Start Polizeiberichte Mittwoch

Mittwoch

441
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Aus dem Stadtgebiet Schweinfurt :

Fahrraddiebstahl
In der Zeit von Samstag, 08:00 Uhr, bis zum Sonntagnachmittag wurde ein im Hutrasen abgestelltes Fahrrad der Marke Haibike entwendet.

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin
Am Dienstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, kam es an der Kreuzung Niederwerrner Straße/Roßbrunnstraße zum Zusammenstoß zwischen einer 34-jährigen Radfahrerin, die auf der falschen Straßenseite unterwegs war, und einem Pkw. Beide Verkehrsteilnehmer hatten zunächst angehalten. Verhängnisvollerweise fuhren beide gleichzeitig an, sodass der Pkw gegen die Radfahrerin stieß und diese zu Sturz brachte. Pkw-Fahrer und Radlerin verständigten sich, beide fuhren ihrer Wege. Im Nachhinein jedoch stellte sich heraus, dass die Radfahrerin leichte Verletzungen davongetragen hatte. Die Polizei bittet nun den ca. 40-jährigen Autofahrer sowie Zeugen des Geschehens, sich bei der Schweinfurter Inspektion zu melden.

Unfallfluchten
Im Parkhaus des Leopoldina-Krankenhauses in der Gustav-Adolf-Straße blieb ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Auto an einem geparkten schwarzen BMW hängen. Um den entstandenen Schaden kümmerte sich der Unfallverursacher leider nicht. Der Unfall passierte am Dienstagnachmittag.

Am Dienstag, gegen 12:50 Uhr, touchierte ein brauner VW Golf Plus in der Fehrstraße einen daneben fahrenden weißen Seat Ibiza. Der Golffahrer entfernte sich daraufhin, ohne seine Daten beim Unfallgegner anzugeben, weiter in Richtung Niederwerrner Straße.

Verkehrszeichen angefahren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Am Montagabend beschädigte ein 31-jähriger Mann mit seinem Pkw beim Rückwärtsfahren in der Kissinger Straße ein Verkehrszeichen. Da er den Schaden erst am Folgetag fernmündlich bei der Polizei meldete, erhält er nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100,- Euro.

Zusammenstoß mit Reh

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen – Am Dienstagabend befuhr ein 79-jähriger Mann mit seinem Pkw die Kreisstraße 37 von Elfershausen kommend in Fahrtrichtung Oberthulba, als ihm ein Reh ins Fahrzeug sprang. Dieses lief nach dem Zusammenstoß weiter, der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 1000,- Euro.

Unfallflucht

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Am Dienstagmorgen, gegen 11.45 Uhr, stieß eine bislang unbekannte Fahrzeugführerin beim Einparken auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Kissingen Straße gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw. Nach dem Anstoß stieg die Frau kurz aus, um den Schaden zu begutachten. Im Anschluss daran setzte sie jedoch ihre Fahrt fort, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Da ein unbeteiligter Zeuge den Vorfall jedoch beobachtet hatte und den Pkw bzw. die Frau gut beschreiben konnte, wurde eine Nachschau zur Ermittlung der Fahrerin veranlasst. Die Schadenshöhe am Pkw des Geschädigten beträgt ca. 1500,- Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 01.05.2019

