Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

384
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Kitzingen
Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Donnerstag insgesamt vier Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfallflucht

Volkach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 02.05.19, 08.45 Uhr und 10.30 Uhr, ereignete sich in der Sommeracher Straße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten VW-Polo. An diesem wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 800 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.Nr. 09321-1410.

Pkw gegen Pfosten

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagmorgen touchierte eine 52-jährige Fahrzeugführerin aus Unachtsamkeit mit ihrem Pkw in der Landwehrstraße einen Begrenzungspfosten. Dieser wurde leicht beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 100 EUR.

Fehler beim Rangieren

Rüdenhausen, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Ringstraße ein Verkehrsunfall. Ein 46-jähriger Verkehrsteilnehmer stieß beim Rangieren mit seinem Lkw gegen einen Laternenmast. Dieser wurde dadurch ebenerdig abgeknickt. Es entstand ein Schaden von etwa 5500 EUR.

Wildunfall

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße 13 zwischen Fröhstockheim und Rödelsee ein Wildunfall. Ein 33-jähriger Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Pkw gegen ein über die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.

Sachbeschädigung

Geparkten Pkw zerkratzt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 02.05.19, 01.00 Uhr und 10.00 Uhr, ereignete sich im Texasweg eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter zerkratzten vermutlich mit einem spitzen Gegenstand einen geparkten BMW. Dieser wurde an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 700 EUR.

Sporthalle beschädigt

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 30.01.19, 20.00 Uhr und 02.05.19, 17.15 Uhr Uhr, ereignete sich in Bibergau in der Effeldorfer Straße eine Sachbeschädigung. An der ehemaligen Sporthalle schlugen bislang unbekannte Täter eine Fensterscheibe ein und ein Feuerlöscher wurde im Außenbereich der Halle leer gesprüht. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Graffiti gesprüht

Albertshofen, Lkr. Kitzingen – Im Zeitraum vom 18.04.19 und 02.05.19 besprühten bislang unbekannte Täter an drei verschiedenen Örtlichkeiten verschiedenes Graffiti. In der Birkachstraße wurden an einer Werbetafel silberne Schriftzeichen angebracht. Ebenfalls in der Birkachstraße besprühten die unbekannten Täter einen Stromkasten mit der schwarzen Zahl „187“. Dieselbe Zahl wurde auch in der Neubaustraße an einem Zigarettenautomat angebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 300 EUR.
Hinweise in allen drei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321-1410.

Sonstiges

Fahrt unter Drogeneinfluß

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagfrüh führten die Ordnungshüter in der Friedenstraße eine Kontrolle durch. Bei einem 25-jährigen Fahrzeugführer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Die Weiterfahrt mit dem Pkw wurde unterbunden und es erfolgte eine Blutentnahme bei dem Mann.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 03.05.2019

Sattelzug streift Verkehrszeichen

Zellingen, Lkr. Main-Spessart Der 53-jährige Fahrer eines Sattelzuges streifte am Donnerstag gegen 06:25 Uhr zwischen Himmelstadt und Zellingen, beim Abbiegen auf die Brückenauffahrt Zellingen, mehrere dort stehende Verkehrszeichen. Durch den Unfall wurde die Ölwanne der Zugmaschine aufgerissen. Es entstand eine ca. 50 Meter lange Ölspur, welche von Mitarbeitern der Straßenmeisterei beseitigt werden musste.

Auffahrunfall

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart Am Donnerstag übersah gegen 16:40 Uhr ein 46-jähriger Autofahrer in der Würzburger Str. in Karlstadt, dass vor ihm eine 57-jährige Frau mit ihrem Pkw verkehrsbedingt auf der Fahrbahn anhalten musste und fuhr auf das haltende Fahrzeug auf. Die Fahrerin des haltenden Pkw wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000.- Euro. Da an der Unfallstelle Betriebsstoffe von den Fahrzeugen ausliefen mussten die Helfer der freiwilligen Feuerwehr Karlstadt ausrücken um die Fahrbahn zu reinigen.

