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug VW auf. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand.

Pkw-Fahrerin verstirbt nach Verkehrsunfall – Medizinische Ursache möglich

KITZINGEN. Eine 77-jährige Autofahrerin ist nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag verstorben. Nach dem derzeitigen Sachstand ist es wahrscheinlich, dass medizinische Gründe unfallursächlich waren. Die Ermittlungen diesbezüglich werden von der Polizeiinspektion Kitzingen geführt.

Gegen 11.15 Uhr war ein Opel in der Mainbernheimer Straße links von der Fahrbahn abgekommen, eine Böschung hinunter gefahren und gegen einen Baum geprallt. Ein Zeuge zog die leblose Fahrerin, eine 77-jährige Landkreisbewohnerin, aus dem Pkw und leistete mit weiteren Passanten sofort Erste Hilfe. Mit kritischem Gesundheitszustand wurde die Opelfahrerin vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. Ihr Ehemann, der zum Unfallzeitunkt Beifahrer war, wurde von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes betreut und zu seiner Frau ins Krankenhaus gebracht.

Am Donnerstagnachmittag erreichte die Polizei schließlich die Mitteilung, dass die 77-Jährige in der Klinik verstorben ist. Aufgabe der Polizeiinspektion Kitzingen ist es nun, herauszufinden, ob tatsächlich medizinische Gründe Ursache für den Verkehrsunfall waren. In die laufenden Ermittlungen ist auch ein Sachverständiger mit eingebunden. Neben Polizei und Rettungsdienst befand sich auch die Freiwillige Feuerwehr Kitzingen mit 14 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Einbruch in Mehrfamilienhaus – Beute im Wert von mehreren tausend Euro

SCHWEINFURT. Am Dienstagmorgen ist ein Unbekannter in ein Wohnhaus eingedrungen, in dessen Erdgeschoss sich auch ein Friseursalon befindet. Der Einbrecher erbeutete Schmuck und weitere Wertgegenstände, bevor ihm die Flucht gelang. Die Kripo Schweinfurt ermittelt und hofft auf Zeugenhinweise.

Die Zeit zwischen 09.00 Uhr und 10.00 Uhr hat ein Unbekannter genutzt, um in das Mehrfamilienhaus in der Wilhelmstraße einzudringen. Dort brach er gewaltsam die Eingangstüre zu einer Wohnung auf und durchsuchte die Räume nach Wertgegenständen. Anschließend flüchtete er mit Handtaschen, Schmuck und einer wertvollen Uhr. Anwohner hatten gegen 10.00 Uhr einen lauten Knall vernommen, sich aber zunächst nichts dabei gedacht. Das Geräusch dürfte mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen.

Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.