Im Würzburger Stadtrat wurde noch nicht über die Zukunft des DenkOrts Aumühle gesprochen – aber unter anderem in Hammelburg laufen die Planungen für das Mahnmal für die deportierten unterfränkischen Juden weiter. Bürgermeister Armin Warmuth:

Mit Gepäckstücken soll in den betroffenen Gemeinden und in Würzburg an die Deportationen in der NS-Zeit gedacht werden.