Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

511
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bad Brückenau
Wild-VU
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht auf Donnerstag befuhr eine 44jährige Frau mit ihrem Mazda den Hammelburger Berg vom Buchrasen kommend nach Bad Brückenau, als ihr ein Reh vor das Auto sprang. Am Fahrzeug entstand ein leichter Sachschaden von ca. 500,- Euro. Das Reh flüchtete in den angrenzenden Wald.

Kabelverteilerschrank angefahren und geflüchtet
Oberwildflecken, Lkrs. Bad Kissingen
Wie der Polizei jetzt mitgeteilt wurde, ist ein Kabelverteilerschrank in der Schlesierstraße beschädigt worden. Der Schaden wird auf 1500,- Euro beziffert. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist Anfang Mai gegen den Verteiler gestoßen und anschließend geflüchtet, ohne den angerichteten Schaden mitzuteilen. Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen einer Straftat der Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Bad Brückenau unter Telefon: 09741-6060.

Bad Kissingen

Betrunkener wollte nicht gehen

Am Donnerstag, nach Mitternacht, wollte ein betrunkener Gast nach Aufforderung des Personals eine Bar in der Bachstraße nicht verlassen. Nachdem er Gäste belästigte, wurde der Mann durch einen Angestellten der Bar und einem hilfsbereiten Gast nach draußen gebeten. Hierbei kam es zu einer kleinen Rangelei, wobei es zu keinen Straftaten kam. Die hinzugerufene Polizeistreife erteilte dem Mann einen Platzverweis.

Reh bei Kollision getötet

Am frühen Donnerstagmorgen befuhr eine 36-Jährige mit ihrem VW die B 287 von Nüdlingen kommend in Richtung Bad Kissingen. Etwa 700 Meter vor dem Ortseingang querte von links ein Reh die Fahrbahn. Es wurde erfasst und sofort getötet. Am VW entstanden zahlreiche Schäden an der Front. Die Schadenshöhe beträgt mehrere Tausend Euro. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Fototasche samt Inhalt aufgefunden

Ein aufmerksamer Bürger fand am Mittwochmorgen im Theater-Parkhaus eine Fototasche samt Inhalt und brachte diese vorbildlich zur Polizeiinspektion Bad Kissingen. Der Eigentümer kann diese beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abholen.

Fahrzeug rollte zurück und beschädigte anderen PkW

Am Mittwochmittag, gegen 12.10 Uhr, befuhr ein Pkw Audi die Rudolf-Diesel-Straße in Richtung Bundesstraße B 286 und ordnete sich nach rechts in Richtung Arnshausen ein und hielt an der Haltelinie an. Direkt dahinter hielt ein 54-Jähriger mit seinem schwarzen Fahrzeug Hyundai. Der Pkw Audi rollte plötzlich rückwärts und stieß mit dem Heck gegen die Fahrzeugfront des Hyundai. Der Fahrer des Hyundai stieg aus und wollte den Audi-Fahrer darauf aufmerksam machen, allerdings fuhr dieser davon. Ein dahinter befindliches Fahrzeug fuhr ebenfalls weiter. Da am Pkw Hyundai ein Schaden von circa 500,- Euro entstanden ist, bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere von dem Fahrer und Beifahrerin des dritten Fahrzeugs, die zum Unfallverursacher führen können.

Schlüsselbund aufgefunden

Am Mittwochabend wurde auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen ein Schlüsselbund mit einem Fahrzeug-Schlüssel und mehreren weiteren Schlüssel abgegeben, der im Luitpoldpark aufgefunden wurde. Dieser kann von seinem Besitzer beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abholen werden.

Burkardroth

Betrunkener beleidigt Polizisten nach Unfall

Auf der Bundesstraße B 286 kam es am Donnerstag, gegen 02.00 Uhr, zu einem Unfall mit einem stark alkoholisierten Fahrer. Ein 25-jähriger Opel-Fahrer fuhr in volltrunkenem Zustand vom Lauterer Kreisel in Richtung Waldfenster. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und kam nach etwa 50 Meter zum Stehen. Zeugen fanden den Fahrer mit einer Bierdose zwischen den Beinen auf dem Fahrersitz sitzend auf, wo er dann sogar einschlief. Bei Eintreffen der Streife hatte sich der Mann schnell auf den Beifahrersitz gemogelt und weigerte sich, aus dem Fahrzeug auszusteigen. Er musste durch die Beamten unter Zwang aus dem Fahrzeug geholt werden. Hierbei leistete er jedoch massiven Widerstand und zudem beleidigte er die Beamten. Im Krankenhaus wurde schließlich eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde vorläufig sichergestellt. Das Fahrzeug, an dem ein Schaden von circa 5.000,- Euro entstand, musste abgeschleppt werden. Es werden nun u.a. Ermittlungen wegen Gefährdung im Straßenverkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geführt.