Verkehrsgeschehen
Kolitzheim – Am Dienstagabend versäumte es eine 22-Jährige beim Abstellen ihres BMW in der Birkenstraße die Handbremse anzuziehen, so dass das Fahrzeug rückwärts gegen einen Stromverteilerkasten und einen Laternenmasten rollte. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 800,- Euro geschätzt.
Gerolzhofen – Am Dienstag, um 19:10 Uhr, wollte ein 58-Jähriger mit seinem Roller von einem Einkaufsmarkt nach Hause fahren. Einer aufmerksamen Zeugin war jedoch die Alkoholisierung des Herren aufgefallen, weshalb sie die Polizei verständigte. Unmittelbar bevor der Rollerfahrer losfahren wollte, konnte er von einer Polizeistreife einer Kontrolle unterzogen werden. Ein Alkotest zeigte einen Wert von 0,72 Promille, so dass ihm die Fahrt untersagt und der Zündschlüssel sichergestellt wurde. Der Rollerfahrer kam so mit einer entsprechenden Belehrung davon.
Kolitzheim – Am Dienstagmorgen fuhr ein 41-Jähriger mit seinem Saab von Öttershausen in Richtung Wadenbrunn. An der Kreuzung zur Staatsstraße übersah er den vorfahrtsberechtigten VW eines 44-Jährigen, welcher von Kolitzheim in Richtung Gaibach unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es in der Folge zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Unfallbeteiligten konnten sich selbst aus ihren totalbeschädigten Fahrzeug befreien und erlitten nur leichte Verletzungen. Die Fahrzeuge mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 13000,- Euro.
Kolitzheim – Am Dienstag, gegen 07:00 Uhr, fuhr eine 40-Jährige in Herlheim mit ihrem VW auf der Zeilitzheimer Straße ortseinwärts. An der Kreuzung zur Kreuzstraße fuhr sie unter Missachtung des dortigen Stop-Schildes in die Kreuzstraße ein und stieß dort mit dem vorfahrtsberechtigten BMW eines 35-Jährigen zusammen. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

Maibäume sorgen für Aufsehen

Grettstadt – Am 01.05. wurde der Maibaum in Untereuerheim gegen 03:45 Uhr von Unbekannten umgesägt. Hierbei wurden neben dem Maibaum auch zwei Pkw beschädigt, welche zum Schutz des Maibaums rechts und links des Baumes abgestellt waren. Ein Zeuge sah nach der Tat einen älteren weißen Pkw vom Tatort wegfahren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auch insgesamt 3300,- Euro.
Frankenwinheim – Am 1. Mai, zwischen 04:00 Uhr und 04:15 Uhr wurde auch der Maibaum in Brünnstadt von Unbekannten umgesägt. Beim Umstürzen wurde auch noch eine Holzbank beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 200,- Euro geschätzt.
Oberschwarzach – Beim Aufstellen des Maibaums in Oberschwarzach verhakte sich der Maibaum und fiel um. Ein 25-jähriger Helfer wurde von dem fallenden Baum getroffen und brach sich dabei das rechte Bein. Er wurde mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht.

Pressebericht der Polizeiinspektion
Bad Neustadt a. d. Saale vom 01.05.2019

Fliegengitter beschädigt
Oberelsbach, Lkrs. Rhön-Grabfeld
Am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr wurde in einem Anwesen in der Oberwaldbehrunger Straße ein Fliegengitter an einem Fenster beschädigt, da ein Kieselstein durch das offenstehende Fenster geworfen wurde. Als Verursacher konnte ein 14-jähriges Kind ausfindig gemacht werden. Der Schaden beläuft sich auf 30 Euro.

Unter Drogeneinfluss Auto gefahren
Bad Neustadt a.d. Saale, Lkrs. Rhön-Grabfeld
Am Dienstag, 30.04.19 gegen 13.30 Uhr kontrollierten die Beamten in der Frühlingstraße einen 21-jährigen Autofahrer. Bei der Kontrolle wurden typische Anzeichen für Drogenkonsum bei dem jungen Mann festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief positiv auf THC. Daraufhin wurde eine Blutentnahme bei dem Fahrer durchgeführt. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Unfall verursacht und entfernt
Stahlungen, Lkrs. Rhön-Grabfeld
Am 01.05.19 gegen 02.50 Uhr kam ein bislang unbekannter Fahrer mit einem Pkw Daimler in der Münnerstädter Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Bei der Unfallaufnahme stand der Pkw noch vor Ort. Es wurde festgestellt, dass dieser auf der Gartenmauer festhing. Der unbekannte Fahrer, der sich deshalb ohne sein Fahrzeug von der Unfallstelle entfernte, nahm offensichtlich das hintere Kennzeichen des Pkw mit. Das vordere Kennzeichen klemmte allerdings zwischen Fahrzeug und Mauer. Die Ermittlungen bezüglich des Fahrers dauern an. Das Fahrzeug wurde vor Ort zur Spurensicherung sichergestellt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 10000 Euro, am Zaun und an der Mauer ein Schaden von 500 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise auf den Fahrer geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale unter der Rufnummer 09771/606-0 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht vom 01.05.2019 Bad Kissingen