Vermisstensuche nach Missverständnis zwischen Ehepaar

Laudenbach, Lkr. Main-Spessart Ein 66-jähriger Mann meldete am Donnerstag gegen 20:00 Uhr telefonisch bei der Polizei in Karlstadt seine 80-jährige Ehefrau als vermisst. Er äußerte dabei Bedenken, dass die Frau eventuell in Laudenbach in den Main gefallen sein könne. Es wurden deshalb Helfer der Feuerwehren, des BRK und der Wasserwacht alarmiert um eine entsprechende Suchaktion zu starten. Die Beamten trafen den Mitteiler dann in seiner Wohnung in Laudenbach an und stellten dabei fest, dass dieser erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Seine Ehefrau kam kurz darauf auch dazu. Es stellte sich heraus, dass diese ihren betrunkenen Mann auf dem Heimweg im Ort stehen ließ und in einem in der Nähe liegenden Biergarten essen ging, während der Mann nach Hause lief. Insgesamt waren bei dem Einsatz, zusätzlich zu den Polizeibeamten, 38 ehrenamtliche Helfer der verschiedenen Hilfsdienste eingebunden.

Betriebsstoffe aus Bagger entwendet

Arnstein, Lkr. Main-Spessart An einem an einer Baustelle nahe der A7 abgestellten Bagger wurden im Zeitraum von Dienstag, 30.04.2019 bis Donnerstag 02.05.2019 der Tank aufgebrochen und Diesel entwendet. Der Schaden an dem Bagger wurde auf ca. 1000.- Euro beziffert, die entwendeten Betriebsstoffe hatten einen Wert von ca. 150.- Euro.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Tel.: 09353/97410.

Pressebericht vom 03.05.2019

Aus dem Stadtgebiet:

Unfallfluchten

In der Zehntstraße wurde am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, ein geparkter VW Polo an der Frontstoßstange angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1.600 Euro zu kümmern.

In der Hermann-Barthel-Straße stieß am Donnerstagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, ein Fahrradfahrer gegen einen geparkten Pkw Hyundai und beschädigte diesen an der Beifahrertüre.
Der Mann wurde zwar von Zeugen auf den Vorfall angesprochen, er setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern.

Verkehrsdelikt

Ein 39-jähriger Audi-Fahrer verursachte am Donnerstagnachmittag in der Pestalozzistraße einen Verkehrsunfall und entfernte sich zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro zu kümmern. Kurze Zeit später kam er dann wieder zurück. Bei der Unfallaufnahme konnte er dann lediglich einen tschechischen EU-Führerschein vorlegen. Der Mann beachtete keinerlei Vorschriften, welche sich auf die Umschreibung des tschechischen Führerscheins auf gültiges Fahrerlaubnisrecht beziehen. Daher wurde neben dem Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein weiteres Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Hochsitz beschädigt

In der Zeit von März bis Anfang Mai haben bislang unbekannte Täter einen Jagdhochsitz zwischen Mainberg und Schweinfurt beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 150 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 03.05.2019

Außenspiegel beschädigt und weitergefahren

Haßfurt – Am 02.05.2019, gegen 11.45 Uhr, beobachtete eine unbeteiligte Zeugin, wie ein weißer LKW, der die Bahnhofstraße in Haßfurt befuhr und nach links in Richtung Obere Vorstadt abbiegen wollte, mit seinem Auflieger am Spiegel eines rechts vor ihm in der Bahnhofstraße geparkten grün-braunen VWs hängen blieb. Anschließend fuhr er ohne anzuhalten weiter und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Die Polizei ermittelt.