Hebelspuren an Kellertüre

Ein bisher unbekannter Täter versuchte die Kellertüre eines Anwesens im Ortsteil Zahlbach, in der Hohenackerstraße, aufzuhebeln. An der Türe konnte entsprechende Beschädigungen festgestellt werden. Der Hausbesitzer konnte den Tatzeitraum jedoch nicht genau eingrenzen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 300,- Euro. Zeugen, die in den vergangenen Tagen oder Wochen etwas Auffälliges bemerkt haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Oerlenbach

Reh flüchtet nach Kollision

Auf der Verbindungsstraße Altenfelderhof-Ebenhausen erfasste am Mittwochmorgen, gegen 06.00 Uhr, ein Suzuki-Fahrer etwa 500 Meter nach dem Altenfelderhof ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier blieb zunächst verletzt im Graben liegen und flüchtete dann in ein Rapsfeld. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro.

Eisplatte verursachte Delle

Auf der Bundesstraße B 19 löste sich am Mittwochmorgen, gegen 08.30 Uhr, von einem Fahrzeuggespann eine Eisplatte vom Dach des Anhängers und fiel auf das Fahrzeugdach einer dahinter fahrenden VW-Fahrerin. Durch die Eisplatte entstand am Fahrzeugdach eine Delle. Die VW-Fahrerin konnte sich das Kennzeichen des Gespanns merken und der verantwortliche Fahrzeugführer konnte ermittelt werden. Zur Regulierung des Schadens von circa 100,- Euro wurden die Personalien ausgetauscht.

Thundorf in Unterfranken

Junges Reh erfasst

Am Mittwochabend kam es zwischen Thundorf und Theinfeld zu einem Zusammenstoß mit einem Peugeot-Fahrer und einem Rehkitz, welches die Fahrbahn querte. Das Tier verendete vor Ort im Straßengraben. Am Fahrzeug entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 800,- Euro.

Bad Königshofen

Baumaterialien nicht bezahlt

Trappstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 27-Jähriger wurde von einer Familie zur Erledigung von Arbeiten an einem Neubau beauftragt und hatte hierfür auch eine Vorauszahlung erhalten. Bereits im November vergangenen Jahres holte er Material im Wert von knapp 680,- € bei einer Baustoffhandlung – hat dies aber bis heute nicht bezahlt. Die Auftraggeber erstatteten Anzeige.

Erdaushub unberechtigt auf Baugrundstück abgeladen

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Unbekannte lagerten zwischen dem 20.04.2019 und dem 11.05.2019 etwa 6m³ Erdaushub auf einem unbebauten Grundstück in der Schweinfurter Straße in Sulzfeld. Der Eigentümer erstattete nun Anzeige.
Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Vorfahrt missachtet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 77-Jährige wollte am Mittwochnachmittag mit Ihrem PKW von der Industriestraße auf die Bahnhofsstraße abbiegen. Hierbei übersah Sie eine vorfahrtsberechtige 37-Jährige welche mit Ihrem Seat bereits auf der Bahnhofstraße stadtauswärts fuhr. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 6500,- €

Unberechtigt Geld vom Konto abgebucht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 40-Jähriger meldete der Polizei, dass bereits am 26.04. und am 30.04. unberechtigt Geld durch Unbekannte von seinem Konto abgebucht wurde. Die Beträge von insgesamt knapp 280,- € wurden mittlerweile von der Bank zurücküberwiesen, der Mann erstattete Anzeige wegen Betrug.

Haßfurt
Unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Haßfurt – Am Donnerstag, gegen 03:25 Uhr wurde eine 24-Jährige, die mit einem VW Golf die Hofheimer Straße stadtauswärts befuhr, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem die Fahrzeuglenkerin ihren Pkw angehalten hatte, rollte dieser rückwärts und kollidierte anschließend mit dem dahinter stehenden Dienst-Pkw. Da bei der Fahrzeugfahrerin Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,7 Promille ergab. Zudem zeigte die junge Frau drogentypische Ausfallerscheinungen. Außerdem stellte sich heraus, dass sie nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Da auch ihr Beifahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wie ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab, wurde der Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Die 24-Jährige musste sich anschließend auf der Dienststelle einer Blutentnahme unterziehen. Durch die Kollision entstanden Kratzer an der Heckstoßstange des Golfs sowie an der Frontstoßstange des Dienstfahrzeuges.

Stromverteilerkasten und Straßenlaterne angefahren und abgehauen

Haßfurt-Sailershausen – Nachdem am Mittwoch, gegen 17:05 Uhr, ein unbeteiligter Zeuge in Sailershausen in der Straße Steinhügel einen lauten Schlag auf der Straße hörte, schaute er aus dem Fenster und sah einen weißen Renault Lieferwagen, der gegen einen Stromverteilerkasten und eine Laterne gefahren war. Der Fahrer, der die Uniform eines Paketzustellers trug, setzte kurz zurück, um den Schaden zu begutachten und fuhr anschließend fort. Das Kennzeichen konnte der Zeuge ablesen.