Auffahrunfall an der „Schlachthofkreuzung“

Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin fuhr am Dienstagvormittag auf dem Ostring in Richtung Südbrücke. An der „Schlachthofkreuzung“ musste sie an der dortigen Ampelanlage verkehrsbedingt anhalten.
Der hinter ihr fahrende 27-jährige BMW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf dem an der roten Ampel wartenden Pkw der Dame auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Dieser beläuft sich insgesamt auf ca. 8000,- Euro.

Ehrlicher Lkw-Fahrer

Am Dienstagvormittag kam es in der Winkelser Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw stieß beim Rangieren leicht gegen einen geparkten Pkw. Der Lkw-Fahrer verhielt sich vorbildlich und wartete zunächst an der Unfallstelle. Da er den Eigentümer des angefahrenen Fahrzeugs nicht feststellen konnte, verständigte er die Polizei. Die Beamten nahmen den Sachverhalt auf und tauschten die Personalien der Beteiligten aus. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 1500,- Euro an beiden Fahrzeugen.

Seitliche Berührung zwischen zwei Fahrzeugen

Am Dienstagnachmittag ereignete sich in der Hemmerichstraße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Ein 55-jähriger BMW-Fahrer aus dem Raum Schmallenberg wollte von der Hemmerichstraße kommend nach links in die Münchner Straße einbiegen. Beim Abbiegevorgang bemerkte der ortsunkundige Fahrer, dass es sich bei der Münchner Straße um eine Einbahnstraße handelt und die Einfahrt durch ein Verkehrszeichen verboten ist. Als er nun wieder nach rechts lenkte, um der Hemmerichstraße weiter zu folgen, übersah er einen mittlerweile neben ihm fahrenden 36-jährigen Mercedes-Fahrer. Dadurch kam es zu einer leichten seitlichen Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen. Es entstand lediglich geringer Sachschaden.

Beim Rangieren Fahrzeug übersehen

Am Dienstagvormittag rangierte ein 56-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in der Von-Hessing-Straße, um die dortigen Geschäfte mit Waren zu beliefern. Beim Rückwärtsfahren übersah er einen hinter ihm wartenden 52-jährigen VW-Fahrer. Aufgrund dessen stieß er mit seinem Auflieger gegen die vordere Stoßstange des Pkws. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1500,- Euro.

Burkardroth

Lkw rollt bergab und beschädigt eine Gartenmauer

Im Ortsteil Waldfenster ereignete sich am 30.04.2019 gegen 11:00 Uhr im Freien Weg ein Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer vergaß im Rahmen einer Altmetallsammlung an der abschüssigen Straße seinen Lkw ausreichend gegen Wegrollen zu sichern. Hierdurch geriet der Lkw in Bewegung und rollte gegen eine Gartenmauer. Durch den Aufprall wurde der Lkw massiv an der Front beschädigt und Motoröl lief aus.
Die Freiwillige Feuerwehr Waldfenster musste das Motoröl binden, um eine drohende Gewässerverunreinigung zu vermeiden.

Am Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9000,- Euro. Die Gartenmauer wurde auf einer Länge von ca. 1 Meter beschädigt. Der Schaden wird hier auf ca. 2000,- Euro geschätzt.

Maßbach

Wildunfall

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete sich auf der Staatstraße 2281 ein Wildunfall. Dort überquerte ein Kaninchen die Fahrbahn. Ein 41-jähriger Seat-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste das Tier frontal. Das Kleinwild wurde dadurch getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 750,- Euro.

Oerlenbach

Neuwertiger Trennschleifer entwendet – Wer kann Hinweise geben?

In der Zeit vom 16.04. bis 18.04.2019 entwendeten bislang unbekannte Täter aus einer Lagerhalle des Bauhofes Oerlenbach einen Trennschleifer der Marke STIHL. Die neuwertige weiß-orangene Maschine hat einen Wert von ca. 900,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 entgegen.