Heckklappe beschädigt und abgehauen

Sand a.Main – Am 24.04.2019, in der Zeit von 15.52 Uhr bis 16.00 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz der Kirche in Sand a. Main geparkter graue VW Caddy an der Heckklappe angefahren und ein Schaden in Höhe von 1.500 Euro verursacht. Der Halter des Fahrzeugs bemerkte den Schaden erst zuhause. Evtl. kommen auch Kinder, die mit ihren Fahrrädern am PKW gesichtet wurden, als Verursacher in Betracht.

Wildunfälle der vergangenen Woche

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Bereich der PI Haßfurt 13 Wildunfälle, durch welche ein Schaden in Höhe von 17.000 Euro verursacht wurde. An den Wildunfällen, die sich alle auf besonders gekennzeichneten Strecken ereigneten, waren acht Rehe, drei Hasen, ein Vogel und ein Biber beteiligt.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 03.05.2019

Ladendieb gefasst und Drogen sichergestellt

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstagvormittag wurde der Polizei von einem Drogeriemarkt am Marktplatz ein flüchtiger Ladendieb gemeldet. Im Rahmen der Fahndung konnte der 30-jährige Beschuldigte schließlich in der Rederstraße festgenommen werden. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle wurde Diebesgut aus dem Drogeriemarkt, zwei Sonnenbrillen, die er zuvor in einem Optikgeschäft am Marktplatz entwendet hatte, sowie ein Messer sichergestellt. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres Diebesgut sowie im Kinderzimmer des Bruders ein Brocken Haschisch und Cannabissamen aufgefunden werden.

Fahrzeug übersehen

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einem Fahrstreifenwechsel in der Meininger Straße übersah ein 65-jähriger Pkw-Fahrer einen rechts neben ihm fahrenden VW. Die Fahrzeuge berührten sich. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 Euro. Verletzt wurde niemand.

Handtasche aus Fahrzeug gestohlen

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr, räumte eine 73-jährige Frau auf dem Lidl-Parkplatz in der Schweinfurter Straße ihren Einkauf sowie ihre Handtasche in ihren roten VW-Polo. Als sie den Einkaufswagen zurückbrachte, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu dem unverschlossenen Pkw und entwendete die Handtasche.

Wer hat in dem oben genannten Zeitraum etwas beobachtet?
Hinweise bitte an die Polizei Bad Neustadt unter 09771/606-0.

Hammelburg
Zusammenstoß mit Reh

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, gegen 22:30 Uhr, kollidierte ein Suzuki-Fahrer auf der Kreisstraße 27 bei Wartmannsroth mit einem querenden Reh. Am Pkw wurde die Front beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5000 Euro. Das Reh überlebte den Unfall nicht.

Betrug auf Onlineplattform

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Ein 27-jähriger kaufte im Oktober 2018 20 Paketmarken im Wert von 90 Euro auf einer Onlineplattform. Er überwies den geforderten Betrag auf das angegebene Konto des Anbieters, bekam jedoch keine Ware geliefert. Schließlich entschloss er sich den Betrug anzuzeigen. Die Ermittlungen zum Täter führt die PI Hammelburg.

Nach Unfall richtig verhalten

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Beim Rangieren auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes stieß ein 76-jähriger mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel. Zunächst wartete er vor Ort auf den Geschädigten. Als nach geraumer Zeit niemand zu dem Fahrzeug kam, meldete er den Unfall bei der PI Hammelburg. An dem Opel entstand ein geringer Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Fahrzeughalter wird von der PI Hammelburg verständigt.

Bad Kissingen
Pressebericht vom 03.05.2019

Bad Kissingen

Schülerin lässt Schreibblock mitgehen

Eine 11-jährige Schülerin steckte am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, im Kaufland in der Steubenstraße einen Schreibblock in der Schreibwarenabteilung in ihren mitgeführten Rucksack. An der Kasse bezahlte sie ein paar Süßigkeiten, jedoch nicht den Block. Noch im Geschäft wurde sie von einem Sicherheitsmitarbeiter auf den Diebstahl angesprochen. Nachdem die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen den Vorfall aufgenommen hatte, wurde das Mädchen an ihre Mutter übergeben.