Graffiti-Sprayer erwischt

Haßfurt – Am Mittwochabend erhielt die Polizei Haßfurt die Mitteilung über eine männliche Person mit Kapuzenpullover, welche soeben am Fußweg Seufzertal in Haßfurt einen islamistischen Text mit brauner Farbe sprüht. Beim Eintreffen der Streife konnten verschiedene Schriftzüge mit brauner Farbe am Fußweg festgestellt werden. Die erste Streife lief dann zu Fuß über die Brücke zur Straße An der Nassach. Dort lief ein Mann mit Kapuzenpullover vom Tatort weg. Der Verdächtige konnte vor seiner Wohnadresse gestellt werden. Der 28-Jährige war gleich geständig und gab die Tat zu. Außerdem zeigte er den Beamten noch weitere sieben Örtlichkeiten, an welchen er auf den Fußweg sprayte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Bei einer freiwilligen Wohnungsdurchsuchung konnten weitere Spraydosen aufgefunden werden, die ebenfalls sichergestellt wurden.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Ebern
Unfall mit Personenschaden
Maroldsweisach, Lkrs. Haßberge: Am Mittwoch gegen 15.40 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2284 zwischen Maroldsweisach und Hellingen, ca. 1 KM nach Allertshausen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem landwirtschaftlichen Fahrzeug. Ein 44-jähriger Skodafahrer hatte auf der geraden Strecke eine Fahrzeugkolonne, bestehend aus einem Traktor mit Anhänger und einem vorausfahrenden Häcksler überholt. Der Fahrer des Häckslers, ein 34-jähriger Unternehmer aus dem Landkreis Haßberge, hatte jedoch bereits den Fahrtrichtungsanzeiger nach links gesetzt und den Abbiegevorgang eingeleitet. Dies wurde von Pkw-Fahrer offensichtlich übersehen. Er prallte gegen das linke Vorderrad des Häckslers. Anschließend schleuderte der Skoda in den Straßengraben. Die FFW Maroldsweisach leitete den Verkehr um und reinigte auch die Fahrbahn. Bei dem Unfall wurden sowohl der Fahrer als auch dessen 74-jährige Beifahrerin verletzt. Beide erlitten starke Prellungen und wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 EUR.
Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet

Unter Drogeneinfluss am Steuer
Schweinfurt. Bei einem 23-jährigen Pkw-Fahrer konnten die Beamten am Mittwoch in Schweinfurt drogentypische Ausfallerscheinungen feststellen. Der Fahrzeugführer räumte den Konsum von Marihuana gegenüber den Beamten ein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet.

Zwei Radfahrer treffen aufeinander
Schweinfurt. Auf dem Radweg zwischen Oberndorf und Bergrheinfeld kam es zu Zusammenstoß zwischen zwei entgegenkommenden Fahrradfahrern. Auslöser war, dass einer der Fahrradfahrer auf Höhe der Unterführung die Kurve schnitt. Beide Fahrradfahrer waren ohne Fahrradhelm unterwegs. Durch den Aufprall erlitten beide Fahrradfahrer Kopfplatzwunden.

Aus dem Landkreis

Gegen Hauswand gefahren und geflüchtet
Landkreis. Im Zeitraum der letzten zwei Wochen wurde in Werneck das Anwesen in der Spitalstraße 11 durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Am Anwesen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Bad Neustadt
Diebstahl

Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, 29.04.2019, stellte ein Mann sein Fahrrad der Marke „Stevens“ auf einem Firmengelände in der Gartenstraße in den Fahrradständer und sicherte dieses mit einem Schloss. Als er am Mittwochnachmittag, 15.05.2019, zu seinem Rad kam stellte er fest, dass ein Unbekannter mehrere Teile an dem Fahrrad abmontiert hatte, wodurch es nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300,00 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Bad Neustadt unter 09771/606-0.

Rückwärts gefahren – Pkw übersehen
Oberebersbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 16-jähriger Schüler befuhr am Mittwoch, gegen 15:10 Uhr, mit einem Traktor samt Anhänger die Straße „Am Bergstück“ und folgte dieser links abknickend in Richtung Saalestraße. Um zu Wenden hielt er auf der Straße „Am Bergstück“ an und fuhr rückwärts in einen angrenzenden Feldweg. Hierbei übersah er einen mittlerweile hinter ihm stehenden Pkw. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.000,00 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gerolzhofen
Straßenlaterne beschädigt
Unterspiesheim. Im Industriegebiet Am Zubringer beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den Mast einer Straßenlaterne. Durch den Anstoß fiel der Lampenschirm zu Boden. Schadenshöhe etwa 300 €. Wer hat in den vergangenen Tagen Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise an die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.
Verkehrsunfall
Dürrfeld. Am Mittwochnachmittag befuhr ein 26jähriger Autofahrer die Strecke von Grettstadt in Richtung Dürrfeld. In einer leichten Linkskurve kam er nach rechts aufs Bankett, steuerte nach links, kam ins Schleudern und nach rechts von der Straße ab. Der Pkw überschlug sich und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt.
Verkehrsunfall
Gerolzhofen. Am Mittwochmorgen befuhr ein 19jähriger Autofahrer die Berliner in Richtung Wiebelsberger Straße. Kurz nach der Einmündung Ziegelweinberg übersah er aufgrund der blendenden Sonne einen am Straßenrand geparkten Lkw und prallte dagegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 11.000 € geschätzt.