Bauschutt illegal entsorgt – Zeugen gesucht

Durch unbekannte Täter wurde im Zeitraum vom 24.04. bis 30.04.2019 an der Schwarzen Pfütze, in dem dort angrenzenden Waldstück „Heiminger Lohe“, Bauschutt in Form von Steinen und Brettern unrechtmäßig entsorgt. Hinweise auf mögliche Verursacher erbittet die Polizei Bad Kissingen unter 0971/7149-0.

Sturz vom Moped

Am Dienstagvormittag befuhr ein 42-jähriger Kleintransporter-Fahrer die Siedlungsstraße in Richtung Rückertstraße. Dabei musste er an Fahrzeuge, welche ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand parkten, vorbeifahren. Als dieser wieder nach rechts auf seine Fahrbahnseite einscheren wollte, kam ihm eine 17-jährige Moped-Fahrerin aus der Rückerstraße entgegen. Diese erkannte die Situation frühzeitig und bremste ab. Dabei kam sie ins Schlingern und rutschte mit ihrem Moped gegen den Kotflügel des Kleintransporters. Die Moped-Fahrerin stürzte, wodurch sie leicht verletzt wurde. Sie begab sich selbstständig in ärztlicher Behandlung. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1100,- Euro.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 01.05.2019

Fehler beim Anfahren

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld: Am vergangenen Dienstagmittag stieß ein 82-jähriger Opel-Fahrer auf Höhe Hainhof beim Anfahren gegen einen gerade haltenden Fiat eines 65-jährigen Verkehrsteilnehmers. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3500.- Euro geschätzt. Der Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Vorfahrtsverletzung

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Nahezu zeitgleich ereignete sich auf der Kreisstraße NES 31 (Nahbereich Ponyhof) ein weiterer Verkehrsunfall. Hier übersah eine von Völkerhausen kommende Frau eine aus Richtung Willmars kommende BMW-Lenkerin beim Einbiegen in die übergeordnete NES 31. Durch die Kollision wurde glücklicher Weise niemand verletzt, der Gesamtschaden schlägt allerdings mit geschätzten 11000.- Euro zu Buche. Aufgrund dieser Vorfahrtsmissachtung muss die Verursacherin nun mit einem entsprechenden Bußgeldbescheid rechnen.

Beule nach Rangelei

Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es gegen 01.15 Uhr im Festzelt des Hollstädter Bierfrühlings zu einer Rangelei zwischen zwei Kleingruppen. Nach momentanem Ermittlungsstand traf hierbei ein 20-jähriger Gruppenangehöriger eine im Nahbereich stehende Dame mit einem Bierglas unbeabsichtigt am Kopf. Die 30-jährige musste aufgrund ihrer erlittenen „Beule“ in einem naheliegenden Krankenhaus ambulant behandelt werden. Gegen den 20-jährigen Veranstaltungsbesucher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 01.05.2019

Verkehrsgeschehen

Nach Spiegelberührung weitergefahren

Fürnbach – Am Dienstag, um 16:40 Uhr, fuhr ein weißer Ford des Bayerischen Roten Kreuzes von Fürnbach kommend in Richtung Dankenfeld. Hierbei kam es ca. 100 Meter nach dem Ortsende von Fürnbach zur Berührung mit einem ihm entgegenkommenden schwarzen Pkw. Aufgrund dieser Kollision ging der linke Außenspiegel des Ford zu Bruch. Der Fahrer des schwarzen Pkw setzte jedoch anschließend seine Fahrt weiter in Richtung Fürnbach fort, sodass nun gegen diesen wegen Fahrerflucht ermittelt wird. Möglicherweis könnte am schwarzen Pkw, von welchem der Hersteller derzeit ebenso unbekannt ist, auch der linke Außenspiegel zu Bruch gegangen sein. Gesucht wird daher ein schwarzer Pkw, mit einem beschädigten linken Außenspiegel oder einer Beschädigung an der linken Fahrzeugseite. Der Sachschaden am Fahrzeug des BRK beträgt rund 100 Euro.