Fuchs ausgewichen und im Graben gelandet

Auf der Bundesstraße B 286 von Albertshausen in Richtung Bad Kissingen querte am Freitag, gegen 01.30 Uhr, ein Fuchs die Fahrbahn. Ein 28-jähriger Smart-Fahrer wollte dem Tier ausweichen. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, striff mit diesem an der Leitplanke entlang, fuhr in einem angrenzenden Waldstück den Abhang hinunter und kam dann im dichten Geäst zum Stehen. Der junge Mann hatte jedoch Glück im Unglück und blieb unverletzt. Der entstandene Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 3.000,- Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zudem wurden die Leitplanke zerkratzt, ein Kilometrierungsschild abgerissen und mehrere Bäume umgeknickt.

15-Jähriger beim Ladendiebstahl erwischt

Ein Ladendetektiv beobachtete am Donnerstag, kurz vor 12.00 Uhr, wie ein 15-jähriger Schüler Lebensmittel sowie Schreibwaren im Wert von 14,00 Euro im Kaufland in der Steubenstraße in seinen Rucksack steckte und dann den Kassenbereich passierte, ohne diese zu bezahlen. Im Ausgangsbereich wurde er auf den Diebstahl angesprochen. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen nahm den Vorfall auf und der Schüler wurde auf der Dienststelle von seiner Mutter abgeholt.

Beim Ausparken krachte es

Ein Opel-Fahrer beschädigte am Donnerstagabend, gegen 19.30 Uhr, in der Prinzregentenstraße einen dort ordnungsgemäß geparkten Pkw beim Ausparken. Die Fahrerin des beschädigten Fahrzeugs konnte ausfindig gemacht werden und zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.100,- Euro.

Fahrrad aufgefunden

Ein Spaziergänger fand am Donnerstag in einer Parkanlage in der Salinenstraße ein herrenloses Fahrrad gegenüber einer Toilettenanlage im Gebüsch auf. Der Bauhof der Stadt Bad Kissingen wurde zwecks Abholung des Fahrrades über den Fund informiert. Der Besitzer kann dieses nun dort abholen.

Blumenbeet beschädigt – Wer kann Hinweise geben?

In der Zeit von Mittwochabend, 20.00 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 10.15 Uhr, fuhr ein bisher unbekannter Täter mit seinem Fahrzeug im Stadtteil Garitz in der Straße „Blankenäcker“ gegen im Blumenbeet befindliche Ziersteine und warf diese um. Dabei wurden einige Pflanzen entwurzelt und eine Gartenlampe beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 30,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu melden.

Aktenordner im Freien entsorgt

In der Händelstraße im Stadtteil Winkels hat ein bisher Unbekannter mehrere, leere Aktenordner hinter einem Stromverteilerkasten verbotenerweise zur Entsorgung abgestellt. Diese wurden dort am Donnerstagnachmittag entdeckt. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise, die zum „Entsorger“ führen können.

Schlüssel aufgefunden

Am Donnerstagnachmittag wurde im Bereich einer Baustelle in der Kasernenstraße ein Schlüsselbund aufgefunden. Dieser kann von seinem Besitzer beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abgeholt werden.

Burkardroth

Von der Fahrbahn abgekommen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall bei Waldfenster. Gegen 00.40 Uhr befuhr eine 21-jährige Audi-Fahrerin die Bundesstraße B 286 von Lauter kommend in Fahrtrichtung Waldfenster. Kurz vor dem Ortseingang kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Straße ab und krachte in einen dort befindlichen Baum. Die 21-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Der Pkw, an dem ein Totalschaden entstand, war nicht mehr fahrbereit und wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Münnerstadt

Betrügerische Email erhalten

Eine 47-Jährige erhielt am Donnerstag eine Email vom Apple App Store mit einer Bestellbestätigung für eine App. Im Anhang war eine Rechnung für die angeblich bestellte App mit Links zur Verwaltung und Stornierung der Bestellung enthalten. Zur Stornierung der Bestellung wurde um Übermittlung einer Portraitaufnahme mit Personalausweis bzw. Kreditkarte aufgefordert, was die Dame übersandte. Da ihr dann jedoch die Betrugshandlung bewusst wurde, ließ sie sofort ihre Kreditkarte sperren.