Sachbeschädigungen

Maibaum angesägt

Unterschleichach – Am Mittwochmorgen, um 04:40 Uhr, wurde der Polizei ein angesägter Maibaum in Unterschleichach mitgeteilt. Noch während der Mitteilung bei der Polizei, kamen die zunächst flüchtigen und für den angesägten Maibaum Verantwortlichen, welche aus einer Ortschaft in der näheren Umgebung stammen, jedoch reumütig wieder zum Maibaum zurück. Grund ihrer Rückkehr war die Befürchtung, dass der angesägte Maibaum unkontrolliert fallen und etwas anderes beschädigen könnte. Für das fachmännische Fällen des Baumes wurde dennoch die Feuerwehr Unterschleichach verständigt, welche den nur noch an ca. 3 cm Stamm hängenden Baum schließlich zum kontrollierten Fallen brachte. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde seitens der Polizei eingeleitet.

Abdeckungen der Oberlichter an der Schule eingetreten

Eltmann – Im Tatzeitraum zwischen Freitag, 26.04, 09:00 Uhr und Sonntag 28.04, 16:30 Uhr, wurden fünf Abdeckungen der Oberlichter, an der Schulmensa in Eltmann, mutwillig eingetreten. Zu dem oder den Tätern fehlt bislang jede Spur. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 5000 Euro beziffert.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 01.05.2019

Freinacht:

Im Hinblick auf das Einsatzgeschehen der PI Bad Brückenau in der Freinacht wird auf die dahingehende Pressemeldung des PP Ufr. verwiesen.

Verkehrsunfall mit Sachschaden – Glück im Unglück –
Oberleichtersbach

Am Dienstagabend, gegen 18:50 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Schüler mit seinem Mofa-Roller die Lindenstraße in Oberleichtersbach. In einer leichten Rechtskurve geriet er vermutlich aus Unachtsamkeit auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs und kollidierte dort – glücklicherweise mit lediglich geringer Geschwindigkeit – frontal mit einem entgegenkommenden PKW Seat, welcher zu diesem Zeitpunkt von einem 24-Jährigen gesteuert wurde. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bad Brückenau unter Tel.: 09741-6060 in Verbindung zu setzen.

Wildunfall
Oberleichtersbach

Am Dienstagnachmittag befuhr ein 56-Jährige gegen 16:20 Uhr mit ihrem PKW BMW-Mini die Kreisstraße 27 zwischen Dreistelz und der Staatsstraße 2790, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Die PKW-Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen, so dass es mit dem Tier zur Kollision kam. Am PKW entstand hierdurch Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Das Reh flüchtete, weshalb der zuständige Jagdpächter zwecks Veranlassung einer Nachsuche verständigt wurde.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Wildflecken

Am Dienstagvormittag, gegen 10:50 Uhr, befuhr ein 58-jähriger mit seinem Honda-Kraftrad die Kreisstraße 45 zwischen Oberbach und Gefäll. Hierbei kam der Krad-Lenker alleinbeteiligt, aus bislang ungeklärter Ursache, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Wasserdurchlass. Der 58-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Am Kraftrad entstand Totalschaden i. H. v. ca. 8000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Riedenberg und Oberbach befanden sich mit ca. 14 Mann im Einsatz.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bad Brückenau unter Tel.: 09741-6060 in Verbindung zu setzen.

Aufmerksamer Bürger unterstützt Polizei:
Bad Brückenau

Am Dienstagabend, gegen 18:55 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Spaziergänger telefonisch bei der Polizei Bad Brückenau und teilte mit, dass er im Stadtgebiet von Bad Brückenau auf einen PKW Opel aufmerksam wurde, an welchem an der Fahrertüre noch der Zündschlüssel steckte. Vom Eigentümer des PKW sei nichts zu sehen, weshalb er vorsorglich die Polizei verständigte. Nachdem die Brückenauer Polizei zu diesem Zeitpunkt jedoch aufgrund anderer Einsätze gebunden war, erklärte sich der Mitteiler kurzerhand bereit den PKW ordnungsgemäß abzuschließen und seinen Spaziergang mit einem kurzen Umweg über die PI Bad Brückenau fortzusetzen. Kurze Zeit später konnte der Fahrzeugschlüssel seinen Eigentümern wieder ausgehändigt werden.