Maßbach

Wildunfall mit Dachs

Auf der Fahrt von Poppenlauer nach Maßbach kollidierte der Fahrer eines Pkw Audi in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit einem Dachs. Das Tier verendete an der Unfallstelle, an dem Audi entstand Schaden im Frontbereich, der sich grob geschätzt auf etwa 1000,- Euro beläuft.

Oerlenbach

Wildunfall mit Reh

Auf der Staatsstraße St 2445 erfasste am Freitag, gegen 00.45 Uhr, ein Mercedes-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier verendete nach der Kollision noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro.

Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

Am Donnerstagmorgen, kurz vor 11.00 Uhr, befuhr eine Daimler-Fahrerin die Bundesstraße B 286 von Oerlenbach, um an der Kreuzung zur B 19 nach links in Richtung Bad Neustadt abzubiegen. Dabei übersah sie das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug Seat eines 61-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit, es entstand jedoch ein Schaden von circa 1.600,- Euro.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 03.05.2019.
________________________________________
Kifferrunde im Sinngrund

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Abend des Maifeiertags wurde am Pavillon im Sinngrund eine Gruppe Jugendlicher bzw. Heranwachsender kontrolliert. Intensiver Marihuanageruch lag in der Luft, so dass genauer hingeschaut wurde. Es stellte sich heraus, dass bis zum Auftauchen der Polizeistreife ein Joint gekreist war und dann weggeworfen wurde. Der Vorfall wird zur Anzeige gebracht.

Alkohol am Steuer

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Abend des ersten Mai wurde in der Fuldaer Straße in Bad Brückenau bei einem 43-jährigen Mercedesfahrer aus dem Altlandkreis im Rahmen einer Verkehrskontrolle Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Wert von 0,56 Promille am beweiskräftigen Atemtestgerät der Polizei bedeutet ein Fahrverbot von einem Monat und eine Geldbuße von 500 €.

Spuren im frischen Teer

Wildflecken, OT Oberbach, Lkr. Bad Kissingen

Am Donnerstag fanden Teerarbeiten auf dem neuen Radweg durch das Sinntal statt. Ein noch unbekannter Quadfahrer missachtete gegen Mittag die Absperrbaken und querte das frisch asphaltierte Stück. Dabei dürfte Schaden an der Feindecke entstanden sein. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Bad Brückenau entgegen.

Schneller Mofafahrer ohne Führerschein

Burkardroth, Lkr. Bad Kissingen

Auf der Rückfahrt von einem Einsatz im Bereich Bad Kissingen fiel einer Streifenbesatzung in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein flottes Zweirad mit Versicherungskennzeichen auf. Es stellte sich heraus, dass es wesentlich schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr. Somit hätte der Fahrer, ein 35-jähriger Mann, im Besitz einer Fahrerlaubnis sein müssen. Diese hatte er aber nicht. Außerdem gab es Anzeichen von Alkohol, so dass letztlich noch eine Blutprobe erforderlich wurde. Das Zweirad musste aus Beweisgründen sichergestellt werden.

Werkzeug und Maschinen aus Halle gestohlen

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

In den Tagen um den Maifeiertag wurde in eine Halle im Gewerbegebiet Buchrasen eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter entwendeten Motorsägen, eine Flex und weiteres, hochwertiges Werkzeug. Die Beute hat einen Wert von ca 2000 €. Gibt es Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge, die zwischen 30. April und 2. Mai am Buchrasen auffielen?